Frage zum Reifenflick-Set

Diskutiere Frage zum Reifenflick-Set im Forum Fahrwerk, Räder & Reifen im Bereich Technik - Mal abgesehen, dass ich nicht so recht Glauben kann, dass es wirklich funktioniert, stellen sich da doch ein paar Fragen ... Hat das schon mal...
Yellocake

Yellocake

Megane-Kenner
Beiträge
230
Mal abgesehen, dass ich nicht so recht Glauben kann, dass es wirklich funktioniert, stellen sich da doch ein paar Fragen ...
Hat das schon mal jemand ausprobiert und wie sind die Erfahrungen.
Ich wurde wohl, je nachdem die gut oder schlecht ich gerade drauf bin, den ADAC rufen.

Einmal, ist der Reifen dann "kaputt" oder lässt er sich dann noch Flicken und wiederverwenden?
Kann man dieses "Zeug" wenn es dann erst mal fest ist wieder entfernen?
Und was ist mit der Felge, wird die auch in Mitleidenschaft gezogen.
Ich könnte mir vorstellen, dass Alu hier noch etwas empfindlicher ist als Stahl.

Und dann die alles entschiedene - ehr allgemeine - Frage überhaupt.
Was ist, wenn ich dann einen neuen Reifen benötige?
Kann und darf ich überhaupt mit drei "Alten" und einem Neuen fahren, die haben dann ja ein unterschiedliches Profil.
Oder macht es Sinn, zumindest zwei neue zukaufen?

Als ich vor Jahren mal einen Platten hatte, da wurde der Reifen geflickt.
Deshalb stellte sich dort die Frage, ob ich einen, zwei oder gar vier Neue brauche gar nicht.
 
D

Dreamliner

Türaufmacher
Beiträge
16
Ein Reifen, bei dem das Flickzeug verwendet wurde, DARF nicht mehr geflickt und wieder verwendet werden, letztendlich egal wie gross der Schaden ist. Der muss entsorgt werden, selbst wenn man ihn wiederverwenden könnte.

Ich halte auch nichts von dem Flickzeug und versuche derzeit nach Kräften, mir einen Ersatzrad zu beschaffen, was auch hinten in der Mulde reinpasst, was offenbar leider alles andere als einfach ist.
 
RonnyTCE

RonnyTCE

Megane-Experte
Beiträge
1.966
Dreamliner schrieb:
Ein Reifen, bei dem das Flickzeug verwendet wurde, DARF nicht mehr geflickt und wieder verwendet werden, letztendlich egal wie gross der Schaden ist. Der muss entsorgt werden, selbst wenn man ihn wiederverwenden könnte.

Ich halte auch nichts von dem Flickzeug und versuche derzeit nach Kräften, mir einen Ersatzrad zu beschaffen, was offenbar leider alles andere als einfach ist.


Ist nicht ganz richtig. Der Reifenhändler entscheidet darüber ob der Reifen weiter verwendet werden kann oder nicht. Das Renaultzeug wird auch nicht fest, wie das billige aus dem Baumarkt. Mit dem Renaultzeug "Geflickte" Reifen können ohne Probleme weiter verwendet werden, wenn Sie geflickt werden können. Es wird aber empfohlen den Reifen abzumontieren um den Reifen vollständig reinigen zu können. Wir hatten schon ein paar damit in der Werkstatt und bei fast allen konnten die Reifen weiter gefahren werden.
 
maverick21

maverick21

Megane-Kenner
Beiträge
206
Wir hatten damals beim Fahrzeugkauf (Vorführer/Dienstwagen) noch ein Ersatzrad rauszuhauen, hat leider nicht geklappt. Als meine Frau dann auf einer Dienstreise in irgendeinem Kaff mit einem Platten liegen geblieben ist, der sich auch im Leben nicht flicken ließ mit dem ****-Zeug und die Reifenhändler im Umkreis natürlich auch keinen Reifen in unserer etwas exotischen Größe 205/50 hatten, flog anschließend der ganze Mist aus dem Kofferraum und seitdem liegt jeweils ein Winter- oder Sommerrad in der Mulde. Flickzeug -> :shoot:
 
Yellocake

Yellocake

Megane-Kenner
Threadstarter
Beiträge
230
maverick21 schrieb:
Wir hatten damals beim Fahrzeugkauf (Vorführer/Dienstwagen) noch ein Ersatzrad rauszuhauen, hat leider nicht geklappt. Als meine Frau dann auf einer Dienstreise in irgendeinem Kaff mit einem Platten liegen geblieben ist, der sich auch im Leben nicht flicken ließ mit dem ****-Zeug und die Reifenhändler im Umkreis natürlich auch keinen Reifen in unserer etwas exotischen Größe 205/50 hatten, flog anschließend der ganze Mist aus dem Kofferraum und seitdem liegt jeweils ein Winter- oder Sommerrad in der Mulde. Flickzeug -> :shoot:

Ja ein Sommer bzw. Winterrad im Kofferraum ist natürlich eine Option, aber auch nur dann, wenn man für beide die gleiche Reifengröße hat.
Im Sommer mag ein kleineres Winterrad ja noch gehen, aber im Winter mit einem größeren Sommerrad fahren? :negative:
 
maverick21

maverick21

Megane-Kenner
Beiträge
206
Naja ich fahre auch nicht die gleiche Größe in Sommer und Winter. Aber für ein paar Meter zu einem ordentlich großen Reifenhändler oder zurück nach Hause reicht es dann trotzdem. Der Abrollumfang sollte ja dennoch gleich sein. Und man ist immernoch besser dran als mit einem Notrad. Als Dauerlösung taugt es dann natürlich nicht, aber das Problem hat man doch immer, wenn verschiedene Größen da sind, wird sich ja kaum jemand jeweils 5 Räder von jeder Sorte kaufen :-/
 
paulos200

paulos200

Megane-Fahrer
Beiträge
643
Was für eine Größe hat denn das optionale Ersatzrad von Renault?
 
A

Anonymous

Guest
Übrigens, wegen dem Flickzeug, das Zeug hat ein Verfallsdatum. So wie es aussieht hält es knapp vier Jahre . Achtet mal drauf.
 
maverick21

maverick21

Megane-Kenner
Beiträge
206
paulos200 schrieb:
Was für eine Größe hat denn das optionale Ersatzrad von Renault?

Laut der aktuellen Preisliste auf der Renault-Webseite hängt das von der montierten Orginalbereifung ab. Hier der Auszug aus dem Prospekt:

"In Verbindung mit Reifengröße 195/65 R15 bei Versionen mit 15"-Bereifung bzw. 205/55 R16 bei Versionen mit 16"-, 17"-oder 18"-Bereifung".

Also in den meisten Fällen wäre das ein Rad in 205/55R16.
 
Thema: Frage zum Reifenflick-Set

Ähnliche Themen

M
Antworten
1
Aufrufe
371
Pellzer
Pellzer
C
Antworten
2
Aufrufe
654
cgrille1979
C
C
Antworten
3
Aufrufe
571
cgrille1979
C
TomSerious
Antworten
0
Aufrufe
1.224
TomSerious
TomSerious
Oben