Megane 2 HowTo: Zahnriemen tauschen Teil 1

Diskutiere HowTo: Zahnriemen tauschen Teil 1 im How-to & Anleitungen für den Megane 2 Forum im Bereich Megane 2 Forum; Vorwort: Das nachfolgend Beschriebene gilt für meinen K4m-856. Die 1,4L und 1,6L ähneln sich aber bzgl. des Zahnriemenwechsels. Ich erachte die...

  1. #1 mike-bln, 18.12.2016
    mike-bln

    mike-bln Megane-Kenner

    Dabei seit:
    21.01.2011
    Beiträge:
    162
    Zustimmungen:
    21
    Vorwort:

    Das nachfolgend Beschriebene gilt für meinen K4m-856.

    Die 1,4L und 1,6L ähneln sich aber bzgl. des Zahnriemenwechsels.

    Ich erachte die Arbeit als sehr umfangreich. Meine „Anleitung“ beschreibt meine NUR Vorgehensweise, hat keinen Anspruch auf Vollständigkeit oder Richtigkeit. Jeder schraubt eigenverantwortlich.

    Die Arbeit ist eher etwas für den versierten Schrauber.

    Ohne das Einstellwerkzeug (bei ebay 40€) geht es NICHT. Im Netz findet man teilweise Skizzen vim Pleuel mit Kolben aus denen hervorgeht, dass es auch mit einem 8-er Bohrer gehen soll. Bei diesem Motor geht das nicht und eine Schraube M10 lässt sich nicht bis zum Pleuel drehen. Die Verjüngung des Werkzeuges hat seinen Sinn.

    Meine Anzugswerte der Schrauben habe ich aus dem Netz und der Reparaturanleitung vom Bucheli Verlag

    Wasserpumpe, Umlenk-und Spannrollen müssen mitgewechselt werden. Wapu, u.A. deshalb, weil auch hier im Forum später über nicht korrekt laufende Zahnriemen geschrieben wurde. Ich konnte mich nicht zwischen SKF und Conti entscheiden. Diesesmal habe ich auf SKF zurückgegriffen.


    Ein Spezialwerkzeugset für Renault (Zahnriemenwechsel) Darin enthalten ist eine Lehre Lehre zum Arretieren der 2 Nockenwellen und ein Dorn zum Arretieren der Kurbelwelle.

    2.Ein sehr gut ausgestatteter Werkzeugkoffer, z.B. Torx Außen T50, Torx innen T14? (Für die Schraube wo der Arretierbolzen eingesetzt wird) 16-er und 18-er Schlüssel und Nüsse.

    Zwei Wagenheber(einen für das Fahrzeug und einen für den Triebsatz)

    2 Drehmomentschlüssel 5 - 120 NM zum Beispiel. Je schlanker der Kopf ist, desto besser. Meine 3/4Zoll Drehmoment von Hazet hatte es auch schon, auf Grund der Platzverhältnisse, schwer…

    Filligrane Fingerchen,ein zweites Ellenbogengelenk und gaaaaaanz viel Geduld und keine Frau die einem auf den Zwirn geht.

    Und zu guter Letzt natürlich den Zahnriemen mit 132 Zähnen,die Wapu und die Umlenk- und Spannrolle. Über eine Erneuerung des Keilrippenriemens darf man auch nachdenken.

    Los gehts:

    Radmuttern vorne rechts lösen,Fahrzeug aufbocken und Rad abnehmen.

    Dann die Radhausschalen entfernen (die Stopfen kann man mit etwas Kraftaufwand oder einer abgewinkelten Spitzzange heraushebeln). An der A- Säule kann sich unten im Kotflügel tatsächlich Dreck abgesetzt haben, der dann fröhlich das Gammeln einleitet. Also gleich sauber machen.

    Motorschutzpappe entfernen und den Motor in Fahrtrichtung rechtsseitig mit Hilfe des 2. Wagenhebers abstützen(an der Ölwanne).

    Batterie abklemmen

    Im Motorraum obere Motoraufhängung rechts lösen. 16-er und 18-er Schlüssel. Zuerst löste ich die wagerechte Schraube, dann die drei im Radhaus und anschließend die drei Schrauben am Motorblock. Das Gummilager quetschte ich zwischen Ausgleichsgefäß und Klimaleitung (die ich arg drücken musste) durch. Den Aludeckel vom Motor nehmen und schon siehst Du ein Stück vom Nockenwellenrad.

    Nun kommt der fummelige Teil:-) hierbei hilft es den Triebsatz immer wieder hoch oder runter zu kurbeln damit man etwas mehr Platz zum Schrauben hat. Außerdem sind im Radhaus Gummistopfen. Ich habe mir die Öffnungen für den späteren Einbau markiert und sie entfernt. Kann man mal gucken und eine Nuss durchstecken ..

    Da der Motor ja nun noch unten ist, kann man jetzt den unteren Kunststoffteil der Zahnriemenabdeckung losschrauben(4 Schrauben 10 ner Nuß) besonders die links oben ist ne Quälerei:-) Abdeckung aber drin lassen.

    Dann den Motor so hoch kurbeln das man von der Radseite aus durch ein Loch die Mutter der oberen Zahnriemenabdeckung (Gußteil) sehen und entfernen kann.

    Nun den Triebsatz ganz nach oben kurbeln und die restlichen Schrauben und Muttern der Abdeckung entfernen. Jetzt kann zuerst der Gußteil der Zahnriemenabdeckung entnommen werden.

    Mittlerweile habe ich schon mehrfach Ärger und Unverständnis für die Franzosen verspürt.

    In der Nähe des Ölpeilstabs an der Stirnseite des Motors Kurbelwelle in Höhe des 1. Zylinders) befindet sich eine kleine Torx-Schraube die nun herausgeschraubt werden muß. Dort kommt nachher der Arretierdorn für die Kurbelwelle hinein!

    Jetzt die Kurbelwelle (18 Nuß) so lange drehen bis die Renault-Markierungen Markierung der beiden Nockenwellenräder etwa nach oben zeigen.

    Den Luftresonanzkasten zwischen Batterie und Zylinderkopf, sowie die beiden Stopfen an den Nockenwellenenden entfernen. In die Mitte mit einem breiten Schraubendreher und raushebeln. Nun braucht ihr die Lehre zum Arretieren der Nockenwellen. Diese wird so aufgesetzt das 2 Stifte das vordere Nockenwellenrad blockieren, ein Stift das hintere Nockenwellenrad blockiert und die Lehre gleichzeitig mit einer Schraube und einer Mutter festgeschraubt werden kann(wo vorher die Abdeckung festgeschraubt war).

    In dieser Stellung sollte nun auch der Arretierdorn in die Motorstirnseite passen.

    So nun die Spannrolle des Keilriemens lösen und den Keilriemen von der Lichtmaschine runterhebeln und den Keilrippenriemen entfernen.

    Jetzt die Mutter der Kurbelwelle lösen und die Keilriemenscheibe entfernen. Zur Kontrolle kann man schauen, ob die Nut im Bereich der Riemenscheibe in der Kurbelwelle nach oben gerichtet ist. Ab jetzt dreht sich das Zahnriemenrad lose auf der Kurbelwelle-das ist das gemeine daran. Zahnriemenspannrolle (SW13) lösen und Zahnriemen entnehmen (fummelig ich weiß).

    Jetzt die Umlenkrolle (Torx50) ausbauen. Dann einen Eimer (kleine Wanne ich besser) drunter stellen und die Wasserpumpe mitsamt der Spannrolle ausbauen 7x 8-er und einmal 10-er Nuß. Mein Wasserverlust betrug etwa 2L.

    Anschließend die neue Wasserpumpe(incl. Spannrolle) wieder einbauen. Falls Dichtstoff verwendet werden muss, nicht zuviel Dichtstoff. Er soll nicht innen die Pumpe versauen. SKF hat da was auf ihrer Seite. 7x M6 mit 11Nm und einmal M8 mit 22Nm anziehen. Die Spannrollen nur ganz lose anschrauben (Sie darf wackeln)und in die richtige Nuten positionieren.

    Nun wird die neue Umlenkrolle montiert (45 Nm).

    So.. jetzt das Kurbelwellenrad vom Zapfen entfernen und Zapfen, sowie Rad mit Bremsenreiniger gründlich reinigen. Bei mir reichte es, das Rad mit den Händen zu greifen, etwas nach links drehen und dan ziehen und nach rechts drehen. Beim Anschlagen gegen den Dorn hatte ich es in der Hand.

    Nun den Zahnriemen über das Kurbelwellenrad gelegt, Jetzt den Zahnriemen stramm über die Wapu,die Umlenkrolle und die Nockenwellen legen(fummelig).Stramm, weil die Lose die im Zahnriemen steckt und gleich mit der Spannrolle "weggespannt" wird auch auf der Seite sein muß auf der sich die Spannrolle befindet,sonst habt ihr einen Versatz um mind. 1 Zahn-----könnte schief gehen(ich habs nicht ausprobiert:-)

    Jetzt den Zahnriemen über die Spannrolle legen (ist schwierig,weil kaum Platz ist und der Zahnriemen doch schon ziemlich stramm ist).

    Wichtig!!! kontrollieren das die Kurbelwelle am Arretierdorn anschlägt.

    Ich habe ganz vorsichtig mit einer Wasserpumpenzange die KW ein Millimenterchen entgegen des Uhrzeigersinns und dann mit dem Uhrzeiger sinn gedreht. Das „Klock“ war Hör-und spürbar.

    Auf der Spannrolle von SKF befindet sich eine Markierung und ein Pfeil. Die Spannrolle von SKF (ich weiß nicht wie die anderen Rollen aussehen) jetzt mit Hilfe eines 6 er Inbuß soweit spannen das Pfeil 7-8mm hinter der Markierung (Nut) stehen.

    Wichtig!!! kontrollieren das die Kurbelwelle am Arretierdorn anschlägt.

    Nun die untere Plastikverkleidung einsetzen und nur mit den unteren Schrauben fixieren. Nachdem die Riemenscheibe montiert ist, habe ich die Plastikabdeckung nicht mehr eingesetzt bekommen. Egal wie ich es machte, es fehlten immer 2-3mm.

    Nun muß die Keilriemenscheibe mit neuer Dehnschraube wieder drauf. 20 Nm und dann 135 Grad +/- 15 Grad).

    Jetzt würde ich nachdem ich die Arretiervorrichtungen entfernt habe den Triebsatz drei- oder vier Mal mit der Hand durchdrehen. Falls was blockiert hat man mit der Hand mehr Feingefühl als der Anlasser und zweitens setzt sich der Rippenriemen.

    Dann Spannrolle kontrollieren. Die Spannung kann nachgelassen haben. Evtl. noch einmal etwas „Vorspannung“ geben. Dann wieder die KW zwei-vier-Mal drehen und dann die Spannrolle auf die entsprechende Markierung einstellen. Bei meiner Rolle war es das vordere Blechende. Die Schraube wird mit 27NM angezogen.

    Ich habe anschließend die Stellung der Nockenwellen und die Stellung der Kurbelwelle nochmals mit der Lehre und dem Dorn kontrolliert. Sollten idealerweise beide in einer Stellung auf Anhieb passen, wobei die Nockenwellenlehre ohnehin recht hakelig aufzusetzen ist.

    Dann die obere Gußabdeckung einsetzen, weil diese in die Kunststoffabdeckung eingesetzt wird.

    Anschließend die untere Kunststoffabdeckung festschrauben.
     
    Lampe gefällt das.
  2. #2 mike-bln, 22.12.2016
    mike-bln

    mike-bln Megane-Kenner

    Dabei seit:
    21.01.2011
    Beiträge:
    162
    Zustimmungen:
    21
    megane Zahnriemen Explosionszeichnungen.jpg
     

    Anhänge:

    Lampe gefällt das.
  3. #3 mike-bln, 22.12.2016
    mike-bln

    mike-bln Megane-Kenner

    Dabei seit:
    21.01.2011
    Beiträge:
    162
    Zustimmungen:
    21
    Folgende Zeichnungen habe ich zu dem Biolzen gefunden und sie sind nicht einheitlich in der Länge.
    Ich würde mich freuen, wenn ihr Eure Werkzeuge mit einer Schieblehre nachmesst und es hier, einschließlich den passenden Motor, eintragt. K4M recht nicht. K4M-856 oder 760 oder 731 etc...


    Kurbelwelle_OT.jpg Zeichnung_Bolzen.jpg
     
    Lampe gefällt das.
  4. #4 mike-bln, 20.09.2017
    mike-bln

    mike-bln Megane-Kenner

    Dabei seit:
    21.01.2011
    Beiträge:
    162
    Zustimmungen:
    21
    Lampe gefällt das.
  5. #5 mike-bln, 20.09.2017
    mike-bln

    mike-bln Megane-Kenner

    Dabei seit:
    21.01.2011
    Beiträge:
    162
    Zustimmungen:
    21
    Nachtragen möchte ich das, wer einen Motor mit Nockenwellenverstellung (Phasenverstellung) hat, die Teile gleich mit wechseln sollte. Sie verabschieden sich irgendwann und dann muss der Zahnriemen wieder runter und NEU!
     
Thema: HowTo: Zahnriemen tauschen Teil 1
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. attrezzo 1430

    ,
  2. K4m kurbelwelle drehmoment

    ,
  3. k4m kw arretierdorn

    ,
  4. renault megane 2.0 Drehmoment kurbelwellenschraube,
  5. renault megane 2 zahnriemen ot markierung,
  6. renault k4m zylinderanordnung,
  7. renault megane 1.9 dci zahnriemenwechsel anleitung,
  8. renault megane 1.6 16v anlasser ausbau,
  9. renault megane 1.6 16v anlasser ausbauen,
  10. renault megane 1.6 nockenwellen ot,
  11. renault megane 1.6 zahnriemen einstellen,
  12. renault megane 1.6 16v ot einstellen,
  13. megane 1 Abdeckung zahnriemen,
  14. renault scenic2001zanremin montage 2.0 16v,
  15. Mot.1054,
  16. mot 1054 einsetzen,
  17. megane 2 1.9 dci nockenwelle fixieren,
  18. k4m kw dorn,
  19. k4m ot Markierungen,
  20. ot stellung renault k4m,
  21. mot 1054
Die Seite wird geladen...

HowTo: Zahnriemen tauschen Teil 1 - Ähnliche Themen

  1. Megane 3 Welche Leuchtmittel sind empfehlenswert Phase 1

    Welche Leuchtmittel sind empfehlenswert Phase 1: Ja, ja, ich weiß... schon wieder ein Leuchtmittelthread (obwohl ich bislang keinen gefunden habe - und JA, ICH HABE DIE SUFU GENUTZT!). Es geht...
  2. Megane 2 ON oder Teile selbst

    ON oder Teile selbst: Hallo Leute, ich würde für meinen Megane CC, Baujahr 2008, entweder die ON der Teile oder im Idealfall die Teile selbst suchten. Dies Wären: 1.)...
  3. Megane 2 Radlager tauschen

    Radlager tauschen: Hat schonmal jemand von euch die Radlager Vorderachse beim Megane 2 CC getauscht und kann kurz beschrieben was dafür alles abmontiert werden muss...
  4. Megane Scenic 1 Nebelscheinwerfer ohne Funktion

    Megane Scenic 1 Nebelscheinwerfer ohne Funktion: Hallo, ich habe ein kleine Problem mit meinen Megane Scenic Bj 08.2000. Die Nebelscheinwerfer vorne funktionieren nicht. Habe bereit das Relais ,...
  5. Megane 1 Zahnriemen

    Zahnriemen: Hey leute beim megane1 grandtoure 1.6 l 16v 79kw 107 PS kA/01 k4m704 is der Motor ein freiläufer oder nicht?
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden