Megane 2 Einspritzung prüfen (mal wieder) - Fehlercodes

Diskutiere Einspritzung prüfen (mal wieder) - Fehlercodes im Motor & Getriebe Forum im Bereich Technik; Fehler Einspritzung wird zu 90%weg sein wenn die glühkerzen neu sind, und die Stecker richtig Kontakt haben und sitzen.

  1. #16 xxchuckyxx, 01.03.2018
    xxchuckyxx

    xxchuckyxx Einsteiger

    Dabei seit:
    24.12.2017
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    5
    Fehler Einspritzung wird zu 90%weg sein wenn die glühkerzen neu sind, und die Stecker richtig Kontakt haben und sitzen.
     
    feisalsbrother gefällt das.
  2. Anzeige

  3. #17 Jogi901, 30.07.2018
    Jogi901

    Jogi901 Türaufmacher

    Dabei seit:
    13.01.2017
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    1
    Kurzum ich habe auch das Problem und bei mir taucht es immer auf wenn ich konstant bei 2500 Umdrehungen fahre und dann mal mehr Leistung brauche. Glühkerzen habe ich vor dem Tüv getauscht und hatte keine Probleme und meiner hat jetzt mittlerweile 360 tsd Km gelaufen.
     
  4. #18 xxchuckyxx, 01.08.2018
    xxchuckyxx

    xxchuckyxx Einsteiger

    Dabei seit:
    24.12.2017
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    5

    ist es bei dir denn weg seit Tausch der glühlerzen?

    wenn nicht kommt der Fehler auch bei verdrecktem agr oder wenn der ladedruckregler einen weg hat.
     
  5. #19 AgatheBauer, 01.08.2018
    AgatheBauer

    AgatheBauer Türaufmacher

    Dabei seit:
    14.05.2016
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    1
    Ich schlage mich mit diesem Fehler bereits seit mindestens 5 Jahren herum, quasi seit ich meinen Megane 2 1.5 DCI Grandtour Baujahr 2007 mit knapp 79000 km gekauft habe. Bin jetzt bei 159000 km.

    Dies ist jetzt mein letzter Versuch, den Fehler zu beheben. Habe schon das Nachfolgemodell vor der Haustür stehen und will den alten jetzt verkaufen, möglichst ohne Fehler. Aber inzwischen geht es mir nicht mal mehr um den Verkaufspreis - ich will einfach verstehen, wo die ganze Zeit der Fehler lag! Dieser #%&!? Sch&%)!$ macht mich rasend! Also

    Erster Versuch: Vorwärmer getauscht in der Original Renault Werkstatt
    Zweiter Versuch: Motorsteuerungsupdate in derselben Werkstatt
    Dritter Versuch: Partikelfilter überprüft, Leitung für Differenzdrucksensor inkl. Drucksensor erneuert, Kabel für Differenzdrucksensor gelötet

    Vierter Versuch: Turbolader und Unterdruckschläuche überprüft

    Fünfter Versuch: Auf Hinweis von Euromaster Nürnberg mit Can Clip selbst eine Partikelfilter Zwangsregeneration veranlasst. (statt 150 EUR für die Regeneration habe ich lieber gleich für 180 EUR den Can Clip gekauft, damit ich bei meinem neuen Megane III in Zukunft die Regeneration selbst anstoßen kann)

    Beobachtungen hierbei:

    Rußmenge wurde konstant mit 0,1g (also nichts) angezeigt, kein weißer Rauch, aber die Temperaturen von Katalysator sowie vor bzw. hinter dem Partikelfilter exakt so wie sie bei der Regeneration sein müssen.

    Danach freudig die typischen 20s im 5. oder 6. Gang bei ca. 2500 U/min beschleunigt - bämm - "Einspritz prüfen", Rentnermodus!

    Rechts ran gefahren, Fehler zum ersten mal selbst mit Can Clip diagnostiziert und jetzt kommt's:

    "PARTIKELFILTER NICHT VORHANDEN".... Wtf?!?! -> Screenshot 1

    Partikelfilter nicht vorhanden.PNG

    Allerdings zeigt er mir Werte vom Differenzdrucksensor an, die sich auch ändern -> Screenshot 2
    Partikelfilter nicht vorhanden2_LI.jpg


    Da ich den Can Clip nun schon mal habe, werde ich vielleicht einfach noch schauen, ob es ein Update für die Motorsteuerung gibt.

    Was könnte ich sonst noch versuchen?
     
  6. Oliver

    Oliver Megane-Profi

    Dabei seit:
    02.08.2004
    Beiträge:
    2.743
    Zustimmungen:
    66
    3mbar sind aber auch nichts. Natürlich ist der Differenzdruck vom Volumenstrom abhängig, aber 3mbar Druckverlust hast Du schon über die Verwirbelungen bei einem leeren DPF Gehäuse. Man lässt 100-150mbar (teilweise auch noch mehr) Druckverlust zu bevor regeneriert wird.

    Es gibt auf den ersten Blick 3 Möglichkeiten:

    1. DPF hat Loch / ist verbrannt
    2. Leitung (eher die nach DPF) zum Differenzdrucksensor undicht
    3. Differenzdrucksensor / Verkabelung hat ein Problem
     
  7. #21 Jogi901, 09.08.2018
    Jogi901

    Jogi901 Türaufmacher

    Dabei seit:
    13.01.2017
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    1
    Nein leider nicht und es wird im mom immer schlimmer ich werde jetzt erst mal den Dieselfilter wechseln und mal sehen ob das hilft
     
  8. Nerv

    Nerv Einsteiger

    Dabei seit:
    08.05.2013
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    2
    Moin,

    Ich möchte euch heute erzählen wie es seit Ende Februar weiter ging.

    Im März wurde der Kraftstofffilter getauscht. Der war schon älter und danach lief die Karre wieder recht normal. Nur diese blöde Meldung „Einspritzung prüfen“ tauchte sporadisch auf und das in zunehmender Häufigkeit. Die defekte Glühkerze habe ich aber nicht getauscht.

    Im Mai dann sprang der Motor garnicht mehr an. Abschleppen in die Werkstatt. Kurze Fehlersuche. Batterie dann doch mal ersetzt. Jetzt läuft wieder alles ohne Probleme. Keine Fehlermeldung mehr. Super.

    Gruß
    Nerv
     
    feisalsbrother gefällt das.
  9. #23 Jogi901, 10.08.2018
    Jogi901

    Jogi901 Türaufmacher

    Dabei seit:
    13.01.2017
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    1
    So Diesel filter ohne große Probleme gewechselt :freu: allerdings habe ich immer noch das selbe problem zudem kommt noch das er mir jetzt sage das mein DPF voll ist und er sich während der fahrt wie eine Kehrmaschine anhört sowie das ASR abgeschaltet ist. so langsam bekomme ich nee Kriese :dash: Batterie ist erst grade ein Jahr alt
     
  10. #24 Jogi901, 17.08.2018
    Jogi901

    Jogi901 Türaufmacher

    Dabei seit:
    13.01.2017
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    1
    So nachdem ich nix gemacht habe und mittlerweile fast 2000km gefahren bin sind alle Fehler weg. Das einzige was passiert ist war eine große schwarze Wolke und das war’s seit dem kein rumgezicke mehr. Habt ihr noch nee Idee falls es noch mal wieder kommt???
     
  11. Libi

    Libi Einsteiger

    Dabei seit:
    18.11.2009
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    2
    Ich hab den Fehler auch wieder. Bei mehr als 20 Sekunden über 2000/U min unter Last geht die Service-Anzeige an. Nicht immer, aber wieder öfter. Wenn ich das Gaspedal mal kurz lupfe oder mehr Gas gebe, passiert meist nichts. Letzten Winter habe ich den Turbolader bzw. die Leitschaufeln des Turboladers versucht mit Backofenspray zu reinigen. Das hat auch ganz gut geklappt und ich hatte für ein paar Monate Ruhe. Jetzt scheinen die sich wieder fest zu setzen und ich habe mir einen dieser Reinigungssets besorgt. Mal sehen, ob die mehr bringen.
    Das mit den Leitschaufeln lässt sich übrigens ganz einfach feststellen. Die Unterdruckdose des Turboladers kann man bei meinem 1,9 dci ohne etwas abzubauen erreichen. Dort der Zugstange folgen und an der Verbindung zum Turbolader nach oben ziehen. Rührt sich nichts oder nur 1-2 mm blockieren wahrscheinlich Russklumpen die Leitschaufeln im Inneren des Laders. Wenn dann die Leitschaufeln den Ladedruck regulieren sollen und sich nicht bewegen gibt es die Fehlermeldung.
     
  12. Libi

    Libi Einsteiger

    Dabei seit:
    18.11.2009
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    2
    So, hatte erst ein Aha-Erlebnis mit anschließendem Rückschlag.
    Das Reinigerset von Innotec hat anscheinend den Russ soweit anlösen können, dass ich das Gestänge so weit wie noch nie bewegen konnte aber der anschließende Reiniger konnte den Dreck wohl nicht abtransportieren.
    Jedenfalls fuhr der Wagen unmittelbar nach dem Zusammenbau wie geschmiert. Mit jedem km mehr aber immer mehr wie vor der „Reinigung“. Nach 500 km ging in einer Steigung dann auch noch mal die Servicelampe an. :dash:Gestänge lässt sich wieder nur einige mm bewegen. Ich vermute die Russschmiere hat sich durch die Hitze wieder verfestigt.
    Anscheinend bringt nur Turbo ausbauen und reinigen einer Erfolg. Vielleicht beim nächsten Ölwechsel :ashamed:
     
  13. Nerv

    Nerv Einsteiger

    Dabei seit:
    08.05.2013
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    2
    Liebe Leute,

    Ich möchte mich nochmal melden, da ich wieder Probleme mit der Meldung „Einspritz überprüfen“ habe.

    Diesmal ist es aber anders. Ich hatte letzte Woche einmal die Warnleuchte des Rußpartikelfilters an. Bin dann länger mit konstant über 80 km/h gefahren. Die Lampe ging aus und alles gut. Am Wochenende fuhr ich zweimal eine längere Strecke gefahren (je ca. 300 km), davon jeweils etwa 200 km mit hoher Geschwindigkeit ca. 170 km/h. Das alles ohne Probleme. Als ich auf der Rückfahrt von der Autobahn abfuhr, hatte ich den Eindruck, dass der Motor nicht völlig rund lief. Im Leerlauf klang es als würde keine konstant Leerlaufdrehzahl anliegen. Der Drehzahlmesser bestätigte das aber nicht!

    Heute morgen ganz normal losgefahren. Alles gut. Kurz vor dem Ziel begann folgendes: Bei Leerlaufdrehzahl leuchtet kurz der Werkstattschlüssel und geht nach ca. 1 s aus. Die Meldung Einspritz überprüfen, kommt zeitgleich mit der Werkstattschlüssel und leuchtet dann noch ca. 5 s und ist dann weg. Wieder 5 s später geht die Warnleuchte wieder an, nach einer Sekunde wieder aus ...

    Das bestätigte sich dann heute Abend auf dem Heimweg. Bei längerem Lauf bei leerlaufdrehzahl scheint die Meldung irgendwann nicht mehr zu kommen. Fährt man dann aber etwas ist die Meldung wieder da. Sonst gibt es keine Symptome.

    Was ich bisher gelesen habe, kann das tausend teurer Ursachen haben. Differenzdrucksensor, Ladedruckregelung, Kraftstofffilter, Glühkerzen, Zuheizer, AGR-Ventil, Marderbiss im Unterdruckschlauch. Der Zusammenhang mit Glühkerzen und Zuheizer ist mir nicht klar, könnten mit meiner Vorgeschichte aber durchaus als Fehlerquelle in Frage kommen. Fehlerspeicher würde ich morgen mal auslesen lassen.

    Wo würdet ihr anfangen zu suchen und was würdet ihr ausschließen?

    Leider kann ich mangels Kenntnissen fast nichts selber machen oder brauche für alles ausführliche Erklärung ;-)

    Ich freue mich auf eure Antworten.

    LG
    Nerv

    PS: für den schnellen Leser. Ist ein Megane 2 Grandtour, 1,9 dci von 2008 mit jetzt knapp 300.000 km falls das hilft.
     
  14. Anzeige

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findest du Infos, Antworten und Zubehör zu deinem Renault Megane.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. Nerv

    Nerv Einsteiger

    Dabei seit:
    08.05.2013
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    2
    So Liebe Leute,

    Der Fehlerspeicher wurde ausgelesen. Ergebnis waren drei Fehler:

    1. DF017 - Steuerkreis Vorwärmung
    2. DF312 - Drehzahlsignalanfrage Fehlfunktion
    3. DF004 - Turbolader Drucksensorkreis

    Da die ersten beiden Fehler bereits seit einem Jahr bekannt sind, sollte das aktuelle Problem am Fehler 3 liegen. Eine kurze Recherche ergab auch hier mehrere Fehlenquellen. Neben dem Drucksensor selbst, das AGR-Ventil, ein Unterdruckschlauch und eine schwergängige Welle im Turbo.

    Was ist das Wahrscheinlichste? Was kann ich selber prüfen und wie und ggf. reparieren?

    Will eigentlich kein Geld mehr investieren, aber das Auto trotzdem noch etwas fahren (Der Widerspruch ist mir klar). Wenn es tatsächlich am Turbolader selbst liegt, kommt das einem wirtschaftlichen Totalschaden gleich.

    Ich freue mich auf eure Antworten. Danke dafür schon mal.

    VG
    Nerv
     
  16. Nerv

    Nerv Einsteiger

    Dabei seit:
    08.05.2013
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    2
    Liebe Leute,

    Karre läuft wieder normal nach Erneuern des Saugrohrdrucksensors.

    LG
    Nerv
     
    feisalsbrother gefällt das.
Thema: Einspritzung prüfen (mal wieder) - Fehlercodes
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. einspritzung prüfen

    ,
  2. renault einspritzung prüfen

    ,
  3. renault megane einspritzung prüfen

    ,
  4. einspritzung pruefen,
  5. renault einspritzung prüfen im display,
  6. einspritzung prüfen renault scenic 2,
  7. renault megane hinweis einspritzung prüfen,
  8. fehlercodes renault megane 2,
  9. megane 2 1 9 dci warnleuchte motorsymbol leuchtet,
  10. fehlermeldung renault megan 2018,
  11. renault scenic fehlermeldung einspritzung prüfen,
  12. einspritzung peüfen,
  13. renault scenic 2 kraftstofffilter wechseln Einspritzung defekt,
  14. einspritzung prüfen megane 2,
  15. renault scenic 2 einspritzung prüfen,
  16. megane 1.5 dci einspritzung prüfen tüv,
  17. einspritzung prüfen renault megane 3,
  18. megane 3 einspritzung prüfen,
  19. p0299 megane 2.0,
  20. renult megane cabrio Einspritzung prüfen,
  21. megane2 fehlermeldung abgas,
  22. einspritzung prüfen megane,
  23. renault scenic 2 fehlermeldung einspritzung prüfen,
  24. renault scenic einspritzung prüfen,
  25. Fehlermeldung Renault Megan 2
Die Seite wird geladen...

Einspritzung prüfen (mal wieder) - Fehlercodes - Ähnliche Themen

  1. Megane 2 Einspritzung prüfen, Partikelfilter Säubern

    Einspritzung prüfen, Partikelfilter Säubern: Hallo, nach Forensuche habe ich nicht das passende finden können. Mein Auto: Renault Megane Gran. 1,9 dCi 96 KW / 131 PS Bj. 14.10.2005 Mein...
  2. Megane 3 Sporadisch ABS/ESC/Bremssystem Prüfen - OBD "Stromversorgung Hydroblock"

    Sporadisch ABS/ESC/Bremssystem Prüfen - OBD "Stromversorgung Hydroblock": Hallöchen Zusammen :) Ich habe in letzter Zeit sporadisch aufleuchtende ESC/ABS Lampe mit der Meldung ESC/ABS/Bremssystem Prüfen - Dieser bleibt...
  3. Megane 3 Fehler Einparkhilfe prüfen

    Fehler Einparkhilfe prüfen: Hallo, habe einen Megane 3 EZ 06/2016 und seit kurzem ein Problem mit der Einparkhilfe. Der Abstandswarner meldet sich manchmal wenn ich...
  4. Megane 3 Fehlercodes DTC 165064 & DTC 038096

    Fehlercodes DTC 165064 & DTC 038096: Hallo zusammen, ich hatte meinen 1.5 dCi gerade in einer freien Werkstatt zur Inspektion. Beim Auslesen des Fehlerspeichers wurden folgende...
  5. Megane 2 Einspritzung überprüfen, Gaspedal reagiert nicht

    Einspritzung überprüfen, Gaspedal reagiert nicht: Guten Tag zusammen, leider macht mein Renault Menage 2 Grandtour 1,6l 113PS seit ein paar Tagen Probleme diverser Art. - Im Leerlauf geht der...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden