Gasannahme/Verbrauch/Leistung TCe 180

Diskutiere Gasannahme/Verbrauch/Leistung TCe 180 im Forum Motor & Getriebe im Bereich Technik - Hallo zusammen, ich hätte gern einmal ein paar Erfahrungen bezüglich des "Fahrerlebnisses" mit dem TCe 180 Phase 1, wegen der direkten...
K

KT73

Türaufmacher
Beiträge
18
Hallo zusammen,

ich hätte gern einmal ein paar Erfahrungen bezüglich des "Fahrerlebnisses" mit dem TCe 180 Phase 1, wegen der direkten "Verwandschaft" vielleicht auch mit den RS-Besitzern, geteilt - einfach um herauszufinden, ob das, was mich an meinem Megane ein wenig stört, so normal ist oder ob sich vielleicht schleichend ein Problem ankündigt. In einigen Threads habe ich gelesen, dass der TCe 180 ein recht flottes (Gas-)Ansprechverhalten hat und durch das früh anliegende hohe Drehmoment gut "in die Pötte" kommt. Dies kann ich so nicht bestätigen, ich muss das Gas ca. 1/4 durchtreten, damit sich überhaupt was bewegt. Etwas mehr draufgetreten folgt ein spürbares Turboloch, dann merkt man, wie der Motor "dicke Backen" macht und dann gehts erst los, dies aber subjektiv gesehen durchaus ordentlich. Bei höherer Drehzahl nimmt der Vortrieb nicht mehr spürbar zu und ich befürchte, dass die Endgeschwindigkeit wie in der Zulassung angegeben wahrscheinlich nicht erreichbar ist (auch wenn ich das nicht unbedingt austesten will). Und dadurch, dass das Gaspedal immer etwas mehr durchgetreten werden muss, um an Leistung zu kommen, ist mir der Verbrauch auch etwas zu hoch. Ich versuche also, nach Ursachen zu forschen und und herauszufinden, ob ich evtl. ein Problem habe. Oft habe ich auch das Gefühl, dass dass die o.g. Effekte tagesformabhängig sind, d.h. es ist mal besser und mal schlechter. Vielleicht ist auch eine Abhängigkeit von der Außentemperatur vorhanden. Dass es am Sprit liegt, kann ich mir eher nicht vorstellen.
Ist das bei Euch auch so oder habe ich ein Problem? Und falls ja, was könnte die Ursache sein und wie wird man der Lage Herr? Natürlich erwarte ich jetzt keine Ferndiagnose oder Ähnliches, sondern nur einen Tipp, ob ich beim Freundlichen vorsprechen muss oder nicht. Was ich vermeiden will, ist, dass ich das Auto in die Werkstatt bringe und es dann nach mehreren Tagen oder Wochen unberührt abhole mit der Aussage, dass alles in bester Ordnung sei. Wenn ich in die Werkstatt muss, möchte ich schon ungefähr eine Ahnung, haben, was ich von denen gerichtet bekommen will.
An Motortuning-Maßnahmen á la BPC2 zur Verbesserung von Anzug, Durchzug und Abzug habe ich eher kein Interesse.

Vielen Dank schonmal!

Grüße
KT73
 
A

Anonymous

Guest
Kann ich nicht bestätigen. Fahre mal mit dem Wagen zu einem Prüfstand und lasse die Leistung testen.
Bei ordentlich gasgeben schluckt er nun mal. Wenn dir der Verbrauch generell zu hoch ist, hast du dir den falschen Wagen zugelegt. Ich brauche auch an die 10 Liter. Aber für mich persönlich o.k. Jemand mit Muskeln braucht viel Proteine und kein Weissbrot, um es mal so zu sagen.

:hi:
 
D

DocHoliday

Megane-Kenner
Beiträge
93
Also... ich habe manchmal das Gefühl das die Frau Megane ein "Eigenleben" und einen eigenen Willen hat....

Meiner spricht auch sofort an wenn ich Gas gebe und mit den Winterreifen dreht er schon mal schnell durch wenn man bei Regen gas gibt...Das macht er dann auch im 2ten Gang...

