Bordelektronik Defekt - Keine Servo, Lenkradsperre defekt

Diskutiere Bordelektronik Defekt - Keine Servo, Lenkradsperre defekt im Elektronik Forum im Bereich Technik; Hallo, ich habe seit ca. 2 Wochen das Problem "Bordelektronik Defekt". Suche seitdem wie wild hier im Forum, kann aber nichts zu meinem Problem...

  1. MegsII

    MegsII Türaufmacher

    Dabei seit:
    04.10.2013
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    ich habe seit ca. 2 Wochen das Problem "Bordelektronik Defekt". Suche seitdem wie wild hier im Forum, kann aber nichts zu meinem Problem hier finden. Zu Beginn kam der Fehler sehr unregelmäßig für ca. 20 Sekunden. Seit einigen Tagen steht es nach ca. 500 Meter Fahrt, oder direkt nach dem Start dauerhaft im Display und beim Ausschalten kommt "Lenkradsperre Defekt". Ich habe keine Ahnung was das sein kann, Sichrungen im Auto sind in Ordnung, im Motorraum habe ich nur flüchtig geguckt, weil ich da nicht rangekommen bin. Ich hoffe ihr könnt mir helfen.
    Auswirkungen sind folgende:
    - Keine Servo mehr
    - Tacho geht nicht
    - Heizung/Klima kann nicht geregelt werden und Scheibenwasserpumpe ist auch ausgefallen (Sicherung für Radio wurde nach Defekt vor 2 Tagen getauscht)
    - Bei Licht einschalten verdunkelt sich die Beleuchtung der Armaturen (Tacho, Drehzahl, etc.)
    - Radio geht aus, kann aber wieder angeschaltet werden
    - Zum Ausschalten muss Stop 2 mal gedrückt werden
    - Keine Zündung I (Gang drinnen, keine Pedale gedrückt und Start betätigt), es Klickt aber passiert nix
    - Zündung II (Gang drinnen. Bremse Treten und Start betätigt), Heizung/Klima geht, Radio geht, Service Leuchtet
    - Batterie Abklemmen für einige Minuten, wieder dran, Service leuchet nicht mehr und Auto läuft für ca. 2 Minuten normal, anschließend wieder "Bordcomputer defekt"
    Kann das Problem so behoben werden? In der freundlichen Renault-Werkstatt wollten die von mir mindestens 200€ und es könne auch sein, dass sie das Problem nicht behebn können.

    Vielleicht könnt ihr mir helfen!?
     
  2. #2 Andyxmas, 04.10.2013
    Andyxmas

    Andyxmas Megane-Kenner

    Dabei seit:
    12.03.2013
    Beiträge:
    82
    Zustimmungen:
    0
    Wie alt ist die Batterie?
    Renault zickt leider sehr oft mit so nem Zeug rum wenn die Batterie langsam den Geist aufgibt bzw. ihre Nutzungszeitraum überschritten hat.
     
  3. #3 MeganeGrandtour, 04.10.2013
    MeganeGrandtour

    MeganeGrandtour Megane-Fahrer

    Dabei seit:
    01.02.2011
    Beiträge:
    447
    Zustimmungen:
    2
    Wie alt ist die Batterie? - Als meine fertig war kam bei mir auch die Meldung "Bordelektronik defekt".

    Ansonsten hoert sich das entfernt nach Wasserschaden an, oder?
    Was ist mit der Mgl. eines Haarrisses in der Sicherung auf der Batterie?

    Viele Gruesse
    heiner
     
  4. #4 Art Vandelay, 04.10.2013
    Art Vandelay

    Art Vandelay Megane-Experte

    Dabei seit:
    07.06.2007
    Beiträge:
    1.294
    Zustimmungen:
    2
    Das ist sicher die Batterie!

    Und nur, weil der Motor startet und die Lichtmaschine eigentlich wieder genug Strom liefern würde, heißt das bei Renno nicht, dass sich die Bordelektronik erholt. Die bleibt in ihrem Amok-Modus.

    Wenn du ADAC-Mitglied bist, kannst du die Batterie gratis testen lassen. (Also wir Ösis können das zumindest bei unserem ÖAMTC.)
     
  5. MegsII

    MegsII Türaufmacher

    Dabei seit:
    04.10.2013
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    danke für die Antworten.
    Wie alt die Batterie ist kann ich nicht genau sagen. Der Vorbesitzer meinte aber sie wäre vom Winter 2011. Ich werde sie heute nacht mal laden und Morgen gucken was das Auto mir sagt.
    Zum Wasserschaden:
    Sieht man da was in dem Sicherungskasten im Motorraum (Irgendwas korridiert, etc.?) Ich kann die Sicherungen nicht direkt anschauen, weil ich nicht rankomme! Kann mir jemand sagen, wie ich die Steuerung rausbekomme, um die Sicherungen anzuschauen?

    Gruß
     
  6. #6 MeganeGrandtour, 04.10.2013
    MeganeGrandtour

    MeganeGrandtour Megane-Fahrer

    Dabei seit:
    01.02.2011
    Beiträge:
    447
    Zustimmungen:
    2
    So du das ganze auseinander nehmen moechtest,

    - baust du die Batterie raus
    - entfernst unter der Batterie die Imbusschraube
    - entfernst die gelb chromatierte 10er Sechskantschraube in der naehe des ehemaligen Minuspols
    - machst die drei Stecker des MSG ab
    - entfernst das MSG
    - nimmst die untere Platte, auf welcher die Batterie stand nach entfernen der anderen 2 Imbusschrauben raus

    - oeffnest den Sicherungskasten
    - entfernst die 13er gelb chromatierte Schraube im Kasten
    - steckst 2 Schlitzschraubenzieher zwischen Sicherungstraeger und inneres Gehaeuse um das Ding zu loesen
    - ziehst es raus

    Achtung: vorgehensweise nur noch grob aus dem Kopf raus. Erhebt keinen Anspruch auf Vollstaendigkeit.

    benoetigte Schrauberskills: mittel
    geschaetzte Zeit: 2-3 Stunden (incl. Bier trinken, reinigen, .....)

    Nur auseinander und wieder zusammenbauen ist fix, aber du willst ja rumsuchen. Plan ueber Sicherungsbelegung wird falls du angemeldet bist im internen Bereich sichtbar. Einfach mal suchen.

    Viel Erfolg
    heiner
     
  7. MegsII

    MegsII Türaufmacher

    Dabei seit:
    04.10.2013
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    ich habe gestern alle Sicherungen im Motorraun geprüft. Sie sind heile und nicht korridiert. Die Batterie habe ich über Nacht geladen. Anfangs war der Ladestrom ziemlich hoch. Der Fehler ist trotzdem noch da. Kann man noch was anderes probieren? Kennt jemand einen guten Renault-Schrauber im Paderborner Raum?
    Grüße
     
  8. #8 Art Vandelay, 07.10.2013
    Art Vandelay

    Art Vandelay Megane-Experte

    Dabei seit:
    07.06.2007
    Beiträge:
    1.294
    Zustimmungen:
    2
    Aufladen über Nacht macht ja aus einer kaputten Batterie keine neue.

    Ja, eine neue Batterie. Oder lass die alte halt nun mal beim ADAC prüfen. Oder probiers mal mit Starthilfe.
     
  9. #9 MeganeGrandtour, 07.10.2013
    MeganeGrandtour

    MeganeGrandtour Megane-Fahrer

    Dabei seit:
    01.02.2011
    Beiträge:
    447
    Zustimmungen:
    2
    Ich kenn die Renault Clip. Da koennte man dann mal auslesen und lokalisieren, wo der Fehler ueberhaupt sitzen soll. Vll. hilft auslesen beim Freundlichen, kostet meist um die 30 EUR pro Session.

    Wenn du Kontaktprobleme aufgrund von Korrosion im Innenraum hast, kann man im Motorraum lang suchen. Hast du Feuchtigkeit im Innenraum, oefters beschlagene Scheiben? Feuchte Bodenfaecher?

    - Wofuer? Bitte LESEN!!!

    Viele Gruesse
    heiner
     
  10. #10 *speeedy*, 07.10.2013
    *speeedy*

    *speeedy* Megane-Experte

    Dabei seit:
    14.04.2007
    Beiträge:
    1.308
    Zustimmungen:
    0
    Vielleicht hast du auch einfach nur ne schlechte Masseverbindung, neben dem Luftfilterkasten... Batteriepole mal aufgerauht?
    Fahr zu ner Werkstatt, bau die Batterie da aus und bitte die, die mal eben an einen Tester zu halten. Dann weißt du sicher ob sie defekt ist.

    Check auch mal die Steuergeräte nach Feuchtigkeit und Korrision (zwischen Batterie und Luftfilterkasten)
     
  11. MegsII

    MegsII Türaufmacher

    Dabei seit:
    04.10.2013
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Unser Auto wurde heute in der Werkstatt ausgelesen. Es waren einige Fehler gespeichert. Unter anderem irgendwas mit "Bremsschalter" und etwas mit dem "Temeratursensor des Kühlwassers". "Lenkradsperre defekt" war nicht gespeichert. Da waren noch ein paar mehr in Verbindung mit Motor.
    Jetzt werden die beiden Teile ausgetauscht. Dann hoffen wir mal, dass er danach wieder ohne Fehler läuft... Ich werde berichten.

    Grüße
     
  12. #12 Art Vandelay, 15.10.2013
    Art Vandelay

    Art Vandelay Megane-Experte

    Dabei seit:
    07.06.2007
    Beiträge:
    1.294
    Zustimmungen:
    2
    Ja, war denn der Bremsschalter tatsächlich defekt? Und die Anzeige der Temperatur?

    Oder tauscht ihr jetzt einfach dem Fehlerspeicher gläubig Teile aus?

    Der Fehlerspeicher muss auch nicht die letzte allwissende, sich nie irrende Instanz sein. Bei einem Feuchtigkeits-/Kontaktkorrisions-/Was-auch-immer-Problem muss der Fehlerspeicher ja nicht direkt mit dem Finger auf die tatsächliche Ursache hinzeigen.

    Lieber einmal löschen und fahren. Wenn der Bremsschalter wirklich was hat, ist der Fehler eh sofot wieder drinnen. Aber der Tausch des Bremsschalter kann einfach logisch betrachtet nichts ändern, was die Keyless-Karte betrifft.
     
  13. MegsII

    MegsII Türaufmacher

    Dabei seit:
    04.10.2013
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!

    Ja, die Teile wurden getauscht. Außerdem wurde in der zwischenzeit auch mit einer neue Batterie getestet mit dem Resultat, dass der/die Fehler immernoch da ist/sind. Seit einigen Tagen zeigt der Wagen, bevor "Bordelektronik Defekt" erscheint, "Servolenkung überprüfen" an. Kann der Fehler so evtl. ausgelöst werden? Was kann hier die Ursache sein?
    Beim Ausschalten erscheint wie gehabt "Lenkradsperre defekt" (Allerdings nur, wenn auch die Bordelektronik defekt ist). Der Fehler tritt seit dieser Woche nämlich nicht mehr ab dem Start auf, sondern erst nach ca. 1 km Fahrt, oder ca. 2 Minuten Motorlauf mit "Servolenkung überprüfen".
    Ich habe im Innenraum unterm Lenkrad die Verkleidungen entfernt. Hinter den Sicherungen am Relais für das Starten des Motors ist ein Kabel am Stecker locker. Außerdem wurde mit einem Stromdieb ein Kabel für die Versorgung des Blinkgebers der AHK angezapft. Ich könnte mir Vorstellen dass dies ebenfalls ein Teil des Fehlers sein könnte. Stimmt ihr mir da zu?
    Kann mir jmd sagen, wie ich an die Schraube, die etwas mit dem "Lenkradsperre defekt"-Fehler zu tun haben könnte rankomme, bzw. wo sie sitzt? Bei einigen hat das anziehen dieser Schraube ja diesen Fehler behoben.

    Danke schon einmal für eure Hilfe!

    Gruß
     
  14. #14 *speeedy*, 18.10.2013
    *speeedy*

    *speeedy* Megane-Experte

    Dabei seit:
    14.04.2007
    Beiträge:
    1.308
    Zustimmungen:
    0
    Auch schon da geguckt?
     
  15. MegsII

    MegsII Türaufmacher

    Dabei seit:
    04.10.2013
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich habe die Massekontakte an der Batterie überprüft. An den Massekontakten neben/unter dem Luftfilterkasten habe ich auch keine Wackler festgestellt.
    Kennt jemand das Problem "Servolenkung überprüfen" und weiß wie man es behebt?

    Grüße
     
Thema: Bordelektronik Defekt - Keine Servo, Lenkradsperre defekt
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. renault megane bordelektronik defekt

    ,
  2. bordelektronik defekt renault megane

    ,
  3. reno megan bordelektrinik defekt

    ,
  4. renault megane 2 bordelektronik defekt,
  5. renault megane elektronikprobleme,
  6. bordelektronik defekt,
  7. renault grand scenic bordelektronik defekt,
  8. renault megane 2 Fehlermeldung bordelektronik defekt,
  9. renault bordelektronik defekt,
  10. renault scenic elektronik defekt,
  11. bordelektronik defekt renault scenic,
  12. Renault megane 2 bordelektronik plus mal an mal Ursache,
  13. megane 2 bordelektronik defekt was tun? ,
  14. renaut megan 2008 bordeletronik defekt,
  15. bordelektronik defekt auf renault megane 2,
  16. megane 2 bordelektronik defekt,
  17. bordelektronik defekt renault megane ii,
  18. megane 2 bordelektronic defectrtela,
  19. renault megane zeigt bordelektronik defekt,
  20. lenkrad spere defect,
  21. birdelektrobik defekt megane 2,
  22. megane II anzeige bordelektronik defekt,
  23. scenic lenkradsperre tacho servolenkung,
  24. scenic can bus abs leuchte tacho,
  25. renault grand scenic servolenkung sicherung
Die Seite wird geladen...

Bordelektronik Defekt - Keine Servo, Lenkradsperre defekt - Ähnliche Themen

  1. Megane 1 Motorsteuergerät defekt

    Motorsteuergerät defekt: Hallo Forengemeinde, mein Name ist Benedikt und das ist mein erster Fred. Ich habe das Problem, das mein Megane I 1.6 nicht mehr starten will....
  2. Megane 2 Druckwandler defekt?

    Druckwandler defekt?: Hallo zusammen, gestern wurde mein Beitrag mit dem Hinweis auf die Forensuche geschlossen. Kein Problem, möchte natürlich nicht Fragen zigfach...
  3. Megane 3 Motor kann zerstört werden. Turbolader defekt?

    Motor kann zerstört werden. Turbolader defekt?: Hallo, ich wende mich an dieses Forum mit folgendem Problem: Mein Renault megane 1.9 dci, 81kw/110ps, Baujahr 2012 schräghecklimousine ist seit 2...
  4. Megane 3 Verdampfer defekt? Kältemittel, Dampf tritt aus Lüftungsdüsen aus

    Verdampfer defekt? Kältemittel, Dampf tritt aus Lüftungsdüsen aus: Hallo zusammen, bei mir qualmt es aus den Lüftungsschltzen (hauptsächlich Beifahrerdüse Mitte) Es handelt sich def. um Kältemittel der Klima. Ich...
  5. Megane 2 ESP/ASR defekt und kein Fehler abgespeichert ...

    ESP/ASR defekt und kein Fehler abgespeichert ...: Hallo zusammen, So langsam bin ich mit meinem Latein am Ende ... :roll: Im Tacho wird ESP/ASR defekt angezeigt, zusätzlich leuchtet die ABS und...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden