Handbremse dauerhaft halbfest

Diskutiere Handbremse dauerhaft halbfest im Fahrwerk, Räder & Reifen Forum im Bereich Technik; Hallo ihr Lieben, aller Jahre wieder muss ich zum Freundlichen, da meine (manuell) Handbremse meines Grandtours alle 365 Tage kaputt gehen will....

  1. #1 DerMarodeur, 20.12.2012
    DerMarodeur

    DerMarodeur Megane-Kenner

    Dabei seit:
    27.10.2011
    Beiträge:
    96
    Zustimmungen:
    0
    Hallo ihr Lieben,

    aller Jahre wieder muss ich zum Freundlichen, da meine (manuell) Handbremse meines Grandtours alle 365 Tage kaputt gehen will.

    Letztes Jahr wurden bei mir an beiden Rädern hinten die Bremssattel und Scheiben getauscht, nachdem die Handbremse wegen geringer Nutzung sich nicht mehr richtig gelöst hat. Der Hebel am Bremssattel stellte sich an beiden Seiten patu nicht in die Ausgangspoition zurück.

    Nachdem jetzt 12 Monate ruhe war, war heute die erste HU fällig. Was muss ich mit dem TÜV-Prüfer gemeinsam feststellen? Hinten links stark und hinten rechts leicht, gingen beide Hebel für die Parkbremse nicht vollständig in ihre "entspannte" Position zurück. Der TÜV-Prüfer empfahl mir das sofort prüfen zu lassen. Also ließ ich den Werksattmeister darüberschauen. Jetzt müssen hinten die Bremssattel schon wieder demontiert werden und gereingt werden um einen defekt auschließen zu können. Wenn da was kaputt ist wirds schon wieder teuer. :wacko:

    Was ich mich jetz frage: Warum gammelt bei meiner Handbremse ständig dieser Hebel fest?!?! :girlcray: Ich fahre jeden Arbeitstag 60 km und nutze die Handbremse min. 1 mal pro Fahrt
    Hat jemand ähnliche Probleme?
     
  2. #2 Der_Roman, 21.12.2012
    Der_Roman

    Der_Roman Megane-Fahrer

    Dabei seit:
    23.04.2008
    Beiträge:
    438
    Zustimmungen:
    4
    Das ist zumindest bei mir ähnlich. Allerdings durfte ich das schon bei meinem vorigen Auto Megane 2 Grandtour lernen und seit dem hab ich gelernt, darauf aufzupassen. Ich merk´s immer ganz gut, wenn ich in´s Fahrzeug einsteige und beim einsteigen ein "klack" (leider eine blöde Geräuschbeschreibung, aber in Worten kann ich es nicht besser) von der Hinterachse kommt. Dann düs ich in´s AH und die machen wieder alles schön gängig. Ich muss dazusagen, dass ich einen Wartungsvertrag habe, der das übernimmt. Der würde auch die Bremsen übernehmen, wenn se hin sind, aber da ich ja ein Netter bin lass ich die lieber öfter reinigen, als dass ich irgendwann wieder (wie beim ersten Mal beim Megane 2) neue Bremsen auf der HA benötige.
    Teilweise versuche ich auch mal mit der Handbremse zu bremsen (natürlich so, dass die Räder nicht blockieren!!!), aber ob´s was hilft, keine Ahnung.

    Grüße aus dem Allgäu,

    d`Roman
     
  3. #3 maverick21, 21.12.2012
    maverick21

    maverick21 Megane-Kenner

    Dabei seit:
    17.03.2010
    Beiträge:
    207
    Zustimmungen:
    5
    Also ich hatte nach etwa 1,5 Jahren auch einen Bremssattel, der nicht mehr in die Grundstellung zurückging. Dies schien bei Renault nicht unbekannt zu sein und wurde auf Garantie getauscht. Leider wurde die Scheibe nicht mitgewechselt, so dass ich die Scheiben später (eigentlich verfrüht) selber zahlen musste. Tipps habe ich allerdings keine für dich (außer... Handbremse nicht anziehen - wenn dies auf Grund der Begebenheiten möglich ist).
     
  4. Gessi

    Gessi Megane-Profi

    Dabei seit:
    16.10.2009
    Beiträge:
    6.410
    Zustimmungen:
    18
    Jetzt komm ich mal mit einem Tipp. :grin:

    Benutze die Handbremse IMMER und sie wird sich nicht festsetzen können, da ein Teil in Bewegung nicht festgammeln kann.

    Das Problem ist folgendes:
    Ein mechanischer Hebel, der den Zug vom Handbremshebel, via einem Bowdenzug, auf eine Welle. Diese Welle führt durch das Bremssattelgehäuse ins innere und dort wird der Bremskolben betätigt. Alles rein mechanisch.

    Die Welle oxidiert bei Nichtbenutzung außen am Sattel fest. Erst wird es schwergängig und man fährt quasi mit leicht schleifender hinterer Bremse, bis man irgendwann mal am Handbremshebel merkt, dass etwas nicht stimmt.

    Ich nutze die Handbremse immer und das Einzige was ich zusätzlich mache, ist beim saisionalem Reifenwechsel eine kurze Reinigung mit Teilereiniger und einem Lappen und dann etwas Korosionsschutzspray (durchsichtiger Wachs) punktuell auf / um die Welle.

    Hab damit noch NIE Probleme gehabt.

    :hi:
     
  5. #5 maverick21, 21.12.2012
    maverick21

    maverick21 Megane-Kenner

    Dabei seit:
    17.03.2010
    Beiträge:
    207
    Zustimmungen:
    5
    Klingt zwar super, kann aber auch Glück sein. Ich selber nutze die Handbremse auch immer (beim Parken, nicht beim Fahren). Also an den meisten Tagen wird sie 3-4 Mal gelöst / angezogen. Dennoch hatte ich ja die Probleme. Dein Tipp kann also helfen, muss er aber nicht ;-)
     
  6. #6 RonnyTCE, 21.12.2012
    RonnyTCE

    RonnyTCE Megane-Experte

    Dabei seit:
    01.09.2011
    Beiträge:
    1.965
    Zustimmungen:
    15
    Hier noch ein Tip:

    Besorgt euch diese Rückstellfedern vom Scenic2, die Hackt ihr einfach in den "Handbremshebel" und Bremssattel ein (Ihr seht dann schon wo) und ruhe ist.

    Wir haben in unseren Kundenstamm auch diese Problem. Jeder Megane3 hat das, dass ein Hebel immer gezogen ist. Was genau die Ursache dafür ist, ist uns auch noch unklar. Fakt ist, dass die Seite immermal wechselt, also mal ist die rechte Seite gezogen und mal die linke. Wir beobachten das sehr genau bei unseren Vorführwagen, es wechselt immer wieder.

    Mir sind dann beim Scenic2 diese Federn aufgefallen. Der hat ja die selben Bremssättel, aber diese Elektrische Pakrbremse. Ich habe mir dann diese Federn besorg und "Versuchskaninchen" gespielt. Mit Erfolg! Ich kann mit der Handbremse machen was ich will. Ne Woche gar nicht benutzen oder sogar ne Woche angezogen lassen. Die Hebel gehen immer wieder vollkommen zurück.
     
  7. Gessi

    Gessi Megane-Profi

    Dabei seit:
    16.10.2009
    Beiträge:
    6.410
    Zustimmungen:
    18
    Super Tipp :top:

    Hast du eine Teilenummer, denn wenn ich bei Renault Anfrage, dann stellen die sich immer so an, wenn die Teile nicht zur VIN passen.... :grin:

    :hi:
     
  8. #8 DerMarodeur, 22.12.2012
    DerMarodeur

    DerMarodeur Megane-Kenner

    Dabei seit:
    27.10.2011
    Beiträge:
    96
    Zustimmungen:
    0
    Erstmal danke für die Tipps. :top:

    Konnte heute mein Auto wieder abholen. Die Ursache war garnicht der Hebel.

    Bremsstaub hatte sich in die Führung des Bremsbelags gesetzt und im laufe der Zeit eine Spackschicht gebildet. So konnte der Bremsklotz nicht mehr vollständig zurück in die Entspannungsposition.
    Der Freundliche hat mir empfohlen da bei jeder Autowäsche einfach mal den Kärcher raufzuhalten. Das sollte den Staub dort rausspülen. Dann quietscht die Bremse halt :blueye:
     
  9. #9 RonnyTCE, 22.12.2012
    RonnyTCE

    RonnyTCE Megane-Experte

    Dabei seit:
    01.09.2011
    Beiträge:
    1.965
    Zustimmungen:
    15
    Die Federn gibt es leider nicht einzeln, die sind nicht mal gelistet. Meine habe ich einfach von austausch Bremssätteln gemopst. Wir haben aber gerade ne Anfrage bei ATE laufen, weil wir nun noch ein paar andere Autos damit ausrüsten wollen.
     
  10. #10 Megane 1501, 22.12.2012
    Megane 1501

    Megane 1501 Megane-Experte

    Dabei seit:
    26.12.2009
    Beiträge:
    1.703
    Zustimmungen:
    0
    halte uns bitte auf dem laufenden ronny

    ich würde diese auch sofort nehmen wenn du an welche rankommst

    :hi:
     
  11. Gessi

    Gessi Megane-Profi

    Dabei seit:
    16.10.2009
    Beiträge:
    6.410
    Zustimmungen:
    18
    Hier gibt es ein paar Neuigkeiten:

    [​IMG]

    Somit kann man mit den Federkonfiguratoren unten eine passende Feder einfach nachrüsten.

    sodemann-federn.de

    oder

    federnshop.com

    Jetzt muss nur noch die passende Feder gefunden werden.

    @ Ronny:
    Kannst du die Feder mal bei dir vermessen?

    :hi:
     
  12. Gessi

    Gessi Megane-Profi

    Dabei seit:
    16.10.2009
    Beiträge:
    6.410
    Zustimmungen:
    18
    Aus zuverlässiger Quelle habe ich jetzt folgende Infos bekommen:

    Länge über alles: 41mm, wobei etwas kürzer bestimmt nicht schadet, da die Feder im Ruhezustand nicht gespannt ist.
    Länge ohne Ösen: 22,8mm
    Durchmesser: 11,6mm
    Drahtdurchmesser: 1,7mm
    Windungszahl: 12
    Ösen 180° geöffnet & 90° versetzt.

    Gehe jetzt mal auf die Suche in den Shops und werde mal die Lage checken... :grin:

    :hi:
     
  13. Gessi

    Gessi Megane-Profi

    Dabei seit:
    16.10.2009
    Beiträge:
    6.410
    Zustimmungen:
    18
  14. #14 RonnyTCE, 07.11.2013
    RonnyTCE

    RonnyTCE Megane-Experte

    Dabei seit:
    01.09.2011
    Beiträge:
    1.965
    Zustimmungen:
    15
    Habe News.

    Wie bereits erwähnt habe ich solcher Federn bei anderen Auto entdecken können. Nun hab ich mir mal welche besorgt und mit denen von Renault verglichen.

    Die "Spender-fahrzeuge" sind: Nissan Almera/Tino & Citroen Berlingo.
    Die Federn sind fast gleich.
    Jedoch sind diese etwas Schwächer, haben auf die gesamte länge eine Windung mehr und der Drahtdurchmesser ist 1,4mm. Die Gesamtlänge ist aber gleich. Die Ösen sind aber nicht um 90° verdreht und auch nicht geöffnet, was aber nicht stört.

    Nun müste man mal testen, ob diese Federn auch beim Megane passen und funktionieren. Ich denke mal, dass ich es demnächst mal versuchen kann, ob diese Federn überhaupt einbaubar sind.

    Die Citroen und Nissan Federn sind übrigens genau gleich. Und das beste, warum ich es euch überhaupt erzähle, die gibt es wohl einzeln zu bestellen. Werden auf jeden Fall bei beiden einzeln im Teilkatalog geführt. Genaueres zur Bestellbarkeit bzw. Preis erfahre ich Morgen.

    Und noch was, habe endlich nach fast einem Jahr, antwort von ATE erhalten. Die Thematik ist bekannt, jedoch ist es nicht möglich diese Teile einzeln zu verkaufen. Angeblich ist das logistisch nicht machbar. Man möchte aber die möglichkeit einer Sammelbstellung prüfen.
    TRW und Bosch, haben bis heute nicht geantwortet. Und Renault schweigt auch weiter. Immer nur "ist bekannt, abhilfe wird geprüft", standart Antwort.
     
  15. Gessi

    Gessi Megane-Profi

    Dabei seit:
    16.10.2009
    Beiträge:
    6.410
    Zustimmungen:
    18
    Ich hab mir jetzt mal nach positiver Rückmeldung eines anderen RS Fahrers aus dem SportRenault Forum auch mal die von ihm gewählten und erfolgreich montierten Zugfedern RZ-122X bestellt.

    Werde es testen und wenn alles erfolgreich bestätigt werden kann, dann hier in Form eines How tos... berichten.
    Das How to... Wird dann auch Bezugquelle und Preis etc. beinhalten.

    :hi:
     
Thema: Handbremse dauerhaft halbfest
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Renault megane 3 Handbremse festgesetzt

    ,
  2. renault megane 2 grandtour handbremse zieht nicht richtig fest

    ,
  3. probleme mit automatische parkbremse rechte seite hinten löst nicht richtig renault scenic 2

    ,
  4. Renault megane bremssattel hinten gänig machen,
  5. Renault megane Handbremse links löst nich,
  6. handbremse dauerhaft fest,
  7. Renault megane 3 handbremsseil feder,
  8. bremsattel hinten löst nicht scenic,
  9. Handbremse megane 250,
  10. renault megane automatische feststellbremse nachrüsten,
  11. renault scenic 2 elektrische handbremse zieht nicht fest nicht an,
  12. renault megane 2018 link r 2 handbremse,
  13. elektronische hanbremse wie benutzen,
  14. handbremse durch hinterachse renault megane,
  15. renault scenic1 handbremse löst nicht,
  16. nissan almera tino bremsSattel fest,
  17. rz-122x,
  18. megane 2 feder bremssattel,
  19. handbremse einstellen megane 3,
  20. bremse hinten klemmt handbremse locker,
  21. elektronische handbremse ist fest w,
  22. renault feststellbremse dauerhaft deaktivieren,
  23. renault scenic 2 bremse hinten fest,
  24. Scenic 2 manuelle Handbremse nachrüsten,
  25. rückstellfeder bremse Renault
Die Seite wird geladen...

Handbremse dauerhaft halbfest - Ähnliche Themen

  1. Megane 2 Handbremse, mal wieder......

    Handbremse, mal wieder......: Hallo Leute, Habe heute, sofern es nicht gerade geregnet hat, versucht am Megane die ersten Kleinigkeiten zu beseitigen und ein ein bisschen...
  2. Lampen hinten leuchten dauerhaft

    Lampen hinten leuchten dauerhaft: Hallo liebes Forum !!! Ich habe ein riesen Problem ! Bei meinen Renault Leuchten hinten alle Lichter ( Bremslichter alle 3 , Blinker und die...
  3. Megane 2 Handbremse - Seil und Gegenhalter

    Handbremse - Seil und Gegenhalter: Hallo allerseits, mein nächstes Projekt im Zuhe der TÜV Prüfung im Herbst ist die Handbremse. Die Züge rutschen bei Betätigung alle Nase lang...
  4. Megane 3 R.S Handbremse und voll Gas

    R.S Handbremse und voll Gas: Hallo Community, Zuerst wünsche ich einen schönen Samstag Abend. Wie ihr bereits wisst fahre ich den megane 3 rs seit bereits 6 Jahren. Heute...
  5. Standlicht leuchtet dauerhaft, Lichtschalter "verdreht"

    Standlicht leuchtet dauerhaft, Lichtschalter "verdreht": Hallo Megane-Freunde, hab hier bereits gesucht und kein vergleichbares Problem gefunden. Denke, dass mein Lenkstockschalter defekt ist, wollte...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden