Megane 1 Bremskraftverstärkerwechsel...

Diskutiere Bremskraftverstärkerwechsel... im Motor & Technik Forum im Bereich Megane 1 Forum; moin moin ich fahre seit einiger Zeit 'nen Megane 1 Kombi (Bj.2000) und habe seit 2 Tagen bei Bremsaktion ein Zischen im Fußraum festgestellt,...

  1. #1 maler281, 08.03.2019
    maler281

    maler281 Türaufmacher

    Dabei seit:
    03.11.2018
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    moin moin
    ich fahre seit einiger Zeit 'nen Megane 1 Kombi (Bj.2000) und habe seit 2 Tagen bei Bremsaktion ein Zischen im Fußraum festgestellt, ebenso, wenn ich den Motor ausmache (dann zischt es noch einen moment leise vor sich hin. Ich gehe von einer defekten BKV-Membrane aus, die Unterdruckleitung zum Motor ist ok.
    Meine Frage ist nun folgende: Wie hoch ist der Aufwand an Schrammen und Schweiß, den 'Unterdruckkübel' raus zu bekommen, inwieweit ist mir da der Hauptbremszylinder im Weg? Muß ich diesen auch entfernen, um den ollen Kübel raus zu bekommen? Fragen über Fragen...
    Vielleicht hats schon mal jemand gemacht, und kann mich an seinem Schatz an erfahrungen teilhaben lassen....

    ...Gruß aus'm Saarland
     
  2. #2 meganefan123, 10.03.2019
    meganefan123

    meganefan123 Türaufmacher

    Dabei seit:
    22.01.2019
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    1
    Konntest du zwischenzeitlich dein Problem lösen? Wie hast du es gelöst? Gruß
     
  3. #3 maler281, 10.03.2019
    maler281

    maler281 Türaufmacher

    Dabei seit:
    03.11.2018
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    moin meganefan,
    kann es sein, das du ein ähnliches oder gar das gleiche Problem hast?
    Nein, ich bekomme den BKV erst Montag, werde also vor Di. nicht beginnen. Sollte die Reparatur klappen, werde ich umgehend berichten, wenn nicht, auch...
     
  4. #4 maler281, 12.03.2019
    maler281

    maler281 Türaufmacher

    Dabei seit:
    03.11.2018
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    soooo, megafan
    erledigt. Also ich trauere irgendwie meinem Chevy Caprice nach, da war wenigstens -trotz 350cui-Motor- noch Platz im Motorraum.
    Also es ist wirklich alles mögliche abzubauen, Batterie und Batt:-Halterung, Luftfiltergedöns, Gaszug-Potentiometergehäuse inkl. Halterungsblech, Kühlmittel-Ausgleichsbehälter, und noch paar Kleinigkeiten wie Motorhalterung/Schwingungsdämpfer, dann das schwarze Blech überm BKV auch noch entfernen, innen im Fußraum die Pedalerie (Bremse/Kupplung) abnehmen, man kommt sonst nicht an die 4 Befestigungsschrauben des BKV heran.
    Und dann gehts los. Ist recht tricky, den BKV -wenn er denn gelöst ist- heraus zu fummeln, aber es geht, mit viel drehen, wenden, fluchen, usw.
    Der Einbau erfolgt dann im Prinzip umgekehrt.
    Sollte das Auto nicht anspringen, dann liegts vermutlich am ausgelösten Crash-Schalter. Der befindet sich ca. zwischen Batterie und Kühlwasser-Ausgleichsbehälter (großer "Gummitaster").

    Hoffe, ich konnte dir helfen
     
Thema:

Bremskraftverstärkerwechsel...

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden