1,9 dTi springt nicht an

Diskutiere 1,9 dTi springt nicht an im Motor & Technik Forum im Bereich Megane 1 Forum; Hallo zusammen, ich bin neu hier und hoffe auf Rat/Unterstützung. Habe 2 Megane's einen alten 1.9 dti Megane I (98PS) und einen Megane II....

  1. M_HL

    M_HL Türaufmacher

    Dabei seit:
    27.12.2010
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    1
    Hallo zusammen,

    ich bin neu hier und hoffe auf Rat/Unterstützung.

    Habe 2 Megane's einen alten 1.9 dti Megane I (98PS) und einen Megane II.

    Meine Frage/Problem bezieht sich auf den 1.9 dTi Megane I, Bj. 99, Diesel 98 PS.

    Der sprang heute morgen plötzlich nicht mehr an.
    Habe es dann heute nachmittag mit 'Überbrücken/Starthilfe' probiert, aber auch kein Erfolg.
    Während des Überbrückens drehte der Anlasser ganz normal durch, doch nach einigen Versuchen nicht mehr, ich höre nur noch ein leises Summen (von irgendeinem Bauteil),
    und was mir aufgefallen ist, wenn ich den Zündschlüssel auf 'anlassen' drehe, dann geh der Zeiger des Drehzahlmessers nach oben.
    Hat jemand eine Idee, was das sein könnte ?

    Bin über jede Hilfe/Rat sehr dankbar !

    viele Grüße

    M.
     
  2. #2 lothar_xf, 27.12.2010
    lothar_xf

    lothar_xf Megane-Fahrer

    Dabei seit:
    11.05.2010
    Beiträge:
    365
    Zustimmungen:
    2
    Als erstes würde ich mal ein anderes Starthilfekabel ausprobieren. Oftmals sind bei den billigen Kabeln die Kabeldurchmesser zu klein--dadurch fließt nicht genügend Strom zur schwächeren Batterie. Das Problem hatte ich schon mal.

    Sollte das Problem weiterhin bestehen, Glühkerzen überprüfen!
    Ein weiterer "Problembereiter" kann der OT-Geber sein. Machmal gibts da leichte Kontaktprobleme oder die Sensoren sind einfach nur verschmutzt.
    Andere Ursachen können ein zu alter Kraftstoffilter (verschmutzt oder zu viel Wasseranteil--wenn möglich mal entwässern) oder eine undichte Stelle an den Kraftstoffleitungen sein.

    Vielleicht hilft dir auch das hier weiter:
    Manchmal Startprobleme mit 1,9dti (megane-forum.com)

    Megane1,9dti springt extrem schlecht an... (megane-forum.com)
     
  3. M_HL

    M_HL Türaufmacher

    Dabei seit:
    27.12.2010
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    1
    Hallo Lothar,

    Danke für deine Antwort.
    Das mit den Überbrückungskabeln schliesse ich mal aus, da ich mir heute neue gekauft habe, und mit diesen Kabeln drehte der Anlasser dann zuerst schon etwas schneller.
    Glühkerzen überprüfen wie geht das genau bei dem Wagen ?
    Glühkerzen, also Probleme mit dem 'Vorglühen' denke ich, sind es auch nicht, weil er die letzten Wochen, also es noch deutlich kälter war, immer gut angesprungen ist.
    Nur stand er nun die letzten 3 Tage ohne bewegt worden zu sein.

    Das mit dem 'OT-Geber' wie kann ich das genau prüfen, wo sitzt dieser OT-Geber, bzw. der Stecker dafür ?

    Kann da evtl. Feuchtigkeit/Schmutz in die Steckverbindung eindringen ?

    Und natürlich, ist der Anlasser irgendwie abgesichert, kann ich den beim 'überbrücken' überfordert haben, bzw. gibt es da eine spezielle Sicherung oder Relais der soetwas ähnliches, weil der Anlasser macht ja nun gar nix mehr ?

    Noch ne Frage, klingt evtl. etwas daneben aber trotzdem:
    ich habe dann während der Starthilfe 'Startpilot (Spray)' benutzt, in den Luftfilter gesprüht, kann/soll man das bei so einem alten Diesel überhaupt ?

    Gruß

    M_HL

    P.S.: ist das hier ein reines Megane II-Forum oder sind hier auch Fragen zum Megane I gestattet ?
     
  4. swoosh

    swoosh Megane-Kenner

    Dabei seit:
    31.01.2010
    Beiträge:
    160
    Zustimmungen:
    0
    OT-Geber sitzt über dem Schwungrad. Also zwischen Motor und Getriebeglocke. Ist ein Induktivgeber mit 2 Metallflügeln zur befestigung.
    Die alten sind schwarz und die neuen blau.

    Geht denn die Wegfahrsperre aus?
    Bei Megane 1 haben wir sehr offt das Phänomen , dass der Wegfahrsperrentyp sich von alleine im Steuergerät ändert.
    Dieser kann nur mittels Renault Clip Tester wieder auf den ursprügnlichen Typ umgestellt werden.

    Grüße
     
  5. M_HL

    M_HL Türaufmacher

    Dabei seit:
    27.12.2010
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    1
    hi swoosh,

    ja wenn ich das mal wüsste mit der 'Wegfahsperre'.
    Mir ist folgendes aufgefallen:
    Wenn die Kiste verschlossen ist, oder sogar über Schlüsselfernbedienung geöffnet, dann blinkt am Intrumentenbrett ein rotes Kontroll-Lämpchen
    Wenn ich aber starte(oder Zündung ein) dann blinkt dieses Kontroll-Lämpchen deutlich schneller, jedenfalls aus ist es nicht.
    (es ist ein rotes Kontroll-Lämpchen in der obersten Reihe wo diese ganzen Kontroll-Lämpcen sitzen).
    Ich bin den Wagen früher selber gfahren, weiss ich aber nun nicht mehr genau.
    Wie kann ich mir das vorstellen, dass sich der 'Wegfahrsperrentyp im Steuergerät' ändert ?
    Lässt sich dann die Wegfahrsperre gar nicht mehr deaktivieren, auch wenn die Kiste ganz normal mit dem Schlüssel geöffnet wird ?

    OT-Geber, weiss ich auch nicht, ob der das sein kann, geht wahrscheinlich auch nicht gerade im Stehen kaputt, oder ?
    Hast du evtl. mal ein Foto vom OT-Geber, wo der eingebaut ist ?
    Und, da ist doch bestimmt ein Kabel mit Stecker dran, das irgenwo eingesteckt wird (Steuergerät oder ähnliches) und in diese Steckverbindung, könnte da Feuchtigkeit eingedrungen sein ?
    Muss man für den Austausch des OT-Gebers Motor und Getriebe trennen ?
    Was heisst OT-Geber genau, ist das was mit 'oberer Totpunkt' ?

    Mich wundert nur eines:
    Die Kiste hat jetzt 280.000 km runter, ohne jedes Problem am Motor, lief vor 3 Tagen noch wunderbar und jetzt geht plötzlich nix mehr ?? (die letzte Fahrt war Transport des Weihnachtsbaumes, so wie jedes Jahr)
    Ich weiss gar nicht ob ich damit noch in eine Renault-Werkstatt fahren kann/soll (also ihn hinschleppen), aber ich hänge sehr an ihm.

    Gruß

    M_HL
     
  6. #6 ASpeed_xf, 27.12.2010
    ASpeed_xf

    ASpeed_xf Megane-Experte

    Dabei seit:
    11.06.2007
    Beiträge:
    1.069
    Zustimmungen:
    0
    Hi!

    Hatte früher selber auch einen 97'er Megane I. Dein Fehler liegt bei der Wegfahrsperre. Die gibt die Einspritzung nicht frei. Das Lämpchen muss beim Einschalten der Zündung ca. 3 Sekunden leuchten und dann ausgehen. Dann springt das Auto auch an.

    Wenn es schnell blinkt sobald die Zündung an ist, dann ist die Wegfahrsperre scharf. Bei mir hat es immer gereicht, einmal mit der Fernbedienung (damals noch IR) zu verriegeln und wieder zu entriegeln.

    Hoffe ich konnte dir auf dem Weg zu Fehlerbehebung helfen!
    FG, ASpeed
     
  7. M_HL

    M_HL Türaufmacher

    Dabei seit:
    27.12.2010
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    1
    Hallo ASpeed,

    ja das mit dem schnell blinkenden roten Lämpchen ist mir aufgefallen, gestern.
    Einfach mit dem Schlüssel verriegeln und entriegeln hilft in meinem Falle wohl nicht (habe ich mehrmals versucht).
    Dummerweise weiss ich nicht, wie es sonst bei der Kiste ist, weil ich seit einigen Monaten einen Megane II fahre und nur noch selten mit dem Megane I.

    Trotzdem, weitere Frage,
    nach/bei dem Überbrücken (mehr Saft eben, damit der Anlasser besser dreht) wäre er 1x fast gekommen, aber dann bzw. genau da aber blieb der Anlasser stehen, hörte sich so an, als ob der Motor 'schwergängig' odder soetwas ist (vor dem Startversuch hatte ich etwas Starthilfe-Spray in den Luftfilterkasten gesprüht).
    Was kann das denn sein, nur vom durchdrehen mit Anlasser kann doch eigentlich nix zerstört werden, oder ?
    Und nun macht es beim betätigen des Anlassers nur noch ein 'relativ leises surren' also schon so, als ob sich etwas dreht, aber eben nicht der Anlasser bzw. der Anlasser dreht den Motor nicht durch.

    Kann es sein, dass sich der Anlasser (da ist doch so ein kleines Ritzel wenn ich mich nicht täusche) zwar dreht, aber dieses Ritzel eben nicht nach vorne schnellt und in das Schwungrad eingreift ?

    Gruß

    M_HL
     
Thema: 1,9 dTi springt nicht an
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. renault kangoo 1.9 dti springt nicht an

    ,
  2. 1.9 dti springt nicht an

    ,
  3. renault megane 1.9 dti startprobleme

    ,
  4. renault laguna 1.9 dci startet nicht mit startpilot,
  5. kangoo 1.9 dti startet nicht,
  6. Renault dti diesel springt plötzlich nicht mehr an,
  7. renault megane 1.9 dti springt nicht an,
  8. scenic 1.9dti 1999 springt nicht an,
  9. megane scenic 1 9 springt nicht an
Die Seite wird geladen...

1,9 dTi springt nicht an - Ähnliche Themen

  1. Megane 3 Renault Megane 3 Schrägheck springt nicht an.

    Renault Megane 3 Schrägheck springt nicht an.: Sehr geehrten Damen und Herren, Ich bin neu hier und hoffe auf ein eventuellen Lösungsvorschlag auf mein Problem. Mein Renault Megane 3...
  2. Megane 3 Megane springt nicht an !

    Megane springt nicht an !: Habe am nachmittag schon mal den ADAC gerufen weill er schlecht ansprang wo ich los wollte ! ADAC hat dann eine Fehlerauslesung durchgeführt:...
  3. Megane 2 Auto springt nicht an

    Auto springt nicht an: hallo Freunde, ich habe ein Problem. Mein Auto ist ne Zeitlauf schlecht angesprungen und mit der Zeit wurde es immerschlimmer und jetzt geht...
  4. Megane 2 Gang springt raus

    Gang springt raus: Hallo. Bei meinen Meg 2 1.9 dCi FAP Bj 2006 springt im 6. Gang beim Beschleunigen der Gang raus. Hatte das mal jemand oder weiss was es sein...
  5. Megane 2 Springt nicht mehr an, Boardelektronik Defekt.

    Springt nicht mehr an, Boardelektronik Defekt.: Moin Moin, Megane 2 Sport 224 PS. Vorgestern war alles in Ordnung. normal angesprungen und zur Arbeit ohne Probleme. Steige gestern ein, will...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden