GT220 Phase 2 Erfahrungsbericht und Updates zu meinem Auto

Diskutiere GT220 Phase 2 Erfahrungsbericht und Updates zu meinem Auto im Stammtischgespräche Forum im Bereich Stammtisch; Erfahrungsbericht. So da ich nun ein etwas über ein Jahr und 14000km mit dem Auto hinter mir habe, wollte ich mal einen Erfahrungsbericht über...

  1. #1 BMGT911, 30.09.2014
    BMGT911

    BMGT911 Megane-Experte

    Dabei seit:
    06.02.2013
    Beiträge:
    1.466
    Zustimmungen:
    3
    Erfahrungsbericht.

    So da ich nun ein etwas über ein Jahr und 14000km mit dem Auto hinter mir habe, wollte ich mal einen Erfahrungsbericht über meinen GT220 posten. Bitte schändet mich nicht, es ist meine persönliche Meinung und mein subjektives Empfinden!!!!

    Also zunächst. Ich bin nicht wirklich zufrieden mit dem Wagen.
    Angefangen hat ja alles damit, dass ich im Februar 2013 bestellt habe und im Juli erfahren habe, dass trotz Bestellbestätigung der Wagen nicht bestellt wurde. Da ich in der Zwischenzeit meinen alten Wagen verkauft hatte und schon 2 Monate ohne Auto war (ich fahre mit dem Rad zur Arbeit) und der Urlaub nahte habe ich mir kurzer Hand eine Tageszulassung gekauft, bei der ich während der Abwicklung auch nur verarscht wurde und am Ende über 3 Woche ein nicht angemeldetes Auto vor der Tür stehen hatte, weil die W***** des Autohauses es nicht geschafft haben die Zulassung zu machen. Im Übrigens war das Ganze ein ordentlicher Steuerbetrug, das führe ich aber nicht weiter aus.

    Und so hatte ich Anfang September endlich meinen Wagen bei mir und angemeldet sowie fahrbereit.

    Naja… erste Handlung waren:
    -Rote Bremssättel, Spurverbreiterung, Kennzeichenleuchten, andere Xenon-Brenner und einige Kleinigkeiten…
    - dann noch einen Satz Winterreifen auf Hurricane Felgen. Und alles war erstmal schick.
    Doch gleich nach den ersten paar 100km gingen die Vibrationen an der VA los. Zum Kotzen der Wagen war nicht wirklich fahrbar und hatte keinen Spaß gemacht. Ich schob es auf die Reifen, aber weder der Wechsel zum Winterreifen noch zu den Sommerreifen (neu gewuchtet) hatte irgendwas gebracht.
    Da war die Freude nicht wirklich groß und ich hatte außer Putzen auch nicht viel Lust irgendwas am Wagen zu machen.
    Also habe ich Anfang des Jahres im Sommer auf Motec Nitros umgerüstet und siehe da keine Vibrationen mehr… Komisch…
    Ach und die 3 Zoll Duplex von FM kam auch noch ran…..

    Naja aber nun mal zum Allgemeinen:
    1. a) Motor und Fahrwerk:
    Motor macht Spaß, das Turboloch ist allerdings vieeeeeelllllllllll zu groß und das Ansprechverhalten ohne Drehzahl sehr träge. Ebenso bringt der Wagen die Leistung nie auf die Straße und kann vor Kraft kaum Laufen. Schade. an. Die Geräuschkulisse ist okay, ein wenig lauter mit der 3 Zoll Anlage, aber so richtig Sportlich ist das nicht. Der Verbrauch ist schon okay. Bei nur Stadt und Kurzstrecke 11 Liter und insgesamt über 40% Landstraße, 40% Autobahn und 20% Stand bei rund 8,5 Litern
    Das Fahrwerk kotzt mich ehrlich gesagt an. Es ist rumpelig, hart und absolut nicht komfortabel. Da war mein KW Sportfahrwerk im meinem vorgehenden Wagen eine Sänfte. Der Wagen scheppert und kracht über jeden Unebenheit, das es mir nicht nur des Autos wegen sondern auch selbst weh tut. Dafür sind Aalglatte Landstraßen richtig geil und Kurven machen ne Menge Spaß, dort kann der Motor auch mehr Zeiten.

    1. b) Reifen
    Die Dunlop Reifen die von Werk aus drauf sind, sind absoluter Schrott, die haben nach nur 7500 schon Sägezahnbildung und kaum Grip.

    2. Bose Soundsystem Carminat TomTom Live
    Absoluter Schrott. Nicht nur das die Berechnung des TOMTOM total behindert ist, er erstellt unsinnige Routen, ich kann am PC nichts vorbereiten, die Stimme ist nervig und die Geschwindigkeit ist träge. Außerdem hängt es sich jedes Mal nach dem ersten Motorstart auf. Schlecht. Warum sind so wichtige Infos wie Geschwindigkeit in irgendwelchen Untermenüs???
    Die Bedienung des MP3- System ist einfach nur dumm. Warum alles nur über das eine dumme Rad funktioniert ist unverständlich.
    Das Bose System ist gut und für ein Serienradio bin ich mit der Leistung sehr zufrieden.

    3.Xenonscheinwerfer:
    Das ist so ziemlich das geilste am ganzen Auto. Nicht nur das TFL auch das Xenon. Da bleibt mir nichts weiter zu fragen, „Warum habt ihr I******* in Frankreich das beim Phase 3 weggelassen??“ Behindert!!!!

    4.Sitze/Interieur
    Sitze. Sind okay, das Teilsynthetikleder braucht viel Pflege denn es wird so schnell brüchig und das bei meinen wenigen Kilometern. Dafür ist das Lenkrad sehr geil und die Qualität echt gut.

    6. Keycard "Handsfree":
    Gutes System, das es allerdings so schnell abschaltet treibt mich manchmal schon zum Wahnsinn, denn dann muss ich extra am Türgriff ziehen und das ist manchmal doch etwas doof, wenn man denkt das man gleich einsteigen kann und dann geht es doch nicht.

    7. Lackierung
    Schlecht, der schwarze Lack gefällt mir gar nicht, ist sehr anfällig und sogar ungleichmäßig lackiert, aber damit kann man leben, ich kauf mir auf jeden Fall kein schwarzes Auto mehr.

    8. Klimatisierung
    Das ist ja wohl ein schlechter Scherz, nicht nur das die Scheiben ohne diese scheiß Klimaanlage ständig beschlagen, nein die Fahrerseite lüftet meist noch viel wärmere Luft rein als die Beifahrerseite, und dann fängt das Ding meist furchtbar an zu lüften, das wird richtig Laut und nervig obwohl die Innenraum und 21 Grad steht und draußen 16 Grad sind, da pustet sich das Teil einen Ast. Das nervt. Ach und das anlassen der Klimaautomatik fällt aus, denn sowohl meine Frau als auch ich vertragen nicht sehr lange Klimaanlagenluft, mir wird es davon schlecht und meine Frau schnell müde. Leider geht das Freiblasen der Scheiben meist nur mit Klimaanlage.

    9. Diverses
    Mir fehlt im Alltag, eine Rückfahrkamera und die Berganfahrhilfe. Das hatte mein Vorgänger die beiden Sachen waren echt gut. Gut sind die vorderen Piepser, allerdings haben auch die viele Fehlfunktionen… da sie manchmal Dinge sehen die es nicht gibt….

    10. Mängel
    Oh die Liste ist lang:
    - Fahrwerk vorn, da scheint was ausgeschlagen zu sein, beim langsamen Überfahren von Unebenheiten klappert es.
    - Beifahrer Gurtschloss klappert und ist defekt.
    - die hinteren Türen reiben bei Verwindungen auf der Karosse und ergeben so schreckliche Geräuche wenn Gummi auf Metal reibt.
    - V-Max?? Fehlanzeige, mehr als 225 bis sehr träge 230 schafft der Wagen nicht, auch mit dem Nitros nicht
    - Heckklappe super schwer zu schließen, bleibt manchmal in der Mitte stehen, meine Frau schafft es meist nur mit Gewalt und meist klappert dieser Plasteaufsatz auf der Klappe so schrecklich.
    - Belüftung/Klimaanlage
    - Klappern ist immer mal überall vorhanden, liegt aber an dem heftigen Fahrwerk, da kommt halt jede Unebenheit durch.
    - Ich glaube ich hab noch was vergessen, vllt fällt mir noch was ein!!!

    Ach und ich wollte die Anschlussgarantie abschließen, war in einem Autohaus in meiner Nähe und der sagt das geht nicht, geht nur beim Kauf… Die haben in einem Renault Autohaus ja eine Menge Ahnung und dort soll ich Mängel beheben lassen. Oh man ich seh schwarz

    Fazit:
    Ich glaub ich muss nicht viel sagen, ich würde den Wagen nach einem Jahr gern loswerden, denn für das Geld und das was ich erwartet habe bin ich doch enttäuscht!!! Aber es hilft ja nichts, das Geld wächst ja nicht auf Bäumen!!!
     
  2. #2 TL_Alex, 30.09.2014
    TL_Alex

    TL_Alex Megane-Experte

    Dabei seit:
    02.10.2010
    Beiträge:
    1.478
    Zustimmungen:
    1
    Re: Erfahrungsbericht: 1 Jahr / 14000km GT220 Phase 2

    Interessantes Statement.

    Das mit dem Fahrwerk kann ich teilweise verstehen, ist mir im RS manchmal auch zu hart. Im Skoda hab ich Serien Sportfahrwerk das ist für manche Straßen auch zu hart.
    Kann halt nicht immer passen. Nicht auf unseren Straßen aber dafür kann das Auto nix.

    Reifen, da gibt's bei vielen Herstellern Probleme, probiere mal Conti SportContact5
    Super Gripp nass und trocken. Keine Sägezähne am dafür bekannten Octavia.

    Vielleicht kann man gegen das klappern was machen?
     
  3. #3 Maik Meggi, 30.09.2014
    Maik Meggi

    Maik Meggi Megane-Kenner

    Dabei seit:
    19.03.2011
    Beiträge:
    185
    Zustimmungen:
    0
    Re: Erfahrungsbericht: 1 Jahr / 14000km GT220 Phase 2

     
  4. #4 fischfuetterer, 30.09.2014
    fischfuetterer

    fischfuetterer Megane-Kenner

    Dabei seit:
    19.03.2014
    Beiträge:
    91
    Zustimmungen:
    0
    Re: Erfahrungsbericht: 1 Jahr / 14000km GT220 Phase 2

    'Vernichtend', deine Kritik.

    Ich habe eine tce220. Vielem kann ich so nicht zustimmen. Liegt aber bestimmt auch an mangelnden vergleichen oder Erfahrungen.

    Klima, Navigation, Motordurchzug, Heckklappe (ok hab nen 5turer) ist nach meinem empfinden alles Top. Ich finde, der Motor hat im mittleren DrehzahlBereich ordentlich bums, aber nach oben geht ihm die puste etwas aus. Liegt aber sicher am gesamten Motor-Turbokonzept.

    Das Fahrwerk poltert wirklich sehr hart auch über sanftere Unebenheiten.
    Bei den Continental (edit: dunlop) liegen meine Befürchtungen sehr nach an den Erfahrungen des threadstarters. Nach 5000 km sahen die flanken schon sehr 'gebraucht' aus. Und ich muss sagen bei, Kurvengeschwindigkeiten halte ich mich sehr verhalten. Lt Meister normal, da diese Reifen für hohe Geschwindigkeiten ausgelegt sind und daher auf eine weichere GummiMischung zurückgreifen.

    Was mich nervt ist die Sache mit dem zms, knarzenden Stossdämpfer im Stand bei angezogener Handbremse, und dieses doofe" automatisch zündung aus". Wenn ich mein Auto putze geht ständig die Musik aus, weil die Zündung aus geht. Irgendwie soll es da ja einen Wartungsmodus geben. Muss ich mich mal schlau machen.

    Vmax läuft meiner die 240. Auch der Durchzug ab 130 im 5.Gang ist schon ok.

    Das mit der Bestellung is nen Hammer. War da nicht ein Ersatzwagen drin? Da ham dies ja richtig verbockt!
     
  5. #5 sebbel4, 30.09.2014
    sebbel4

    sebbel4 Megane-Fahrer

    Dabei seit:
    21.05.2013
    Beiträge:
    817
    Zustimmungen:
    1
    Re: Erfahrungsbericht: 1 Jahr / 14000km GT220 Phase 2

    Zum Thema Fahrwerk kann ich auch was beipflichten. Habe zwar einen TCE190 aber der hat ja auch das GT Fahrwerk. Ich fand meins Anfangs auch sehr hart aber seit dem ich die H&R Federn drin hab bin ich total zufrieden. Auto ist weicher(!) als Serie aber fährt sich dennoch sehr Fahraktiv und sportlich. Ich kann jetzt aber auch über kleine Unebenheiten fahren ohne im Sitz zu springen :rofl: .
    Man sollte natürlich trotzdem nicht vergessen was man für ein Auto hat. Es ist nun mal kein Langstreckengleiter sondern soll was sportliches darstellen.

    LG
     
  6. suvico

    suvico Einsteiger

    Dabei seit:
    06.12.2011
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    1
    Re: Erfahrungsbericht: 1 Jahr / 14000km GT220 Phase 2

    Da ich meinen GT Line 220 erst seit einem Monat fahre, kann/muss ich mich bezüglich umfänglichen Feedback noch etwas zurückhalten. Was das Fahrwerk angeht, hatte ich in meinen Vorgänger - Meganes nur die Standardsachen und das GT Fahrwerk jetzt ist schon straff, aber im Vergleich durchaus altagstauglich.
    Was die Xenons angeht, sollte man mal Übermorgen bei der Premiere des neuen Espace hinsehen,ich denke, dass was dort lichttechnisch verbaut ist, wird auch beim M4 möglich sein.

    Achtung beim Keyless der Phase 3 sind keine Annährungssensoren mehr hinter den Türgriffen verbaut, die Abdeckungen sind nur noch Makulatur. Man MUSS auf den Gummiknopf am Türgriff drücken. Was mich beim Keyless unseres Scenic stört ist, dass die Knopfzelle in der Karte schon nach einem Jahr "fast leer" meldet.

    mfg

    Enrico
     
  7. #7 Anonymous, 30.09.2014
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Re: Erfahrungsbericht: 1 Jahr / 14000km GT220 Phase 2

    Keycard in den Leseschacht und gut is.
     
  8. #8 Maik Meggi, 30.09.2014
    Maik Meggi

    Maik Meggi Megane-Kenner

    Dabei seit:
    19.03.2011
    Beiträge:
    185
    Zustimmungen:
    0
    Re: Erfahrungsbericht: 1 Jahr / 14000km GT220 Phase 2

    Ah, interessant. Würde das als leichte Verschlechterung werten. Es ist doch aber noch so, dass es einfach abschließt wenn man sich entfernt, oder ist das auch verändert worden?
     
  9. #9 sebbel4, 30.09.2014
    sebbel4

    sebbel4 Megane-Fahrer

    Dabei seit:
    21.05.2013
    Beiträge:
    817
    Zustimmungen:
    1
    Re: Erfahrungsbericht: 1 Jahr / 14000km GT220 Phase 2

    Das Auto verschließt sich weiterhin wenn man sich vom Fahrzeug entfernt. Man muss halt nur beim öffnen den Taster am Türgriff drücken.

    LG
     
  10. #10 fischfuetterer, 30.09.2014
    fischfuetterer

    fischfuetterer Megane-Kenner

    Dabei seit:
    19.03.2014
    Beiträge:
    91
    Zustimmungen:
    0
    Re: Erfahrungsbericht: 1 Jahr / 14000km GT220 Phase 2

    Ähmmm, ich glaube nicht!

    Da ich ja kein keyless habe, muss ich eh für die Zündung die Karte einschieben. Sonst geht garnichts. Und trotzdem geht die Zündung nach geschätzten 15-20 min aus.
     
  11. #11 sebbel4, 30.09.2014
    sebbel4

    sebbel4 Megane-Fahrer

    Dabei seit:
    21.05.2013
    Beiträge:
    817
    Zustimmungen:
    1
    Re: Erfahrungsbericht: 1 Jahr / 14000km GT220 Phase 2

    Dann musst du die Zündung zwangsaktivieren.

    - Karte in den Schacht
    - einen Gang einlegen
    - Start Knopf für ca. 5 Sekunden drücken(Keine Kupplung treten!)

    So sollte es klappen.

    LG
     
  12. #12 fischfuetterer, 30.09.2014
    fischfuetterer

    fischfuetterer Megane-Kenner

    Dabei seit:
    19.03.2014
    Beiträge:
    91
    Zustimmungen:
    0
    Re: Erfahrungsbericht: 1 Jahr / 14000km GT220 Phase 2

    Danke, werde ich mal probieren.

    Ich hatte vorher einen Phase 1 mit Keyless! wenn ich mich recht errinnere ging dies auch bei dem nicht!
     
  13. #13 BMGT911, 30.09.2014
    BMGT911

    BMGT911 Megane-Experte

    Dabei seit:
    06.02.2013
    Beiträge:
    1.466
    Zustimmungen:
    3
    Re: Erfahrungsbericht: 1 Jahr / 14000km GT220 Phase 2

    Hey ho...

    Na ihr seid aber schon wieder weit vom Thema abgekommen...

    Also dann will ich mal antworten:
    Motor ist halt Geschmackssache. Ich hatte mir mehr gewünscht. Ich habe vorher einen 165PS Diesel mit 360Nm gefahren. Der war Harmonischer. Aber Diesel und Benzin kann man nicht vergleichen. Trotzdem werde ich als nächstes wieder zum Diesel gehen. Unten raus bringt er die Leistung nicht rum und auch auf Kurvigen Landstraße merkt man die fehlende Sperre. Der Durchzug ist okay. Das konnte mein alter Diesel aber auch. Oft muss ich auch runterschalten. Das braucht man beim Diesel nicht. Kurzum ich habe mehr erwartet für 220PS. Sollte mal einer mit mir spielen wollen bin ich meist eh der Loser da das Turboloch eher ein Turbokrater ist und ohne Drehzahl da nichts losgeht. Liegt vllt aber auch an mir :)

    Fahrwerk
    Selbstverständlich ist das ein Sportliches Auto. Von einem RS erwarte ich sowas. Aber von einem familienfreundlichen Kombi mit riesigem Kofferraum? Nee da stimmt was nicht der GT ist einfach schlecht abgestimmt. Die Franzosen können ja nichts dafür das sie so tolle Straßen haben.

    Reifen
    Tschja was will man machen wenn da Dunlop drauf ist sind die drauf und die haben noch locker 7mm Profil. Da lohnt sich wechseln nicht und wenn dann würde ich eh Michelin kaufen.


    Mängel
    Ich habe in der Tat einen vergessen. Das Problem das das Schaltgestänge so extrem laut ist beim Schalten. Fischfutter schreibt zwar immer von ZMS ich denke es wird in die gleiche Richtung gehen ob schon ich das mit dem ZMS bei meinem Diesel schon hatte und es dort ganz anders war als hier. Keine Ahnung aber das nervt mich auch ab. Egal obs von ZMS oder der Schaltung kommt


    Das Thema der Schließanlage habt ihr schon ausgewertet ;)
     
  14. #14 Anonymous, 30.09.2014
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Re: Erfahrungsbericht: 1 Jahr / 14000km GT220 Phase 2


    Da wir das Thema hier schon hatten, habe ich nur die Voraussetzung erwähnt, nicht die Handhabung.
    Hier der Link:
    viewtopic.php?f=10&t=7545&start=0&st=0&sk=t&sd=a&hilit=Radio+Abschaltung

    Sorry fürs off. Werde mich demnächst dann wohl selbst ermahnen müssen. :secret:
     
  15. #15 Maik Meggi, 30.09.2014
    Maik Meggi

    Maik Meggi Megane-Kenner

    Dabei seit:
    19.03.2011
    Beiträge:
    185
    Zustimmungen:
    0
    Re: Erfahrungsbericht: 1 Jahr / 14000km GT220 Phase 2

    Was ich nicht verstehe in Bezug auf das ZMS, dass es da anscheinend immer noch/wieder Probleme gibt. Diese Motor/Getriebekombi ist doch vom alten R.S. und das ist schon gut 8 Jahre her. Das Dingen müsste doch perfekt ausgereift sein, oder sehe ich das falsch?
    Und das mit dem ZMS ist nicht nur nervig, sondern kann außerhalb der Garantie schön teuer werden.
     
Thema:

GT220 Phase 2 Erfahrungsbericht und Updates zu meinem Auto

Die Seite wird geladen...

GT220 Phase 2 Erfahrungsbericht und Updates zu meinem Auto - Ähnliche Themen

  1. Suche für Megane 2 Alufelgen Fondmetal F5 8x18, Lochkreis 4 x 100

    Suche für Megane 2 Alufelgen Fondmetal F5 8x18, Lochkreis 4 x 100: Hallo, Ich suche 2 Alufelgen von Fondmetal Model F5, 8 x 18, Lochkreis 4 x 100, für den Megane 2. Bitte nur rundlaufende Felgen anbieten ohne...
  2. Megane 3 Nach Starthilfe Auto Kaputt

    Nach Starthilfe Auto Kaputt: Hi, Ich hoffe Elektronik passt =) Ich habe einen Renault Megane 3 Grandtour Baujahr 2013. Seit ein paar Wochen war meine Batterie am schwächeln....
  3. Megane 2 Rückwärtsgang geht nicht mehr rein, Scenic 2 Phase 2 JM (Erst Gang 5+6 nicht)

    Rückwärtsgang geht nicht mehr rein, Scenic 2 Phase 2 JM (Erst Gang 5+6 nicht): Moin zusammen. Als ich gestern mit meinem Scenic 2 Ph2 JM gefahren bin, gingen die Gänge 5+6 nicht rein, es rutschte immer wieder der dritte,...
  4. Megane 2 4 Winterreifen 205/55/16 Megane 2, Hankook Semperit auf Stahlfelgen Preis: 80 €

    4 Winterreifen 205/55/16 Megane 2, Hankook Semperit auf Stahlfelgen Preis: 80 €: Hallo zusammen, Laut aktuellem Wetterbericht kommt nächste Woche der Winter zurück... Und da ich Platz für mein Halloween-Gedöns brauche, biete...
  5. Megane 2 Renault megane 2 grandtour ohne Funktion

    Renault megane 2 grandtour ohne Funktion: Hallo.. Ich habe große Probleme mit meinem renault megane 2 grandtour Bj 2005 Wenn ich das Fahrzeug ganz normal starten möchte, also Karte rein,...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden