Komplette Elektrik tot

Diskutiere Komplette Elektrik tot im Elektronik Forum im Bereich Technik; Hallo Leute so ein sch... Tag heute. Folgendes Problem: ich hol mal etwas aus. auf dem Weg heute von der Arbeit nach Hause piepste es immer...

  1. Juekl

    Juekl Megane-Fahrer

    Dabei seit:
    27.09.2004
    Beiträge:
    367
    Zustimmungen:
    2
    Hallo Leute

    so ein sch... Tag heute.

    Folgendes Problem: ich hol mal etwas aus.
    auf dem Weg heute von der Arbeit nach Hause piepste es immer öfters kombiniert mit den Anzeigen "STOP" und die "Handbremskontrollleuchte", zuerst beim Beschleunigen und Bremsen spater ständig. Hab ich schon öfters gelesen wegen abgenutzten Bremsbelägen usw. wobei ich vor drei Wochen beim Reifenwechsel die Beläge erst kontrolliert und für noch sehr gut befunden hatte. Kurz vor zu Hause bemerkte ich, daß der Gangwechsel immer schwerer ging, und direkt vor der Garage der Schock "Kupplung trennt nicht mehr ganz" und das Tor kommt immer näher. Folge -->Auto abgewürgt. Kupplungspedal bleibt am Boden. Gang raus, Auto startet ganz normal.
    Im Forum gesucht, könnte Kupplungsgeber- oder -nehmerzylinder sein, und wahrscheinlich ist jetzt auch Luft im System.
    Also ich wieder raus in die Kälte. Gang rein, Auto gestartet und in die Garage gehoppelt und wieder abgewürgt.

    Jetzt aber mit folgendem Problem, daß ausser Warnblinkanlage und Zentralverriegelung und der Hintergrundbeleuchtung des Start/Stop-Tasters NICHTS mehr geht.
    Es lässt sich keine Zündung einschalten, kein Radio, keine Innenraumbeleuchtung, keine Aussenbeleuchttung, es geht elektrisch nichts alles tot
    Sicherungen sind ok (Innenraum), Hat die Kiste einen "Crashsensor" der eventuell beim Abwürgen angesprochen hat.

    Ich bin jetzt am grübeln :-?
     
  2. Juekl

    Juekl Megane-Fahrer

    Dabei seit:
    27.09.2004
    Beiträge:
    367
    Zustimmungen:
    2
    war gerade nochmal in der Garage bei meinem Patienten
    Ich bin einen Schritt weiter.

    Direkt am Batteriepluspol ist auch noch ein Sicherungsverteiler mit zwei kleinen roten und einer etwas größeren schwarzen, ich vermute mal daß dies Sicherungen sind.
    Die grosse schwarze ist defekt. Stromwerte unbekannt - Aufdruck: CAL.2; 32V; Italy.
    Ich hab mal mit einer alten Glühkerzensicherung 50A aus meiner früheren VW-Zeit und ein bisschen Draht gebastelt.
    Zündung ging wieder, Innenbeleuchtung und Radio auch. Vor allem wollte ich die Fenster schließen, die waren nämlich noch offen.
    Da ich das Auto wahrscheinlich morgen abschleppen muss. Ist bei diesem Wetter und offenen Fenstern nicht so optimal.

    Ne Pfütze unterm Motor hab ich jetzt auch noch entdeckt, na prima.
     
  3. n0b0dy

    n0b0dy Megane-Profi

    Dabei seit:
    19.12.2006
    Beiträge:
    2.329
    Zustimmungen:
    5
    klingt ja nich so doll.

    ich drück dir die Daumen, dass es nix größeres ist.

    Vielleicht ist die Pfütze ja auch nur Wasser. Bei dem Mistwetter würde es micht nicht wundern.
     
  4. mb2609

    mb2609 Megane-Experte

    Dabei seit:
    29.04.2004
    Beiträge:
    1.946
    Zustimmungen:
    2
    Die Pfütze würde ich bei dem Kupplungsausfall mal überprüfen, könnte dann Bremsflüssigkeit sein.
     
  5. Tina

    Tina Megane-Experte

    Dabei seit:
    16.02.2008
    Beiträge:
    1.313
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    boah, was für ein Mist! :shock:

    Hat sie! Meiner zumindest ( BJ 2007 ) hat sowas ... irgendwas war da in der Bedienungsanleitung. Aber, wenn ich mich richtig erinnere, ging es da nur um die Spritzufuhr nach einem Crash. Irgendwo muss da ein "Knopf" sein, den man dann drücken muss, damit der wieder anspringt ... *grübel*

    LG
    Tina
     
  6. #6 Art Vandelay, 12.12.2008
    Art Vandelay

    Art Vandelay Megane-Experte

    Dabei seit:
    07.06.2007
    Beiträge:
    1.293
    Zustimmungen:
    2
    Klingt einfach danach, als ob die Hydraulik der Kupplung undicht ist.

    Eine andere Frage zum Hoppeln in der Garage: Der Megane hat ja keinen Zündschlüssel, den man zum Testen, ob die Kupplung trennt oder nicht, einfach nur _ganz kurz_ betätigt. Wie hat denn der Megane eigentlich reagiert? Wie lange hat der Startversuch gedauert? Bist du dabei voll auf der Bremse gestanden? Checkt das Hirn des Meganes, dass da was nicht in Ordnung ist, weil sich das Auto bewegt und stoppt den Startversuch sofort wieder?

    Oder muss es soweit kommen, dass irgendeine Sicherung durchbrennt, weil so viel Strom verbraten wird? (Wobei der Starter wird wohl kaum an einer 50A-Sicherung hängen: 50A*12V=600W nach dem guten, alten Irgendwas-Gesetz. Der Starter hin und wieder auch mal easy über 600W verbraten.)
     
  7. Juekl

    Juekl Megane-Fahrer

    Dabei seit:
    27.09.2004
    Beiträge:
    367
    Zustimmungen:
    2
    Der ADAC hat meinen Meggie gestern abend noch aufgeladen, und heute in die Werkstatt gebracht. Endlich weiss man wofür man die Mitgliedschaft bezahlt und nicht nur für die "motorwelt"

    Ja die Hydraulik ist definitiv undicht, natürlich der Zylinder bei dem das Getriebe raus muss.

    Ob das "hoppeln" im Normalzustand funktionieren würde weiss ich jetzt nicht. Es war ja bei mir so Kupplungspedal war am Bodenblech und Gang war drin. Theoretisch problemlos zu starten. Da aber die Kupplung nicht trennte kam das hoppeln zustande. Ich glaub jetzt nicht das der Anlasser die ganze Zeit lief, das Auto ist schon angesprungen, ich war trotzdem ständig auf der Bremse. Wenn über die Sicherung der Anlasser geht ist die bestimmt ein paar Nummern grösser. Die 50A hab ich nur zu versuchszwecken genommen. Ich wollte nicht gleich direkt überbrücken, nicht dass irgendwas in Rauch aufgeht.
     
  8. MegsII

    MegsII Türaufmacher

    Dabei seit:
    04.10.2013
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    wir haben das gleiche Problem. Bei unserem Megane 1.5dci piepste es immer öfter und es kamen die Anzeigen "STOP" und die "Handbremskontrollleuchte. Ich habe schon gelesen, dass es abgenutzte Bremsbeläge sein können. Diese waren tatsächlich runter und wurden letzte Woche getauscht. Zwei Tage nach der Reperatur blieb die Kupplung unten. Und auch die 300A-Sicherung ist durchgebrannt (Gestern getestet).

    Ich habe unten auf dem Motorschutz eine klare Flüssigkeit gesehen. Die Bremsflüssigkeit ist allerdings noch nahezu komplett da. Denke es könnte einer der Zylinder sein. Gibt es Informationen über die Kosten für den Austausch von Geber- bzw. Nehmerzylinder?
    Kann es auch eine Kleinigkeit Aufgrund des Wechsels der Bremsen sein?

    Grüße
    MegsII
     
  9. #9 Riffelblech, 30.05.2014
    Riffelblech

    Riffelblech Megane-Kenner

    Dabei seit:
    16.11.2011
    Beiträge:
    116
    Zustimmungen:
    0
    Nur mal so, wer fährt bei einer roten Stop Leuchte noch weiter? Wie viel mehr kann das Auto noch sagen? Die Blinkerei hat mit dem Bremsflüssigkeitsstand zu tun. Zum Glück kann über die Kupplung nicht der Ausgleichsbehälter für die Bremsen leer laufen, weil die Kupplungsentnahme höher liegt.
     
Thema: Komplette Elektrik tot
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. megane 2elektrikprobleme

    ,
  2. Renault megane alles tod

    ,
  3. ausfall bordelektrik megane 3 1.5 dci

    ,
  4. renault megane 3 1.5 dci elektrik tot
Die Seite wird geladen...

Komplette Elektrik tot - Ähnliche Themen

  1. Elektrik spinnt! Megane 3 1.6 bj 2008

    Elektrik spinnt! Megane 3 1.6 bj 2008: Mahlzeit Leute, direkt zum Problem—-> Fensterheber von Fahrersitz aus betätigt (nur hinten links) aktiviert den HeckScheibenwischer und ab und...
  2. Megane 4 Bremsen komplett Wechsel nach 55000 km?

    Bremsen komplett Wechsel nach 55000 km?: Hallo, ich war heute bei meiner Vertragswerkstatt mit meinem Megane IV GT-Line, da bald der TÜV ansteht. Er hat jetzt eine Laufleistung von fast...
  3. Megane 3 Elektrik spinnt: Blinker, Bremsleuchte, Heckscheibenwischer, Tempomat

    Elektrik spinnt: Blinker, Bremsleuchte, Heckscheibenwischer, Tempomat: Hallo an alle, von meinem Schwager habe ich einen Renault Mégane 3 Grandtour mit Tempomat, Auto-Licht und Tomtom Navi bekommen. Leider spinnt die...
  4. Elektrik Hilfe

    Elektrik Hilfe: Suche jemandem der mir helfen kann bei Elektrik Problem bei meinem Megane II - Heckklappe geht nicht auf. Habe leider keine Geräte und kein know-how.
  5. Megane 2 Rechter elektrischer Aussenspiegel

    Rechter elektrischer Aussenspiegel: Ich habe hier noch einen rechten Außenspiegel liegen. Elektrisch anklappbar, verstellbar, mit Temp-Sensor und Anschluss für Spiegelheizung. Das...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden