Erfahrung/Kaufberatung 1.6 16V 110, TCe 115, dCi 95, dCi110

Diskutiere Erfahrung/Kaufberatung 1.6 16V 110, TCe 115, dCi 95, dCi110 im Kauf- und Verkaufsberatung Forum im Bereich Klatsch und Tratsch; Hallo zusammen, kann mir jemand zu obigem Thema was sagen, oder helfen? Wie sind eure Erfahrungen mit den Motoren 1.6 16V 110, TCe 115, dCi 95,...

  1. #1 feisalsbrother, 28.09.2014
    feisalsbrother

    feisalsbrother Megane-Profi

    Dabei seit:
    17.09.2012
    Beiträge:
    4.289
    Zustimmungen:
    300
    Hallo zusammen,

    kann mir jemand zu obigem Thema was sagen, oder helfen?
    Wie sind eure Erfahrungen mit den Motoren 1.6 16V 110, TCe 115, dCi 95, dCi 110 und was den realen Verbrauch angeht?
    Bei dem 115-Benziner habe ich Bedenken, bezüglich des 1,2l-Motors und Turbo, obwohl mir der Verkäufer den schmackhaft machen will: Weniger Verbrauch, niedrigere Steuer, usw.
    Bis jetzt fahre ich den 1.6 16V 101PS, mit ca. 6,25 bis 6,5l Verbrauch, möchte aber auf einen neuen und Kombi umsteigen. Dazu habe ich von meinem AH und auch Internet (autohaus24, usw.) verschiedene Angebote.

    Ich fahre jeden Tag ca. 60km BAB (120-140km/h) und 20km Stadt/Land, also müssen es keine 130 oder mehr PS sein.

    Im Internet gibt es jede Menge Paris mit Deluxe-Paket-Angeboten, aber das ist scheinbar ein "Auslaufmodell", der jetzt "Limited" heisst.

    Vielen Dank für eure Mühe,

    Gruss Uli
     
  2. #2 Steff_Coupe, 28.09.2014
    Steff_Coupe

    Steff_Coupe Guest

    Hallo, ich hatte den Dci 110 in einem Megane Coupe. Sehr guter Durchzug und sehr lauffreudig. Verbrauch ist er sehr sparsam gewesen. Hatte ihn auf langen Strecken bei ca. 120 KM/h auf 4,2 gebracht. So im normalen Verkehr 5-5,5 je nach Fahrweise. Steuerlich lag er bei 142 Euro im Jahr. Wie der jetzt im Grandtour sich anfühlt kann ich dir nicht sagen. Aber der steht deinem 130 PS Vorgänger nichts nach. Also ein Top Motor.
     
  3. BBK

    BBK Megane-Kenner

    Dabei seit:
    27.08.2013
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    0
    Aufjedenfall Probefahren. Fahre seit 5000 km den 1,5 dci. Verbrauch bei 95 % Kurzstrecke 6,2 l. An das Turboloch kann ich mich immer noch nicht ganz gewöhnen. Nervt schon bei Kurzstreckenverkehr. Autobahn bei 130-150 ca 5,5 l. Wahnsinn wie selten ich an der Tankstelle bin. Würde mir nächstes mal einen mit Automatik kaufen.
     
  4. #4 Markus1103, 29.09.2014
    Markus1103

    Markus1103 Einsteiger

    Dabei seit:
    21.01.2014
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    110 dci S&S Energy, nach 20.000 km 4,3 l laut Bordcomputer. Und der soll ja eher zuviel anzeigen. Durchschnitt: 72,9 km/h.
    Sehr ruhig, keine Rakete aber mir reicht das völlig aus. (beim 130 dci habe ich weniger Vertrauen als beim 1,5)
    dci 95 rein vernunfttechnisch die noch bessere Wahl, weniger Technik = langlebig und preiswert, selbe gute Verbrauch, billiger in der Anschaffung. Doch eben auch etwas lahm. Hier muss man abwägen was man will / sich leisten kann.
    Benziner bei Renault haben meiner Meinung nach entweder das Problem dass sie vergleichsweise (Herstellerweit) viel verbrauchen, oder bei dem Downsizing Wahn, der immer mehr in Mode kommt (PS pro Liter), ist Renault ganz vorne.
    Langzeiterfahrung kann es hier noch gar nicht geben, da diese Motoren erst ein paar Jahre auf dem Markt sind und stetig in der Entwicklung nach unten sind. Dazu noch die Verbrauchslüge: http://derstandard.at/2000006140806/Aut ... -angegeben
     
  5. Gessi

    Gessi Megane-Profi

    Dabei seit:
    16.10.2009
    Beiträge:
    6.410
    Zustimmungen:
    18
    Da kannst du schon ruhig einen Diesel (mit DPF) fahren.

    Daher würde ich dir zum DCI 110 raten. So oder so mach bitte eine Probefahrt, egal für welchen Motor du dich 'vorentscheidest'.

    Viele Grüße,

    Gessi
     
  6. #6 bahnente, 04.10.2014
    bahnente

    bahnente Einsteiger

    Dabei seit:
    24.06.2014
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    0
    Bei dem Fahrprofil macht wirklich ein Diesel Sinn. Welcher es letztendlich werden soll, musst du ganz allein entscheiden ;-)
     
  7. #7 Hunter18180, 08.10.2014
    Hunter18180

    Hunter18180 Einsteiger

    Dabei seit:
    14.07.2014
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    Da stimme ich bahnente voll zu. Diesel. Denn die Spritkosten würden die "Steuerersparnis" bei weitem übertreffen.
    Bei mir hat im Juni der Comfort gegen den Verbrauch gesiegt.
    Hatte die Wahl zwischen neuem 110 dci (EDC) und dem 2.0 dci Automatik (Wandler).
    Nachdem ich Wandlergetriebe gewohnt war hat das Getriebe im 110er, für mich, zu unsanft geschalten.
    Hier war ich nach 2 Probefahrten auf ca. 6l
    Aber die Wandlerautomatik und das Luxe-Paket vom "Gebrauchten" haben mich letztendlich überzeugt. Obwohl ich hier bei 8l liege.
    Fand den 110 mit EDC bissl durchzugsschwach und drehfreudug für nen Diesel.
    Ich fahre tägl. 20km LS, 45km AB, und ca 5km Stadtverkehr. Daher habe ich mich für den 2.0er 150 dci entschieden.
    Aber ich denke mit dem 130er wäre ein Kompromiss geschaffen. Den hatte der Händler aber leider nicht da. :negative:
     
  8. #8 apollo13, 08.10.2014
    apollo13

    apollo13 Türaufmacher

    Dabei seit:
    08.02.2012
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Uli!

    Vielleicht kann ich Dir bei der Wahl der Motorisierung eine kleine Orientierungshilfe geben.
    Aufgrund Deiner täglichen Fahrtstrecke liegt ein Diesel eindeutig vorne: Der Minderverbrauch gegenüber einem Benziner wird merklich sein und einen kleinen Steuernachteil durch den geringeren Verbrauch schnell wettmachen; mit der Dieselfilterregeneration wirst Du bei Deiner täglichen Strecke niemals Probleme haben, wenn Du es überhaupt einmal mitbekommen solltest; der Weg zur Arbeit ist keine Rennstrecke und will in Ruhe und mit Gelassenheit bewältigt werden, so dass Du keinen Sportwagen brauchst, d.h. besonders viel PS sind nicht nötig; eine Automatik trägt wesentlich zum komfortablen Fahren bei; gespartes Geld bei kleinerem Motor ist in einer besseren Ausstattung bestens angelegt (siehe Dir die angebotenen Pakete bzw. Sondermodelle mal an); z.B. Sitzheizung, Parkpiepser oder gar Rückfahrkamera, evtl. die Bose-Ausstattung mit mehr Wumms in Sachen Musik, und anderes mehr.
    Den 130-PS-Diesel gibt es leider nicht mit Automatik, zumindest ist mir nichts bekannt. Der 110-PS-Diesel mit dem 6-Gang-EDC-Getriebe ist allerdings völlig ausreichend und aus meiner Sicht eine sehr gute Wahl. Hier im Forum sind EDC-Themen in Bezug auf Störungen und Ausfälle kein Thema, das Getrag-Getriebe wird auch von anderen Herstellern tausendfach verbaut und ist unauffällig. Bei Deinem Fahrprofil dürfte der Verbrauch des 110-EDC-Diesel bei beständig unter sechs Litern auf hundert Km liegen und das ist aus meiner Sicht ein guter Wert. Auch voll beladen mit vier erwachsenen Personen und großer Dachbox oben drauf ist 110-EDC überhaupt keine lahme Ente. Also, mach was draus nach Probefahrt aller Varianten.

    Besten Gruß von apollo13
     
  9. #9 feisalsbrother, 08.10.2014
    feisalsbrother

    feisalsbrother Megane-Profi

    Dabei seit:
    17.09.2012
    Beiträge:
    4.289
    Zustimmungen:
    300
    Hallo zusammen,

    vielen Dank für eure Tipps und Ratschläge - jetzt bin ich im Bilde :top:
    Ich werde mich erst im Frühjahr an die Suche machen, da noch eine Zahnsanierung ansteht,

    Gruss Uli
     
  10. #10 McQueen21, 26.10.2014
    McQueen21

    McQueen21 Türaufmacher

    Dabei seit:
    07.05.2014
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Da ich selbst den 1.2'er fahre kann ich dir sagen das, der Verbrauch hoch und die Leistung schwach ist. Ich Verbrauch im Durchschnitt 7,5L und auf der Autobahn wollen wir garnicht anfangen da selbst bei nur 140 im Schnitt 10L.
    Werte werden abweichen da ich 18zöller drauf hab.. Aber trotzdem falls du bei deiner Strecke dennoch keinen Diesel willst hol dir von allen Motoren echt den 1.6'er oder den tce130 da dieser in Versicherung etc auch im tce115 Bereich liegt.
     
  11. #11 manur19, 26.10.2014
    manur19

    manur19 Megane-Fahrer

    Dabei seit:
    28.03.2011
    Beiträge:
    830
    Zustimmungen:
    5
    Also wenn Du 18Zoller drauf hast, brauchst Du dich net über nen hohen Verbrauch wundern. Ich bin immer froh wenn bei mir die Sommerräder (17er) runter kommen und die 16 Zoll Winterräder drauf. Man merkt schon einen Unterschied, sowohl beim Durchzug als auch beim Verbrauch und die Lenkung ist auch leichtgänger. Ach ja und vom Komfortzuwachs mit den 16ern wollen wir garnet reden.
     
  12. ASpeed

    ASpeed Megane-Fahrer

    Dabei seit:
    30.12.2012
    Beiträge:
    617
    Zustimmungen:
    38
    @ McQueen:

    Man kann den TCe 115 relativ leicht unter 7 Litern fahren. Schau mal auf Spritmonitor, da gibt es welche, die diesen Motor mit unter 6 Litern fahren. Das schaffe ich zwar nicht, aber zwischen 6,5 Litern und 7,0 Litern bin ich meistens... Im Vergleich mit dem "alten" 1,6 16V Saugbenziner würde ich IMMER zum TCe 115 greifen. Den 1,6 16V haben wir in der Familie auch laufen (in einem Scenic II). Wenn ich die beiden Motoren vergleiche dann merkt man deutlich, dass der TCe der deutlich neuere Motor ist.

    Bei Tempo 110 bis 120 läuft der TCe bei mir mit ca. 5,0 bis 5,5 Litern. Natürlich mit den "normalen" Rädern wie sie serienmäßig montiert sind.
     
  13. #13 McQueen21, 26.10.2014
    McQueen21

    McQueen21 Türaufmacher

    Dabei seit:
    07.05.2014
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Na klar kann man den so fahren auf unter 7L nichts destotrotz ist der Motor der meiner Meinung nach schlechteste von den 4 Motoren..
     
  14. #14 Macklemore, 27.10.2014
    Macklemore

    Macklemore Megane-Kenner

    Dabei seit:
    11.04.2014
    Beiträge:
    131
    Zustimmungen:
    0
    Also ich kann nur gutes über den Motor sagen - Ich liege bei ca. 6,5L - Stadt/Landverkehr gemischt - mit 19 Zöller und 225/35 Schlappen drauf. Das Ding kostet mal gerade 40€ Steuern im Jahr :top:
    Und wenn man weiß wie man damit umgehen muss und kann - dann ist der auch auf Zack.

    Ich würde ihn immer wieder nehmen!!

    Gruß der Mackle
     
Thema: Erfahrung/Kaufberatung 1.6 16V 110, TCe 115, dCi 95, dCi110
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. renault tce 115 motor

    ,
  2. renault megane tce 115 forum

    ,
  3. renault 1.6 16v 110 motor

    ,
  4. motoren sce100 gegen tce115,
  5. tce 115 oder 16v 110,
  6. renault 1.2 tce motor erfahrungen,
  7. renault 1.6 16v vs 1.2 tce115,
  8. megane dci 95,
  9. renault megane grandtour tce 115 langzeittest,
  10. probleme megane tce 115,
  11. reno megane 1.6 benziner verbrauch,
  12. Motor Probleme Tce115,
  13. tce 115 erfahrung,
  14. megane tce erfahrungen,
  15. megane tce 115
Die Seite wird geladen...

Erfahrung/Kaufberatung 1.6 16V 110, TCe 115, dCi 95, dCi110 - Ähnliche Themen

  1. 2.0l 16v klingt wie ein Diesel

    2.0l 16v klingt wie ein Diesel: Mein Grandtour 2.0l 16v klingt genauso wie der beruflich benutzte Kangoo Diesel. Leistung usw ist alles vorhanden, hat nun aber über 220tkm. Woran...
  2. Vorglühlampe 1.6 16V

    Vorglühlampe 1.6 16V: Hallo Forengemeinde, ist es normal, das die Vorglühlampe beim Benziner (107PS) bei Zündstellung 1 dauerhaft leuchtet? Ich habe Probleme mit der...
  3. Megane 3 1,4 TCe GTLine Ph1

    Megane 3 1,4 TCe GTLine Ph1: Wer kann mir den Farbcode der orig. Alufelgen des Renault Megane 3 1,4 TCe Ph1 GTLine verraten?
  4. Megane 2 keine DPF Meldung | 1.9 DCI

    keine DPF Meldung | 1.9 DCI: Hallo zusammen, ich komme direkt mal zum Problem bei meinem CC 1.9. Als ich den Wagen gebraucht gekauft habe, kam die Meldung "Einspritzung...
  5. Megane 2 NW Sensor beim 1,4 16V

    NW Sensor beim 1,4 16V: Hallo, ich bin seit kurzem Besitzer eines Megane 2 Bj.2004 1,4 16V mit 98PS. Natürlich habe ich auch Startprobleme nachdem ich gefahren bin. OT...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden