doch kein Bi-Xenon?

Diskutiere doch kein Bi-Xenon? im Forum Elektronik im Bereich Technik - Hallo ihr wissenden, für mich ist Bi-Xenon sowohl Abblend als auch Fernlicht mittels Xenon durch die Linse... Gestern mab ich die...
Abe Cosmos

Abe Cosmos

Megane-Fahrer
Beiträge
343
Hallo ihr wissenden,

für mich ist Bi-Xenon sowohl Abblend als auch Fernlicht mittels Xenon durch die Linse...

Gestern mab ich die Standlichtbirne gegen LED getauscht und zuerst irrtümlich eine Halogenbirne aus der Lampe gezogen. Die hatte so einen Metallfus wie die "alten" H4 Birnen, kurzer Hand habe ich die wieder montiert und dann die richtige Birne gegen LEDs getauscht. Bein anschließenden Test viel mir auf, dass die Halogenbirne beim Fernlicht angeht, zusätzlich zum Abblendlicht, so stelle ich mir Bi Xenon aber nicht vor.

sehe ich das falsch? Oder hat mein RS gar kein Bi Xenon? :laugh:
 
Matze

Matze

Megane-Profi
Beiträge
2.955
Grüß dich Rüdiger,

also der Megane hat Bi-Xenon. Nur ist es beim Megane so, dass zum Bi-Xenon auch eine Halogen-Leuchte mit angeht! Das Xenon schaltet quasi auf Fernlicht um und zusätzlich leuchtet eine weitere Leuchte mit!
 
Abe Cosmos

Abe Cosmos

Megane-Fahrer
Threadstarter
Beiträge
343
:top: Ihr seid spitze danke für die Info, ich bin nun schlauer als vorher :tease:
 
thrakes

thrakes

Megane-Profi
Beiträge
2.332
Ich kannte bis zu diesen Scheinwerfern Bi-Xenon auch immer als 2-Linsen-Technik.

Ist zwar in meinen Augen ein bisschen gefaked, dafür aber auch bedeutend billiger als bei anderen
Fahrzeugherstellern...
 
hazen

hazen

Megane-Fahrer
Beiträge
660
Zusätzlich zu den Halo Birnen wird in der Xenon-Linse ein Leuchtmittel eingeschaltet. Macht ein super Licht.

Du erkennst keinen Unterschied zwischen dem Bi-Xenon des Renault und dem Bi-Xenon des Jahrgleichen Audi A4. Nur halt den Preis ;-)

Leider ist bei den meisten Meganes das Xenon von Werk aus viel zu tief eingestellt.
 
thrakes

thrakes

Megane-Profi
Beiträge
2.332
hazen schrieb:
Leider ist bei den meisten Meganes das Xenon von Werk aus viel zu tief eingestellt.

Das ist richtig, aber normalerweise sollten die Xenon`s wie jeder andere Scheinwerfer auch
2 Einstellschrauben (vertikal und horizontal) haben.
Problem ist nur, meint man es zu gut und dreht die Schraube zu weit, dann dreht man die Schraube
aus der Zentrierfassung und das ist dann eine unglaubliche Sauarbeit das wieder einzufädeln...

Bei mir hats ein freundlicher Techniker beim Renault-Händler höher eingestellt...
 
A

Anonymous

Guest
Ich dachte, daß Xenon immer eine automatische Leuchtweitenregulierung zur Pflicht hat.
Oder ist das bei Renault mal wieder anders?
 
M

Maik

Megane-Fahrer
Beiträge
459
hoko schrieb:
Ich dachte, daß Xenon immer eine automatische Leuchtweitenregulierung zur Pflicht hat.
Oder ist das bei Renault mal wieder anders?

Das ist auch so, nur die braucht auch einen Nullpunkt.
Und den kann man einstellen.
 
A

Anonymous

Guest
Maik schrieb:
hoko schrieb:
Ich dachte, daß Xenon immer eine automatische Leuchtweitenregulierung zur Pflicht hat.
Oder ist das bei Renault mal wieder anders?

Das ist auch so, nur die braucht auch einen Nullpunkt.
Und den kann man einstellen.
Verstehe, danke Dir.
 
TL_Alex

TL_Alex

Megane-Experte
Beiträge
1.478
Haben die anderen Hersteller ihr bi-xenon nicht genauso? Porsche hat auch nur einen Brenner pro Seite.
Ist auch viel besser denn das hochklappen des Spiegels geht fix also hat man sofort Fernlicht. Bei nem 2. Brenner würde es ja 1-3 sec. Dauern bis Fernlicht auch leuchten würde und das 50 mal an und aus bei einer Nachtfahrt macht den Brenner schnell kaputt.
Die zusätzliche H7 Lampe ist vor allem der Idee mit der Lichthupe und der Vorgabe das innerhalb einer?! Sekunde Licht in einer bestimmten Stärke vorhanden sein muss geschuldet.
Somit finde ich das Licht beim Renault vollkommen ok was technik und leuchtstärke angeht.
 
Thema: doch kein Bi-Xenon?

Ähnliche Themen

J
Antworten
4
Aufrufe
1.563
Jensemann1974
J
M
Antworten
21
Aufrufe
3.905
mascha67
M
JJ78
Antworten
12
Aufrufe
3.653
Inselmegane
Inselmegane
P
Antworten
4
Aufrufe
1.649
Peavey
P
Oben