Batterie ausbauen & laden - Fragen

Diskutiere Batterie ausbauen & laden - Fragen im Elektronik Forum im Bereich Technik; Hallo, bei meinem Megane II Phase 1 1,9 dci, wie baue ich die Batterie aus? Hatte vorhin schon die Plastikabdeckung bei der Batterie...

  1. #1 commi2k, 05.01.2009
    commi2k

    commi2k Megane-Kenner

    Dabei seit:
    19.12.2007
    Beiträge:
    237
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    bei meinem Megane II Phase 1 1,9 dci, wie baue ich die Batterie aus?

    Hatte vorhin schon die Plastikabdeckung bei der Batterie abgeschraubt.
    Dann waren dort ein Anschluss mit einen roten Kasten dran (Plus?) und ein grauer Anschluss (Minus) an den Batteriepolen.
    Allerdings war es dunkel (hatte kein Licht dabei) und meine Hände fast eingefroren. Hab erstmal nicht weitergemacht.

    Nun meine Fragen:

    Stimmt es: Zu erst Minuspol ab, dann Pluspol - Einbau umgekehrte Reihenfolge.

    Ist der Anschluss mit dem roten Kasten dran der Pluspol (Konnte vorhin nichts erkennen)?
    Ist die Batterie zusätzlich irgendwo fixiert oder reicht es die Kabel an den Polen abzumachen und die Batterie herauszunehmen?
    Soll ich die Kabel beim abmachen in eine Tüte tun (wegen event. Funken)?

    Ist der Einbau problematisch (also in Richtung Überspannung/Funken/Zerstörung der Elektronik gedacht)?

    Danke im vorraus.
     
  2. Hannes

    Hannes Megane-Kenner

    Dabei seit:
    29.03.2007
    Beiträge:
    169
    Zustimmungen:
    2
    Re: Batterie ausbauen - Fragen

    Verbraucher ausschalten.
    Erst Minus-Seite abklemmen. (Grund: Wenn Du beim Abklemmen der Plus-Seite irgendwo anstoßen solltest, gibts keinen Kurzschluß.)
    Dann Plus-Seite abklemmen. Aufpassen, in dem roten Kasten ist eine mechanisch empfindliche Bandsicherung.
    Die Batterie ist nochmal mechanisch befestigt. Die Schraube dazu müßte sich vorne rechts befinden.
    Batterie herauslupfen. Die Polklemmen brauchst Du nicht isolieren.
    Einbau in umgekehrter Reihenfolge.

    Gruß Hannes
     
  3. #3 Meggi2003, 05.01.2009
    Meggi2003

    Meggi2003 Megane-Fahrer

    Dabei seit:
    04.01.2008
    Beiträge:
    600
    Zustimmungen:
    0
    Re: Batterie ausbauen - Fragen

    Also unter dem Roten Kasten ist der Plus-Pol andere Seite der Minus-Pol. Wenn ich mich recht erinnere müsste das mit dem Batterieanschließen stimmen:"Zu erst Minuspol ab, dann Pluspol - Einbau umgekehrte Reihenfolge". Die Batterie ist zusätzlich unten fixiert, d.h. vorne an der Batterie (Richtung Fahrzeugnase) sitzt unten am Batteriekasten ein Halteblech welches mit einer Schraube (glaub es war eine 10er Schraube) befestigt ist. Das baust du aus und dann kannst du die Batterie herausnehmen. Die Pole musst du nicht unbedingt in Tüten packen, bisschen Kabel zur Seite biegen und genug Vorsicht, dann geht das auch so (aber zur Sicherheit kannst du es machen). Wenn die neue Batterie drin ist, brauchst du den Radio-Code, sonst leuchtet nur noch die ASR-ESP Kontrolllampe, die geht aus, indem du das Lenkrad einmal bis zum Anschlag nach links und rechts drehst (so hat es mir mal ein Renaultmechaniker gesagt),ich glaub aber das die auch so nach kurzer Fahrtstrecke von alleine ausgeht.
     
  4. #4 FendiMan, 06.01.2009
    FendiMan

    FendiMan Megane-Profi

    Dabei seit:
    15.05.2005
    Beiträge:
    3.417
    Zustimmungen:
    109
    Re: Batterie ausbauen - Fragen

    Und nach dem Tausch die Fensterheber initialisieren und beim originalen Radio den Code eingeben. ;)
     
  5. #5 garfield, 06.01.2009
    garfield

    garfield Megane-Fahrer

    Dabei seit:
    02.03.2007
    Beiträge:
    666
    Zustimmungen:
    0
    Re: Batterie ausbauen - Fragen

    Die Lampe geht aus, sobald Du den Motor 1x an und wieder aus gemacht hast. Beim 2. Start ist alles ok.
     
  6. #6 commi2k, 08.01.2009
    commi2k

    commi2k Megane-Kenner

    Dabei seit:
    19.12.2007
    Beiträge:
    237
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    hatte meine Batterie gestern ausgebaut.

    Der Ausbau hat recht gut geklappt. Musste ein dünnes Kabel von dem roten Kasten abschrauben, da dieses im Weg war.
    Etwas fummelig war es mit der mechanischen Befestigung der Batterie (bei mit war die Platte völlig verostet, aber sie
    lies sich lösen.

    Habe die Batterie dann für 5 Stunden an ein 6 Ampere Ladegerät (Modell EUFAB CBC6) gehängt. Nach ca. 2 Stunden
    hatten die einzelnen Zellen bereits mit gasen (kleine Bläschen) begonnen.

    Übrigens hat mein 1,9 dci eine 55 AH Batterie drin.

    Heute habe ich die Batterie wieder eingebaut. Habe dann zuerst den Pluspol angeklemmt. Anschließend beim aufstecken des Minuspols
    hatte es allerdings einen kurzen Funken gegeben. Dachte schon ohhaaa... Aber der Motor sprang beim ersten Anlassen sofort an
    und Elektronik hat Reibungslos funktioniert.

    Die geladene Batterie wirkt wunder. Mein Bordcomputer resetet sich nun nicht mehr nach jedem Starten und alle werte bleiben besehen.
    Auch wirkt der Motor kraftvoller und gleichmäßiger als vorher.

    Also danke nochmal für eure Tipps.

    Mfg
     
  7. Driver

    Driver Megane-Profi

    Dabei seit:
    18.02.2008
    Beiträge:
    3.631
    Zustimmungen:
    4
    Also wenn dein Motor "nur" durch laden der Baterie kraftvoller und gleichmäßiger wurde hast du wohl nebenbei noch ein Motortuning gemacht und nicht "nur" die Baterie geladen. :-? :D
     
  8. HL

    HL Megane-Profi

    Dabei seit:
    19.06.2005
    Beiträge:
    3.595
    Zustimmungen:
    4
    Das ist bei mir aber auch so .. die Steuergeräte heute haben diverse adaptive Werte die sich verändern und anpassen können... nach dem Abklemmen ist erst mal wieder alles auf Standard..warum sich der Motor dann aber spritziger anfühlt als vorher, weiß ich auch nicht
     
  9. Driver

    Driver Megane-Profi

    Dabei seit:
    18.02.2008
    Beiträge:
    3.631
    Zustimmungen:
    4
    Also wenn hier noch mehr sind die behaupten der Motor würde durch das laden der Baterie spritziger sein kann ich nur sagen ich bin wohl zu dumm für diese Welt :vogel: :kicher:
     
  10. #10 ASpeed_xf, 09.01.2009
    ASpeed_xf

    ASpeed_xf Megane-Experte

    Dabei seit:
    11.06.2007
    Beiträge:
    1.069
    Zustimmungen:
    0
    Also bei meinem Megane I war das schon auch so, die Drehzahl ist nicht mehr so weit nach unten gegangen im Leerlauf und der Motor ist runder gelaufen. Beim Megane II hab ich die Batterie noch nie abgeklemmt.

    Der Grund ist, dass die Steuergeräte heute alle "lernfähig" sind, was Einspritzmengen etc. angeht. Diese Werte holt sich das Auto mit jedem KM den du fährst. Wenn du jetzt die Batterie abklemmst ist das alles weg und die Steuergeräte sind wieder bei Werkseinstellung.

    Das kann man am besten mit einem PC vergleichen: Wenn du jahrlang auf einem System (nehmen wir zum Beispiel XP) arbeitest, änderst du mit der Zeit - aus welchen Gründen auch immer - viele Einstellungen. Setzt du das Kastl irgendwann neu auf ist zwar hardwaretechnisch nichts an deinem PC neu, aber er geht trotzdem wieder besser... So ca. soll das (lt. Renault) mit den Steuergeräten auch sein.



    FG, ASpeed
     
  11. Driver

    Driver Megane-Profi

    Dabei seit:
    18.02.2008
    Beiträge:
    3.631
    Zustimmungen:
    4
    So das will ich jetzt aber mal vom Fachmann wissen.
    @ Halbzollnuss, was sagst du dazu ??
    Ich glaub das erst wenns mir jemand ganz genau erklären kann, weil ich habe momentan durch zu viel kurzzstrecke auch das problem das wenn ich den wagen starte gelegentlich die Werte vom BC gelöscht sind.
    Es ist mirt schon klar das der Meggi auf Stromschwankungen zickig geagiert, aber sowas habe ich noch nie gehört und ich kann bei meinem auch in keiner weise feststellen das er anders laufen soll wie bisher.
    Bei nem Benziner könnte ich es mir ja irgendwie noch vorstellen aber beim Diesel eigentlich nicht wirklich

    Bitte also um aufklärung um hier nicht dumm sterben zu müssen. =o
     
  12. #12 ASpeed_xf, 09.01.2009
    ASpeed_xf

    ASpeed_xf Megane-Experte

    Dabei seit:
    11.06.2007
    Beiträge:
    1.069
    Zustimmungen:
    0
    @ Driver:

    Wenn die BC Werte gelöscht sind ist deine Batterie sicherlich schon eher leer... Kann durchaus sein, dass du mal stehst wenn du weiterhin nur Kurzstrecke fährst (negative Energiebilanz --> mit jedem mal fahren wird die Batterie leerer und irgendwann ist Schluss).

    Dass das Auto "besser" läuft liegt nur zu einem an der geladenen Batterie, dadurch springt er besser an und verliert keien BC-Werte mehr. Den Hauptteil macht aber sicherlich der Reset der Steuerteile aus.

    Das war beim Megane I eine verbreitete Idee, wenn der Motor unrund lief oder hin und wieder mal ruckelte. Bevor man in die Werkstatt fuhr, erstmal die Batterie für 10 Minuten abklemmen und nach dem neuen Anklemmen für 15 Minuten am Stand das Auto laufen lassen - damit wurden die Steuergeräte neu initialisiert...


    FG, ASpeed
     
  13. Driver

    Driver Megane-Profi

    Dabei seit:
    18.02.2008
    Beiträge:
    3.631
    Zustimmungen:
    4
    klingt schon irgendwie logisch, aber tun die das nicht schon bei nem neustart :-?
    Aber wie gesagt, ich hab bisher nichts gemerkt das er anders laufen sollte wie vorher, auch nicht im Sommer wo alles abgeklemmt war wegen dem einbau einer neuen Hupe. Das kann doch echt nicht so ein unterschied sein das man es merken sollte in Form eines ruhigeren Motorlaufes, es sei denn der lief bischen neben der spur :D .
    Naja nun gut, belassen wir es mal dabei und ich glaube es einfach mal :"": :mrgreen:
     
  14. HL

    HL Megane-Profi

    Dabei seit:
    19.06.2005
    Beiträge:
    3.595
    Zustimmungen:
    4
    Also das BC löschen wegen alter Batterie hat erst mal nix mit dem "besser laufen nach abklemmen " zu tun

    Was die adaptiven Werte angeht so denke ich daß die ganzen Steuergeräte heute extrem auf gute Abgas- und Verbrauchswerte getrimmt sind. Fängt man mit den diversen gespeicherten Grundwerten an, geht der Motor erst mal besser und nachdem sich alles eingeregelt hat, gehen die Werte wieder mehr in die Richtung daß Abgas etc stimmt.
    So wird es zumindest beim Benziner sein .. wenn ich nen Reset mache, sind die ganzen ODB Prüfzyklen (insbesondere KAT+Lambda Sonden) noch nicht durchlaufen.. nach ein paar Fahrten ist dies der Fall und das lässt auch die Spritzigkeit wieder etwas nach ... manche Werte der letzten Fahrten fließen ständig als Korrekturberechnung zum festen Kennfeld ein ... z.b. Fuel Trim Werte, Klopfsensor usw..wird z.b. öfters Klopfen festgestellt so wird dies durch den Korrekturwert gespeichert und bei der nächsten Fahrt schon grundsätzlich abweichend zum Kennfeld eine gewisse Zündungskorrektur gefahren, ohne dies durch den Klopfsensor ständig zu prüfen .. erst nach einer gewissen Zeit wird geprüft, ob die adaptiven Werte noch ok sind oder korrigiert werden müssen... Ziel ist es, die Einspritzung noch genauer zu regeln und Toleranzen / Verschleiß diverser Bauteile und Sensoren, Wettereinflüsse, Spritqualität, Fahrweise des Fahrers etc zu berücksichtigen ohne daß es zu Laufstörungen, schlechten Abgas oder Verbrauchswerten kommt

    Übrigens ist es nicht unbedingt so daß beim Strom abklemmen diese Werte bei allen Steuergeräten zurückgesetzt werden, es kann alles möglich sein, von nix löschen bis alles löschen... deshalb kann man das Rücksetzen auch übers Diagnosegerät durchführen... bei komischen Motorproblemen wird dieses von der WS häufig als erstes gemacht
     
  15. #15 commi2k, 11.01.2009
    commi2k

    commi2k Megane-Kenner

    Dabei seit:
    19.12.2007
    Beiträge:
    237
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ui hier wird ja rege diskutiert.

    Also merke derweilen, dass der Motor im Leerlauf besser, gleichmäßger läuft. Und beim Gasgeben (im Leerlauf) dreht der Motor irgendwie runder. Natürlich beschleunigt der Motor wie vorher (hat jetzt keine mehr PS) nur halt irgendwie gleichmäßiger....

    ... zu mindest empfinde ich das so.

    P.s. Mein Peugeot 308 Sw ist schon da und wird nächste Woche zugelassen. Juchuuu
     
Thema: Batterie ausbauen & laden - Fragen
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. renault megane batterie wechseln

    ,
  2. renault megane batterie ausbauen

    ,
  3. autobatterie wechseln renault megane

    ,
  4. renault scenic 2 batterie ausbauen,
  5. batterie ausbauen renault megane,
  6. megane 2 batterie ausbauen,
  7. renault megane 2 batterie wechseln,
  8. batterie wechseln renault megane,
  9. renault megane cabrio batterie wechseln,
  10. renault scenic 3 batterie ausbauen,
  11. renault scenic 3 batterie wechseln,
  12. batterie ausbauen,
  13. scenic 2 batterie wechseln,
  14. renault grand scenic batterie ausbauen,
  15. renault megane 2Cc batterie ausbauen,
  16. megane 1997 Batterie ausbauen Anleitung,
  17. renault scenic batterie abklemmen ,
  18. renault scenic batterie wechseln,
  19. renault megane 2 batterie,
  20. renault megane scenic batterie ausbauen,
  21. megane 2 batteriewechsel,
  22. renault megane 2009 batterie ausbauen,
  23. renault megane bj 2009 batterie wechsel,
  24. renault megane l batterie ausbauen,
  25. renault megane 1 autobatterie wechseln
Die Seite wird geladen...

Batterie ausbauen & laden - Fragen - Ähnliche Themen

  1. Megane 3 Türgriff ausbauen um Mikroschalter zu tauschen

    Türgriff ausbauen um Mikroschalter zu tauschen: Ich hab das Thema schon einmal gepostet leider wurde es gelöscht da es sich angeblich in der Suche befindet ich hab jetzt wirklich jede...
  2. Megane 3 Batterie während Fahrt nur 13.2 V ? OK ?

    Batterie während Fahrt nur 13.2 V ? OK ?: Es gibt so Zigarettenanzünder-Messgeräte die ja die Voltzahl anzeigen. Meiner hat im Stand 12.4 aber während der Fahrt 13.2. Die OK Tabelle zeigt...
  3. Megane 2 Stabilisatoren Gummibuchsen - Frage zum Einbau

    Stabilisatoren Gummibuchsen - Frage zum Einbau: Hallo zusammen, Letztes Jahr hatte ich bereits Defekte Stabilisatoren Lager. Koppelstangen und Spurstangenköpfe wurden getauscht. Dann waren...
  4. Megane 2 Im - Tank Pumpe ausbauen

    Im - Tank Pumpe ausbauen: Mein Problem ist dass ich manchmal etwas länger " orgeln" muss bis der Motor anspringt, manchmal gibt es Drehzahlschwankungen und er läuft...
  5. Megane 2 K4M; Hydrostößel wechseln ohne NW Ausbau

    K4M; Hydrostößel wechseln ohne NW Ausbau: Hallo in die Runde, ich lese hier schon lange mit, meistens findet man ja auch irgendeinen Post der einem die Antwort liefert. Zu meiner Frage...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden