Megane 3 Bremsbeläge Vorderachse zu klein, Autohaus ratlos

Diskutiere Bremsbeläge Vorderachse zu klein, Autohaus ratlos im Forum Fahrwerk, Räder & Reifen im Bereich Technik - Hallo zusammen in die Expertenrunde. Mein Renault Autohaus ist ratlos und somit hoffe ich nun auf Eure Mithilfe. Ich fahre einen Megane GT 220 aus...
Heinzelmann

Heinzelmann

Türaufmacher
Beiträge
13
Hallo zusammen in die Expertenrunde.
Mein Renault Autohaus ist ratlos und somit hoffe ich nun auf Eure Mithilfe.
Ich fahre einen Megane GT 220 aus dem Baujahr 2015. Letzte Woche war war mein Auto zur Wartung, in dem Zuge wurden an der Vorderachse die Bremsscheiben und Bremsbeläge erneuert. Jetzt ist das Tragbild der Bremsbeläge ein anderes als vorher, es wird nicht mehr die ganze Fläche der Bremsscheibe vom Bremsbelag abgedeckt. Ich habe auch das Gefühl das das Bremsverhalten nicht mehr ganz so bissig ist. Bilder von der Bremsscheibe vorher / nachher hänge ich dem Beitrag an.
Es wurden Bremsscheiben mit der Ersatzteilnummer 402064155R verbaut und Bremsbeläge mit der Ersatzteilnummer 410600379R.
Kann vielleicht jemand aufklären was da los ist bzw. sagen welches die richtigen Bremsbeläge sind. Laut Aussage vom Autohaus gibt es im Dialogys nur die verbauten Bremsbeläge.
Ich kaufe doch nicht die teuren 320er Bremsscheiben und bekomme dann kleine Bremsbeläge montiert.Auf dem Bild ist gut zu erkennen das die Fläche bis zum Bremsscheibentopf nicht vom Bremsbelag abgedeckt wird.

Beste Grüße
 

Anhänge

  • 2E3D38E8-B580-468A-9CFA-14746C086A96.jpeg
    2E3D38E8-B580-468A-9CFA-14746C086A96.jpeg
    274,6 KB · Aufrufe: 1.075
M

MEGdci

Megane-Kenner
Beiträge
62
Ich kann leider nichts zu den Teilenummern sagen, aber die Paarung zwischen Bremsscheibe und Beläge ist aus meiner Sicht ebenfalls nicht korrekt.


-Grüße
 
Jay1980

Jay1980

Megane-Fahrer
Beiträge
860
Die richtige Nummer lautet 410605055R.
Höhe 63 zu 68mm, sonst sind die wirklich baugleich.
 
Heinzelmann

Heinzelmann

Türaufmacher
Threadstarter
Beiträge
13
Hallo Jay 1980,
besten Dank für die Info.
Werde mal den Freundlichen kontaktieren und dann berichten was er dazu sagt.

Grüße Heinz
 
Heinzelmann

Heinzelmann

Türaufmacher
Threadstarter
Beiträge
13
Hallo zusammen,
heute hatte ich meinen Termin in der Werkstatt.
Haben die Bremsbeläge ausgebaut und neue Bremsbeläge mit der Ersatzteilnummer 410605055R (von „ Jay 1980 „ empfohlen) daneben gehalten.
Leider sind die Beläge auch nur ca 2,5 mm breiter. Stand selber mit am Auto und konnte es mir anschauen.
Jetzt geht die Suche nach passenden Bremsbelägen weiter.

Hat noch jemand einen heißen Tip für mich ?

Beste Grüße
Heinz
 
Jay1980

Jay1980

Megane-Fahrer
Beiträge
860
Ich werd mal nach meinen sehen.
Es ist nicht per Definition so dass die ganz nach innen reichen. Auch bei Herstellern ist nicht immer alles optimiert.
Ich kenne jede Menge Gegenbeispiele.
Die von mir angegebene Teilenummer wird mit meiner FIN (GT220 LIMITED) eindeutig angegeben.

Bei den Maßen habe ich überhastet gelesen. Der reale Unterschied liegt laut Aftermarket Werten nur bei etwa 3,6mm.
 
Jay1980

Jay1980

Megane-Fahrer
Beiträge
860
Hier mal ein Foto von meiner - leider immer noch nicht geänderten - VA Bremse im trendigen Rost-Look und mit mäßigem Tragbild.
Die Scheibe hat bei mir noch einen Absatz. Also könnten die Beläge gar nicht so weit nach innen ragen wie du markiert hast.
Bei dir erkenne ich keinen Absatz auf den Scheiben.
 

Anhänge

  • 20190424_094423.jpg
    20190424_094423.jpg
    415,1 KB · Aufrufe: 746
Multi-Fanfare

Multi-Fanfare

Megane-Experte
Beiträge
1.541
Das kann durchaus normal sein, ich kenne das vom T4, da gibt es 2 verschiedene Bremsscheiben mit 300 und 313 mm Durchmesser, aber die Bremsklötze sind bei beiden gleich gross und haben auch dieselbe Ersatzteilnummer.
Während es hier bei Renault zwei verschiedene Bremsklötze gibt, mit 2 Ersatzteilnummern, der Grössenunterschied minimal ist und bei allen Meggi mit 180, 190 und 220 PS angezeigt werden.
Entscheidend für gute oder schlechte Bremswerte sind ja auch die Reibwerte der Bremsklötze, du hast wohl jetzt welche mit niedrigeren Werten als vorher drin. die müssen aber auch noch eingebremst werden.
Der Reibwert oder Reibungskoeffizient µ eines Bremsbelags beschreibt die Reibkraft, also den Wert der Reibung, der zwischen Bremsbelag und Bremsscheibe wirkt. Er wird auch Kraftschlussbeanspruchung oder Kraftschlussbeiwert genannt. Je höher der Reibwert, desto besser ist das Bremsverhalten, allerdings impliziert dies auch einen höheren Verschleiss der Bremsscheibe.
 
Zuletzt bearbeitet:
Heinzelmann

Heinzelmann

Türaufmacher
Threadstarter
Beiträge
13
Heute hat das AH eine Anfrage bei Renault Deutschland gestellt. Es soll noch einen Bremsbelag geben der zu der Bremsscheibe passt.
Mein AH sagte mir das die Beläge morgen am Lager sind und ich zum Vergleichen vorbeischauen soll.
Werde dann wieder berichten.

Grüße in die Runde
Heinz
 
Jay1980

Jay1980

Megane-Fahrer
Beiträge
860
Nun ja theoretisch haben Laguna 3 und Latitude auch die 320mm Bremse.
Dennoch gibt es verschiedene Teilenummern, vielleicht gibt es da leichte Unterschiede.
Wenn man bei Brembo nach Maßen sucht weichen die aber auch in der Breite etwas ab.
Denke das muss dann auch genau geprüft werden, nicht dass es auf den ersten Moment gut aussieht und dann passt er doch nicht.
 
Heinzelmann

Heinzelmann

Türaufmacher
Threadstarter
Beiträge
13
Hallo,
nichts Neues zu berichten. Alle bis jetzt bestellten Bremsbeläge sind zu klein von den Maßen, selbst die vom Laguna mit der 320er Bremse. Wobei man sagen muss das sich die Ersatzteilnummer ersetzt hat, vielleicht doch ein Fehler in der Umschlüsselung. Aber
das AH gibt sich echt Mühe, versuchen jetzt die Vörgänger-Ersatzteilnummer zu beschaffen.
Ansonsten bleibt nur noch bei einem GT 220, wo noch alles passt, die Beläge ausbauen und schauen was drauf steht.

Grüße zum Wochenende
Heinz
 
Jay1980

Jay1980

Megane-Fahrer
Beiträge
860
Bild 2 im 1. Post ist auch von deinem Wagen? Auf jeden Fall schon interessant das ganze...
Die alten Scheiben und Beläge sind vermutlich schon entsorgt worden, oder?

Also ich wüsste nicht wie bei mir ein Belag möglich sein sollte, der ganz nach innen reicht.
Eben weil die Scheibe abgesetzt ist, siehe Bild im Anhang. Bei mir wurde die Bremse auch noch nie erneuert.
 

Anhänge

  • 24912334.jpg
    24912334.jpg
    384,2 KB · Aufrufe: 607
Heinzelmann

Heinzelmann

Türaufmacher
Threadstarter
Beiträge
13
Hallo Jay,
das zweite Bild ist nicht von meinem Auto. Es ist von einem Megane 3 GT mit dem 165 PS Diesel, ansonsten das gleiche Auto.
Leider sind die alten Bremsenteile entsorgt worden.
 
Jay1980

Jay1980

Megane-Fahrer
Beiträge
860
Soweit mir bekannt hat aber ausschließlich der 2.0 Turbo mit 220 PS die 320mm Anlage.
Der 165 PS Diesel auf dem Bild hat also nur die 296mm Scheibe, und diese hat den beschriebenen Absatz innen nicht.
 
Heinzelmann

Heinzelmann

Türaufmacher
Threadstarter
Beiträge
13
Hallo Jay,
da muss ich leider widersprechen.
Habe bei Renault die Bremsscheibe von dem Diesel mit der Fahrgestellnummer prüfen lassen, definitiv gleiche Bremse wie GT220.

Was Du ansprichst ist vermutlich der Unterschiede zwischen dem GT-Renault-Sport und dem GT-Line Paket. GT-Line ist nur die Optik, GT-Renault-Sport ist auch die Technik aus der Sportabteilung.
 
Thema: Bremsbeläge Vorderachse zu klein, Autohaus ratlos

Ähnliche Themen

W
Antworten
26
Aufrufe
4.282
Multi-Fanfare
Multi-Fanfare
P
Antworten
7
Aufrufe
4.041
FendiMan
FendiMan
R
Antworten
4
Aufrufe
2.356
Ralf Egener
R
E
Antworten
6
Aufrufe
2.013
eddietwo
E
Oben