Ist Aral-Ultimate Diesel besser für die Renaultmotoren ??

Diskutiere Ist Aral-Ultimate Diesel besser für die Renaultmotoren ?? im Forum Motor & Getriebe im Bereich Technik - Mich würde Interessieren ob Aral Ultimate Diesel besser als "Normaler" Diesel für unsere Renault Dieselmotoren ist. Wie sieht es mit der...
A

Anonymous

Guest
Mich würde Interessieren ob Aral Ultimate Diesel besser als "Normaler" Diesel für unsere Renault Dieselmotoren ist.

Wie sieht es mit der Schmierfähigkeit aus. Habt ihr da Erfahrungen ? Evtl. Mehrleistung ?

Bzw. was haltet ihr generell von Diesel - Additive, z.b. Liqui-Moly Super-Diesel Additiv.
 
Tschehsn

Tschehsn

Megane-Experte
Beiträge
1.140
Meine Meinung:

Alle Kraftstoffe müssen gewissen Richtlinien entsprechen.
Mit dem für das jeweilige Fahrzeug zugelassenen Kraftstoff muss das seine km laufen.
Das "mehr" was an den Tanken verkauft wird ist m.E. Geldschneiderei und bringt nichts.
Wenn man allerdings auf Hokuspokus steht, dann kann man gern investieren.

:dirol:


Gegenfrage:
Ist "normaler" Diesel schlecht für Renault-Motoren? :tease:
 
A

Anonymous

Guest
Wollte jetzt mit meiner Frage "Ist Ultimate Diesel besser für die Motoren" nicht damit aussagen das "Normaler" Diesel schlecht ist. Nur würde ich meinen das das Ultimate durch seine verbesserten Additive (Reinigungsleistung, höhere Cetanzahl) auf lange Sicht besser für die Motoren, CR-Hochdruckpumpe ist.
 
McJack

McJack

Megane-Kenner
Beiträge
115
Hallo,
ich vermute mal, dass es hier von den Usern nahezu keiner fachgerecht beantworten kann, weil das entsprechende Fachwissen fehlt. Es sei denn es ist jemand in der Forschung und Entwicklung (FE) eines Motorenherstellers oder in der FE der Petrochemie tätig.
Meine aus verschiedenen Autosendung und Berichten gebildete Meinung ist folgende.
Die höherwertigen Treibstoffe sind durchaus besser, aber sie stehen in keinem preislichen Verhältnis zu den erhofften Leistungen.
Ebenfalls bezweifle ich die von den Herstellern dieser Treibstoffe versprechenden, bzw. suggerierten Werbeaussagen.
Für mich heisst das: Keinen unnötigen und u.U. nichtsnützenden Firlefanz :tease: und SchnickSchnack. :laugh:
Gruß
McJack
 
G

Gessi

Megane-Profi
Beiträge
6.363
McJack schrieb:
Die höherwertigen Treibstoffe sind durchaus besser, aber sie stehen in keinem preislichen Verhältnis zu den erhofften Leistungen.
Genau meine Meinung!

greetz,

Gessi
 
ket234

ket234

Megane-Experte
Beiträge
1.552
Ich bin auch der Meinung: Ultimate, V-Power und wie des ganze Zeug heisst, bringt zwar dem Tankstellenbestitzer ein paar Cent/Euro mehr in die Tasche, aber wirklich was merken tut man von dem Zeug nicht. Hab unserem letztens auch mal Ultimate gegönnt, aber war eigentlich rausgeschmissenes Geld. :negative:

Dem Kopf gehts vielleicht besser, weil man ja meint, seinem Autole was gutes zu tun. :rofl:
 
A

Anonymous

Guest
Grundsätzlich wird der Treibstoff deinem Motor nicht schaden, da der Treibstoff, wie bereits erwähnt, bestimmte Kriterien erfüllen muss, um zugelassen zu sein.
Wird der von dir angesprochene Treibstoff zu einem spürbaren "Mehr" an Leistung führen bzw. den Verbrauch spürbar senken? Das führt zu der Frage, kann dein Motor das "Mehr" an Energie verwerten, weil er konstruktiv für den höheren Energiegehalt des Treibstoffes ausgelegt wurde (Stichworte: Verdichtungsverhältnis, Einspritzzeiten, etc.). Ich behaupte, dass dem so nicht sein wird. Sämtliche Verbrauchseinsparungen dieser "hightech Eigenmarken" sind im Labor an Prüfmotoren unter idealisierten Bedingungen erreicht worden. Die Aussagekraft dieser Ergebnisse hinsichtlich der Autopraxis sind....ich sag mal.....fraglich. Auf garkeinen Fall stehen die Mehrkosten je Liter in einem gesunden Verhältnis zum (im Labor nachgewiesenen) Nutzen. Es bleibt also jedem selbst überlassen, welche Schlüsse er/sie daraus zieht. :grin:

Wie gesagt, es geht immer darum, ob der Motor den energiereicheren Treibstof konstruktiv überhaupt verwerten kann und wenn ja, steht der Nutzen zum Aufwand in einem guten Verhältnis?!?

Zum Thema Additive: Diese stecken in jedem Treibstoff (auch in den No-Name Produkten) und unterscheiden sich wenig bis garnicht bezogen auf die einzelnen Hersteller. Die Treibstoffe kommen in der Raffinerie alle aus den gleichen Produkttanks (es gibt dort keine Tanks für Treibstoffe für die unterschiedlichen "namhaften" und "namenlosen" Treibstoffanbieter). Es ist alles die gleiche "Brühe". DIe Additive werden unmittelbar vor den Tankwagen in den Verladearm zudosiert. Oft ist es nur der Farbstoff anders.
In unserer Raffinerie gab es z.B. 3 Sorten Additive, welche alle vom gleichen Hersteller kamen und für eine VIelzahl von Endlieferanten (namhafte wie no-name) verwendet wurden.

Also mein Tip:
Immer dort tanken, wo es am billigsten ist. Der Sprit von vermeindlichen Markenanbietern ist kein Stück besser als an No Name Tankstellen. Wer meint seinem Motor etwas Gutes zu tun, weil er 2cent mehr für "Markensprit" ausgibt, soll es tun, aber es ist sehr sinnfrei. Man tut nur den Marketingstrategen der entsprechenden Firmen etwas Gutes. :grin:

Gruß, Hangschaf
 
Der Münsterländer

Der Münsterländer

Megane-Experte
Beiträge
1.493
Hat zwar nicht explizit mit der Ultimate-Frage zu tun, aber neulich lief im WDR die Sendung "Der ARAL-Check". Unter anderem wurde die Spritqualität, also Markentankstelle (Aral) versus Benzin von der Billigtanke verglichen.

VIDEO der Sendung

Das Spritqualität bei ARAL ist demnach hoch. Allerdings bedeutet dies nicht, dass man bei günstigeren Tanken schlechtes Benzin bekommt.
 
A

Anonymous

Guest
Halte es wie die meisten.Normal reicht.Habe mal Super Plus getankt.Kein bisschen mehr Leitung und Verbrauch war genauso hoch.Dachte zuerst der Wagen würde ruhiger laufen,aber trugschluss.Dann lieber ins hochwertiges Öl investiren und immer zum Service.Das bringt auf lange Sicht mehr.Obwohl ja auch meistens die Karosse eher auseinanderfällt als der Motor.
 
paulos200

paulos200

Megane-Fahrer
Beiträge
643
Habe mit meinem auch schon ein paar mal eine Prämiumsorte Probiert (Shell/Aral).
Außer das die Tankfüllung viel mehr gekostet hat, war nicht viel zu merken.
Tanke überwiegend aber das Shell fuel Save Diesel. Wegen ADAC Rabatt usw. Damit läuft der Megane für mich am besten.
 
M

Mcdougel

Megane-Fahrer
Beiträge
380
Naja ich werd nie wieder bei shell.tanken. Habs einmal gemacht und hatte das gefuehl.ich fahr nen 60 ps.diesel. Der zog nimmer und hat mehr.geschluckt ka obs zufall war aber seit dem vorfall tank ich da nimmer

Sent from my GT-I9000 using Tapatalk
 
paulos200

paulos200

Megane-Fahrer
Beiträge
643
Habe da nur gute Erfahrungen gemacht. Kann da nichts gegen sagen.
 
Thema: Ist Aral-Ultimate Diesel besser für die Renaultmotoren ??

Ähnliche Themen

J
Antworten
4
Aufrufe
3.758
RonnyTCE
RonnyTCE
T
Antworten
2
Aufrufe
4.023
Tim Buktu
T
A
Antworten
15
Aufrufe
4.572
v.Mahoney
V
A
Antworten
1
Aufrufe
370
Keve1991
Keve1991
Oben