2.0 tCe 220 ruckelt im Leerlauf

Diskutiere 2.0 tCe 220 ruckelt im Leerlauf im Motor & Getriebe Forum im Bereich Technik; Moin Leute, ich möchte gerne wissen ob es normal ist das mein Motor im Stand bei Leerlauf leicht ruckelt? Irgendwie ist es so als wenn er unrund...

  1. #1 Kuni, 01.10.2017
    Zuletzt bearbeitet: 21.11.2020 um 13:19 Uhr
    Kuni

    Kuni Einsteiger

    Dabei seit:
    28.08.2017
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    8
    Moin Leute,

    ich möchte gerne wissen ob es normal ist das mein Motor im Stand bei Leerlauf leicht ruckelt?
    Irgendwie ist es so als wenn er unrund läuft, bei der Fahrt kommt es mir manchmal so vor als wenn er das auch hat.
    Gerade beim rollen im Stau, im 1. oder 2. Gang mit Standgas stottert er ziemlich oft.

    Mir sagte mal jemand das ist normal, und bei so einem "hochgezüchteten Motor" normal.

    Mich würde aber interessieren ob Ihr das auch so habt.

    Ps. ich tanke immer normal Super, mit Super+ ist es aber auch so.

    Danke und Grüße Kuni
     
  2. #2 Cybermarauder, 01.10.2017
    Cybermarauder

    Cybermarauder Megane-Kenner

    Dabei seit:
    10.08.2012
    Beiträge:
    215
    Zustimmungen:
    27
    Hallo, kann nur sagen, dass meiner auch etwas eigenwillig ist. Besonders in der Früh wenn er noch kalt ist.
    Wurde hier im Forum aber schon mal diskutiert.

    Wurde auch schon von Mitfahrern gefragt, ob ich nicht Auto fahren kann.
    Das mit dem Stau rollen kenn ich auch, vor ein paar Wochen von Kroatien heim und an der Grenze zu DE mal wieder kurze Stau´s.
    Hat sich mein Megane, nach dem ich kurz die Kupplung treten musste und gleich wieder los lies, dermaßen verschluckt und ruckelte wie wild.
    Finde, mein TCE180 war hier nicht so zickig, obwohl die Modellreihe ja gleich ist.

    Gruß
    Thomas
     
  3. #3 Sperni2, 01.10.2017
    Sperni2

    Sperni2 Megane-Profi

    Dabei seit:
    20.06.2004
    Beiträge:
    2.211
    Zustimmungen:
    69
    Macht meiner auch, im Stadtverkehr vor der Ampel bockt er manchmal wie ne Ziege. Ist aber nicht immer.
    Wenn er kalt ist läuft er im Leerlauf auch sehr ruppig.
     
  4. Kuni

    Kuni Einsteiger

    Dabei seit:
    28.08.2017
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    8
    Moin,
    ja er springt dann richtig und schaukelt sich auf beim rollen so das ich die Kupplung treten muss.
    Macht er aber auch wenn er richtig warm ist...
    Dann bin ich ja schon mal etwas beruhigt das es nicht nur bei mir so ist.

    Komisch nur das er so leicht ruckelt im Stand als wenn er unrund läuft.

    Gruß Kuni
     
  5. #5 Chris_CC, 02.10.2017
    Chris_CC

    Chris_CC Megane-Fahrer

    Dabei seit:
    13.04.2015
    Beiträge:
    816
    Zustimmungen:
    214
    Kuni, keine Panik, wie die anderen schon sagen! Hab mir am Anfang auch einen Kopf gemacht, weil der GT180 das nicht hatte. Ich hab mich selbst gefragt, ob ich eigentlich zu blöd für das Gas-Kupplungsspiel bin. Zugegebenermaßen sind die Reflexe in der Hinsicht schneller geworden und wenn er wieder ganz arg ruckelt, v. a., wie du auch schon schreibst, beim Kaltstart an kalten Tagen, ist die Kupplung mittlerweile schneller getreten und das "Problem" gelöst. Bei den RS-Fahrern kennt das jeder, also wirklich kein Grund zur Besorgnis. Auch beim langsamen Rollen im Stau, vor Ampeln o. Ä. kommt das vor, auch wenn er warmgefahren ist.
    Unrunder Leerlauf und Verschlucker auf den ersten Metern gehören bei dem Motor zum guten Ton. :mrgreen:

    Hier wurde das unter anderem auch schon diskutiert:
    Megane RS Kaltstartprobleme / läuft unrund / normal?!
     
    Cybermarauder gefällt das.
  6. #6 Kuni, 02.10.2017
    Zuletzt bearbeitet: 05.10.2017
    Kuni

    Kuni Einsteiger

    Dabei seit:
    28.08.2017
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    8
    Moin,

    das beruhigt mich und freu mich eigentlich gleichzeitig das nichts defekt ist. Habe den Megane ja noch nicht so lange und muss mich einfach dran gewöhnen ;)
    Beim Astra Turbo ist mir das auch so aufgefallen. Bin wohl etwas zu verwöhnt kenne das so halt nicht von allen anderen Autos bisher.
    Beim beschleunigen hat er manchmal leichte ruckler beim Durchzug, denke das hängt dann auch mit zusammen.

    Danke für Euer Feeedback. VG Kuni
     
  7. #7 Kuni, 21.11.2020 um 13:34 Uhr
    Zuletzt bearbeitet: 21.11.2020 um 13:57 Uhr
    Kuni

    Kuni Einsteiger

    Dabei seit:
    28.08.2017
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    8
    Moin,
    nach knapp 3 Jahren wollte ich mal Feedback zum Thema geben.
    Das Ruckeln habe ich immer noch, im Leerlauf jetzt ziemlich stark als wenn er nur auf 3 Pötte läuft.
    Zwischenzeitlich habe ich 2. verschiedene Benzin Aditive benutzt um das Einspritzsystem und Ventile zu reinigen.

    Gebracht hat es gefühlt nichts, momentan bin ich von Super auf Super+ umgestiegen, aber auch hier keinerlei Veränderung.
    Dazu kommt wenn man auf die Bahn auffährt zB. im 3. oder 4. Gang und mal richtig durchdritt, rasselt der Motor und hört sich angestrengt an.
    Natürlich warm gefahren sie wie ich es immer mache.

    So langsam mache ich mir doch Gedanken, vielleicht liegt es an einer Einspritzdüse oder Zündspule.
    Hoffe es bahnt sich kein Motorschaden an, kein Wasser oder Ölverbrauch festgestellt.

    Auch wenn es "normal" sein soll, habt Ihr noch eine Idee oder Lösungsansatz?

    Danke und Gruß aus Hamburg
    Sascha
     
  8. Chris_CC

    Chris_CC Megane-Fahrer

    Dabei seit:
    13.04.2015
    Beiträge:
    816
    Zustimmungen:
    214
    Hey Sascha,

    ich will nichts kleinreden oder ausschließen, dass bei dir was sein könnte. Was das Ruckeln angeht, kann ich dich allerdings immer noch beruhigen. Kenne keinen GT220-Fahrer und viele (!) RSler, bei denen das – mal mehr mal weniger – der Fall ist. Meiner hat auch immer einmal wieder Tage dabei, wo er sich nach dem Start einen Abzappelt, und das so richtig, so dass die Drehzahl von 700–knapp 2000 U/Min springt, bis er sich dann nach 5–10 Sekunden fängt.
    Ein Rasseln gab es bei mir eine Zeit lang auch, was mich ebenfalls beunruhigt hat. Das war dann aber irgendwann wieder verschwunden, nachdem ich in allen möglich Situation gelauscht sowie den Motorraum im Leerlauf und bei Gasannahme abgehorcht hatte.
    Das mit dem Durchtreten hängt aus meiner Sicht von der Drehzahl ab. Wenn ich da nur 200 U/Min. unter dem idealen Punkt bin, ist der ganze Beschleunigungsvorgang gefühlt sacklangsam. Der Turbo hat (vor allem mit den originalen Kennfeldern) doch seine Gedenksekunde in manchen Situation, Twinscroll hin oder her. ;)

    Wenn Öl- und Wasserstand in Ordnung sind, halte ich das mit dem Motorschaden ebenfalls für sehr unwahrscheinlich. Wie siehts denn mit den Kerzen aus? Wegen der Additive kann ich keine Erfahrungen teilen. Ich habe seit drei Jahren den PowerDeal bei Shell und somit bei 100 Oktan immer ein angeblich Ablagerungen reduzierendes Additiv mit im Tank. Was das ausmacht, keine Ahnung.

    Beste Grüße

    Chris
     
    feisalsbrother gefällt das.
  9. Kuni

    Kuni Einsteiger

    Dabei seit:
    28.08.2017
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    8
    Moin Chris,

    die Zündkerzen sind vor 2 1/2 Jahren vor 25 tkm neu reingekommen. Natürlich die NGK Zündkerzen 95820 / IFR7X8G.
    Zahnriemen und Wasserpumpe gewechselt im März diesen Jahres, gerade den Kühlmittelstand kontrolliert > alles gut.

    Wahrscheinlich hast Du einfach recht und man hört Flöhe husten, dann ist es einfach normal und man muss sich mit abfinden.

    aktuell 126 tkm auf der Uhr

    Danke und Grüße Sascha
     
Thema: 2.0 tCe 220 ruckelt im Leerlauf
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. megane 3 rs motor ruckelt

    ,
  2. megane 3 rs stottert im stand

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden