Einspritzung prüfen 1.5 dCI mit DPF

Diskutiere Einspritzung prüfen 1.5 dCI mit DPF im Motor, Getriebe, Schaltung & Kupplung Forum im Bereich Mängelecke & Rückrufe; Da es hier schon über diverse Seiten geht, nun mal an dieser Stelle ganz konkret den 1.5er dCi betreffend: Modell/Baujahr: Grandtour 1.5 dCi mit...

  1. #1 krippstone, 26. Juni 2010
    krippstone

    krippstone Megane-Profi
    Moderator

    Dabei seit:
    10. Februar 2004
    Beiträge:
    4.225
    Zustimmungen:
    0
    Da es hier schon über diverse Seiten geht, nun mal
    an dieser Stelle ganz konkret den 1.5er dCi betreffend:


    Modell/Baujahr: Grandtour 1.5 dCi mit Partikelfilter EZ 11/07

    Problem: Meldung im Bordcomputer "Einspritzung überprüfen" und Werkstattschlüssel

    Lösung: Nach Auslesen des Fehlerspeichers wurde (wieder mal) ein defekter Sensor am Partikelfilter lokalisiert.

    [​IMG]

    So sieht der 'Kamerad' in Nahaufnahme aus:

    [​IMG]

    Mittlerweile ist es der dritte Sensor, der erneuert wurde ... bei 13800 km der vordere, bei 33800 km der hintere und nun
    bei 43800 km nochmals der hintere :bä:

    Wenn es nicht noch über die Garantie laufen würde, kostet das Teil ~ 120 ,-Euro zzgl. Einbau :"":

    Sollte es außerhalb der Garantiezeit passieren, werde ich mir den Tausch gut überlegen, denn die Regeneration scheint trotzdem zu funktionieren und auch sonst waren keine Auffälligkeiten zu beobachten.
     
  2. Anzeige


    schau mal hier: (hier klicken) Dort findest du derzeit bestimmt einige interessante Sachen.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Uwe-2

    Uwe-2 Megane-Experte

    Dabei seit:
    2. Dezember 2007
    Beiträge:
    1.619
    Zustimmungen:
    0
    Dann hatte ich ja Glück. Mein Meggi ist EZ 08.2007 und ich hatte es nur 1x bei um die 40TKm. Jetzt stehe ich kurz vor 80TKm und die Reinigung erfolgt bisher noch ohne weitere Probleme. Allerdings hatte ich in der Garantiezeit noch den Tausch des Steuergerätes für den FAP. Das wäre ohne die Garantie richtig kostspielig gewesen.
     
  4. AmadeusD

    AmadeusD Megane-Experte

    Dabei seit:
    19. Juli 2009
    Beiträge:
    1.019
    Zustimmungen:
    0
    Das ist schon ärgerlich wenn man dauert in die Werkstatt muss. :twisted:

    krippstone, was bist du den für ein Fahrer? Eher ein gediegener ruhiger oder trittst auch mal das Gas bis Anschlag durch und lässt den kleinen rennen?

    Ein Freund von mir fährt einen Modus mit dem 1,5 dCI und hat auch schon Probleme gehabt mit Sensoren usw. Bei ihm hat sich herausgestellt, dass es an seiner Fahrweise liegt. Er ist ein sehr ruhiger Fahrer und schaltet lieber Früher als Später. Dabei kommt der Motor natürlich nicht wirklich auf Drehzahl und was viel wichtiger ist, nicht auf Temperatur!!

    Die ganzen Abgassystem leben davon, dass es ihnen auch mal richtig Heiß wird und so richtig durchgebrannt werden. Das da mal ein Sensor über den Jordan geht, wenn er nicht "frei" gebrannt wird, ist durch aus im Rahmen des Möglichen.

    Mein Bekannter legt jetzt immer wieder mal, bei Gelegenheit auch ne Strecke ein, wo er den kleine so richtig die Sporen gibt. Seit dem ist ruhe und dass schon seit 70 TKm.

    Vielleicht hilft es dir ja weiter.

    Gruß Tobias
     
  5. Uwe-2

    Uwe-2 Megane-Experte

    Dabei seit:
    2. Dezember 2007
    Beiträge:
    1.619
    Zustimmungen:
    0
    Ich glaube, bei mir geht' auch wieder los :cry: . Heute kam - wohl mit dem Start der Regeneration - auch wieder die Meldung "Einspritzung prüfen" und der gelbe Werkstattschlüssel. Allerdings war alles nach ein paar Sekunden wieder weg, die Regeneration verlief ohne weitere Probleme. Vielleicht lag ja nur ein Rußflöckchen auf einem Sensor =o . Ich hoffe es zumindest, dass es nicht mehr ist, bin gerade im Urlaub und der Kleine darf den Wohnwagen noch ein paar "Kilometerchen" ziehen. Die Meldung kam nicht während des Gespannfahrens, sondern im Solobetrieb.

    Mal sehen, ob es sich wiederholt, dann ist nach dem Urlaub ein Werkstattbesuch fällig (war ja erst vor 3 Wochen zum Service, der verlief wohl zu positiv :"": ).
     
  6. #5 Ray_Doyle, 2. August 2010
    Ray_Doyle

    Ray_Doyle Megane-Profi

    Dabei seit:
    9. August 2008
    Beiträge:
    2.621
    Zustimmungen:
    0
    Kann ja auch immer noch ne Glühkerze sein....
     
  7. HL

    HL Megane-Profi

    Dabei seit:
    19. Juni 2005
    Beiträge:
    3.623
    Zustimmungen:
    0
    Vernutlich ist das ein Drucksensor der den Abgasdruck hinter dem Filter misst und ggf die Regeneration einleitet...

    Wenn an der Theorie mit dem Zusetzen durch Ruß oder Asche was dran ist, kann man mal versuchen den Sensor mit einer Lötlampe heiß zu machen... nicht ewig durchglühen aber ordentlich heiß machen ... vielleicht bringts ja was... kapputt iser ja eh schon .. und zum Ausbau brauchts ja nu wirklich kein großes Fachwissen
     
  8. Uwe-2

    Uwe-2 Megane-Experte

    Dabei seit:
    2. Dezember 2007
    Beiträge:
    1.619
    Zustimmungen:
    0
    Nachdem ich heute Morgen die Meldung wieder hatte und sie auch genauso schnell wieder verschwunden war, habe ich doch mal eine Werkstatt aufgesucht, um den Fehlerspeicher auslesen zu lassen. Das war aber gar nicht so einfach, die erste Werkstatt lehnte gleich ab (kein Termin frei, alle Diagnosegeräte im Einsatz - das spricht ja nicht gerade für Renaultfahrzeuge :-? ). Die zweite Werkstatt schaute nach einem Soforttermn, verneinte dann ebenfalls, "vielleicht am Abend", hieß es.
    Die dritte Werkstatt nahm sich dann meiner an. Eine Sehr freundliche Annahme mit etwas SmallTalk, auf dem Auftrag wurde vermerkt, dass der Kunde (also ich) auf ein Ergebnis warte. Die Zeit wurde eingehalten. Als ich nach den vereinbahrten 20 Min. zurückkam, wurde mir sosort direkt am Fahrzeug das Problem gezeigt und man wollte mir einen Kostenvoranschlag machen, bzw. fragte, ob ich den Fehelr gleich behoben haben möchte.

    Damit liegst du gar nicht so falsch. Probleme machte ein Sensor hinter dem Partikelfilter, bzw. dessen Steckverbindung. Ähnlich der Airbagstecker unter den Sitzen, hatte auch dieser Stecker ein "Problem". Hier sollte nun ein Verlöten der Kabel Abhilfe schaffen. Ich ließ es gleich machen, da ich ja in den nächsten 1 1/2 Wochen mit dem Wohnwagen noch in die Niederlande fahre und nicht dort irgendwelche Probleme haben möchte.

    O.k., der ganze Spaß mit Fehelr auslesen und reparatur hat etwas über 100,- € gekostet. Ich hoffe aber nun, dass es erledigt ist. Morgen beim Kaltstart wird es sich wieder zeigen.

    Da ich für die schnelle Hilfe dankbar und mit der Freundlichkeit aller Mitarbeiter (von der Werkstattannahme über den Mitarbeiter in der Werkstatt, bis zur Übergabe nach der Reparatur und der Mitarbeiterin an der Kasse) sehr zufrieden war, möchte ich das Autohaus hier einmal erwähnen:

    Es handelt sich um die RENAULT RETAIL GROUP HAMBURG Nedderfeld.
     
  9. #8 dark-raida, 3. August 2010
    dark-raida

    dark-raida Megane-Fahrer

    Dabei seit:
    31. Mai 2008
    Beiträge:
    316
    Zustimmungen:
    0
    ich hab zwar den 1,9er FAP aber ich hab jetzt seit 100.000 km keinerlei probleme mit dem antriebsaggregat und deren abgasaufbereitung etc!!

    ich fahre viel langstrecke (minimum 100km bis max 600 pro tour)

    liegt vllt wirklich an der fahrweise
     
  10. Uwe-2

    Uwe-2 Megane-Experte

    Dabei seit:
    2. Dezember 2007
    Beiträge:
    1.619
    Zustimmungen:
    0
    Der 1,9er dCi hat eine andere Generation der Abgasreinigung. Wenn du Vielfahrer bist, passiert nichts und du kannst dich glücklich schätzen. Kurzstreckenfahrer haben möglicherweise ein Problem. Der Filter muss auf Temperatur gebracht werden und für eine bestimmte Zeit eine bestimmte Geschwindigkeit gefahren werden.
    Beim 1,5er dCi hat Renault das System weiterentwickelt und - ich muss es zugeben - verkompliziert. Vorteil: Die Regeneration läuft auch im Stadtverkehr bei Stop and Go und direkt nach dem Kaltstart, da ja extra Sprit vor dem Filter eingespritzt wird, um die Temperatur zu erreichen. Nachteil: Viiiiel Elektronik und zusätzliche Bauelemente, die kaputt gehen können.

    Übrigens fahre ich auch täglich 100 KM, davon 90% Autobahn. Im Jahr sind es ca. 35.000 KM.
     
  11. HL

    HL Megane-Profi

    Dabei seit:
    19. Juni 2005
    Beiträge:
    3.623
    Zustimmungen:
    0
    Bin nicht der Dieselexperte aber ich glaube der Sensor misst den Abgasdruck hinter dem Filter... eine Verschmutzung durch Ruß oder Asche oder sonstigen Verkokungen durch Diesel o.ä wäre möglich, ich würde ihn mal mit der Lötlampe erhitzen... schon gut heiß aber nicht stundenlang glühen...vielleicht bringts ja was... mehr als noch kapputter kann ja nicht passieren.... und der Ausbau ist ja nix kompliziertes.... vor der Investition von 120 Eur wärs einen Versuch wert
     
  12. Selcuk83

    Selcuk83 Megane-Experte

    Dabei seit:
    27. September 2007
    Beiträge:
    1.407
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Leute,

    ja ich lebe noch :-)

    Ich habe bereits kanpp über 70.000 km mit meinem Megane hinter mir und heute abend kam die o.g. Meldung auch bei mir vor.

    Nach einen Neustart war die Meldung wieder weg...

    Habe übrigends vor fast 14 Tagen knappe 10 Std. auf der Autobahnverbracht nur gestanden kann es evtl. auch damit zu tun haben?

    Bin mal gespannt ob die Meldung wieder kommt.

    Gruß Selcuk
     
  13. Uwe-2

    Uwe-2 Megane-Experte

    Dabei seit:
    2. Dezember 2007
    Beiträge:
    1.619
    Zustimmungen:
    0
    @Selcuk83
    Das war ja eine lange Pause bei dir.
    Dein Stehen im Stau sollte kein Problem bereiten, wenn der Motor lief. Der 1,5 dCi regeneriert auch im Leerlauf, wenn es nötig wird. Vielleicht ist es bei dir auch einer der Sensoren oder die Steckverbindung, wie im Sommer bei mir. Dass die Meldung nach dem Neustart erst mal weg ist liegt daran, dass die Regeneration nicht sofort wieder gestartet wird, wenn schon ein Teil "abgearbeitet" wurde. Wird aber u.U. bei der nächsten Regeneration wieder auftreten.
     
  14. krippstone

    krippstone Megane-Profi
    Moderator

    Dabei seit:
    10. Februar 2004
    Beiträge:
    4.225
    Zustimmungen:
    0
    Es würde mich nicht wundern, wenn einer der Sensoren am DPF 'einen Schuß' hat.

    Wenn keine Garantie(verlängerung) kannst Du Dich auf ~ 150,- Euro einrichten.

    Meinen Fehlermeldungen kamen auch nur einmal, ansonsten lief der Wagen unauffällig.
     
  15. Anzeige


    schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. Selcuk83

    Selcuk83 Megane-Experte

    Dabei seit:
    27. September 2007
    Beiträge:
    1.407
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Leute,

    die Meldung kam heute erneut wieder...

    Der DPF Arbeitet wie Ihr bereits geschrieben habt...
    Ich werde am 01.01.2010 den Wagen mal Richtig laufen lassen... :fies:1 :fies:1 :fies:1 :fies:1

    Wenn das auch nichts wird muss ich mal A.T.U. besuchen... Wenn die dort diesen Sensor überhaupt haben...

    Sonst läuft der Wagen wie erste Sahne...

    Wobei ich mich aber auch schon was nach neuen Umschaue...

    Gruß Selcuk
     
  17. Ray_Doyle

    Ray_Doyle Megane-Profi

    Dabei seit:
    9. August 2008
    Beiträge:
    2.621
    Zustimmungen:
    0
    ATU? Reicht der Horrorbericht über das ausgebaute Armaturenbrett denn nicht? :shock:
     
Thema: Einspritzung prüfen 1.5 dCI mit DPF
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. renault megane 1.5 dci einspritzung überprüfen

    ,
  2. reault megane 2 1 5dci einspritzung defekt

    ,
  3. megane grandtour dci 110 2011 forum partikelfilter probleme

Die Seite wird geladen...

Einspritzung prüfen 1.5 dCI mit DPF - Ähnliche Themen

  1. Megane 2 Fehler "Einspritzung überprüfen", schlechtes Anspringen, hoher Ölverbrauch

    Fehler "Einspritzung überprüfen", schlechtes Anspringen, hoher Ölverbrauch: Hallo zusammen! Es geht um das Auto meiner Freundin, das ich gerne wieder fit machen möchte. Es handelt sich um einen 1,5 dCi mit 82 PS, Baujahr...
  2. "Einspritzung überprüfen"

    "Einspritzung überprüfen": Hallo liebe Leute! Ich bin neu hier. Habe zu meinem Problem (folgt gleich) schon sehr intensiv das Forum durchwühlt, aber leider mein konkretes...
  3. Megane 3 Fehler Einspritzung prüfen / Tempomat prüfen

    Fehler Einspritzung prüfen / Tempomat prüfen: Hallo, ich hatte heute abend direkt beim Starten die Fehlermeldung Einspritzung prüfen / Tempomat prüfen. Bin dann erstmal einige Km zum Einkaufen...
  4. Fehlermeldung: Service: Einspritzung prüfen

    Fehlermeldung: Service: Einspritzung prüfen: Servus, Meine Frau ist gerade auf der Autobahn und hat noch 400 km vor sich. Sie erzählte wo sie im 3 Gang auf die Autobahn aufgefahren ist,dass...
  5. Einspritzung überprüfen Megane 1,9 dci

    Einspritzung überprüfen Megane 1,9 dci: Hallo ich habe seit zweit Monaten das Problem das mit mein Megane 1,9dci die Fehlermeldung "Einspritzung überprüfen" anzeigt. Ich habe auf Grund...