Austausch von Turbolader beim TCE 130

Diskutiere Austausch von Turbolader beim TCE 130 im Forum Motor & Getriebe im Bereich Technik - Hallo! Ich habe mich neulich einmal gefragt wann bei meinem TCE 130er mal in Zukunft mit einem Turbotausch zu rechnen ist und mit welchen Kosten...
A

Anonymous

Guest
Hallo!
Ich habe mich neulich einmal gefragt wann bei meinem TCE 130er mal in Zukunft mit einem Turbotausch zu rechnen ist und mit welchen Kosten ich da rechnen muss?!?!
Da ein Turbolader ja leider ein klassisches Verschleißteil ist und natürlich je nach Pflege mehr oder weniger hält, würde ich gern mal Meinungen lesen.
Vielleicht hat ja auch jemand die Möglichkeit, die Zeit und die Lust mal im Dialogys nach zu sehen was mich der Spaß kosten würde.

Ich persönlich rechne wohl nach so etwa 100.000-120.000 Km mit einem Tausch. Das wäre bei mir in guten 5-6 Jahren. Da ich denn Wagen gern bis zum endgültigen Exitus fahren möchte, das heißt bei mir so 8-10 Jahren würde ich das also dann wenn es soweit ist machen lassen.


Wäre sicherlich für den ein oder anderen hier im Forum auch einmal interessant zu erfahren was da noch in Zukunft auf einen für Kosten zukommen.

Danke ertsmal
 
M

Maik

Megane-Fahrer
Beiträge
459
Wenn Du ihn immer schön warm fahren tust und nach dem "heizen" nicht gleich aus machst.
élwechsel immer regelmässig machst.

Dann brauchst Du Dir keinen Kopf machen.
 
R

Renndiesel 1

Guest
Normalerweise hält der Turbolader ein Autoleben lang. Es gab mal Probleme beim alten 1.9dci Motor mit 102 und 120 PS . Da hatte Renault aber den Hersteller gewechselt , seit dem herrscht Ruhe. War im Scenic Forum ein Riesenthema .
Ansonsten genau das machen , was Maik dir auch rät.
 
Der Münsterländer

Der Münsterländer

Megane-Experte
Beiträge
1.493
Turbolader klassisches Verschleißteil? Im Rallysport vielleicht aber doch nicht bei unseren Brot- und Butterautos.
;)
 
Black GT

Black GT

Megane-Experte
Beiträge
1.172
Renndiesel 1 schrieb:
Normalerweise hält der Turbolader ein Autoleben lang. Es gab mal Probleme beim alten 1.9dci Motor mit 102 und 120 PS . Da hatte Renault aber den Hersteller gewechselt , seit dem herrscht Ruhe. War im Scenic Forum ein Riesenthema .
Ansonsten genau das machen , was Maik dir auch rät.

Ganz genau so ist es hatten den Laguna II in der Familie mit dem 120PS Diesel und der flog meinem Onkel im wahrsten Sinne des Wortes um die Ohren schaden im Motor mehrere tausend Euro...sollte aber Geschichte bei Renault sein.
 
A

Anonymous

Guest
Black GT schrieb:
Renndiesel 1 schrieb:
Normalerweise hält der Turbolader ein Autoleben lang. Es gab mal Probleme beim alten 1.9dci Motor mit 102 und 120 PS . Da hatte Renault aber den Hersteller gewechselt , seit dem herrscht Ruhe. War im Scenic Forum ein Riesenthema .
Ansonsten genau das machen , was Maik dir auch rät.

Ganz genau so ist es hatten den Laguna II in der Familie mit dem 120PS Diesel und der flog meinem Onkel im wahrsten Sinne des Wortes um die Ohren schaden im Motor mehrere tausend Euro...sollte aber Geschichte bei Renault sein.


Denke mal sie haben draus gelernt.
 
S

SpikeRS250

Guest
Also mit bravem Warmfahren und Kaltfahren und Verzicht auf extreme Kurzstrecken (die kein Motor mag) sollte der Turbo eigentlich kein Verschleißteil sein. Noch dazu bei einem Hersteller, der nicht erst seit gestern Turbomotoren im Angebot hat :top:
 
RAudi

RAudi

Megane-Profi
Beiträge
2.829
Ich fahre sehr viel Kurzstrecke und achte auch nicht immer auf gute Behandlung des Turbos (also auch mal Gas bei noch nicht ganz so warmen Motor). Bei meinen letzten beiden Wagen (beide mit Turbo) hatte ich nie ein Problem damit. Worauf ich immer achte, daß der Motor nicht sofort abgestellt wird nach dem anhalten.
Meiner Meinung nach ist das das schlimmste für nen Turbo.
 
Z

ZeroCool

Einsteiger
Beiträge
37
Ich hoffe auch, dass das mit den Turbo beim M3 nicht mehr ein Problem ist. Auf alle Fälle möchte ich nicht wieder einen solchen Schaden haben, die Reparatur war schon sehr teuer. Der M2 1.9dci hatte mich auf der Autobahn im Stich gelassen. Leider wusste ich zu dem Zeitpunkt nicht, dass es einen Rückruf bei Defekt auf dem Turbo gab. Da ich auch keine Garantie auf das Auto hatte, ließ ich die Reparatur von einer ADAC Hinterhofwerkstatt machen. Der ganze Spaß kostete mich dann 1,8T€. Es wurde aber nur der Turbo getauscht und laut Renault hätte auch noch der Ladeluftkühler getauscht werden müssen. Lustig ist auch, dass mein Werkstattmeister dann meinte, dass bei Renault wohl sogar günstiger gewesen wäre.
Eine Kulanz von Renault wurde ebenfalls abgelehnt, da es sich bei der ausführenden Werkstatt nicht um eine von Renault handelte, sonst wäre ich wohl mit einem blauen Auge davon gekommen.
Ich habe daraus gelernt und lasse den Motor vor dem Abstellen noch 10 Sekunden nachlaufen, damit sich der Turbo noch etwas abkühlen kann. Zudem würde ich mich jetzt auch immer nur noch zu einem Renault-Händler schleppen lassen.

Ich bin froh, dass ich den alten M2 jetzt los bin, die Fehler wurden zum Schluss immer mehr. Seit einem Monat habe ich jetzt den M3 und bin ganz sehr zufrieden. Ich hoffe es bleibt so und dieser Megane hält was er bis jetzt verspricht.
 
Thema: Austausch von Turbolader beim TCE 130

Ähnliche Themen

W
Antworten
0
Aufrufe
661
WhiteBoi
W
M
Antworten
0
Aufrufe
705
Meganeanfäner
M
B
Antworten
0
Aufrufe
2.013
BlackBetty
B
ElmaR-Kgsw
Antworten
6
Aufrufe
1.829
ElmaR-Kgsw
ElmaR-Kgsw
Oben