Dauertest Renault 16

Diskutiere Dauertest Renault 16 im Forum Automobile - alles ausser Renault im Bereich Klatsch und Tratsch - Hier kann man einen Dauertest über den Renault 16 lesen. 1968 betrug die Distanz noch 50 000km und ein Auto mit 55 PS und einem Verbrauch von über...
Der Münsterländer

Der Münsterländer

Megane-Experte
Beiträge
1.493
Hier kann man einen Dauertest über den Renault 16 lesen. 1968 betrug die Distanz noch 50 000km und ein Auto mit 55 PS und einem Verbrauch von über 11 Litern galt als "ausgesprochen günstig". Ansonsten sieht man aber viele Parallelen zur heutigen Zeit.

Für alle "Jüngeren" im Forum: So sah/sieht ein R16 aus. ;)
http://guillaume.kuhnle.free.fr/R16/trucs/remerciements.jpg
Hier zu sehen die Topversion mit 93 PS und 5-Gang-Lenkradschaltung (die sich ausgesprochen gut bedienen ließ).
 
R

Renndiesel 1

Guest
Hallo Münsterländer

tolle Sache mit dem Dauertest vom R16, als einer der älteren (52) kenn natürlich dieses Auto, das seiner Zeit weit voraus war. Ist ja irgendwie der Ur, Ur Ur? Ahn von unserem Megane. Zwei von meinen Kumpels fuhren in den 80gern solche Modelle, ich weiss noch ,das die Dinger immer rostig waren und man wurde schon mal seekrank während der Fahrt. Aber nicht tot zu kriegen, was die Technik anbelangt und suuuper bequem.
Wir haben die R16 dann schon mal vollgepackt und sind dann nach Spanien oder Frankreich gefahren und kamen dann meist ohne Auspuff wieder. Aber Auspuffe wurden damals schon mal überbewertet :fies:

Aber den Dauertest speicher ich mir ab, schönen Dank dafür. :top:
 
ramero

ramero

Megane-Kenner
Beiträge
138
In der aktuellen sport auto gibts gerade einen Supertest vom Megane R.S. mit 250 PS!
Und im gleichen Heft ein Bericht über einen getunten R.S. Clubsport mit 265 PS!

Nur zur kurzen Info,

gruß Ralf.
 
A

Anonymous

Guest
Hi,

Super, danke fuer den Test. Der R16 ist wirklich ein feines Auto, und bei uns hier in Frankreich noch relativ oft zu sehen. :top:
 
romantic_fighter

romantic_fighter

Megane-Kenner
Beiträge
70
Bei meinem letzten Türkei-Urlaub hab ich auch dort noch R16 fahren sehen. Die sahen schon sehr mitgenommen aus aber liefen noch.
 
A

Anonymous

Guest
Hallo, Münsterländer!
Danke für den tollen Link :top: - als 46jähriger ist mir dieses Auto in der eigenen Erinnerung noch präsent. Ist schon interessant zu sehen, wie sehr sich die Technik seitdem weiter entwickelt hat. Wenn ich mir schon ansehe "145 - 14"-Reifen... die würden an unseren Meggies mit Sicherheit sehr lustig aussehen. Erstaunlich finde ich das Leergewicht mit 1.380 kg. Ganz schön viel für die damalige Zeit, oder? Aber am besten gefallen hat mir das letzte Bild auf Seite 5 - geil wie er da in der Kurve "liegt". (Und natürlich ohne rechten Aussenspiegel, so nebenbei bemerkt... ;-)

Fröhliche Grüße vom Niederrhein :hi:
Markus
 
Der Münsterländer

Der Münsterländer

Megane-Experte
Threadstarter
Beiträge
1.493
Hi Markus,
mit dem Gewicht hast du dich verlesen: 1380kg ist das zulässige Gesamtgewicht, das Leergewicht betrug 992kg.
Der R16 war ein tolles Auto! Leider sehe ich viel zu selten einen in natura.

Grüße!
 
Der Münsterländer

Der Münsterländer

Megane-Experte
Threadstarter
Beiträge
1.493
Das obere Foto trifft den Innenraum aber nicht besonders vorteilhaft, durch die vielen überbelichteten Stellen sieht der Innenraum grauslich aus.
Es geht auch schöner:
Lederausstattung:
http://www.sanglier-burdin.com/interieur%20r16%201.JPG

Armaturenbrett mit viel Chrom!
http://www.sanglier-burdin.com/tab%20bord%20r%2016.JPG

Vergleicht mal die Tiefe des Armaturenbrettes mit heutigen Autos... ;)
http://farm4.static.flickr.com/3547/3652856245_358fe084e7.jpg


HIER gibt es noch viele geniale Fotos. Dringend ansehen und auch den Bericht lesen! ;)
 
A

Anonymous

Guest
Der Münsterländer schrieb:
Hi Markus,
mit dem Gewicht hast du dich verlesen: 1380kg ist das zulässige Gesamtgewicht, das Leergewicht betrug 992kg.
Der R16 war ein tolles Auto! Leider sehe ich viel zu selten einen in natura.

Grüße!

Oh... stimmt... Du hast natürlich Recht..! :-) Und Du hast natürlich auch Recht, dass das ein tolles Auto war. Aber mal ehrlich: Möchtest Du tauschen? :grin: Wenn es den R16 noch "wie neu" geben würde gegen Deinen Megane? Also ich jedenfalls - bei allen nostalgischen Gefühlen - jedenfalls definitiv nicht!

