Haltbarkeit von Spurstangen

Diskutiere Haltbarkeit von Spurstangen im Forum Fahrwerk, Räder & Reifen im Bereich Technik - Hallo zusammen, mein Megane muss demnächst zum TÜV. Aus diesem Grund war ich mal in der Werkstatt. Ergebnis Bremsscheiben hinten haben Untermaß...
N

Nerv

Einsteiger
Beiträge
36
Hallo zusammen,

mein Megane muss demnächst zum TÜV. Aus diesem Grund war ich mal in der Werkstatt. Ergebnis Bremsscheiben hinten haben Untermaß und Spurstange vorn rechts und links sind ausgeschlagen.

Insgesamt finde ich das nicht dramatisch nur die Spurstangen nerven. In fünf Jahren soll die Spurstange rechts jetzt zum 3 mal gewechselt werden. Das letzte mal vor nicht mal 30.000 km. Kann das normal sein? Oder sind die verbauten Spurstangen (Original Renault) einfach von schlechter Qualität?

Da ich von solchen Dingen wenig Ahnung habe, wollte ich mal eure Meinung hören.

Und was haltet ihr von den Preisen meiner Renault-Werkstatt?

ca. 360,- für Scheiben und Klötze, inkl. Arbeit
ca. 120,- je Spurstange, inkl. Arbeit

Vielen Dank.

Der Nerv
 
0815mm

0815mm

Einsteiger
Beiträge
22
Hallo ,

Scheiben und Klötze hinten für 360.- ist schon ein Schnäpschen hier in Berlin bin ich 480.- los geworden weil die Radlager auf die Bremsscheiben intigriert sind .

Spurstangen 60.- je Seite ist auch OK.

Aber die Spur müsste dann noch eingestellt werden ca.60€

3X in 5.Jahren ist viel Probier mal mit Namen haften Zubehör.....z.b

http://www.ebay.de/itm/Spurstange-FEBI- ... 3cd7cf9c55

Biste zwar ca.100€ los haste aber Ruhe .
 
M

meganephil

Megane-Fahrer
Beiträge
658
Hallo,

also das beim Mégane bzw. generell bei Renault die Spurstangen ausschlagen ist leider "normal". Soll jedoch bei den neueren Modellen nur noch vereinzelt vorkommen.
Nach unter 30tkm ist jedoch wirklich was oft. Bleibt dir nur der erneute Wechsel mit qualitativ guten Teilen wie die von Febi (Bilstein).

Die Preise deiner Werkstatt gehen in Ordnung. Kannst noch versuchen die notwendige Achsvermessung kostenlos zu bekommen!
 
ZfT

ZfT

Megane-Fahrer
Beiträge
390
meine Spurstangen sind noch die ersten (also somit auch original Renault), Auto ist gut 5 Jahre alt und 103.000 km gelaufen. Allerdings ist wohl bald ein Traggelenk fällig...
 
A

Andyxmas

Megane-Kenner
Beiträge
82
Kann nur zustimmen.
Ich hab vorne rechts innerhalb 4Jahren und 90'000km auch 3neue Spurstangen gebraucht.
Sowie links 2 neue plus rechts neues Traggelenk.

Also das scheint wohl in der Ph1 normal zu sein hieß es auch mal von meinem freundlichen.
Meine hinteren Bremsscheiben waren auch 480Euro.
Und beim CC gehen die hinten leider schneller runter durch das höhere Gewicht. (und irgendwie hab ich mal gehört das die Bremsbalance anders gestellt ist das der hinten mehr bremst)
 
Dondiego

Dondiego

Megane-Fahrer
Beiträge
661
ZfT schrieb:
meine Spurstangen sind noch die ersten (also somit auch original Renault), Auto ist gut 5 Jahre alt und 103.000 km gelaufen. Allerdings ist wohl bald ein Traggelenk fällig...

Beim Phase 2 haben sie scheinbar etwas dazugelernt und hochwertigeres Material genommen.
 
Entenpeter

Entenpeter

Megane-Kenner
Beiträge
59
Ich denke mal das ist eine ähnliche Diskussion wie die Frage nach der Haltbarkeit eines Steuerkopflagers beim Motorrad: wenn man ständig Wheelies fährt, braucht man sich nicht wundern, daß das Lager schneller hops geht. Ich fahre auch einen Phase 1 und die ersten Spurstangen waren bei 148.000 fällig.
 
ZfT

ZfT

Megane-Fahrer
Beiträge
390
Dondiego schrieb:
Beim Phase 2 haben sie scheinbar etwas dazugelernt und hochwertigeres Material genommen.

Dann wäre es für die Phase 1 Fahrer ja evtl. interessant, ob man auf die Stangen vom Phase 2 umrüsten kann?
 
Peter49

Peter49

Megane-Fahrer
Beiträge
828
Ja. .. ich habe auch Phase 1 und jetzt 100.000 km und die ersten Spurstangen drin.
Mir ist nicht bekannt das die Spurstangen geändert wurden und meiner Renault Werkstatt auch nicht. Laut Werkstatt kommt diese Reparatur sehr selten vor.
 
N

Nerv

Einsteiger
Threadstarter
Beiträge
36
Hallo zusammen,

es gibt etwas neues zum Spurstangenproblem. Es ist jetzt wohl nicht mehr die rechte Spurstange die ein Spiel hat, sondern die Lenkung, die ein beginnendes Spiel aufweist (Kostenprung von 120,- auf ca. 600,-)

Kann das sein? Das Spiel in der Lenkung, wird anfangs fälschlich als Spiel in der Spurstange erkannt? Irgendwie habe ich da leichte Zweifel. Vielleicht kann von euch das jemand besser einschätzen! Aus der entfernung sicherlich schwer!

Der Nerv
 
FendiMan

FendiMan

Megane-Profi
Beiträge
3.527
Meine Renault-Werkstatt hat auch beim letzten Service etwas von ausgeschlagenen Spurstangen gesagt, tatsächlich waren es aber die Traggelenke.
 
A

Andyxmas

Megane-Kenner
Beiträge
82
So bei mir gehts jetzt auch wieder los:
Nachdem jetzt hinten links neuer Bremssattel rein musste hieß es direkt das ich nochmal zum Werkstattleiter kommen soll.

TATAAA > rechter Spurstangenkopf hat Spiel. (mal wieder zum xten Mal)

Wir haben mal in die Reparatur-Historie reingeschaut nur von MIR seit 2009!
Die Werkstatt hat mir vorne links sogar schon zweimal auf Garantie gewechselt weil zweimal die Spurköpfe nicht mal 1Jahr gehalten haben.
Rechts wäre es jetzt der 3te.
UND NEIN ich bin kein Raser falls die Diskussion jetzt aufkommt.
Der MCC 2.0 ist nunmal kein Racer und mir ist das auch zu blöd.
Auf der Autobahn wird 130km/h der Tempomat rein und gut.
 
Thema: Haltbarkeit von Spurstangen
Oben