Megane 4 Gemeinsame Probleme Megane 4 und Talisman

Diskutiere Gemeinsame Probleme Megane 4 und Talisman im Beanstandungen, OTS & Rückrufe Forum im Bereich Technik; Hallo liebe Megane Gemeinde, als ehemaliger Megane 3 Fahrer bin ich vielleicht einige noch bekannt hier. Ich möchte den Megane 4 Bereich nicht...

  1. Dome90

    Dome90 Megane-Experte

    Dabei seit:
    12.05.2012
    Beiträge:
    1.259
    Zustimmungen:
    3
    Hallo liebe Megane Gemeinde,
    als ehemaliger Megane 3 Fahrer bin ich vielleicht einige noch bekannt hier.

    Ich möchte den Megane 4 Bereich nicht zuspamen, aber denke es gibt so einige Probleme welche sowohl Megane 4, als auch Talisman betreffen.

    Probleme wie veraltete Navi Karten, Probleme mit der automatischen Regellung der Klimaautomatik sollten wohl auch den Megane 4 betreffen oder?
    Auch das Keylessproblem bei kalten und nassen Wetter hat doch sicherlich auch der Megane 4?

    Mich als Talisman TCe200 Fahrer, würde interressieren ob die Fahrer des Megane GT TCe205 auch Probleme mit einer Drossellung / Rückhaltung von Leistung und Drehmoment haben?

    Im Talisman-Forum haben wir hierzu schon einen langen Thread. Mittlerweile ist klar, dass es sich hierbei nicht um ein Einfahrprogramm handelt, sondern wohl um eine permante Softwareregellung welche (gewollt/ungewollt) wohl seit ca. November 2016 im Umlauf ist und auch Fahrzeuge drosselt welche vorher nicht betroffen sind.

    Wie macht sich die ominöse Drosselung bemerkbar?
    - Der Talisman wird nicht schneller als Tacho 205kmh. Beschleunigung ist unter aller Kanone und das Balkendiagramm im Display (HP/Nm) füllt sich nur maximal bis 80%.

    Haben die Megane 4 GT TCe205 dieses Problem auch bemerkt oder ist bei euch alles in Ordnung?

    Gruß
    Dome
     
  2. #2 Keve1991, 04.04.2017
    Keve1991

    Keve1991 Megane-Fahrer

    Dabei seit:
    27.10.2015
    Beiträge:
    605
    Zustimmungen:
    83
    Navi Karten: Ist so, angeblich kommt demnächst eine neue raus. Und zur Zeit herrschen noch Probleme, da die min. 2 Karten pro Jahr erreicht werden sollen. Die R-Link 2 Software wird auch noch aktualisiert, dies dauert aber auch noch.
    Renault ist zum Glück den Schritt gegangen die Software nicht einfach rauszuhauen sondern diese jetzt anscheinend intensiv zu testen.

    Klimaautomatik: Beim Megane IV hatte die Klimaautomatik nicht richtig geheizt, gibt beim Megane IV aber auch nen Softwareupdate für die Klima, und seit dem läuft die echt gut.

    Keylessproblem: Haben Espace, Megane, Talisman. Lösung wird in der zweiten Hälfte des Jahres rauskommen.

    Zur Leistung: Die Megane's sind nicht gedrosselt worden, hatte selbst 244 km/h aufm Tacho. Das Getriebeproblem ist aber auch bei den GTs vorhanden. Da ist Renault noch dabei es komplett auszureifen, Renault hat anscheind um die Getriebe zu schützen bis die Software richtig funktioniert bzw. eventuell auch die Kupplung verstärkt werden diesen Schritt gewählt. Ich denke fast da der Talisman schwerer ist und eine andere Übersetzung hat eher zu Kupplungsproblemen tendiert.
    Aber man muss auch sagen, das wir eventuell noch keine Softwareaktualisierung hatten die das vielleicht auch bei unseren machen. Eine Rückrufaktion für die Getriebesoftware ist mittlerweile draussen, das werde ich morgen bei meinem mal testen.
     
  3. #3 Chris_CC, 05.04.2017
    Chris_CC

    Chris_CC Megane-Fahrer

    Dabei seit:
    13.04.2015
    Beiträge:
    808
    Zustimmungen:
    221
    Super Sache, wenn man bei einem nagelneuen Fahrzeug sieht, wie wieder am Endverbraucher getestet wird… Werde ich nie verstehen, zumal für den Talisman und den neuen Megane nun wirklich sehr lange herumgetüftelt wurde. Kann mir keiner erzählen, dass die Probleme nicht schon im Testbetrieb aufgetreten sind - egal, raus damit an den Kunden, man muss ja mit der Konkurrenz mithalten können wollen sollen.
    Leider Prozedere bei allen Herstellern, denen gehört mal gscheit auf den Tisch gekackt!

    PS. Netter Verweis in deiner Signatur, Dome!
     
  4. #4 Peter Z., 05.04.2017
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 05.06.2020
    Peter Z.

    Peter Z. Megane-Fahrer

    Dabei seit:
    23.12.2011
    Beiträge:
    538
    Zustimmungen:
    14
    So kann nur jemand reagieren, der nicht in der Entwicklung von Produkten arbeitet. Ein so komlexes Produkt wie ein Auto kann nicht komplett getestet sein. Die Fahrprofile der finalen Verbraucher sind so unterschiedlich, dass das nicht getestet werden kann. Software ist auch nie fertig - erst wenn das Produkt vom Markt kommt (oft nicht mal da). Das kennt man bestens aus der Computerbranche.

    Deshalb: Kauf nie ein Auto, das frisch auf dem Markt ist, die Fehler sollen die andere finden.

    Gruss, Peter Z. (der sich in der Entwicklung von Produkten tummelt)
     
    handymax gefällt das.
  5. #5 Keve1991, 05.04.2017
    Keve1991

    Keve1991 Megane-Fahrer

    Dabei seit:
    27.10.2015
    Beiträge:
    605
    Zustimmungen:
    83
    Jup ist leider so.
    Keyless funktioniert bei -15°C noch. Nur bei um die 0°C plus Nässe zicken did Handsensoren (neue Variante nicht mehr wie bei Megane III).

    Getriebe ist einfach schwierig. Da kommen ja schon alleine geringe Fertigungstoleranzen dazu plus Fahrprofile die man nichr vorhersehen kann (Jeder fährt unterschiedlich).

    Jeder verwendet das Auto unterschiedlich. Und 5000 Testfahrer kann sich kein Hersteller Kostentechnisch erlauben.

    Im Megane IV Forum ist einer der fährt sein Megane IV 1.2 TCe 130 PS mit 9,3l/100km und beschwert sich über den Verbrauch, nur das er gerne auf der Autobahn 200 km/h fährt interessiert ihn nicht.
     
  6. Dome90

    Dome90 Megane-Experte

    Dabei seit:
    12.05.2012
    Beiträge:
    1.259
    Zustimmungen:
    3
    Gut zuwissen, dass die Megane 4 GT nicht unter die Drosselung fallen.

    Das Klima Problem hat sich mit dem Update von grauenhaft zu erträglich verbessert, an die Klimatisieung vom Megane 3 Phase 1 mit 2Zonen Automatik kommt sie bei weiten nicht ran.

    Beim Talisman ist Fußsensor Steuerung der elk. Heckklappe auch ein schlechter Witz.

    Zum einen gebe ich Peter ja recht, aber zum anderen bezahlt man als Kunde sehr viel Geld für ein unfertiges Produkt.
    Und seien wir mal ehrlich, das Vertrauen in Fahrassistenzsystem (Notbremsassistent, Abstandswarner etc) die einen Unfall verhinden sollen, schwindet schon recht stark wenn ein einfacher kapazitiver Sensor für Heckklappenöffnung schon nur in 2 von 10 Fällen funktioniert.

    Vieles sind neu entwickelte Techniken, aber warum man z.B. das taddellose Keylessystem verschlecht bessert wird mir wohl immer ein Rätsel bleiben. Wird wohl jemand seine Daseinsberechtigung gebraucht haben.
     
  7. #7 Keve1991, 05.04.2017
    Keve1991

    Keve1991 Megane-Fahrer

    Dabei seit:
    27.10.2015
    Beiträge:
    605
    Zustimmungen:
    83
    Zum Fußsensor. Da gibt es eine genaue Bewegung dann klappt das in 9 von 10 Fällen. Aber Renault hat die Empfindlichkeit schon stark zurückgenommen, da bei den Prototypen es schon gereicht hatte näher an den Bordstein zu fahren. Desweiteren sitzt der Sensor ja nur in der Breite des Kennzeichens. Theoretisch muss man mit dem Knie erst Richtung Stoßstange und dann den Fuß vor bewegen.

    Zum Keyless: Renault wollte keine Knöpfe mehr von aussen haben anscheind. Das sich etwas weiterentwickelt ist normal. Das es vielleicht bei einer bestimmten Situation (um die 0°C und Nass) nicht richtig funktioniert kann passieren. Aber immerhin verbessert Renault den Sensor und sagt nicht einfach Stand der Technik.


    Leider gibt es kein Fehlerfreien Hersteller bei neuen Produkten. Und man muss auch zugeben das Renault ein großen Technischen Schritt gegangen ist im Vergleich zu den Vorgängermodellen.
     
  8. #8 Chris_CC, 05.04.2017
    Chris_CC

    Chris_CC Megane-Fahrer

    Dabei seit:
    13.04.2015
    Beiträge:
    808
    Zustimmungen:
    221
    Mir ist schon klar, dass nicht alle "Fehler" eines neuen Produktes zuvor endlos getestet werden können. Nur zahlt man schließlich auch den vollen Preis, wenn man eines der ersten Modelle einer neuen Serie kauft und bekommt keinen Nachlass, um dem Hersteller zweckdienlich zu sein und zu einer breiteren Testmasse beizutragen. Und zu den finanziellen Kosten kommt selbst im Falle einer kostenlosen Nachbesserung der Zeitaufwand dazu.
    Die Frage ist halt, ob immer alles toller, besser, ausgeklügelter werden MUSS oder nicht vielleicht einfach einmal irgendwas so bleibt, wie es gut funktioniert. Wenn man nicht ständig das Rad neu erfinden wollen würde, sondern eventuell nur einen Teil verbessert, dann aber auch wirklich verbessert… Sei es drum, nicht wirklich das Thema. Arbeite zwar nicht in der Entwicklung, aber kenne den ganzen Kram von meinem Vater, der bei der VAG in der Entwicklung und beim Testen mitwirkt. Da weiß ich immer, was mit höchster Wahrscheinlichkeit beim neuen Produkt nicht funktionieren oder nach einigen Kilometern zu Rückrufaktionen führen wird. Und wenn ich das sehe/höre, kann ich mir genau vorstellen, wie es eben auch bei Renault oder wem auch immer läuft. Gewisse Fehler zeichnen sich schon vorher ab und werden trotzdem am Kunden getestet, mit der Gewissheit, dass es zu Problemen kommen wird. ;)
    Und zu Keves Kommentar: Der Faktor kommt natürlich auch immer noch dazu. In dem Fall natürlich der völlige Blödsinn, sich dann zu beschweren. :dash:
     
  9. #9 feisalsbrother, 06.04.2017
    feisalsbrother

    feisalsbrother Megane-Profi

    Dabei seit:
    17.09.2012
    Beiträge:
    5.020
    Zustimmungen:
    410
    Um es kurz zu fassen, der Käufer eines neu auf den Markt gekommenen Wagens, ist immer ein Beta-Tester.
     
    maverick21 und Keve1991 gefällt das.
  10. #10 Peter Z., 06.04.2017
    Peter Z.

    Peter Z. Megane-Fahrer

    Dabei seit:
    23.12.2011
    Beiträge:
    538
    Zustimmungen:
    14
    Dem ist nichts mehr beizufügen!

    Gruss, Peter Z.
     
    Keve1991 gefällt das.
  11. Lampe

    Lampe Forenputze

    Dabei seit:
    03.09.2015
    Beiträge:
    944
    Zustimmungen:
    109
    Kennzeichen:
    Jungs wir driften ein wenig hier ab ;) Lasst uns wieder zurück zum Thema kommen. :klugscheiß:
     
  12. #12 Megane IV, 09.04.2017
    Megane IV

    Megane IV Türaufmacher

    Dabei seit:
    05.02.2017
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    4
    Ich hab mein noch nicht so Lange,hab auch erst 570 Km runter,aber ich habe bis jetzt noch kein Ärger mit irgendwas gehabt
     
  13. #13 Dome90, 22.07.2017
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 25.07.2017
    Dome90

    Dome90 Megane-Experte

    Dabei seit:
    12.05.2012
    Beiträge:
    1.259
    Zustimmungen:
    3
    So zur Information. Habe mein Talisman vor 2 1/2 Wochen erfolgreich rückabwickeln können.
    War schon eine Verückte Zeit mit dem Talisman, auf der einen Seite sehr viel Komfort, Platz tolle Features auf der anderen Seite nur Ärger und Probleme.
     
  14. #14 RS-Novus, 27.07.2017
    RS-Novus

    RS-Novus Einsteiger

    Dabei seit:
    18.08.2014
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    6
    RESPEKT!

    Das macht auch nicht jeder und ist das beste Statement, was ein Käufer abgeben kann.
     
  15. #15 TanWall, 21.10.2022
    TanWall

    TanWall Türaufmacher

    Dabei seit:
    20.05.2022
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    So wollte hier auch mal was beitragen was Megane/Talisman mit der 4Control betreffend könnte.
    Hab den Megane zwar jetzt erst 4 Monate (aktuell bei 48000km), aber bei der heutigen Inspektion würde ein etwas größeres Spiel an der Hinterachslenkung festgestellt, was sich auch mit poltern und einem etwas schwammigen Gefühl beim fahren bemerkbar macht. Diagnose Stellmotor 4Control und Gummilager ausgeschlagen. Macht dann 2750€ ohne Einbau. Bei mir zum Glück noch über die Renault Plus Garantie.
     
Thema: Gemeinsame Probleme Megane 4 und Talisman
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. renault megane 4 schwachstellen

    ,
  2. renault megane 4 probleme

    ,
  3. renault talisman probleme

    ,
  4. renault mégane probleme,
  5. renault megane 4 grandtour probleme,
  6. renault megane 4 bekannte probleme,
  7. renault megane 4 getriebe probleme,
  8. Talisman oder Megane,
  9. renault megane 4 mängel,
  10. renault megane vs talisman,
  11. Renault Megane 4 schwachstellen www.megane-board.de,
  12. renault megane 4 grandtour gt getriebe probleme,
  13. Renault Megane GT 205 Probleme,
  14. renault megane rs 2017 problem,
  15. megane iv Geräusche,
  16. renault megane 4 ständig probleme,
  17. renault megane iv mängel,
  18. renault megane 2015 probleme,
  19. megane 4 probleme,
  20. probleme megane 4 gt,
  21. talisman getriebeschaden,
  22. Renault Megane gt heckklappen Fehlermeldung,
  23. renault megane 3 probleme,
  24. renault megane gt 205 tuning getriebe,
  25. langzeittest megane4 105 ps
Die Seite wird geladen...

Gemeinsame Probleme Megane 4 und Talisman - Ähnliche Themen

  1. Gemeinsames Season Open 2012? Am Nürburgring?

    Gemeinsames Season Open 2012? Am Nürburgring?: Hallo liebe Meganer und Meganerinnen, wenn ich aus dem Fenster sehe und dieses dunkle und eklige Wetter da draussen betrachte, dann freue ich...
  2. Megane 1 Div. Probleme Scheibenwischer/Klima/Zentralverriegelung

    Div. Probleme Scheibenwischer/Klima/Zentralverriegelung: Also mittlerweile häufen sich bei mir die Fehler im Megane Grandtour! Wie ist die Funktionsweise des hinteren Scheibenwischers? ich kann mir nicht...
  3. Megane 2 Blaupunkt Radio macht Probleme

    Blaupunkt Radio macht Probleme: Hallo Ich hab einen 2004er Grand Tour. Mein Serienradio will ab und an die CD nicht mehr hergeben und das nervt natürlich. Nun hab ich noch aus...
  4. Megane 3 Motorprobleme bei Kälte nach ca. 3 Minuten

    Motorprobleme bei Kälte nach ca. 3 Minuten: Hallo, mein Megane 3, 1,5 dci, BJ 2012, 130.000 km, macht bei Termperaturen unter -5 Grad immer Schwierigkeiten. z.B. heute morgen - Minus 15...
  5. Megane 3 Probleme mit Gas geben

    Probleme mit Gas geben: Hallo ich bin neu hier und seit ca 4 Monaten Unglückliche Besitzer von ein Megane Grand Tour 3 benzine bj 2010. mein Problem mit dass Auto ist...