Der Vorwärtsdrang ist schon gewaltig....ABER... ich hatte letztens auch mal die Möglichkeit und die Lust ihn auszufahren.

Ein Scirocco wollte es wissen und ich hatte schon den letzten Gang drin und wollte Gas geben........nix passiert...Drehzahl war bei 4000. Da kam einfach NIX.

Ich hätte wohl nochmal runter schalten müssen und Feuer frei. Aber gut weiter auf der Bahn und ab 190 war auch der letzte Gang wieder eine Freude und es zog vorwärts....warum auch immer?

Allerdings war bei 220 schluss weil wieder zu viele Spinner auf der Bahn waren.

Das kuriose ist aber... einen Tag so am anderen so. Ich denke aber auch das sich das Steruergerät an das Fahverhalten angleicht. Genau wie die Anzeige das man in den nächsten Gang schalten sollte.

Fährt man die Gänge immer aus kommt die Anzeige auch später. Fährt man verhalten und schaltet früh zeigt der Pfeil auch früher an das man hoch schalten soll....

Und ja, der Spritverbrauch steigt schon gewaltigt wenn man mit Klima an, Gas gibt....Aber wie mein Vorredner schon sagte, "Jemand mit Muskeln braucht viel Proteine und kein Weissbrot"....
 
D

dinnas87

Megane-Kenner
Beiträge
68
meiner hat ne zeitlang auch so seine eigenarten gehabt aber seitdem ich die Zündkerzen neu gemacht habe, läuft er super und sehr agil. Ich muss auch dazu sagen, dass ich den eindruck habe, das er lieber super plus mag also normal benzin. Kann auch einbildung sein. er läuft auf jeden fall auch ohne super plus 233km/h laut tacho. es gibt dazu auch thread über ein paar seiten hier im forum.
 
Speed2000

Speed2000

Megane-Fahrer
Beiträge
563
Mein Tce läuft vom Gefühl her auch so, man muss schon mehr drücken am Gaspedal, dass auch druck kommt, aber ab 2000 Umdrehungen läuft er dann sowas von gut und spritzig, das macht dann einfach nur Spaß. Vom Gefühl her geht die Beschleunigung auch optimalerweise bis ende des Drehzahlbandes, ich schalte in den nächsten Gang dann und schon geht die Vorwärtsfahrt weiter.
Mein Durchschnitt steht immer bei 10,5 liter, ich habe aber auch mein kaff und die Stadt, in der meiner dann auch was gut nimmt, immer diese blöden roten Ampeln!!!
Letztes Jahr bin ich aber auch nach Polen in den Urlaub gefahren, bei 140 km/h den Tempomat gesetzt und bei 1000 km Entfernung schöne 7,5 Liter stehen gehabt, lief wie auf Schienen und vor allem der Durchschnittsverbrauch hat mich völlig überrascht. Meiner Meinung nach ein Top Motor, den du durch ein nicht vorhandenes sichtbares Auspuff-Endstück nicht erwartest.
 
RonnyTCE

RonnyTCE

Megane-Experte
Beiträge
1.966
Ich kann mich über meinen auch nicht beschweren.
Hängt willig am Gas, ab 2000u/min setzt der Turboschub ein und bleibt auch bis 4500u/min. Danach kommen die Pferdchen durch und er zieht willig weiter bis kurz vorm Begrenzer. Auch beim Verbauch kann ich nicht meckern, 8,1l, bei leider viel Stadtchaos.
OK, aus dem Stand los sprinten mag er nicht so, kann aber auch an mir liegen.

Der TCe180 ist aber ne kleine Diva. Er möchte halt mit SuperPlus gefüttert werden und braucht halt seine Streicheleinheiten. Und wie alle Turbomotor ist er Wetterfühlig. Bei dem Temparaturen die wir gerade haben, haben einige Pferdchen Hitzefrei. Und das merkt man. Was jetzt noch dazu kommt, die stärker laufende Klimaanlage, die bremst zusätzlich.

Aber das Handycap haben alle, also ist auch bei 30°C nen 6er GTi keine Gefahr.
 
D

dinnas87

Megane-Kenner
Beiträge
68
Mein Verbrauch liegt momentan bei wahnsinnigen 7,8l dank meiner Opa-fahrweise :D...da kann man nicht meckern außer das es ein 4 Zylinder ist *bitte nicht schlagen*.....bin volvo geschädigt, sorry :laugh:
 
N

Nikolaus117

Guest
wollte grad sagen, ich bin 2,5 Jahre mit 90% der Tankfüllungen, und das waren viele ca.50.000km, mit einem Verrbauch von dauerhaft unter 8 Liter gefahren.

Meine Rekorde gehen von Stuttgart nach Frankfurt mit 6,3 Litern :D


sonst ist er sehr Spritzig, möchte aber schonmal ab und zu ausgefahren werden sonst scheint er etwas Leistung zu schlucken.
Heißt nach einmal 230 auf der Autobahn, hat er gefühlt 10% mehr Leistung bis er wieder durch den sehr lahmen alltagsverkehr wieder etwas verliert.

Klima, hohe Temperaturen kosten den Rest ;)
 
K

KT73

Türaufmacher
Threadstarter
Beiträge
18
Vielen Dank für das Feedback. War leider letzte Woche nicht da, weswegen ich mich erst jetzt melde. Sorry!

Natürlich ist mir klar, dass ich den TCe180 nicht zum Spritsparen angeschafft habe. :-)
Wollte nur mal horchen, ob sich Eure Meganes ähnlich fahren. Die angegebenen Spritverbräuche von 7,8 und 8,1 trotz Stadtverkehr sind für mich eher utopisch. Aber ich tanke eben auch "nur" Super und nicht Super Plus. Könnte ich aber mal probieren. Bin derzeit mit 8,6 dabei (280km Autobahn, Tempomat auf 140 und laufen lassen), was mir im Vergleich ein wenig hoch erscheint.
Scheint aber ansonsten grundsätzlich alles normal zu sein, da muss man sich wohl mit arrangieren. Ist mir vielleicht ein Firmware-Update vorenthalten worden?
Mein Verdacht, dass es einen Zusammenhang mit der Außentemperatur gibt, scheint sich zu bestätigen. Am besten läuft er mMn bei ca. +10°C.

Viele Grüße
KT73
 
N

Nikolaus117

Guest
am besten Läuft er wenn es richtig kalt ist!
Warm gefahren spürt man den Unterschied zwischen 35 Grad und -10 Grad gewaltig.

Das liegt einfach an der Natur eines Turbos ;) Kalte Luft verhindert früher zünden und beinhaltet etwas mehr Sauerstoff.


Super Plus ist das einzige was in mein Megane rein kommt, und ja das macht im Verbrauch und der Leistung etwa aus.
Natürlich keine 10% aber 1-3 werden es schon sein. Dazu ist bei Top Speed auch Reifendruck, Gegenwind, Steigungen, Asphalt, Zusatzgewicht (Gepäck, Mitfahrere) und die Reifen wichtig.
235 schlappen bremsen mehr als 195er ;) beim GT ja aber kein Thema da sind 225 fix im Winter und im Sommer :P

Zum Verbrauch gibt das gleiche, Reifendruck (2,3 brauchen natürlich merklich mehr als 2,8 Bar) und auch der Reifentyp. Das Felgengewicht, Zuladung, Spritsorte usw.
Am wenigsten Verbrauch hat er wenn man zwischen 1500-1900 U/min bleibt, nie mehr als 1/8 Gas gibt und ständig mit dem Tempomat fährt, nie zum stehen kommt, immer Motorbremse nutzt und schnell mit etwas mehr gas in Hohe Gänge kommt.
 
M

Macklemore

Megane-Kenner
Beiträge
131
Nikolaus117 schrieb:
Zum Verbrauch gibt das gleiche, Reifendruck (2,3 brauchen natürlich merklich mehr als 2,8 Bar) und auch der Reifentyp. Das Felgengewicht, Zuladung, Spritsorte usw.
Am wenigsten Verbrauch hat er wenn man zwischen 1500-1900 U/min bleibt, nie mehr als 1/8 Gas gibt und ständig mit dem Tempomat fährt, nie zum stehen kommt, immer Motorbremse nutzt und schnell mit etwas mehr gas in Hohe Gänge kommt.

Also zum Super Plus sage ich jetzt mal nix :dash: gibts ja schon endlose Themen zu^^

Wofür holt man sich den 180ps, wenn mach anschließend zwischen 1500-1900 U/min bleibt und nur 1/8 des Gas betätigt. Also wo ich von Verbräuche um die 7-8 Liter hier gelesen hatte dachte ich erst da passt doch was nicht (Da lieg ich ja schon mit 7L bei meinem Megamotor :grin: ), aber bei der Fahrweise ist das wohl machbar. Ich seh das so wie Trinomic - wenn man die PS ausreizt dann sind 10l vertretbar.

Gruß der Mackle
 
N

Nikolaus117

Guest
Richtig zum Thema super Plus sollte man nichts mehr Sagen ;)

Jeder darf fahren was er gerne möchte, ich bin jemand der sehr viel fährt, sehr viele gleiche strecken, nun seit drei Jahren 70.000 km mit meinem Megane

und ja ich bin alles von E10 über E5 bis zu Ultimate gefahren. Auch hab ich sehr viel gelesen und mich informiert.
Der TCe 180 Motor kann sehr wohl etwas mit 98 Oktan anfangen, mehr jedoch nicht.

Und ja ich merke es am Verbrauch. Gerade wenn man absolut Spritsparend fährt, die selbe langweilige Strecke fahren muss, Tag für Tag, total routiniert, merkt man den Unterschied irgendwann ;)

Ist auch logisch zu erklären, 98er Benzin hat eine höhere Klopffestigkeit und Energiedichte, wie gesagt es sind bestimmt keine 3 % im Schnitt wenn man normal fährt.
Bei sparsam fahren scheint es etwas mehr zu sein.

Und auch ja, ich fahre mein Auto auch gerne Sportlich, dann wenn es die Situation oder die Nordschleife her gibt ;)
https://www.youtube.com/watch?v=Z4sSfIDblUI
 
M

Macklemore

Megane-Kenner
Beiträge
131
Nikolaus117 schrieb:
Richtig zum Thema super Plus sollte man nichts mehr Sagen ;)

Dachte du wolltest dazu nix sagen?!

Gruß der Mackle
 
N

Nikolaus117

Guest
ist schwer wie du selbst bestimmt weißt ;)
Ich meinte auch eher das man sich darüber bitte nicht Streiten soll :daisy:

Waren meine Argumente wenigstens verständlich, nachvollziehbar und glaubwürdig?
Würde mich interessieren.

hier noch ein paar Tests, außerhalb meiner Meinung:
GTÜ Test:
http://www.gtue.de/sixcms/detail.php?id=17491
Wissenschaftliche Arbeit am Audi V8 4.2 Motor:
http://www.google.de/url?sa=t&rct=j&q=& ... 1UYu-B0CHQ
ADAC Vergleich:
http://www.adac.de/infotestrat/tanken-k ... vPageNFB=1

Ein Megane kann mit mehr als 98 Oktan nichts anfangen, Geld sparen tut man nicht, im aller besten, unwahrscheinlichen, Fall ist Super etwa gleich teuer wie E10.
95er Benzin schadet dem Motor nicht, mit 98 Oktan lebt der Motor auch nicht länger, die Mehrleistung ist kaum bis nicht zu spüren, der Verbrauch immer weniger als 10% Geringer.

Am Ende heißt das: 0:0 für mich, jedoch mit dem guten Gewissen minimalst Mehrleistung und etwas Sprit gespart zu haben. (Absolute Menge gesehen)
 
Thema: Gasannahme/Verbrauch/Leistung TCe 180

Ähnliche Themen

B
Antworten
1
Aufrufe
2.721
KarlMichael
K
R
Antworten
5
Aufrufe
2.273
renaultmeganegt2013
R
Oben