Fröhliche Grüße vom Niederrhein :hi:
Markus
 
Der Münsterländer

Der Münsterländer

Megane-Experte
Threadstarter
Beiträge
1.493
markus1708 schrieb:
Oh... stimmt... Du hast natürlich Recht..! :-) Und Du hast natürlich auch Recht, dass das ein tolles Auto war. Aber mal ehrlich: Möchtest Du tauschen? :grin: Wenn es den R16 noch "wie neu" geben würde gegen Deinen Megane? Also ich jedenfalls - bei allen nostalgischen Gefühlen - jedenfalls definitiv nicht!

Nein, tauschen sicher nicht. Dafür muss ich im Jahr zu viele Kilometer fahren. Und allein die fehlende Sicherheit und schlechte Wirtschaftlichkeit würden mir den Spaß schnell verderben. Es ist ja auch nicht so, dass die Autos damals keine Fehler hatten, die standen auch regelmäßig in der Werkstatt. Damals waren es Anlasser, Vergaser, Kühler, etc. die besonders anfällig waren.
Als Zweit- oder Drittauto aber jederzeit! ;)
 
platana

platana

Megane-Fahrer
Beiträge
477
Als der R16 rauskaum, fuhr ich noch einen R8 mit R10-Motor (10 PS mehr). Ein Kollege hatte den R16, irgendwie
war ich schon ein wenig neidisch, der hatte ja ggü. dem R8 richtig Luxus und war mit Sicherheit besser ausgestattet,
als das, was sonst so in der Klasse rumfuhr (Ford 17m, Opel-Record, Fiat 1500 - alle mit Lenkradschaltung, igitt! *** ).

Aber mit heutzutage verglichen, möchte ich nicht mehr tauschen:
seit Jahren habe ich Renaults, die morgens pünktlich anspringen, selten Zicken machen und mich sicher an's Ziel bringen.
Das war vor 30-40 Jahren noch ganz anders, meine Kisten standen regelmäßig mit irgendeinem Defekt, egal ob R8, Simca-Rally,
Simca 1100 oder Alfetta GTV.

N.S.: Aber wenn ich heute noch irgendwo einen R8-Gordini auftreiben könnte, ich glaube, ich würde 'nen Kredit aufnehmen ;-)).

*** an die Jüngeren hier: Toyota, Nissan, Hyundai und sonstiges gab es noch nicht in Europa, dafür aber
Käfer von VW, selbst der Golf war noch nicht erfunden.
 
platana

platana

Megane-Fahrer
Beiträge
477
Der Münsterländer schrieb:
Das obere Foto trifft den Innenraum aber nicht besonders vorteilhaft, durch die vielen überbelichteten Stellen sieht der Innenraum grauslich aus.
Es geht auch schöner:
Lederausstattung:
http://www.sanglier-burdin.com/interieur%20r16%201.JPG

Armaturenbrett mit viel Chrom!
http://www.sanglier-burdin.com/tab%20bord%20r%2016.JPG

Vergleicht mal die Tiefe des Armaturenbrettes mit heutigen Autos... ;)
http://farm4.static.flickr.com/3547/3652856245_358fe084e7.jpg

Nagelneue R16 auf Kundenfang, davon müsste man einen haben.
http://p4.focus.de/img/gen/R/e/22Renault16Ab1965_1482349_1_sps_Pxgen_r_1100xA.jpg

Die Sitze sind ja eigentlich grausam, auf denen bist Du in Kurven nur hin und her gerutscht. Genauso schlimm das
Lenkrad aus Kunststoff. Habe mir schon damals immer Lederlenkräder nachgerüstet.
Aber die Armaturen: Klar und deutlich abzulesen und vom Edeluhrenhersteller Jaeger, sowas hätte ich gerne
im Megane GT. Das Armaturenbrett war aber mit Sicherheit ein "Knochenbrecher". Stellt euch mal vor, da
haut man beim Crash mit den Knien vor.

Übrigens: Sicherheitsgurte waren noch kein Vorschrift, ggfls. empfohlen, Nackenstützen vermutlich noch
unbekannt und der Airbag nicht erfunden.
 
Uwe-2

Uwe-2

Megane-Experte
Beiträge
1.617
Mein Vater fuhr 2x einen R16. Einen in dunkelgrün kurz nach der Präsentation in Deutschland und vor meiner Zeit, dann kam erst ein Audi 100 und danach die Facelift-Version des R16 in einem grellen Gelb in der Ausstattungsversion TS mit 84 PS. Sonderausstattung waren u.a. ein Schiebedach und Kopfstützen an den vorderen Sitzen. Mit diesem Wägelchen wurde auch unser damaliger Wohnwagen gezogen. Dies war allerdings etwas mühsam und ging maximal im 3. Gang (4-Gang Getriebe).

Danach kam dann ein R20 und ein R5 als Zweitwagen. Dann war "Renault-Pause" (Opel Commodore, VW Golf, Mitsubishi Colt und Lancer, VW Polo). 2002 ging es mit Renault weiter (Lagune 2 Ph. 1 GT).
Auch ich fahre ja nun schon den 2. Renault, schaue aber auf der Suche nach einem Nachfolger schon ziemlich weit über den Tellerand.
 
O

Oliver

Guest
Schöner, zeitgenössischer Dauertest. Ich hab auch nen R18 Break Bj.81 zuhause rumstehen, der auf seine Restaurierung wartet, wenn ich mal Zeit haben sollte...
 
Thema: Dauertest Renault 16

Ähnliche Themen

usenkel@gmx-de
Antworten
7
Aufrufe
2.079
usenkel@gmx-de
usenkel@gmx-de
K
Antworten
3
Aufrufe
162
feisalsbrother
feisalsbrother
W
Antworten
3
Aufrufe
276
Pellzer
Pellzer
S
Antworten
5
Aufrufe
1.022
Silver_Megane_TCE180
S
Oben