10 Tage mein und schon einen am Querlenker

Diskutiere 10 Tage mein und schon einen am Querlenker im Forum Quasselecke/Offtopic im Bereich Klatsch und Tratsch - ... dachte ich. Mal im Ernst, wenn man zur Deponie fährt, sollte man schon Panzerketten drauf haben. Hatte ich aber nicht. Auf dem Hof schlug ich...
A

Anonymous

Guest
... dachte ich. Mal im Ernst, wenn man zur Deponie fährt, sollte man schon Panzerketten drauf haben. Hatte ich aber nicht.

Auf dem Hof schlug ich die Lenkung einmal voll ein und spürte beim weiterrollen nach 10 Metern ein Klackern von der rechten VA. Na, dachte ich, das kennste vom Audi. das fühlt sich an wie Querlenker.

War dann aber fast nicht spürbar bei normaler Fahrt. Einige hundert Meter später das erste Mal tanken und beim Anfahren wieder das Geklacker. Vollstopp und raus genauer gucken.... was sehe ich, meine schöne Reifendecke hatte ich einen Nagel drin. Einen der Art, die nicht besonder lang sind aber einen unheimlich breiten und schweren Kopf haben. Die liegen immer richtig reifenfeindlich. Ätzend. 10 Tage und schon einen Reifen hin.

Ich zum Renaulthändler und der schickt mich einen Kilometer weiter zu einem Reifenhändler, der das dann echt freundlich für 35 Euro gergelt hat. Vulkanisiert oder geklebt? Zuerst dachte ich, dass es zu gefährlich wäre so einen Reifen zu fahren aber der Chef dort meinte, das er dafür ja in der Verantwortung steht.

Also keinen neuen Reifen, einen super Reifenhändler kennengelernt und mich gewundert, warum der Renaultmensch das nicht machen wollte. Denn dieser sagte auch "Das sind ja V-Reifen, das kann er nicht verantworten". Habe mir später gedacht, es ist ja wohl egal, ob ich mit 180 oder 220 über die Bahn "nagel".


Schöner Schreck heute gewesen. Wenn ich da nun etwas an der Achse gehabt hätte.... oh mann aber so verrichtet meine Meggi einen sehr guten Dienst und ich werde nur noch über gefegte Höfe fahren. ;o)
 
Anubis1987

Anubis1987

Megane-Fahrer
Beiträge
280
Crossi schrieb:
... dachte ich. Mal im Ernst, wenn man zur Deponie fährt, sollte man schon Panzerketten drauf haben. Hatte ich aber nicht.

Auf dem Hof schlug ich die Lenkung einmal voll ein und spürte beim weiterrollen nach 10 Metern ein Klackern von der rechten VA. Na, dachte ich, das kennste vom Audi. das fühlt sich an wie Querlenker.

War dann aber fast nicht spürbar bei normaler Fahrt. Einige hundert Meter später das erste Mal tanken und beim Anfahren wieder das Geklacker. Vollstopp und raus genauer gucken.... was sehe ich, meine schöne Reifendecke hatte ich einen Nagel drin. Einen der Art, die nicht besonder lang sind aber einen unheimlich breiten und schweren Kopf haben. Die liegen immer richtig reifenfeindlich. Ätzend. 10 Tage und schon einen Reifen hin.

Ich zum Renaulthändler und der schickt mich einen Kilometer weiter zu einem Reifenhändler, der das dann echt freundlich für 35 Euro gergelt hat. Vulkanisiert oder geklebt? Zuerst dachte ich, dass es zu gefährlich wäre so einen Reifen zu fahren aber der Chef dort meinte, das er dafür ja in der Verantwortung steht.

Also keinen neuen Reifen, einen super Reifenhändler kennengelernt und mich gewundert, warum der Renaultmensch das nicht machen wollte. Denn dieser sagte auch "Das sind ja V-Reifen, das kann er nicht verantworten". Habe mir später gedacht, es ist ja wohl egal, ob ich mit 180 oder 220 über die Bahn "nagel".


Schöner Schreck heute gewesen. Wenn ich da nun etwas an der Achse gehabt hätte.... oh mann aber so verrichtet meine Meggi einen sehr guten Dienst und ich werde nur noch über gefegte Höfe fahren. ;o)

Sowas schafft man doch oft genug;) Hatte ich auch schonmal! Gerade die Autogas-Anlage in meinem Polo drin, natürlich Ersatzreifen rausgenommen inklusive Wagenheber, da der Tank ja in der Reserveradmulde war, wollte den Wagen dann mal testen, fahr in die Stadt und werde aufeinmal durch ein merkwürdiges Klackern unruhig, dachte zuerst es sei die Gasanlage oder so, nach dem 1. Anhalten und absuchen, nichts gefunden, weitergefahren, das Klackern war immer noch da und dann durch Zufall und mit Hilfe einer Handytaschenlampe einen Nagel im Reifen gefunden. Reifenwechsel war durch den fehlenden Wagenheber und den fehlenden Ersatzreifen ausgeschlossen, hatte zwar Dichtungsmittel dabei aber damit kannte ich mich noch nicht aus und ich meine das geht auch nur mit Wagenheber etc. Also musste mein Vater mir den Ersatzreifen vorbeibringen. So viel Glück hat man auch nur einmal im Leben;) Seitdem fuhr ich immer mit einem Notrad und Taschenlampe umher;) In dem Megane habe ich auch ein vollwertiges Ersatzrad und die Taschenlampe natürlich aus;) Das prägt einen =D
 
Der Münsterländer

Der Münsterländer

Megane-Experte
Beiträge
1.493
Ich habe heute auch Sperrmüll auf dem Wertstoffhof entsorgt und den Megane -mit etwas schlechtem Gewissen- als Transporter "missbraucht". Hat sich gut geschlagen, nur erschrocken war ich, als ich die hintere Sitzflächen umgeklappt habe: Wie lange soll so ein Schaumstoffsitz ohne Metallgeflecht halten? Macht einen etwas billigen Eindruck.
Was mir aus der Entfernung noch aufgefallen ist: Viele Leute drehten sich deutlich sichtbar im Vorbeigehen nach dem Megane um und musterten den schwarzen Designkombi. ;)
Ich selbst finde den immer noch wunderschön aus jedem Blickwinkel, aber was erzähle ich euch...
 
A

Anonymous

Guest
Echt, was haben die dann in den Sitzen...ich gucke nachher mal nach. Zum Glück werden die kaum genutzt. :grin:

Na, ich hatte letzte Woche Urlaub und noch einiges am Garten und Haus gewerkelt und da hat sich der Kompaktkombi schon bezahlt gemacht. Aber zur Recyclinghof fahre ich damit nimmer.... behaupte ich jetzt mal.

Hatte nie darüber nachgedacht, wie das bei anderen Kombis gehandhabt wird aber dieses Laderaumrollo ist doch noch ganz handlich. Muß bei meinem Bruder mal schauen, der fährt seit kurzem E-Klasse Kombi 4.5 L Hubraum...kann das sein? Ich hatte den nicht auf der Mercedes Homepage gefunden. Aber der muß ja auch so ein Teil haben.

Und hatte ich nicht irgendwo gelesen, dass beim Grandtour die Rücksitze nicht eben sind mit der Ladefläche? Habe das noch nicht benötigt aber man kann doch die Sitzflächen auch noch umklappen...steht im Bordbuch! :top:
 
Thema: 10 Tage mein und schon einen am Querlenker

Ähnliche Themen

A
Antworten
1
Aufrufe
1.214
Tufi-Nbg
Tufi-Nbg
Megane_In_Blau
Antworten
5
Aufrufe
1.949
Cybermarauder
Cybermarauder
Megane_12
Antworten
3
Aufrufe
2.521
Megane_12
Megane_12
Oben