Gänge haken beim Einlegen - Empfehlung ?

Diskutiere Gänge haken beim Einlegen - Empfehlung ? im Forum Motor & Getriebe im Bereich Technik - Hallo zusammen, bei meinem Megane Grandtour 1.9 dci (mittlerweile 105000 KM) gehen in letzter Zeit die Gänge teilweise sehr schwer rein bzw. sind...
D

dreamer82

Türaufmacher
Beiträge
14
Hallo zusammen,

bei meinem Megane Grandtour 1.9 dci (mittlerweile 105000 KM) gehen in letzter Zeit die Gänge teilweise sehr schwer rein bzw. sind sehr hakelig.
Ich hatte das Problem so früher nicht und es ist auch nicht immer gleich schlimm. Manchmal geht es problemlos und manchmal muss ich sehr stark drücken damit der Gang dann auch einlegt werden kann.
Zudem ist mir aufgefallen, dass es manchmal auch ein leicht quietschendes Geräusch gibt als wenn die Schmierung nicht ausreichend wäre.

Hatte jemand das Problem schon einmal und kann mir eine Empfehlung geben ? Hilft es evtl. der Getriebeöl wechseln zu lassen ?

Ich bin für jeden Tipp dankbar.
 
B

BMGT911

Megane-Experte
Beiträge
1.464
Klingt nach Kupplung...

Da musst du wohl in die Werkstatt...
 
D

dreamer82

Türaufmacher
Threadstarter
Beiträge
14
Kupplung glaube ich eher nicht eigentlich - das hatte ich bei meinem Megane 2 und da war es eher so dass das ich am Kupplungspedal gemerkt hatte, dass der Widerstand nicht mehr so war wie ursprünglich und die Gänge dadurch nicht mehr richtig reingingen.

Jetzt ist es so dass das Kupplungspedal vom Gefühl her unverändert ist - aber die Gänge haken halt einfach ein wenig. Ist jetzt auch nicht so dass es immer schlimmer wird....
 
B

BMGT911

Megane-Experte
Beiträge
1.464
Dann halt nicht...
Dann wird es wohl ein Getriebeschaden sein.

Jetzt mal ehrlich?! Wie sollen wir denn von hier helfen?! Wenn du das Öl wechseln willst mach es doch, bringen kann das vllt wenig. Lass die Schaltseile neu einstellen und am Ende ist es sowie die Kupplung.

Hackelig definiert jeder anders. Wie schaltet denn das Getriebe ohne Last? Also im stehen?!

Ich sag dir gabz ehrlich lange würde ich nicht so rumfahren sonst geht dann bald nichts mehr...
 
D

dreamer82

Türaufmacher
Threadstarter
Beiträge
14
Alles klar - danke für die Antwort. Ich dachte evtl. ist das ein gängiges Problem..

Zum Renault Händler brauche ich mit so was nicht - der wechselt erst mal auf Verdacht die Kupplung und wenns das nicht war dann direkt noch das Getriebe. Ich fahre damit schon 20.000 KM und es wird wie gesagt auch nicht schlimmer..

Ich lasse Euch wissen was rauskam...
 
B

BMGT911

Megane-Experte
Beiträge
1.464
Das Getriebe ist jetzt beim Standarddiesel nicht unbedingr ein typisches Problem. Die angesprochenen Punkte kannst du ruhig machen:

Mach doch erst den Ölwechsel und dann lass mal die Schaltseile checken. Beides zusammen wird vllt so um die 400 Euro kosten. Wenn es nicht hilft ist es nicht schlimm.
Danach geht man halt an die Kupplung.

Von weitem kann man hier aber wenig sagen als die genannten Punkte zu versuchen...
 
F

felixf

Megane-Kenner
Beiträge
112
ich glaube das soll 40€ heißen :-)
ist es nur in bestimmten Gängen? dann würde ich auf Synchronringe eines bestimmen Ganges tippen
 
B

BMGT911

Megane-Experte
Beiträge
1.464
Nein nein meint schon 400...

Getriebeöl ist nicht billig der Wechsel braucht auch ein paar Minuten, meist ist Spülen noch sinnvoll. und das Erneuern oder Einstellen der Schaltseile ist auch aufwendig... Ich hatte hier mal was von 2 Stunden gelesen...
 
Thema: Gänge haken beim Einlegen - Empfehlung ?
Oben