Bremsenquitschen & Lenkradschütteln

Diskutiere Bremsenquitschen & Lenkradschütteln im Fahrwerk, Räder & Reifen Forum im Bereich Technik; Hallo, ja ich hab die Suchenfunktion vorher benutzt. :-? Seid ein paar Wochen quitschen andauernd meine Bremsen vorne. Auch neu schmieren hält...

  1. #1 fernando, 13.09.2009
    fernando

    fernando Megane-Kenner

    Dabei seit:
    11.02.2007
    Beiträge:
    137
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ja ich hab die Suchenfunktion vorher benutzt. :-?

    Seid ein paar Wochen quitschen andauernd meine Bremsen vorne.
    Auch neu schmieren hält nur ein, zwei Tage.

    Hinzu kommt jetzt das beim abbremsen das Lenkrad schüttelt.
    Erst war es zwischen 90 und 70 km/h, jetzt von Höchstgeschwindigkeit bis 60.

    Die Bremsen wurden letztes Jahr Mai erneuert.
    Sehen aber optisch noch gut aus.

    Was kommt in Frage????
    Verzogene Scheiben???, Radlager???
     
  2. #2 AmadeusD, 13.09.2009
    AmadeusD

    AmadeusD Megane-Experte

    Dabei seit:
    19.07.2009
    Beiträge:
    1.023
    Zustimmungen:
    2
    Wie darf ich den das verstehen? :-?


    Ein Freund von mir hat einen V50 und hatte so ein ähnliches Problem. Bei ihm lag es daran, dass die Bremsbelege wellig wurden. Ich hab noch keine Erklärung dafür wie so etwas zustande kommt, aber durch wechseln der Beläge ging es weg.

    Ich hab lediglich die Vermutung, dass durch Verschmutzung ein ungleichmäßiger Abrieb der Beläge stattgefunden hat. Aber wie gesagt, ist nur eine Vermutung.

    Vielleicht hast du ja so etwas Ähnliches!


    Gruß Tobias
     
  3. n0b0dy

    n0b0dy Megane-Profi

    Dabei seit:
    19.12.2006
    Beiträge:
    2.329
    Zustimmungen:
    5
    Das die Bremsen beim Megane quitschen ist normal. Bei mir hats geholfen, als neue Bremsbeläge drauf kamen. Wichtig dabei: nicht die von Renault sondern von einem anderen Hersteller. Momentan hab ich ATE.
     
  4. #4 futuremann, 13.09.2009
    futuremann

    futuremann Megane-Kenner

    Dabei seit:
    26.11.2007
    Beiträge:
    158
    Zustimmungen:
    0
    Bei mir hat es funktioniert.......................................Keramikspray (Verhindert Blockieren, Quietschen und Knarren )
    [​IMG]
     
  5. HL

    HL Megane-Profi

    Dabei seit:
    19.06.2005
    Beiträge:
    3.595
    Zustimmungen:
    3
    Klingt so als ob die Bremsen mal zu heiß wurden. Die Beläge werden dann an der Oberfläche weich und schmieren "viel" Belagmaterial ungleichmäßig auf die Scheibe. Bei nachfolgenden Bremsungen werden die Bremsen durch den Materialauftrag über die Reibfläche gesehen punktuell zu heiß...dadurch ändert sich das Metallgefüge, die Scheibe wird an verschiedenen Stellen unterschiedlich hart und nutzt sich fortan unterschiedlich ab. Dadurch entsteht beim Bremsen eine Unwucht die sich duch Lenkradflattern bemerkbar macht, sog Rubbeln. Dadurh kann auch das Quietschen kommen weil die Beläge in den Schächten schwingen bzw kann quietschen auch durch das Überhitzen kommen weil bestimmte KOmponenten aus dem Belagmaterial verbrannt sind.

    Die einzig dauerhafte Lösung ist ein Tausch der Scheiben und Beläge. Falls es öfters vorkommt mal Hersteller der Beläge wechseln oder Sportbeläge verwenden bzw Fahrweise anpassen.

    Es hält sich hartnäckig der Begriff " die Scheiben sind verzogen", in 90% der Fälle ist das aber nicht der Fall sonder o.g. Phänomen
     
  6. #6 fernando, 15.09.2009
    fernando

    fernando Megane-Kenner

    Dabei seit:
    11.02.2007
    Beiträge:
    137
    Zustimmungen:
    0
    Darf ich noch sagen für ATE Fans, das ich ATE drauf habe.
    15000km oder ein Jahr und schon hin.

    Hinten hab ich immer noch die ersten orginal und die freuen sich immer noch bester Gesundheit.
    Vorne waren die ersten orginal fast 100000km drauf.

    Quitschende Bremsen kannte ich bis jetzt nicht, das ist neu bei mir.
    Aber das die Scheiben hin sind denk ich auch.

    Mal schauen ob ich die Power Disc ausprobiere.
     
  7. #7 fernando, 17.09.2009
    fernando

    fernando Megane-Kenner

    Dabei seit:
    11.02.2007
    Beiträge:
    137
    Zustimmungen:
    0
    Ich war heut beim Händler und hab schauen lassen ob Fahrwerksmäßig alles ok ist.
    Die Bremsen waren relativ neu, da wollte ich nur sicher gehen das ich nicht alles tausche
    und dann war es ein Lager oder was anderes.

    Aber ich bekam die Bestätigung das die Scheiben hin sind.
    Und natürlich die übliche Belehrung: :danke:
    Das hat man davon, wenn man billig Teile verbaut um Geld zu sparen. :"":
    So billig find ich ATE gar nicht.

    Den Kostenvoranschlag bekam ich auch mit :wink:
    Die Scheiben 150,00
    Beläge 86,11
    Arbeitszeit 68,40
    dann kommt noch Steuer drauf 362,41 gesamt.

    Tja hätte ich vor einen Jahr gewußt das ATE so schnell kaputt geht.
    Jetzt komm ich aufs gleiche Geld.

    Ach ja, in der Arbeitszeit sind 38,00€ für schmieren des Kolben vom Bremssattel vor gesehen.
    Da war er ganz stolz drauf das die das mit machen :-?
    Ich hab noch nie davon gehört das man die schmieren kann.

    Grüße
     
  8. #8 rainer*, 17.09.2009
    rainer*

    rainer* Megane-Profi

    Dabei seit:
    18.12.2004
    Beiträge:
    2.260
    Zustimmungen:
    0
    Gereinigt werden sollte vor dem Schmieren auch noch. Ist sogar Vorschrift von Renno.
    Wenn der Sattel fest sitzt und nicht hin und her rutschen kann, können sich die Bremsen einseitig abnutzen. Der Bremssattel kann evenuell nach dem Bremsen nicht in die Mittelstellung rutschen.

    rainer*
     
  9. #9 fernando, 18.09.2009
    fernando

    fernando Megane-Kenner

    Dabei seit:
    11.02.2007
    Beiträge:
    137
    Zustimmungen:
    0
    Das mit dem hin und her versteh ich ja, das reinigen sowieso, aber den Kolben schmieren.
    Die meinen den Bremskolben. Das versteh ich nich.
     
  10. HL

    HL Megane-Profi

    Dabei seit:
    19.06.2005
    Beiträge:
    3.595
    Zustimmungen:
    3
    Die Bremskolben werden nicht geschmiert...wenn die fest sind muß der Bremssattel überholt werden.

    Geschmiert werden die Gleitbolzen, - Hülsen oder wie immer die heißen, damit bewegt sich der Sattel hin und her..

    ATE ist keinesfalls Billigschrott, ich habe die schon x Mal verbaut und nie Probleme gehabt..bremsen sehr gut, besser als original und haben niedrigen Scheibenverschleiß...das ist dummes Gerede... was soll der Händler auch sonst sagen.

    Aus der Ferne kann man nicht sagen was die Ursache ist....

    Wie wurden denn die Bremsen eingebremst? Man sollte die ersten paar hundert km sehr sanft bremsen, sonst tritt genau das auf was Du jetzt hast... die Beläge liegen noch nicht voll auf der Scheibe auf und wenn man zu stark bremst überhitzen die Scheiben wie ich weiter oben beschrieben habe.
     
  11. #11 fernando, 21.09.2009
    fernando

    fernando Megane-Kenner

    Dabei seit:
    11.02.2007
    Beiträge:
    137
    Zustimmungen:
    0
    Ich bin ganz sanft mit umgegangen. :angel:
    Das weiß ich schon das die eingebremst werden müßen.

    Die haben ja auch jetzt erst angefangen rum zu spinnen.
     
  12. HL

    HL Megane-Profi

    Dabei seit:
    19.06.2005
    Beiträge:
    3.595
    Zustimmungen:
    3
    wieviel km haben die runter ? Wo sie sich wirklich mal verziehen können ist wenn man mit echt heißen Bremsen in die Waschanlage fährt oder mit dem Hochdruckreiniger reinhält... ansonsten ist es halt so, wirst wohl ums tauschen nicht rumkommen... ist aber kein typischer Effekt für ATE Teile
    Wenn die Teile noch recht neu sind würd ich mal reklamieren, aber bei Bremsenteilen mit wenig Aussicht auf Erfolg
     
Thema:

Bremsenquitschen & Lenkradschütteln

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden