18000 Km/Jahr - Benziner oder Diesel

Diskutiere 18000 Km/Jahr - Benziner oder Diesel im Umfragen Forum im Bereich Allgemeines; Hallo zusammen! Ich wollte mal eure Meinung wissen zum Thema Benzin oder Diesel Motor. Was würdet Ihr mir bzw. jemandem empfehlen der wie ich im...

  1. #1 Anonymous, 19.06.2010
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Hallo zusammen!
    Ich wollte mal eure Meinung wissen zum Thema Benzin oder Diesel Motor.

    Was würdet Ihr mir bzw. jemandem empfehlen der wie ich im Jahr auf 18.000 Km kommt. Dabei etwa 60% Autobahn 35 % Stadt und 5% Landstraße fährt.

    Zur Zeit fahre ich ja nun einen TCE 130 der für mich im Moment im Megane der beste Motor ist im Bezug auf Preis/Leistung/Verbrauch.
    Aber nun war auch mal eine Überlegung ob es sich für mich vielleicht sogar gelohnt hätte einen Diesel zu kaufen.

    Wie ist das denn so inzwischen mit der neuen Versteuerung von Diesel Kfz? Ich habe nun Euro 5 und zahle 94 Euro/Jahr.
    Habe mit Diesel Autos keine Erfahrung was die Kosten so angeht und war bis nun der Meinung das sich bei 18000 Km im Jahr nun der Mittlere 130er Motor mit einem Verbrauch so im 8,5 Liter Bereich die beste Wahl ist.
     
  2. #2 SpikeRS250, 19.06.2010
    SpikeRS250

    SpikeRS250 Megane-Fahrer

    Dabei seit:
    27.05.2010
    Beiträge:
    418
    Zustimmungen:
    0
    Mal kurz rechnen aufgrund einiger aktueller Daten:
    Grundpreis ohne Zusatzausstattung
    MegIIIQP N&D TCe130: 21.900,-
    MegIIIQP N&D dCi 130 FAP eco²: 24.000,-
    Aufpreis 2.100,-

    Steuer:
    MegIIIQP N&D TCe130: 94,-
    MegIIIQP N&D dCi 130 FAP eco²: 68,-
    Ersparnis: 26,-

    Versicherung (KH/TK/VK): Wenn ichs richtig gefunden hab :-)
    MegIIIQP N&D TCe130: 18/21/20
    MegIIIQP N&D dCi 130 FAP eco²: 17/21/21
    Der Diesel ist auf jeden Fall ein gutes Stück teurer, Zahlenwert bleibt jetzt mal aus

    Spritverbrauch bei 18.000 km/Jahr (Preis von benzinpreis.de)
    MegIIIQP N&D TCe130: 1584l*1,431€/l=2266,704€
    MegIIIQP N&D dCi 130 FAP eco²: 1116l*1,236€/l=1379,376€
    Ersparnis: 887,324€

    Gesamtersparnis: 913,324€
    -->2.100,-/913,324=2,3--> Nach etwa 2 Jahren und 4 Monaten hat sich der Mehrpreis für dich amortisiert.
    Allerdings ist NICHT mit eingerechnet, wieviel der Mehrpreis bei der Versicherung für den Diesel beträgt. Das kann schnell mal einiges kosten. Die höheren Zinsen bei Finanzierung (höherer Preis=höherer Zinsbetrag) kann ich auch nicht so einfach berechnen, da die Modalitäten ja sehr flexibel sind bzgl. Anzahlung und Schlussrate.
     
  3. #3 v.Mahoney, 19.06.2010
    v.Mahoney

    v.Mahoney Megane-Kenner

    Dabei seit:
    22.01.2009
    Beiträge:
    238
    Zustimmungen:
    0
    Aber für den Diesel zahlst du doch mehr als 68€ Steuer....

    Ich zahle irgendwas um die 200€
     
  4. #4 Anonymous, 19.06.2010
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Hallo einzigwahre,

    ich gebe meinem Vorredner völlig recht, muss aber insoweit korrigieren, als das die Kfz-Steuer beim Diesel schon etwas teurer ist. nämlich 210 EUR statt 68 EUR (Diesel ist immer teuerer als Benziner, dafür kostet der Sprit halt weniger).

    Die Versicherung ist auch stark davon abhängig, wo der Wagen zugelassen wird. Von der Einstufung in TK her, ist der Unterschied zwischen Diesel und Benziner nicht ganz so groß.

    Ich denke aber auch, dass sich der Mehrpreis nach 2-3 Jahren gerechnet haben dürfte.

    LG
    Oppi
     
  5. #5 Anonymous, 19.06.2010
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Anderer Punkt,schon mal an Autogas gedacht?Weiss ja nicht ob du vorhast den Wagen gegen einen Diesel zu tauschen,aber Autogas wäre eine Alternative.
     
  6. #6 Anonymous, 19.06.2010
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Zunächst erst mal klasse Rechnung, danke dafür.
    Ist die Steuer echt so günstig geworden seit Mitte 2009? Da wurde die a anhand des Co2 Ausstoßes angepasst. Wusste jetzt nur nicht das es sogar so viel weniger ist. Das mit den rund 200 Euro für Steuer ist ja das alte Rechenmodell und nicht mehr up to date. So weit wusste ich schon, aber 26 Euro weniger ist doch gut zu wissen..
    Ach ja, LPG kommt nicht in frage. Auch wenn das jetzt immer ausgereifter ist und auch Tankstellen an sich genug verfügbar sind hier in meiner Region. Ich wäre da eher auf der ganz alternativen Schiene unterwegs und würde mir (wenn es dann mal echt ausgereift ist in so 4 Jahren) ein Elektroauto zu legen. Oder Hybrid aber LPG, halte mich jetzt für ein wenig altmodisch aber das nichts für mich da man das auch noch da einbauen lassen muss und alles. Ne ne, lass mal. Aber Diesel ist im Moment doch echt eine Überlegung. So der 130 Dci würde mir da schon zusagen.
    Nur jetzt so einfach meinen Wagen tauschen/verkaufen möchte ich auch nicht mehr. Wenn dann beim nächsten Wagen in 4 Jahren.

    Mein Arbeitskollege rechnet mir auch ständig seine Vorteile vom Diesel vor und ich ärgere mich schon ein wenig da der TCE nun ja nicht so sparsam ist wie ein TSI von VW.

    Wollte auch einfach nur mal Meinungen haben...
     
  7. #7 Renndiesel 1, 19.06.2010
    Renndiesel 1

    Renndiesel 1 Guest

    Mal eben zum Vergleich:

    Megane 5t 90 DCI = 142 € Steuern/Jahr

    Megane 5t 11o DCI = 142 €

    Megane 5t 130DCI = 210 €

    Megane 5t 160 DCI = 260 €

    Ergibt sich aus : 9,50 € pro 100 ccm bis 120 g/km co2 steuerfrei dann pro g/km 2 €

    zum Vergleich Benziner : 2 € pro 100 ccm ab 121 g/km co2 ebenfalls 2€ pro g/km

    d.h.

    1.6 16V 100 = 110 €

    1.6 16V 110 = 116 €

    Tce 130 = 94 €

    2.0 16 V 140 CVT = 148 €

    Tce 180 (Coupe´) = 156 €

    RS Tce 250 = 190 €
     
  8. #8 Anonymous, 19.06.2010
    Anonymous

    Anonymous Guest


    Hast Recht... habe mal einen Online Steuerrechner benutzt und tatsächlich beim 130 Dci sind es 210 Euro
     
  9. RAudi

    RAudi Megane-Profi

    Dabei seit:
    18.08.2009
    Beiträge:
    2.848
    Zustimmungen:
    2
    Wenn du so viel Autobahn fährst, rechnet sich ein Diesel bestimmt.
     
  10. Maik

    Maik Megane-Fahrer

    Dabei seit:
    07.01.2009
    Beiträge:
    459
    Zustimmungen:
    0
    Auf welcher Grundlage ist das ganze Ausgerechnet?

    Spritverbrauch bei 18.000 km/Jahr (Preis von benzinpreis.de)
    MegIIIQP N&D TCe130: 1584l*1,431€/l=2266,704€
    MegIIIQP N&D dCi 130 FAP eco²: 1116l*1,236€/l=1379,376€

    Benziner 8,8l/100km?
    Diesel 6,4l/100km?

    Finde die Rechnung zu einfach, da man den Diesel zwischen 6-7,5liter auf der AB fahren kann.
    Wie fährst Du deinen 130TCE das er 8,5 liter nimmt? nimmt er auch mal mehr/weniger?
    Wann ist dein Service fällig beim TCE? Beim Diesel 30.000km.

    So auch wenn es jetzt wieder Kritik gibt wenn ich das schreibe.
    Pack beim Diesel nochmals 500€ für eine BPC2 drauf und der Verbrauch geht um knapp 1Liter zurück + etwas mehr Leistung.

    Zum Thema Elektroantrieb. Es gibt noch nichts gutes auf dem Markt. einzig der Ampera von Opel hat aus meiner Sicht die Richtige Zwischenlösung.
    Aber Renault kommt ja mit einem Batteriewechselsystem in den nächsten Jahren ....

    Zum Thema Gasumbau. Wer einen hat umbauen lassern und das Auto läuft, soll froh sein.
    Die meisten Systeme auf dem Markt funktionieren nur bis Tempo 130hkm, darüber laufen Sie dann zumager und ein Motorschaden kann die folge sein
    wenn das System nicht mit Benzin mischen tut. Aber Egal anderes Thema.

    Zum Glück war meine Rechnung damals einfacher.
    MegII RS 10-12Liter max.
    MegIII DCI 6-8Liter max. (dafür 1h länger unterwegs nach Hause :dirol:)

    PS: schonmal an den 1,5dci gedacht?
     
  11. #11 Anonymous, 20.06.2010
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Also ich fahre ganz normal würde ich sagen. So 140 auf der Autoahn und in der Stadt echt nur 50 im 4. und 5. Gang und solche Sachen. Ist also im Durchschnitt bei 8,5 Litern. Mal mehr mal weniger eben.
    Das Interval für die Inspektion ist 24 Monate oder 30.000 Km
     
  12. #12 Higlander, 20.06.2010
    Higlander

    Higlander Megane-Experte

    Dabei seit:
    15.12.2008
    Beiträge:
    1.680
    Zustimmungen:
    0
    Ich weiß zwar nicht mehr wer es war, aber hier wurde mal dieser tolle Rechner verlinkt. Früher stand noch dabei ab wieviel KM sich ein Wagen rentiert, jetzt leider nicht mehr.
     
  13. #13 SpikeRS250, 20.06.2010
    SpikeRS250

    SpikeRS250 Megane-Fahrer

    Dabei seit:
    27.05.2010
    Beiträge:
    418
    Zustimmungen:
    0
    Erst mal sorry, hab da irgendwas im Steuerrechner falsch eingegeben :blush:
    Ja, es sind natürlich 210,- EUR... Dann werden aus 26,- Ersparnis eben Kosten von 116,- :grin:
    Wodurch in der Rechnung eine Gesamtersparnis von 771,324€ ergibt--->Dann sinds 2,7 Jahre, gut gerundet bleibts bei 3 Jahren...

    Mangels eigener Ergebnisse habe ich die offiziellen Verbrauchsangaben aus dem Renault-Konfigurator benutzt. Da dies das einzig standardisierte Verfahren ist, ist es für einen grundsätzlichen Vergleich geeigneter. Je nach Streckenprofil und Fahrweise kann sich das dann ganz gewaltig ändern, siehe diverse Verbrauchsthreads :grin:
    Von den reinen Zahlen her lohnt die BPC2 (ich nehm jetzt mal deine Angaben, also ein Liter Einsparung und 500,- EUR) einzeln auch wieder erst nach 40453km, was bei 18.000km Jahresfahrleistung bei 2,24 Jahren liegt. Den Gesamtvorteil beeinflusst sie also eher unwesentlich. Wie's dann mit Problemen bei der Versicherung usw. aussieht, weiß ich nicht, aber bitte keine Diskussion darüber :secret:
     
  14. #14 Anonymous, 20.06.2010
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Also ich lese hier jetzt öfters das sogenannte BPC2...

    Habt ihr euch schon mal die Internetseite von denen genau angesehen? Wirkt total unseriös. Das Impressum ist falsch, keine echte Steuernummer, gefakte Kundenfeedbacks.
    Wäre eigentlich mal ein Fall für das Gewerbeaufsichtsamt so etwas.
    Da ich mal eine ganze Weile als Ebay Seller gearbeitet habe fällt mir so etwas natürlich direkt ins Auge und sticht so richtig. Was steckt hinter diesem Projekt? Irgendwelche Leute die mal eben mit so etwas schnelles Geld von gut gläubigen Leuten abzocken wollen?

    Viellicht irre ich mich ja auch, aber BPC2 = 100% unseriös
     
  15. #15 Anonymous, 20.06.2010
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Ich fahre ca. 15000 KM im Jahr. Laut dem Rechner würde sich ein Diesel mehr lohnen als ein Benziner. Ich weiß nicht ob das stimmen kann.
     
Thema: 18000 Km/Jahr - Benziner oder Diesel
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. 18000 km im jahr

Die Seite wird geladen...

18000 Km/Jahr - Benziner oder Diesel - Ähnliche Themen

  1. Megane 3 Vibrieren beim Beschleunigen ab ca 60 km/h

    Vibrieren beim Beschleunigen ab ca 60 km/h: Hallo, seit nun etwa 2000km gibt es ab 60km/h im 2/3/4/5 Gang bei Vollgas ein deutliches Vibrieren´zwischen 2500 und 5000 Umdrehungen. Dies ist...
  2. Megane 3 Antriebsstrang Vibriert bei 45 bis 65 km/H im 4.Gang

    Antriebsstrang Vibriert bei 45 bis 65 km/H im 4.Gang: Hallo Leute, Das Thema habe ich schon einmal aufgegriffen. Problem ist noch das selbe, das auto vibriert pulsierend im Innenraum bei ca 50 km/H...
  3. Megane 4 Diesel und 6D Temp

    Diesel und 6D Temp: Hallo was ist eigentlich jetzt mit den Megane4 Diesel älteren Baujahrs und der 6 D Temp Problematik. Gibt es die Möglichkeit die Motoren...
  4. Megane 4 Ölwechsel schon nach 15.400 km ?

    Ölwechsel schon nach 15.400 km ?: Ich habe einen Megane 4, genau 12 Monate alt. Er hat 15.400 km. Heute habe ich das Auto zur Wartung in eine Renault-Werkstatt gebracht. Dort wurde...
  5. Megane 3 GT 220 Pulsierendes Vibrieren nur bei 50 km/H

    GT 220 Pulsierendes Vibrieren nur bei 50 km/H: Hallo liebe Mitglieder, ich habe seid kurzen einen Megane 3 GT 220 Bj 2015 mit 40.tkm auf der Uhr. Das Auto ist Perfekt für mich, nur ein...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden