kaltes Getriebe: erschwerter Gangwechsel?

Diskutiere kaltes Getriebe: erschwerter Gangwechsel? im Forum Motor & Getriebe im Bereich Technik - Frohe Weihnachten in die Runde der Megane-Fahrer! :-) Ich habe nun seit Mai meinen Megane, bin nun schon 20.000km gefahren und mir gefällt das...
A

Anonymous

Guest
Frohe Weihnachten in die Runde der Megane-Fahrer! :-)

Ich habe nun seit Mai meinen Megane, bin nun schon 20.000km gefahren und mir gefällt das Auto sehr!

Jedoch musste ich mit fallender Themperatur feststellen, dass mein Getriebe im kalten Zustand beinahe nicht mehr "schaltbar" ist!

Ich parke mich aus mit dem Rückwärtsgang, geb den Ersten rein, fahr los, will bei 15kmh in den Zweiten schalten und es geht nicht! Selbst mit großen Kraftaufwand bekomme ich den zweiten Gang nicht rein, erst nach ein paar Sekunden, nachdem das Auto nur mehr 10kmh rollt, rutscht er dann doch rein und ich kann beschleunigen. Will ich dann an der Kreuzung stehen bleiben, allerdings gleich wieder den Ersten einlegen (bei 10kmh) weil ich freie Fahrt habe, geht der genausowenig rein - ich muss bis zum stillstand abbremsen, dann den ersten Gang einlegen und erst dann kann ich wieder los fahren.
Ich hab das Gefühl, das wird immer schlimmer, nicht nur beim zweiten und ersten Gang...
Bin ich ein paar km gefahren, geht wieder alles wie gewohnt.

Ich hab das meinen Mechaniker ausprobieren lassen, der sagte, er kann nix ungewöhnliches feststellen - da bin ich allerdings schon 60km gefahren vorher, also war das Auto warm.

Meine Fragen:
ist das normal?
kann ich das Getriebe irgendwie vorher schon warm bekommen (hilft es, den Motor laufen zu lassen während ich zB. das Eis abkratze im Winter?)
soll ich das Auto mal über eine nacht im freien beim Autohaus stehen lassen, und dann den Mechaniker bitten es zu probieren?

Bin neu hier, hoffe allerdings das Beste ;-)
danke!
 
toaster

toaster

Megane-Kenner
Beiträge
153
ich kenn keinen renault mit schaltgetriebe wo es anders ist ;)
und nicht mit viel kraft reindrücken das mag das getriebe nicht so...
 
A

Anonymous

Guest
Ist echt normal, nicht nur bei Renault. Ich erkläre es mir mit dickflüssigem Getriebeöl. Bei strengem Frost wird das immer zähflüssiger und die Gangwechsel schwerer. Ist bei meinem jetzigen Honda auch.
Gruß
Peter
 
A

Anonymous

Guest
toaster schrieb:
ich kenn keinen renault mit schaltgetriebe wo es anders ist ;)
aber so extrem? Wie bekomm ich den Gang dann rein? Mit Gewalt reindrücken will ich nicht, soll man sicher auch nicht, is mir klar.

Mein 15 jahre alter VW Vento hatte dieses Problem nicht :nee:
 
toaster

toaster

Megane-Kenner
Beiträge
153
das kann ich dir nicht sagen.
bei meinem laguna muss ich auch langsam und sachte schalten aber irgendwie geht der gang dann immer rein.
 
A

Anonymous

Guest
normal schalt ich mit einem kraftaufwand, wie wenn ich mit einem finger den hebel bewegen würde... also ganz sacht... is ja kein rennauto... aber wenns kalt ist, geht gar nix... kann nicht sein, dass das normal is (meiner meinung) :negative:
 
toaster

toaster

Megane-Kenner
Beiträge
153
dann fahr mal in die werkstatt.
ich kann dir aber sagen das da nicht viel bis garnichts bei rauskommt.
 
A

Anonymous

Guest
werkstatt ist mit viel aufwand verbunden, weil ich ja das auto am abend hinstellen wollen würde, und der mechaniker in der früh, wenn er kalt ist, eine runde fahren sollte...
aber wenn du meinst, da kommt nicht viel raus :-/

ein weiteres "problem" hab ich festgestellt: Mein dritter Gang vibriert, wenn ich kein Gas gebe (also das auto ausrollen lasse) - Mechaniker meint: "völlig normal, motorvibrationen"
könnt ihr das bestätigen?

danke für eure antworten! :-)
 
MeggyPeddy

MeggyPeddy

Megane-Fahrer
Beiträge
398
Ist das beim 6 Gang Getriebe auch so?

Kenne sowas garnicht von meinem Opel Vectra.

Bin mal gespannt wenn der Meggy da ist.
 
A

Anonymous

Guest
Bei meinem 6 Gang Getriebe ist mir das bisher genannte nicht aufgefallen.Natürlich bis auf die Tatsache das es bei der Kälte etwas schwerer geht.Aber auch nicht so dolle das ich die Gänge reinprügeln muss.Wie kalt ist es denn im Moment in Österreich?Den Motor mal warmlaufen lassen kannste mal versuchen.Schadet ja nicht.Vieleicht liegt es bei der Kälte auch etwas an der Kupplung?
Das andere mit dem vibrieren im 3 Gang konnte ich bei mir noch nicht beobachten.
Gruss Trinomic
 
R

Renndiesel 1

Guest
Also ich kann auch gut schalten, sogar als am 21.12 .in Bremen - 15° herrschten. Die Gänge gingen etwas schwerer als bei normaler Jahreszeit, aber immer noch leicht.
 
A

Anonymous

Guest
im Moment haben wir wieder Plusgrade ;-) Allerdings macht es keinen Unterschied ob es 0°oder wie vor kurzem -20° hat - im Winter gehen nach dem Starten die Gänge extrem schwer rein.
Die Kupplung könnte auch schuld sein sagst du? wie das?
Ich höre ein deutliches Geräusch auch beim Rausgeben des Ganges (also wenn ich vom Ersten in den Zweiten will, hör ich es wenn ich den Ersten rausgebe)... kommt mir alles etwas suspekt vor :-(
 
A

Anonymous

Guest
Weiss nicht ob die Kupplung mit dem Getriebe richtig arbeitet.Obwohl kann ich mir eigentlich nicht wirklich vorstellen.Bei Plusgeraden sollte es eigentlich besser gehen.Könnte vieleicht an den Syncronringen liegen.Sollte das sein müsstest du das mal checken lassen.
Gruss
Trinomic
 
platana

platana

Megane-Fahrer
Beiträge
477
Bisher hatte ich keinerlei Probleme bei Kälte zu schalten, geht alles butterweich. Allerdings hatten wir auch noch nicht mehr als -8 / -9 Grad hier.
Der GT hat übrigens das beste von von den 8 Renault-Getrieben, die ich bisher gefahren habe. Selbst im Megane II-CC ging nicht alles problemlos,
der brauchte schon manchmal etwas kräftigeren Zugriff. Ausserdem rupfte die Kupplung beim Anfahren gelegentlich.
Habe mir allerdings schon bei meinem ersten R8 in den 1960igern angewöhnt, mit Zwischengas und Doppeltkuppeln runterzuschalten, was heute
eigentlich Quatsch ist. Macht aber riesigen Spass, vor allem wenn man flott unterwegs ist.

N.S.: Ihr hättet mal den R8 fahren sollen: 1. Gang nicht synchronisiert, Schaltwege vom Armaturenbrett bis an die Rücksitze, da kam man
sich manchal vor, als würde man in 'ner Puddingschüssel rühren ;-).
 
A

Anonymous

Guest
Hallo Matt,
mir fällt ein das im anderen Thread nach der haltbarkeit der Getriebe gefragt wird.Mitglied:T7891 scheint sehr viel Ahnung davo zu haben.Wende dich doch einfach mal an ihn.
 
Thema: kaltes Getriebe: erschwerter Gangwechsel?

Ähnliche Themen

T
Antworten
0
Aufrufe
286
TschinkiTschonko
T
M
Antworten
8
Aufrufe
1.622
maske1971
M
D
Antworten
0
Aufrufe
1.207
duckel
D
Oben