Megane 2 [gelöst] Problem nach Einbau eines neuen Radios

Diskutiere [gelöst] Problem nach Einbau eines neuen Radios im Forum HiFi, Navi & Kommunikation im Bereich Technik - Hallo Renaultler, ich habe mir einen Megane 2 Bj. 2004 gekauft. Da der Code des Originalradios nicht mehr aufzutreiben war und ein Kassettendeck...
G

Gunnar

Türaufmacher
Beiträge
3
Hallo Renaultler,
ich habe mir einen Megane 2 Bj. 2004 gekauft. Da der Code des Originalradios nicht mehr aufzutreiben war und ein Kassettendeck nicht mehr so mein Ding ist, obwohl ich noch jede Menge Kassetten habe, entschied ich mich für ein neues Radio.
Es wurde ein Kenwood KMM-BT504DAB mit Adapter. Im Auto sind Tweeter im Armaturenbrett und Tieftöner in den vorderen Türen verbaut. Hinten gibt es keine Lautsprecher. Mir geht es auch nicht um High End Klang im Auto, sondern um DAB, Freisprecheinrichtung und Front-USB. Lenkradfernbedienung ist mir nicht wichtig.

Nun aber zum Problem.
Die Hochtöner und Tieftöner sind jeweils parallel angeschlossen.
Die beiden Höchtöner funktionierten von Anfang an. Die beiden Tieftöner sind nicht zur Mitarbeit zu bewegen. Ich habe die LS ausgebaut und Ohm gemessen, ebenso mal kurz eine 1,5 Volt Batterie drangehalten. Um ganz sicher zu sein, habe ich ein extra Kabel in den Adapter gefummelt und an den LS gehalten. Das funktioniert.
Alle 4 internen Kabel habe ich auf Durchgang geprüft, da ist keine Unterbrechung.
Trotzdem wollen sie nicht, wie sie sollen.
Ich habe ein zweites altes Radio mit ISO Anschluß probiert, da ist das Phänomen identisch.
Gibt es da Frequenzweichen, Filter oder eine Blackbox, was das erklären könnte?
Bin für jede Hilfe dankbar :-)

Viele Grüße

Gunnar
 
feisalsbrother

feisalsbrother

Megane-Profi
Beiträge
5.284
Hi @Gunnar,

wie bei vielen hier, die sich neu anmelden (weil sie in erster Linie zunächst einmal was wollen), ist es klar, dass am Anfang oft ein Problem im Vordergrund steht, das verständlicherweise gelöst werden möchte. Dafür sind die Meisten hier auch gerne bereit. Nichtsdestotrotz gibt es im Board, wie in jedem anderen Forum eigentlich auch, gewissen Regeln, die befolgt werden sollten, damit das Miteinander gewinnbringend für jeden funktioniert, um zum Beispiel ärgerliche und alles unübersichtlich machende Doppeleinträge zu vermeiden, die Lesbarkeit zu gewähren und generell bestimmte Umgangsformen, die auch sonst in der Gesellschaft üblich sind (sein sollten) zu pflegen. Es gibt eine kurze Einleitung zum Verhalten im Forum (An alle User, bitte vor dem Posten lesen !!!) und eine Vorstellungsecke für Neumitglieder (Vorstellungsecke für neue Mitglieder). Wenn sich jeder daran orientiert, steht Problemlösungen aller Art nichts im Weg.

Zu deinem Problem bemühe bitte mal die Suchfunktion im gesamten Board. Eine weiche ist normalerweise im orig. Radio verbaut.

Gruss Uli
 
G

Gunnar

Türaufmacher
Threadstarter
Beiträge
3
Hallo Uli,
danke für deine Hinweise.
Wenn ich Hinweise auf eine Lösung gefunden hätte über die Suche, hätte ich keinen neuen Thread aufgemacht ;-)

Die Weiche oder was auch immer es sein könnte, ich bin kein Elektriker, kann nicht im originalen Radio verbaut gewesen sein, da Hochtöner und Tieftöner am selben Lautsprecherausgang hängen (dünnes Kabel Hochtöner, dickeres Tieftöner, gemeinsame Masse, grün und braun links, weiß und orange rechts).

Ich wüsste gerne, wo ich gegen Verhaltensregeln verstoßen haben soll. Wenn ich das Problem unzureichend geschildert habe, dann tut es mir leid. Ich hoffe, ich habe die Situation soweit geschildert, dass jemand mit mehr Ahnung vielleicht eine Idee hat. Wenn es hilft, mache ich gerne morgen noch Fotos.

Daß ich keinen Vorstellungsthread aufgemacht habe, nehme ich gerne auf meine Kappe. Ob und wieviel man preisgibt, bleibt jedem selbst überlassen. Wenn das eine Hilfestellung unmöglich macht, dann finde ich das sehr schade.

Viele Grüße

Gunnar
 
feisalsbrother

feisalsbrother

Megane-Profi
Beiträge
5.284
Hi Gunnar,

kann sein, dass es in deinem Fall keine Frequenzweiche gibt, sondern nur Filter, die direkt an den Lautsprechern sind, bzw. bei 2-Kanal-Lautsprechern halt direkt am Lautsprecher. Diese Angabe ist z. B. über die SuFu zu finden. Ausserdem habe ich Schaltpläne hochgeladen, diese sind auch über die SuFu zu finden.

Du hast nicht gegen Regeln verstossen. Hier im Board wird es gewünscht, dass sich Neuankömmlinge vorstellen. Was du alles preisgibst, bleibt dir überlassen.

Gruss Uli
 
G

Gunnar

Türaufmacher
Threadstarter
Beiträge
3
Die Lösung war banal einfach.
Die Kontakte hatten einfach keinen Kontakt, wenn er Stecker komplett eingesteckt war.
Drauf gekommen bin ich erst, als ich einen PC-Brüllwürfel angeschlossen hatte und dieser funktionierte.
Die Kontakte gereinigt und siehe da, beide LS gehen wieder.
Dass es aber bei beiden LS so war, ist schon ein arger Zufall.
Hätte ich die LS im laufenden Betrieb ab und wieder angesteckt, hätte ich es sofort gemerkt.

@Uli: Du hast Recht, am Hochtöner sitzt ein Kondensator. Die Schaltpläne schaue ich mir spaßeshalber mal an.

Gruß

Gunnar
 
feisalsbrother

feisalsbrother

Megane-Profi
Beiträge
5.284
Hi Gunnar,

Klasse, dass es geklappt hat.

Gruss Uli
 
Thema: [gelöst] Problem nach Einbau eines neuen Radios

Ähnliche Themen

R
Antworten
17
Aufrufe
3.929
G
O
Antworten
22
Aufrufe
10.724
oliver_in_germany
O
Oben