Megane 2 2,0 Benziner: Motor ruckelt und hat kaum Leistung

Diskutiere 2,0 Benziner: Motor ruckelt und hat kaum Leistung im Motor & Getriebe Forum im Bereich Technik; Tja, ich faß es nicht. Wir haben unseren Megane CC gerade vor einer Woche gekauft und mehrere Tage völlig ohne Probleme um's Dorf gefahren, doch...

  1. #1 Powerslider, 03.11.2018
    Zuletzt bearbeitet: 03.11.2018
    Powerslider

    Powerslider Türaufmacher

    Dabei seit:
    28.10.2018
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    1
    Tja, ich faß es nicht.

    Wir haben unseren Megane CC gerade vor einer Woche gekauft und mehrere Tage völlig ohne Probleme um's Dorf gefahren, doch gestern ruft mich die Frau an und berichtet "da sind drei orange Lampen an und das Auto ruckelt". Ich dachte mir so "Och nööö!" und schaue mir das an:

    Lampen_An_klein.jpg

    Die Karre hört sich an, als wenn sie nur auf drei Pötten läuft, die Warnlampen für Motorsteuerung, ESP und Werkstattbesuch sind an.

    Wenn man den Wagen aus und wieder an macht, sind die Warnlampen erst mal wieder aus. Manchmal kommt man einige km weit ohne irgendwelche Warnlampen, meist geht nur die Motorsteuerungs-Warnlampe an, manchmal zusätzlich die ESP Lampe (und das finde ich besonders seltsam, was hat das ESP mit Fehlzündungen zu tun?)

    Heute, einen Tag später mal zum Kumpel um die Ecke, Hobbyschrauber, der hat einen OBD Tester angeschlossen und der meint "Zerstörerische Fehlzündung auf Zylinder 1". Dann haben wir mal auf Verdacht eine andere Zündspule auf den 1. Zylinder gebaut, die er noch rumliegen hatte, aber das hat nix geändert.

    Nun habe ich das Forum nach "ruckeln" abgesucht und festgestellt, es gibt eine Menge anderer Kollegen mit dem Problem und die überwiegende Meinung, daß das Problem an der Zündung liege und einfach abzustellen sei, im schlimmsten Fall Zündkerzen und Zündspulen neu und Ruhe ist.

    Am Freitag will der Hobbyschrauber mal die Drosselklappe ausbauen und reinigen. Aber irgendwie fehlt mir die Zuversicht, daß die Drosselklappe an einem Zündungsproblem schuld sein soll...

    Sollte man auf Verdacht mal die Zündkerzen und Zündspulen tauschen? Scheinen ja nicht so besonders teuer zu sein.

    Generelle Frage: Sind die Karren eher gutmütig zum Schrauben oder sollte man besser direkt zur Renault-Werkstatt damit?

    Fragen über Fragen, bin dankbar über jeden hilfreichen Kommentar, Hinweis oder Erfahrungsbericht.
     
  2. Anzeige

  3. Libi

    Libi Einsteiger

    Dabei seit:
    18.11.2009
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    1
    Zum Ruckeln kann ich dir nur soviel sagen, dass es bei meinem 1,9 dci vor ein paar Jahren der Luftmassenmesser war. Es kann aber auch ein anderer Sensor sein. In der Regel kann man die Stecker der Sensoren abziehen (immer nur einen} und sehen was der Wagen dann macht. Es kommt dann zwar zu einer Fehlermeldung, aber das Steuergerät arbeitet meist mit Standardwerten weiter. Damit hatte ich damals meinen defekten Luftmassenmesser diagnostiziert. Zum Schluss abgelegte Fehlermeldungen löschen!

    Bei meinem letzten Benziner waren es die Zündkabel, die für das Ruckeln verantwortlich waren. OT-Geber kann es auch sein, usw

    Libi
     
  4. #3 Powerslider, 03.11.2018
    Powerslider

    Powerslider Türaufmacher

    Dabei seit:
    28.10.2018
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    1
    [Stecker der Reihe nach abziehen]
    Auch 'ne interessante Vorgehensweise... ;-) Ich denke mir halt, wenn die Karre auf einen Pott nicht richtig läuft, dann kann es eigentlich nur die Zündkerze oder Zündspule von diesem Pott sein. Es ist auch ziemlich plötzlich passiert, d.h. fehlende Kompression schließe ich mal aus. Obwohl - könnte man auch mal messen. Hm... Ich werde berichten.
     
  5. Oliver

    Oliver Megane-Profi

    Dabei seit:
    02.08.2004
    Beiträge:
    2.713
    Zustimmungen:
    55
    Mal auch noch die Zündspule auf Zylinder 4 mit tauschen, 1 + 4, sowie 2 + 3 laufen gekoppelt. Luftmassenmesser hat der Benziner nicht und die Drosselklappe halte ich auch nicht für den Übeltäter. Ach ja, und bei Renault ist der Zylinder Nr. 1 der an der Schwungscheibe, nicht der am Zahnriemen.
     
  6. Libi

    Libi Einsteiger

    Dabei seit:
    18.11.2009
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    1
    Auch bei einer defekten Zündspule kann man durch Abziehen ermitteln, welche Zündspule defekt ist.
    Ziehe erst die von dir vermutete ab. Ändert sich im Motorlauf nichts, wieder aufstecken und andere abziehen. Jetzt müsste der Motorlauf noch schlechter werden, bzw. aus gehen usw.

    Aber nicht immer ist der Fehler der naheliegendste - das habe ich in nun 10 Jahren MCC gelernt.
    Dein Motor hat einen Oberen Totenpunkt Geber und je nach Motorvariante einen Nockenwellenpositionsgeber. Stimmt etwas mit dem Signal nicht, kann der Motor nicht richtig laufen.
    Da helfen auch neue Zündspulen nichts.
    Der Renault meiner Frau hatte Probleme mit dem OT-Geber. Wurde der Wagen im Sommer betriebswarm abgestellt, sprang er nicht oder nur schlecht an. Unser Freundliche hat mir dann gezeigt wo der Geber sitzt und wie man ihn reinigt. Das waren 5 Minuten. Das wars.
     
  7. Oliver

    Oliver Megane-Profi

    Dabei seit:
    02.08.2004
    Beiträge:
    2.713
    Zustimmungen:
    55
    Das mit dem Abstecken der Zündspulen ist so eine Sache, weil die Motorsteuerung zum Schutz des Katalysators auch die Einsprittung auf dem entsprechenden Zylinder abschaltet und erst wieder nach Klemmenwechsel erneut frei gibt. Der OT-geber würde sich anders bemerkbar machen, eher so wie von dir beim Auto deiner Frau beschrieben.
     
  8. #7 Powerslider, 03.11.2018
    Powerslider

    Powerslider Türaufmacher

    Dabei seit:
    28.10.2018
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    1
    Super Hinweise. Wir haben die Zündspule an dem Zylinder am Zahnriemen gewechselt, weil die mit weißem Edding mit "1" markiert war. Dann war das wohl die Falsche. Das werde ich gleich morgen früh mal korrigieren und die richtige Zündspule wechseln und dann berichten.
     
  9. Libi

    Libi Einsteiger

    Dabei seit:
    18.11.2009
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    1
    Hallo Oliver, ist doch eigentlich noch besser, wenn im abgesteckten Zylinder kein Krafstoff eingespritzt wird.
    Dann hätte ich noch weniger Bedenken, dass so durchzuführen.
    Aber danke auch von mir für den Hinweis mit der Zylinderreihenfolge. Wenn der Benziner meiner Frau mal das Problem hat...
    Bin auf jeden Fall gespannt auf das Ergebnis Marcel.

    Achim
     
  10. #9 Powerslider, 04.11.2018
    Zuletzt bearbeitet: 04.11.2018
    Powerslider

    Powerslider Türaufmacher

    Dabei seit:
    28.10.2018
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    1
    So, jetzt habe ich noch mal einen Test gemacht. Habe am 4. Zylinder (also am Zahnriemen) die alte Zündspule wieder zurückgebaut und die Ersatz-Spule am 1. Zylinder (also am Schwungrad) eingebaut. Damit lief das Auto ca. 5km problemlos, dann fing das Ruckeln aber wieder an und ging nicht mehr weg. Auf einer kleinen 10km Testrunde hatte ich ca. zwei mal die Motorkontroll-Leuchte an, aber sie ging dann relativ schnell wieder aus. Wenn das Ruckeln anfängt, dann fängt es schlagartig an und wenn es aufhört, dann hört es schlagartig auf und dann hat der Motor auch direkt wieder normale Leistung, d.h. es ist jedenfalls kein pemanenter Fehler.

    Ich werde am Montag versuchen, in einer Renault-Werkstatt mal einen Termin zu bekommen, so daß sich jemand mit mehr Ahnung das mal anschaut.
     
  11. Oliver

    Oliver Megane-Profi

    Dabei seit:
    02.08.2004
    Beiträge:
    2.713
    Zustimmungen:
    55
    Es ist halt umständlich, weil man immer Zündung aus, Nachlauf abwarten und dann wieder starten muss. Außerdem sind die Spulen wie ich schrieb in Reihe geschaltet, also Zyl 1 und 4, sowie 2 und 3, das macht es auch nicht leichter. Dadurch können sich so auch Primärkreis-Probleme mit der Spule auf beispielsweise Zyl 4 auch auf Zyl 1 bemerkbar machen.
    spulen.jpg
     
  12. #11 Powerslider, 06.11.2018
    Powerslider

    Powerslider Türaufmacher

    Dabei seit:
    28.10.2018
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    1
    So, seit gestern ist er in einer Renault-Werkstatt. Ich werde berichten, wie das ausgegangen ist.
     
  13. Oliver

    Oliver Megane-Profi

    Dabei seit:
    02.08.2004
    Beiträge:
    2.713
    Zustimmungen:
    55
    4x neue Spulen und Kerzen....;)
     
  14. Powerslider

    Powerslider Türaufmacher

    Dabei seit:
    28.10.2018
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    1
    So - Auto ist in der Werkstatt untersucht worden - da war wohl ordentlich Wasser in den Zündkerzen-Schächten. Vermutlich eine unprofessionelle Motorwäsche. Die werden jetzt in der Werkstatt die Schächte trockenlegen und säubern und dann die Zündkerzen tauschen und dann sind sie recht zuversichtlich, daß das Problem dann weg ist. Gleichzeitig werden die nicht mehr funktionierenden Türschalter außen getauscht und alle Glühbirnen vorn gewechselt (da waren alle Standlichter ausgefallen und man muß wohl die Stoßstange dafür lockern). Außerdem wird die hängende Fahrertür gerichtet und das ganze Auto mal durchgesehen. Der Schrauber schuldet mir noch einen Gefallen und so soll's wohl nicht zu teuer werden. Wir hoffen mal das Beste, nächste Woche soll's fertig sein.
     
  15. Anzeige

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findest du Infos, Antworten und Zubehör zu deinem Renault Megane.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. Oliver

    Oliver Megane-Profi

    Dabei seit:
    02.08.2004
    Beiträge:
    2.713
    Zustimmungen:
    55
    Hattet ihr das mit dem Wasser nicht schon gesehen, als ihr die Spulen getauscht habt?
     
  17. #15 Powerslider, 11.11.2018 um 11:40 Uhr
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 11.11.2018 um 12:58 Uhr
    Powerslider

    Powerslider Türaufmacher

    Dabei seit:
    28.10.2018
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    1
    Nein. Die Kanäle standen jedenfalls nicht so voll, daß es einem auffiel, wenn man einfach nur die Zündspulen tauscht. Ich hab' auch nicht direkt danach gesucht, weil der Motor ja abgedeckt ist und auch die Zündspulen so eine Gummi-Kappe haben, ich bin nicht auf die Idee gekommen, daß das der Fall sein könnte. Aber ich ich bin auch eher Computerfachmann und beim Auto engagierter Hobbyist. ;-)
     
    Oliver gefällt das.
Thema:

2,0 Benziner: Motor ruckelt und hat kaum Leistung

Die Seite wird geladen...

2,0 Benziner: Motor ruckelt und hat kaum Leistung - Ähnliche Themen

  1. Megane 3 Zündaussetzer beim TCE 130 1,4 L Motor

    Zündaussetzer beim TCE 130 1,4 L Motor: Hallo.. mich hat es jetzt auch getroffen gehabt , bei meinem Megane 3 CC , 72.000 Km. Bj. 2011 . Nachdem Abgas und ESP Störungsleuchten dauernd...
  2. Motor startet sporadisch nicht

    Motor startet sporadisch nicht: Hallo zusammen, ich stehe vor einem für mich nicht lösbaren Problem. Mein Renault Megane 2 1.6 Bj 2003 will sporadisch nicht mehr starten. Er...
  3. Megane 3 Motor dreht, sprint aber nicht an!

    Motor dreht, sprint aber nicht an!: Guten Abend/Tag an alle Forum-Nutzer :), Ich fahre meinen Renault Megane 3 1.4 Tce jetzt seit 1,5 Jahren:). Zurzeit hat er 185 tkm. auf der Uhr,...
  4. Megane 3 RS (TCe 265): Motor hat keine Leistung mehr, geht im Leerlauf aus

    RS (TCe 265): Motor hat keine Leistung mehr, geht im Leerlauf aus: Hab es bei den SportRenault-Jungs auch schon gepostet, vielleicht hat hier jemand noch eine Idee: bin heute auf die Autobahn gefahren, auf der...
  5. Megane 2 Motor stottert zwischen 5.000 und 6.000 Umdrehungen.

    Motor stottert zwischen 5.000 und 6.000 Umdrehungen.: Guten Tag Megane Freunde, Seit letzter Woche habe ich ein gravierendes Problem mit meinen Renault Mégane CC 1.6 Benziner Schalter. Sobald ich...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden