Megane 1 Drehzahl hört sich viel zu laut an! Megane 1.6 16V 79KW

Diskutiere Drehzahl hört sich viel zu laut an! Megane 1.6 16V 79KW im Motor & Technik Forum im Bereich Megane 1 Forum; Servus Leute, Meine Drehzahl hört sich plötzlich viel zu laut an. Was kann das sein? Mein Auspuff rattert auch beim schalten, der wurde immer mal...

  1. #1 hansstramm, 12.01.2019
    Zuletzt bearbeitet: 12.01.2019
    hansstramm

    hansstramm Megane-Kenner

    Dabei seit:
    03.04.2017
    Beiträge:
    160
    Zustimmungen:
    9
    Servus Leute,
    Meine Drehzahl hört sich plötzlich viel zu laut an.
    Was kann das sein?
    Mein Auspuff rattert auch beim schalten, der wurde immer mal wieder gerichtet und er ratterte schon bei der Probefahrt vor dem Kauf beim rückwärts fahren.

    Ich würde ihn ja gerne richten, weiß nur nicht wo er an stößt und habe keine hebe Bühne.
    Wie könnte man das raus finden?

    Hier mal ein Video vom innenraum beim Faren, viel zu laut...:
    https://vimeo.com/user93817249/review/310948748/8a5d69def3

    Lg
     
  2. #2 feisalsbrother, 12.01.2019
    feisalsbrother

    feisalsbrother Megane-Profi

    Dabei seit:
    17.09.2012
    Beiträge:
    4.201
    Zustimmungen:
    279
    Moin,

    suche dir irgendwo eine erhöhte Bordsteinkante, fahr drauf und krieche drunter. Oder kaufe dir 2 stabile Bretter/Diele und 2 Backsteine drunter. Dritte Möglichkeit, bei eBay Auffahr-Rampen kaufen, kosten ca. 30 - 40,-. Das ist die sicherste Variante.
    Suche doch mal bei dir in der Gegend nach einer Miet-Werkstatt und fahre dort auf die Bühne. Fürn Zwanziger in die Kaffee-Kasse macht das der Betreiber gerne.

    Das evtl. Rattern kommt meistens im mittleren/hinteren Bereich zustande, evtl. Gummis ausgeleiert.

    Gruss Uli
     
    hansstramm gefällt das.
  3. #3 Dr.Izzy, 13.01.2019
    Dr.Izzy

    Dr.Izzy Megane-Kenner

    Dabei seit:
    21.11.2018
    Beiträge:
    110
    Zustimmungen:
    47
    Moin,

    noch ein kleiner Hinweis zum Troubleshooting bei lautem "Drehzahlgeräusch".
    Der Auspuff kann die Fehlerquelle sein, bei dem Alter der Megane 1er ist ein verschlissenes Gummi an der Aufhängung wahrscheinlich. Die Gummis sollen/können nicht 20 Jahre halten.
    Prüfe aber auch:
    - Drehmoment-Stütze (unter dem Motor, stützt den Motor in Fahrtrichtung zum Rahmen ab) Diese kann auch ausgeschlagen sein, dadurch werden Vibrationen des Motors ungedämpft weiter geleitet und der ganze Rahmen dröhnt
    - Ventiltrieb/Nockenwelle, mangelnde Schmierung und Verschließ hier sorgt für "Rattern" im Motorgeräusch
    - Suche nach Korrosionsstellen am Auspuff, wenn irgendwo das Abgas direkt rausdröhnt, ist das natürlich auch eine Lärmquelle
     
    hansstramm gefällt das.
  4. #4 hansstramm, 19.01.2019
    Zuletzt bearbeitet: 19.01.2019
    hansstramm

    hansstramm Megane-Kenner

    Dabei seit:
    03.04.2017
    Beiträge:
    160
    Zustimmungen:
    9
    Servus leute,
    war eben in der Werkstatt.
    Der Auspuff hatte auf die Hinterachse geschlagen, daher das Rattern.
    Die haben mir einfach kostenlos nen Kabelbinder an die Auspuff Halterung geclipst damit er höher hängt.
    Auspuff ist dicht und leise im stand.

    Die Geräusche im Innenraum sind allerdings immer noch sehr laut.
    Geht so ab 40Kmh los und hört sich an wie ein Dynamo der je nach Geschwindigkeit höher läuft.
    Oder wie wen eine hohe Drehzahl an liegt die aber nicht weg geht wen man die Kupplung tritt.
    Der Leerlauf regler wurde von mir erst vor ca. 2 Monaten getauscht weil das Auto beim anfahren gelegentlich aus ging.
    >>Könnte es sein das eine falsche Drehzahl im Tacho angezeigt wird?
    Ein höherer bezin verbrauch konnte ich bis jetzt nicht fest stellen.

    Wo finde ich die Gummis der Motor Aufhängung?

    Kann man die selber wechseln?

    Lg
     
  5. #5 Oliver, 19.01.2019
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 19.01.2019
    Oliver

    Oliver Guest

    Also rein geschwindigkeitsabhängig, sprich trittst du unterm Fahren auf die Kupplung und machst den Motor aus, dann bleibt das Geräusch?
    Wenn das so ist, dann könnte das vom Radlager, Antriebswelle, oder im schlimmsten Fall vom Differential, bzw. dessen Lagerung her kommen.
     
    hansstramm gefällt das.
  6. #6 hansstramm, 19.01.2019
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 19.01.2019
    hansstramm

    hansstramm Megane-Kenner

    Dabei seit:
    03.04.2017
    Beiträge:
    160
    Zustimmungen:
    9
    Den Motor habe ich beim fahren noch nicht aus gemacht.
    Wenn ich die Kupplung trete bleibt dieses "drehzahl ähnliche" Geräusch allerdings.
    Das ist wirklich extrem nervig und laut.
    Wenn ich beispielsweise 160kmh fahre und die Musik voll auf drehe hört man das dröhnende Geräuch immer noch.

    Ich habe mich auch durch ein paar andere Foren gelesen und vermute momentan die Radlager.
    Habe heute mittag mal mein Auto hoch gebockt und die Räder einzeln an geschubst.

    Die Vorderräder ließen sich fast gar nicht drehen obwohl kein Gang drin war.
    Die Hinterräder ließen sich gut drehen, machten aber ein schleif Geräusch und wurden evtl. von der Handbremse ab gebremst.
    Ist das so Normal?

    Des weiteren habe ich fest gestellt das meine Bremse vorne Rechts fast komplett unten ist, vorne links jedoch noch etwas Bremsmaterial vorhanden ist.
    Kann man das irgendwie oprimieren?

    Im April muss der Wagen über den Tüv, da müssten die Bremsen eh neu gemacht werden falls sich der Tüv lohnt da ein ABS Ring gebrochen ist.
     
  7. Oliver

    Oliver Guest

    Hinten ist normal, hört man oft mal leichte Geräusche, solange sie sich leicht drehen würde ich mir keine Gedanken machen. Vorne ist es komisch, normalerweise sollten sich die vorderen Räder schon einigermaßen leicht drehen lassen, wenn kein Gang drin ist. Kaputte Radlager führen eigentlich auch nicht zu einem schwereren Lauf der Räder, gerade unbelastet, also aufgebockt. Möglich, dass vielleicht ein Bremssattel fest ist, aber dann müsste die Bremse eigentlich immer heiss sein und auch stinken und Geräusche macht das dauerhaft eigentlich auch nicht. Da würde ich eher Antriebswelle oder Diff vermuten. Aber der unterschiedliche Abnutzungsgrad der Bremsen deutet auch drauf hin. Das heisst, wenn Du die Bremse vorne neu machen solltest, dann musst Du auf jeden Fall die Sättel bzw. Sattelführungen gängig machen, falls du das mit "oprimieren" meinst.
    Ein kaputter ABS-Ring ist eigentlich kein großer Akt, denke mal er ist vorne kaputt, der Ring selbst kostet um die 10 Euro bei ebay und man muss nur die Antriebswelle aus dem Achsschenkel rausbauen, die Antriebswelle da wo der Ring sitzt sauber abschleifen und entrosten und dann den neuen Ring aufpressen, am besten den vorher mit nem Heissluftföhn heiss machen, dann geht er leichter drauf.
     
    hansstramm gefällt das.
  8. #8 Patertak23, 20.01.2019
    Patertak23

    Patertak23 Türaufmacher

    Dabei seit:
    10.01.2019
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    3
    :drive:
    Ah das kenne ich irgendwo her, also ich kann dir sagen bei meinen kleinen waren es zu 100 Prozent die Radlager. Ich habe vorn gleich die Radnaben mit wechseln lassen seit dem ist Ruhe und man hört ihn fast gar nicht weil er so leise läuft. Ich habe alle 4 wechseln lassen. Da der kleine hinten am Endtopf auch geröhrt hatte habe ich den kompletten Auspuff mit den Gummiaufhängungen ebenfalls nach dem KAT komplett gewechselt.
    Patertak23
    :thanks:
     
    hansstramm gefällt das.
  9. #9 hansstramm, 20.01.2019
    hansstramm

    hansstramm Megane-Kenner

    Dabei seit:
    03.04.2017
    Beiträge:
    160
    Zustimmungen:
    9
    Ich habe mich noch nie an Bremsen machen ran getraut.
    Stinken tut die bremse mal nicht.
    Bräuchte da jemanden der mir beim schrauben hilft.
    Wie macht man die Bremse wieder gangbar?


    Schön zu hören das ein ABS Ring so günstig ist.
    Und ja, müsste vorne kaputt sein.
    Ist das schwierig den Achsschenkel raus zu bauen?
    So wie es geschrieben ist hört es sich mal nicht schwierig an das ABS zu reparieren.
    Die Werkstatt meinte es würde 600€ kosten weil das komplette Teil getauscht werden muss oder so ^^.

    Da mein Megane nur 650€ gekostet hat würde das nicht wirklich lohnen.
    Erwähnen möchte ich noch das das Geräuch weg ist wenn ich eine rechts Kurve fahre.
    Das würde widerum auf die Radlager deuten oder?
    Vill. geht die Bremse vorne aber auch nicht ganz zu und erzeugt somit dieses Dynamo Geräusch.
     
  10. #10 hansstramm, 20.01.2019
    Zuletzt bearbeitet: 20.01.2019
    hansstramm

    hansstramm Megane-Kenner

    Dabei seit:
    03.04.2017
    Beiträge:
    160
    Zustimmungen:
    9
    Kann man die aus bauen und in der Werkstatt die neuen Lager ein pressen lassen?
    Ich habe nämlich keine Presso o.ä...
    Hast du es komplett in der Werkstatt machen lassen?



    Falls die Bremse diese Geräusche macht, ich habe eben ein Video gesehen wo die bemse wiueder gangbar gemacht wird.

    Ist das alles was ich machen muss?
    Hier das Video:
     
  11. Oliver

    Oliver Guest

    Ja, das Video zeigt gut das gangbar machen des Sattels. Teilweise kann es aber auch sein, dass Wasser eingedrungen ist und die Stifte und Führungen Rostansatz haben, dann muss man diesen so gut wie möglich mit einem feinen Schleifpapier (z.B. 240er Körnung) entfernen, weil einfach nur neues Fett rein hilft da auch nicht. Außerdem die Gummimanschetten auf Beschädigung prüfen.
    Zum Bremsen tausch selbst gibt es ja auch einige Videos.




    Wenn die Radlager getauscht werde müssen, dann muss die Antriebswelle sowieso aus dem Achsschenkel ausgebaut werden, bzw. der Achsschenkel muss ja auchgebaut werden, damit die alten Radlager aus und die neuen eingepresst werden müssen.

    (Clio II ist wie dein Mégane I)

    Wie Du siehst wird hier schon viel mit Spezialwerkzeug gearbeitet, wobei man z.B. die Antriebswelle auch mit vorsichtigen Schlägen mit einem weichen Hammer (Kupfer, Kunststoff) raus bekommt.

    Hier noch ABS Ring tauschen



    Wie gesagt alles kein Hexenwerk, aber man braucht eine Grundausstattung mit gutem Werkzeug und ein gewisses technisches Geschick und Verständnis.
     
    hansstramm gefällt das.
  12. #12 hansstramm, 20.01.2019
    hansstramm

    hansstramm Megane-Kenner

    Dabei seit:
    03.04.2017
    Beiträge:
    160
    Zustimmungen:
    9
    Danke für die Videos, das sieht alles recht einfach aus ^^.

    Beim Wechsel des Radlagers werde ich aber wohl an meine Grenzen kommen da ich kein Spezial Werkzeug habe.

    Würde wahrscheinlich recht teuer werden in der Werkstatt oder?
    Hat das mal jemand machen lassen?
    Was würde das ungefähr Kosten?

    Also Bremsen und ABS Ring tauschen würde ich mir zu trauen.
     
  13. Oliver

    Oliver Guest

    Eine Alternative wäre den Achsschenkel selbst auszubauen und dann komplett in eine Werkstatt bringen die dann das Lager an sich austauscht.
     
    hansstramm gefällt das.
  14. #14 hansstramm, 20.01.2019
    Zuletzt bearbeitet: 20.01.2019
    hansstramm

    hansstramm Megane-Kenner

    Dabei seit:
    03.04.2017
    Beiträge:
    160
    Zustimmungen:
    9
    Das meinte ich im Post 10.
    Werde die Tage das Auto mal ohne Motor Rollen lassen um die Radlager als Lärmquelle zu identifizieren.

    Ist an sich aber echt nicht schwer, sind ja nur ein paar Schrauben ^^.
    Hab auch schon nen neuen Batterie Halter gebaut, 2 Fenstergeber getauscht weil verschiedene fenter nicht mehr hoch gingen ,die Stellmotoren für die Zentralverriegelung getauscht, Zündkerzen gewechselt, Auspuff gewechselt etc.
    Hab also keine Linken Hände.

    Werde Filmen was ich wie Schraube um nach zu schauen wie es wieder zusammen geht ^^.
    Bei den Bremsen werde ich sehr sehr genau arbeiten, hab da echt Respekt vor.

    Wäre halt echt super wenn alles klappt, dann würde ich nämlich wieder über den TÜV kommen und keinen Nervenzusammenbruch aufgrund der Laustärke beim fahren bekommen.
    (Muss jeden Tag ca. 2 Stunden mit dem Auto fahren)


    Bezüglich der Bremsscheiben.
    Auf was sollte man da beim kauf achten?
     
    Oliver gefällt das.
  15. Oliver

    Oliver Guest

    Dass es die richtigen sind...;)

    Also, dass die Abmessungen der Scheiben passen und die Beläge zum Bremssystem. Ich weiss nicht wie es beim Mégane 1 war, aber Renault ist da recht kreativ was die Teilevielfalt betrifft und über die Schlüsselnummer kann es auch mal schief gehen. Also lieber mal messen, gerade wenn man online bestellt.

    Ansonsten, die Markenhersteller nehmen sich da nicht viel, also ATE, Textar, Pagid, Jurid usw.
     
    hansstramm gefällt das.
Thema: Drehzahl hört sich viel zu laut an! Megane 1.6 16V 79KW
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. radlagerschaden renault megane hören

Die Seite wird geladen...

Drehzahl hört sich viel zu laut an! Megane 1.6 16V 79KW - Ähnliche Themen

  1. Megane 3 Langzeitqualität des Megane 3?

    Langzeitqualität des Megane 3?: Kann es sein, daß es um die nicht so gut bestellt ist - wenn ich mir meinen Motorraum angucke und die teilweise stark angerosteten Aggregate......
  2. Megane 3 Megane springt nicht an !

    Megane springt nicht an !: Habe am nachmittag schon mal den ADAC gerufen weill er schlecht ansprang wo ich los wollte ! ADAC hat dann eine Fehlerauslesung durchgeführt:...
  3. Glühkerze Zusatzheizer Megane 2 1.5dci 76KW

    Glühkerze Zusatzheizer Megane 2 1.5dci 76KW: Hallo, an meinem Megane 2, 1.5dCi, 76KW, 12/2007 soll eine Glühkerze vom Zuheizer defekt sein (mit Gewinde oben dran, 13,5V). Die originale,...
  4. Hutablage Megane 2 CC

    Hutablage Megane 2 CC: Hallo zusammen, Ich bin neu hier und wende mich an euch mit einem Problem mit der Hutablage meines Megane 2 CC. Ich hab mir beim Dach schließen...
  5. Cabrio Megane Baujahr 2010 Außenspiegel Fahrerseite

    Cabrio Megane Baujahr 2010 Außenspiegel Fahrerseite: Hallo zusammen, ich fahre ein Cabrio Baujahr 2010 genaue Bezeichnung HSN: 3333 und TSN: AWD Ich denke es ist ein Megane 3 Typ CC; Folgendes...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden