Megane 3 Anhängerkupplung Selbstmontage Erfahrungen

Diskutiere Anhängerkupplung Selbstmontage Erfahrungen im Selbsthilfe Forum im Bereich Tuning & Styling; Hallo, auch wenn es schon einen Thread zur Anhängekupplung gibt, möchte ich hier gerne meine Erfahrungen von gestern kundtun. A. ALLGEMEINES...

  1. #1 schorschi, 02.06.2012
    schorschi

    schorschi Türaufmacher

    Dabei seit:
    31.05.2012
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, auch wenn es schon einen Thread zur Anhängekupplung gibt, möchte ich hier gerne meine Erfahrungen von gestern kundtun.

    A. ALLGEMEINES

    Also ich habe die Anhängerkupplung an meinem neuen Grandtour (1,5 DCI, EZ 4/2012) zusammen mit einem Bekannten montiert. Vorab: Eine Hebebühne ist dabei sehr sehr hilfreich!!!

    Montiert wurde: Die starre AHK von GDW (Ref. 1779 für Megane Grandtour ab 6/2009). GDW ist ein belgischer Hersteller und vielleicht daher für französische Autos gar nicht mal so schlecht. Eigentlich sollte eine Thule dran, aber die können aktuell weder eine starre noch eine abnehmbare liefern und es scheint da irgendwelche tiefgreifenden technischen Probleme zu geben.

    Als Elektrosatz wurde der fahrzeugspezifische von Jäger (Nr. 748710, 13 polig) verwendet. Alternativ wäre noch der 7-polige Jäger (Nr. 737010) möglich.

    Zur Passform und Verarbeitung: AHK von GDW: Na ja, die Oberflächen haben wir noch mal mit der Sprühdose nachlackiert, weil da doch schon ein paar größere Macken im Lack waren. Die AHK ist geschraubt und macht einen sehr soliden Eindruck. Allerdings gab es bei den Trägerschrauben im Kofferraum Abweichungen von fast einem halben Zentimeter. Das kann aber auch an der Serienstreuung von Renault liegen, muß man eben hinfummeln.

    Größter Vorteil der AHK ist, dass man die Stoßstange nicht ausschneiden muss (ich sags ja, Belgier und Franzosen!). Außerdem kann man da wohl ruck zuck auch noch eine horizontal abnehmbare AHK raus basteln (optional bei GDW erhältlich!).

    Zum Jäger-E-Satz: Erstklassige Verarbeitung und alles (insb. die Steckverbindungen) passt super. Einziger Kritikpunkt: An der Gummimuffe vor der Steckdose der AHK sollten 10 Kabel einzel durchgeleitet werden. Das geht besch... und daher wurde einfach in der Mitte ein Loch gebohrt und alles nachher mit selbstverschweißendem Klebeband abgedichtet. Der E-Satz funktioniert topp ohne irgendwelche Probleme und auch der kleine Bordcomputer hat bisland nicht gemeckert.

    Zur Montage: Siehe mein nächster Beitrag!
     
  2. #2 schorschi, 02.06.2012
    schorschi

    schorschi Türaufmacher

    Dabei seit:
    31.05.2012
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    B. Montage E-Satz

    Also wie gesagt, Hebebühne wäre gut.

    Für die Montage des Jäger-E-Satzes sind fast die gesamten Innenverkleidungen an der linken Seite des Fahrzeugs zu demontieren. Also vom Kofferraum bis zum Fahrersitz. Ist eigentlich alles ganz gut in der Anleitung erklärt, aber trotzdem sehr nervig.

    Daneben müssen noch die beiden Rückleuchten neben der Heckklappe raus. Geht eigentlich recht einfach, da diese jeweils mit 2 großen Plastikrändelschrauben von innen befestigt sind. Diese kann man von Hand lösen. An der rechten Seite muss keine Verkleidung demontiert werden, da es über den Rändelschrauben zwei herausnehmbare Einsätze gibt.

    Der E-Satz wird nach Montage der AHK (s. u.) montiert. Dabei geht es vom rechten Rücklicht außen über die AHK-Stange zum linken Rücklicht und dann durch den Gummistopfen (original wird entfernt, am E-Satz ist einer dran!) nach links innen. Hier hängen dann die Schaltgeräte des E-Satzes (Blinkerrelais etc.). Bei den Steckverbindungen kann man eigentlich wenig falsch machen. An den Rücklichtern werden die Leitungen dann über die Jäger Doppelstecker neu verteilt , d. h. einmal in die Rücklichter und einmal zur AHK. Alle Stecker passen wie gesagt erstklassig!

    Schließlich müssen die Relais des E-Satzes noch mit Strom versorgt werden, diesen holt man sich normalerweise im Sicherungskasten, d. h. der Kabelstrang müsste eigentlich über die gesamte linke Fahrzeugseite entlang bis nach vorne gelegt werden. Am Sicherungskasten ist dann ein freier Steckplatz (Mitte ganz unten, wird nach Abschluss der Montage mit beim E-Satz beiliegender 20A-Sicherung bestückt).

    Ganz wichtig: : Es ist überhaupt nicht notwendig bis zum Sicherungskasten zu gehen (Danke für den Tipp hier im Board!). Auf der Höhe des Fahrersitzes liegt im Kabelstrang ein Lila Kabel (genau gesagt war es Lila-Rosa). Dieses Kabel geht vorne zum genannten Steckplatz im Sicherungskasten. Also Kabel einfach kappen und hier nach Anleitung die Steckverbindung für den E-Satz einbauen.

    Ach ja: Ich habe bei der Montage (entgegen der Anweisung) nicht die Batterie abgeklemmt. Weil das Lila Kabel ist bis zum Einbau der Sicherung tot und bei den Steckverbindern hinten kann ja eigentlich wenig passieren. Einfach alles fertig montieren und erst ganz zum Schluss die 20A-Sicherung rein und gut ist! Wer da Angst hat oder unerfahren ist, sollte aber vielleicht doch besser die Batterie abklemmen.

    Zur Montage der AHK: Siehe mein nächster Beitrag!
     
  3. #3 schorschi, 02.06.2012
    schorschi

    schorschi Türaufmacher

    Dabei seit:
    31.05.2012
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    C. Montage AHK

    Für die Montage der AHK muss die Stoßstange runter. Dafür zunächst alle Schrauben der Kunststoffeinsätze in den beiden Radkästen hinten lösen. Diese müssen aber eigentlich nicht vollständig demontiert werden, d. h. der Plastikkram kann grundsätzlich drin bleiben.

    Einziges Problem: Im oberen Bereich der Radkästen sitzt eine Torxschraube, welche die Außenkante des Kunsstoffstoßfängers von unten fixiert. Hier kommt man besch... dran, aber wenn jemand den Radkasteneinsatz etwas zur Seite drückt und mithilft geht es schon irgendwie. Außerdem ist der lackierte Stoßfänger in diesem Bereich (= Anschluss an die Karosse) mit Rastnuten versehen, d. h. man sollte bei der Demontage und Montage vorsichtig sein und am Besten zu zweit.

    Nach der Demontage der Rückleuchten im Heck (s. o. bei E-Satz) kommt man auch noch an je eine Sechskantschraube ran, die den Stoßfänger von oben halten. Außerdem gibt es von unten noch ein paar Schrauben. Also alles lösen bevor man den Stoßfänger vorsichtig zur Seite legt.

    Die eigentliche Alu-Stoßstange liegt dahinter und ist nach Lösen von ein paar Muttern leicht zu entfernen. Diese wird allerdings später nicht mehr benötigt, bzw. eingebaut. An deren Befestigungspunkten sind auch die Verschlüsse für die Hohlräume im Fahrgestell bzw. Kofferraum angebracht. Wenn man diese entfernt hat, sieht man den Durchlass für die AHK-Befestigung. Jeweils einer rechts und links. Hier wird jeweils ein Halteträger der AHK eingeschoben. Innen im Kofferraum sind die Klebepads zu entfernen, dann sieht man die Bohrungen für die Schrauben mit denen die AHK-Halter (innen vom Kofferraum her) angeschraubt werden. Es sind auf jeder Seite zwei, wobei zu beachten ist, dass an der linken Seite 1x von außen (also vom Rad her) zu schrauben ist. Hier gibt es aber (von links außen vor dem Radkasten einen Gummistopfen), nach dessen Entfernung man recht gut mit der Ratsche von außen an die Schraube ran kommt.

    Besonderes Problem: Im linken Hohlraum kommt von unten eine Schraube hoch (Auspuffhalter!), diese also erst weit genug rausdrehen bevor der AHK-Träger eingeschoben wird. Und nachher nicht vergessen wieder fest zu ziehen!

    Weiteres Problem: Die Schraubenlöcher im Fahrzeug und die in den Trägern sind nur schwer in Übereinstimmung zu bringen. Daher am Besten die beiden Träger nur sehr lose mit der AHK-Stange verbinden und alles zusammen einschieben. Dann kann man alles noch einigermaßen hinfummeln und zum Schluß dann erst festziehen.

    Ganz wichtig wegen Wassereinbruch: Nicht vergessen die beiden Karosserie-Durchgänge für die AHK-Träger sehr gut abzudichten (Siehe Wasserthread hier im Board!). Das gleiche gilt für die 3 Schrauben auf jeder Seite (=6 insgesamt). Mit denen war die ursprüngliche Alu-Stoßstange fest und eigentlich werden diese für die AHK nicht mehr benötigt. Aber leider sind diese von innen großflächig in Gummi gelagert, wodurch sehr viel Wasser eindringen kann. Daher müssen die Muttern unbedingt wieder von außen festgezogen werden (am besten mit großen Karosseriescheiben oder den speziellen Gegenplatten der AHK). Ansonsten läuft von über die Regenrinne im Heck das Wasser an den Schrauben entlang nach innen. Also unbedingt beachten: Die inneren Gummilagerungen der Schrauben können nur bei angezogenen Muttern (und mit Gegendruck von außen) dauerhaft wasserdicht werden. Zur Sicherheit auf jeden Fall auch die Muttern und Schrauben von außen gut mit Karosseriedichtmasse (oder Silikon) einschmieren!

    Zum Ende noch E-Satz anschliessen und den eigentlichen Schweinehaken anschrauben. Montage in umgekehrter Reihenfolge. Das wars erstmal von meiner Seite, vielleicht nutzen die Tipps ja jemanden, der sich auch selbst rantraut ...
     
  4. Gessi

    Gessi Megane-Profi

    Dabei seit:
    16.10.2009
    Beiträge:
    6.410
    Zustimmungen:
    18
    :top:
     
    Christelli gefällt das.
  5. #5 schorschi, 02.06.2012
    schorschi

    schorschi Türaufmacher

    Dabei seit:
    31.05.2012
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Ach ja, und ich mache hier keine Werbung für GDW oder Jäger. Ich denke die Ausführungen gelten grundsätzlich für jede AHK (Wesfalia, Thule, etc,). Egal ob starr oder abnehmbar.

    Beim Elektrosatz bin ich aber reingefallen, als ich mir zunächst eine AHK mit angeblich "fahrzeugspezifischem" E-Satz beim Billiganbieter "AHK-Preisbrecher.de"(= Firma Beeken in Norddeutschland) bestellt hatte. Fahrzeugspezifisch war da rein gar nichts, also alles nur einzelne Kabel in Meterware mit Einschneideverbindern. Angeblich wegen "sich ständig ändernder Stecker der Fahrzeughersteller". In Wirklichkeit war das aber ein günstiger Universalsatz, bei dem einfach in der Einbauanleitung ein Bild des jeweiligen Fahrzeugs mit rein kopiert wurde. Und Schwupps, wurde aus dem Uni-Satz ein fahrzeugspezifischer und damit auch ein vermeintlicher Kampfpreis möglich.

    Wer also keine Lust dazu hat, seinen Kabelbaum mit zweifelhaften Einschneideverbindern zu zerstören und sich - neben dem sehr schwierigen Einbau - evtl. nachher auch noch mit Elektroproblemen rumschlagen zu müssen, dem bleibt eigentlich fast nur der passende E-Satz von Jäger. Die 50 Euro mehr sollte man dann schon investieren. Weil mit unter 250 Euro an reinen Materialkosten (incl. gutem E-Satz und bei starrer AHK!) ist man eigentlich beim Selbsteinbau immer noch recht günstig dabei ...
     
  6. #6 schorschi, 03.06.2012
    schorschi

    schorschi Türaufmacher

    Dabei seit:
    31.05.2012
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Nachtrag: Wirklich fahrzeugspezifische E-Sätze für die AHK gibt es z. B. bei http://www.rameder.de oder bei http://www.bertelshofer.com (als Hausmarke für 80 bis 90 Euro). Schaut man sich die Einbauanleitung an, sieht man, dass es eigentlich Markensätze sind.

    Bei den AHK's sollte man aufpassen: Die dort angebotenen (relativ günstigen) sind fast ausnahmslos aus Osteuropa. Muss aber nicht unbedingt schlecht sein, auch Westfalia scheint dort einzukaufen ...
     
  7. #7 RalphHeike, 25.02.2013
    RalphHeike

    RalphHeike Megane-Kenner

    Dabei seit:
    26.11.2012
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    2
    Hallo zusammen
    Ich würde gerne diesen Thred noch einmal öffnen und hätte da mal ´ne Frage: Ich fahre jetzt eine AHK von Westfalia. Die wird waagerecht in den Halter geschoben. Dadurch sieht man von Außen natürlich die Aufnahme als schwarzes Etwas unterhalb der Schürze. Das gefällt mir eigentlich nicht wirklich. Zudem ist die Steckdose so weit oben unsichtbar angebracht, dass man sich fest auf den Boden legen muss, wenn man den Stecker einrasten lassen möchte.
    Nun habe ich mich da mal umgesehen und die Kupplung von Oris wird von unten in die Halterung geschoben und die Steckdose wird nach unten geklappt. Finde ich eine wesentlich unsichtbarere und praktikablere Lösung. Also würde ich das jetzt gerne umbauen.
    Hat so einen Umbau schon mal jemand gemacht? Könnte mir da bitte mal einer sagen, ob die Löcher an der Karosserie alle gleich sind oder ob man für jede Kupplung andere Löcher bohren muss? Das würde die Aktion natürlich unmöglich manchen, da viele Löcher die Holme nicht gerade stabiler machen. Oder sind das "Norm"-Löcher: Immer gleiche Stelle und gleiche Größe also passt jede AHK im Wechsel.
    Vielen Dank für Eure Infos.
    Gruß
    Ralph
     
  8. D.Mon

    D.Mon Türaufmacher

    Dabei seit:
    07.02.2016
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Ich kann leider nicht herausfinden, welcher sicherungsplatz bei meinem megane 3 mit dem violetten kabel verbunden ist.
    Kann mir da jemand helfen.
     
  9. Köcky

    Köcky Einsteiger

    Dabei seit:
    21.04.2014
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    ich möchte mir folgende AHK bestellen:

    https://www.kfzteile24.de/index.cgi?rm= ... ToGarage=1


    Kennt ihr die Marke und welche Erfahrung habt ihr? Um etwas zu sparen, möchte ich evtl. die starre Variante montieren. Wisst ihr ob man nach der Monatge noch an die 2 Schrauben kommt? Ich möchte natürlich nicht ständig mit dem Haken rumfahren und die 2 Schrauben sind ja schnell weg. Ja, ich spare lieber 115 € und montiere jedes Mal die 2 Schrauben ... so oft brauche ich die auch nicht.

    Vielen Dank.
     
  10. #10 Peter Z., 27.02.2016
    Peter Z.

    Peter Z. Megane-Fahrer

    Dabei seit:
    23.12.2011
    Beiträge:
    540
    Zustimmungen:
    14
    Hallo Köcki

    Mine Thule-Kupplung ist sehr ähnlich. Man kommt eigentlich ganz gut an die Schrauben, muss sich halt nur bemühen und auf dem Boden knien oder sogar liegen um die Schrauben zu lösen. Ich lass sie dran, so hat sie mich auch schon vor Dellen bewahrt...

    Gruss, Peter Z.
     
  11. #11 Polarlys, 07.06.2016
    Polarlys

    Polarlys Türaufmacher

    Dabei seit:
    07.06.2016
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich möchte an meinem Grantour eine MVG-Kupplung einbauen. Die Anleitung, welche bei MVG herunterladbar ist, ist ja recht gut, aber mir kommen doch ein paar Fragen:

    - auf Bild 12/13 der Anleitung wird dargestellt, dass am Autoblech in dem Bereich gesägt werden soll, wo die Träger in den Holm geschoben werden.
    - auf Bild 18 wird dargestellt, das die Farbe an den Stellen abgekratzt wird, wo die Schrauben für den Träger im Holm sind. Anschließend soll dann wieder Farbe aufgebracht werden.

    Kann jemand, der die MVG-Kupplung verbaut hat, das so bestätigen?

    Die letzte Kupplung an meinen Megane 2 Grantour habe ich in einer "Fachwerkstatt für Anhängerkupplungen" einbauen lassen, mit dem Ergebnis, das ich diese mehrfach wegen Wassereinbruch reklamieren musste und anschließend erst selbst dicht bekommen habe. Deshalb wollte ich es diesmal eventuell selber machen und Unklarheiten lieber vorher abklären als nachher mit einem zerlegten Auto dastehen.

    Viele Grüße

    Polarlys
     
  12. D.Mon

    D.Mon Türaufmacher

    Dabei seit:
    07.02.2016
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Sägen musste ich beim Megane III Grandtour nichts.
    Die Öffnungen waren schon da und abgeklebt.
    Das konnte man mit dem Cutter öffnen.

    Farbe musste ich auch keine abkratzen, nur so eine zähe Klebemassen an einen Stellen.
    War teilweise etwas mühsam, da man schlecht hinkam, sonst aber unproblematisch.
     
  13. #13 Polarlys, 17.06.2016
    Polarlys

    Polarlys Türaufmacher

    Dabei seit:
    07.06.2016
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    das ging bei mir genau so, hier ist die Montageanleitung doch etwas irreführend.

    Allerdings hakte es bei mir erstmal an dem Stecker für die PDC - Hebelchen drücken oder ziehen wie bei den Heckleuchten?... Nun ganz fest auf das Hebelchen drücken, dann fluppt der Stecker auseinander.

    Nächstes Problem waren die verborgenen beiden Schrauben der Heckschürze - sind anders angeordnet als beim Megane 2. Zum Finden: vom Heck her mit beiseite geschobenen Innenkotflügel in Richtung Naht zwischen Heckschürze und Karosserie schauen.

    Der Rest war reines schrauben, und man sollte sich doch die Dose Karosseriedichtung aus dem Autoteilezubehör gönnen, hat sich bei mir jedenfalls bewährt. Gut war hier der Tip mit der Auspuffhalteschraube!

    Was mich aber doch ärgert (wie auch schon beim Megane 2): Wer versucht ist, den hinteren Abschlepphaken einzusetzten, zerstört die Dichtung und wird mit Wasser im Kofferraum bestraft, mit der Original Alustoßstange scheint das nicht so tragisch zu sein, hier wirken die Befestigungsrohre wie ein Wasserabweiser. Im Notfall empfiehlt sich, dann doch den Hamsterhaken (den Anhängerhaken) als Abschlepphaken einzusetzen.

    Die Elektrik war dank Jägersatz kein großes Problem, nur das Kabel zur Steckdose war ein bischen knapp, bei ausgeklappter Steckdose wird das Kabel doch schon arg gebogen. Dann werden ja an den Schlußleuchten Kabel eingeschleift. Das geschieht ja mit Steckern per Plug n play. Allerdings liegt dann eine Steckverbindung ziemlich lose darum, deshalb 2 kleine Löcher rechts und links in den schwarzen Kunststoffträger gebohrt und diese Steckverbindung mit Kabelbinder gesichert.

    So, und der Hamsterhaken passt dann ja auch wunderbar in die Ausbuchtung der Laderaummatte und dem Teppich.

    Allerdings sollte man noch wissen, wenn man an den Schlußleuchten (und an der PDC) die Stecker abzieht, gibt es eine Fehlermeldung im Steuergerät. Zumindest beim Lampenwechsel kann man ja in Versuchung kommen, die Kabel abzuziehen.

    Viele Grüße

    Polarlys
     
  14. André

    André Türaufmacher

    Dabei seit:
    12.04.2016
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    1
    Hallo Polarlys,
    ich habe, wie du, einen Megan Gran Tour 3 und möchte eine Anhängerkupplung montieren. Meine Befürchtung ist, dass sich die Rückfahrsensoren melden, weil sie die Anhängerkupplung erfassen und ein Hindernis melden. Ich kann mir vorstellen, dass eine abnehmbare Anhängerkupplung notwendig ist. In der Werkstatt konnte man mir keine rechtsverbindliche Auskunft geben. Hast du eine starre oder eine abnehmbare Anhängerkupplung verbaut?

    Mit freundlichen Grüßen
    André
     
  15. #15 Peter Z., 08.07.2016
    Peter Z.

    Peter Z. Megane-Fahrer

    Dabei seit:
    23.12.2011
    Beiträge:
    540
    Zustimmungen:
    14
    Hallo André

    Meine starre Anhängerkupplung macht überhaupt keine Probleme. Die ist so nah, dass sie von den Sensoren nicht mehr erfasst werden kann (der Winkel passt wohl nicht mehr). Man musste nichts anders einstellen oder justieren.

    Gruss, Peter Z.
     
Thema: Anhängerkupplung Selbstmontage Erfahrungen
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. megane 3 anhängerkupplung

    ,
  2. renault megane 3 grandtour anhängerkupplung

    ,
  3. renault scenic 3 anhängerkupplung nachrüsten

    ,
  4. anhängerkupplung renault megane 3,
  5. scenic 3 anhängerkupplung anleitung,
  6. anhängerkupplung megane 3,
  7. megane 3 e satz anhaengerkupplung anschliessen,
  8. renault megane anhängerkupplung montage,
  9. aanhangerkupling montage renault megane,
  10. anhängerkupplung renault megane einbauen,
  11. renault scenic 3 anhängerkupplung freischalten,
  12. renault Anhängerkupplung montieren,
  13. ahk scenic 3,
  14. original renault scenic 3 anhängerkupplung e satz,
  15. renault ahk freischalten,
  16. scenic iii anhängekupplung nachrüsten,
  17. renault scenic 3 anhängerkupplung anbauen,
  18. megane 3 grandtour anhangerkupplung nachrusten,
  19. renault scenic 3 anhängerkupplung,
  20. reno megan anhängerkuppl einbauanleitung,
  21. renault megane 3 anhängerkupplung abmachen,
  22. renault megane3 anhängerkupplung,
  23. Renault anhängerkupplung freischalten,
  24. brink Anhängerkupplung Renault Scenic montieren,
  25. Anhängerkupplung siarr westfalia für Megane probleme
Die Seite wird geladen...

Anhängerkupplung Selbstmontage Erfahrungen - Ähnliche Themen

  1. Erfahrung mit dem Schubumluftventil von Forge?

    Erfahrung mit dem Schubumluftventil von Forge?: Hallo. Ich habe einen Megane 265 PS. Bereits den Wagner LLK verbaut und ein K&N Tauschfilter. Dazu einän Chip der bis zu 20% bringt. Hatte einen...
  2. Megane 3 K&N Meine Erfahrung

    K&N Meine Erfahrung: Moin Leute, Ich habe jetzt seid einer Woche eine K&N Austausch Filter matte verbaut, und ich bin begeistert. Beim Beschleunigenen hört man...
  3. Megane 3 Erfahrung zu toller ATU Beratung bezüglich Tausch der Glühbirnen fürs Tagfahrlicht.

    Erfahrung zu toller ATU Beratung bezüglich Tausch der Glühbirnen fürs Tagfahrlicht.: Leute, ich muss euch das einfach mal erzählen.... Wir Megane Fahrer genießen ja den absoluten Luxus, dass wir unsere kaputten Birnchen absolut...
  4. Megane 2 Abnehmbare Anhängerkupplung AHK GT+ LIMO

    Abnehmbare Anhängerkupplung AHK GT+ LIMO: Hallo zusammen, da ich mich vor kurzen von meinem alltags Meggi getrennt habe :cry:, biete ich hier eine gebrauchte Anhängerkupplung von...
  5. Megane 2 Anhängerkupplung-verschiedene Versionen

    Anhängerkupplung-verschiedene Versionen: Hallo zusammen, da mein blauer Klaus seinen Knacka.... mit meinem Wohnwagen schmücken soll werde ich ihn mit einer abnehmbaren AHK nachrüsten....
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden