Chiptuning trotz Gasumbau

Diskutiere Chiptuning trotz Gasumbau im Forum Motortuning & Sportauspuff im Bereich Tuning & Styling - Hallo Leute, da hier einige Chiptuning bei deren Meggies gemacht haben, dachte ich mir, dass könnte ich doch auch machen, spricht doch eigentlich...
Speed2000

Speed2000

Megane-Fahrer
Beiträge
563
Hallo Leute,

da hier einige Chiptuning bei deren Meggies gemacht haben, dachte ich mir, dass könnte ich doch auch machen, spricht doch eigentlich nichts dagegen außer vielleicht die Gasumrüstung. Aber selbst die sollte eigentlich kein Problem darstellen, sondern vielleicht (in meiner Überlegung nach) eventuell zum positiven kommen, da bei den Chip's zumeist der Kraftstoffverbrauch runtergedrosselt wird (Die Hersteller prahlen jedenfalls damit). Somit müsste ja auch im umkehrschluss weniger Autogas in den Motor kommen und somit der Motor weniger beschädigt werden vom Gas als es ohnehin schon ist (durch Adaptive gering).
Meine Frage also jetzt ist, was ihr dazu meint. Kann man Chiptuning an einem Tce180 mit Gasumrüstung durchführen oder sollte man die Finger von lassen?
 
G

Gessi

Megane-Profi
Beiträge
6.363
Meine Meinung, kurz und knapp:
Entweder / oder...

:hi:
 
N

NQ-Fahrzeugtechnik

Megane-Kenner
Beiträge
171
Klares nein.



Da Gas nunmal wärmer Verbrennt als Benzin wird es bei vollast durch das Chippen nicht besser, allgemein sollte man bei LPG umbau auf vollgasorgien auf Gas verzichten. Wenn dann würde ich sowas nur im Benzinbetrieb machen.



Grüße
 
A

Anonymous

Guest
Dein Überlegung hat einen Fehler. Wie schon gesagt wurde verbrennt Gas bei höheren Temperaturen. Weshalb erstmal mit Benzin der Motor angeheizt wird und dann auf Gas umgeschaltet wird. Es sollte also einem Klar sein das das Steuergerät nicht 2 verschiedene "Procedere" bedienen kann. Es sind 2 versciedene Systeme, sonst bräuchte man ja keine Umrüstung auf Gas und könnte einfach so Gas tanken.
Gessi sagte es auch treffend: Entweder Kuscheltier oder Mittagessen.
Wenn du mehr sparen willst haste den falschen Wagen gekauft. Dann wäre ein Hybrid besser gewesen.

:hi:
 
Speed2000

Speed2000

Megane-Fahrer
Threadstarter
Beiträge
563
Bei mir war nur die Idee einfach mal da, da ich in letzter zeit vieles über chiptuning gesehen habe. Dass ich nicht mit Gas Vollgas geben soll, ist mir schon bewusst, schalte da auch auf Benzin immer um. Wenn ich dies aber berücksichtige, sollte dem Motor bei max 3000 Umdrehungen trotz Gas und zusätzlichem Chip keine Motorbeschädigung stattfinden, naja, meines Denkens nach. Ist aber hier ja eher die frage gewesen, die ich mir gestellt habe. Die Gasumrüstung habe ich ja schon seit juni letzten Jahres. Und um das Geldschonen ging es bei mir nicht unbedingt.
 
A

Anonymous

Guest
Wenn ich das lese, frage ich mich was du erreichen willst ?
Gasumbau nicht wegen dem Sparpotenzial gemacht ? Warum denn dann ?
 
Speed2000

Speed2000

Megane-Fahrer
Threadstarter
Beiträge
563
Gut, ok, der tce verbraucht schon seine 11 liter, da ist der Gasumbau auch nützlich, aber auch der Wiederverkauf des Wagens steigert sich, zudem gibt es in Polen sehr sehr viele Gastankstellen. Ich wollte eigentlich aber ja nur wissen, warum beides nicht funktionieren sollte. Im Benzinbetrieb hat ja der chip nichts mehr mit der gasanlage am hut. Und bis 3000 Umdrehungen auf gas sollte doch der chip nichts negatives auf das Auto machen, meiner Meinung nach. Aber wenn die meisten meinen, lass es, dann werde ich es auch so tun. Es war wie geschrieben eine Idee.
 
polle28

polle28

Einsteiger
Beiträge
21
Hallo,

ich bin bis vor 5 Jahren einen Passat 1.8T gefahren und habe mich in der Zeit viel mit Motortuning beschäfftigt und auch umgesetzt.
Daher meine ich, dass es grundsätzlich möglich ist, jedoch ist ein Chiptuning mit Gasumbau aufwendiger und sollte vernünftig abgestimmt werden.
 
Thema: Chiptuning trotz Gasumbau

Ähnliche Themen

P
Antworten
1
Aufrufe
5.588
Zimbi RFD
Zimbi RFD
T
Antworten
2
Aufrufe
5.835
tachme
T
N
Antworten
15
Aufrufe
12.408
Chris_CC
Chris_CC
Oben