Kondenswasserablauf zu schmal bemessen?

Diskutiere Kondenswasserablauf zu schmal bemessen? im Elektronik Forum im Bereich Technik; Hallo zusammen, mir ist vor einiger Zeit aufgefallen, dass aus der Gegend des hinteren Handschuhfachs, dort wo es links zur Mittelkonsole...

  1. #1 Seewolf, 20.09.2014
    Seewolf

    Seewolf Einsteiger

    Dabei seit:
    10.03.2014
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    mir ist vor einiger Zeit aufgefallen, dass aus der Gegend des hinteren Handschuhfachs, dort wo es links zur Mittelkonsole übergeht, ein wenig tropft.
    Nun habe ich von zwei Renaultwerkstätten sowohl die Regenwasserabläufe als auch den Kondenswasserablauf prüfen lassen, ohne Beanstandungen, alles frei.
    Die Pfütze des Kondenswassers bildet sich auch ganz normal.

    Diese Feuchtigkeit an der besagten Stelle tritt allerdings noch immer bei hoher Luftfeuchtigkeit auf. Ich bin mir also sicher, dass es Kondenswasser ist.
    Ich habe Euch mal ein paar Fotos gemacht. Der Schaumstoff unterhalb des Teppichs scheint auch schon nass geworden zu sein (siehe Verfärbungen, nicht gefährlich oder?).
    Ich vermute, dass die Feuchtigkeit in etwa aus der Gegend kommt, wo die "bunten Kabel" enden, also ziemlich weit hinten (siehe erstes Foto).

    Habt Ihr ne Ahnung, was das sein kann? Haben eventuell mehrere Meganes dieses Problem (fällt halt echt kaum auf, da die Nässe hinter der Verkleidung ist)?

    Besten Dank im Voraus :daisy:

    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]

    PS: Sorry, habe es leider nur über die Links hinbekommen!
     
  2. #2 Seewolf, 26.10.2014
    Seewolf

    Seewolf Einsteiger

    Dabei seit:
    10.03.2014
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    Ich würde diesen Fall gerne noch mal aufleben lassen.
    Ich war inzwischen bei zwei verschiedenen Vertragswerkstätten bis irgendwann festgestellt wurde, dass angeblich der Ablaufschlauch fürs Kondenswasser nicht richtig saß.
    Man sagte mir weiter, dass eine geringe Feuchtigkeit dort normal sei. Dafür gäbe es ja angeblich den "Schwamm" an der Übergangsstelle zum Motorraum.

    Gestern nach ca. 300km auf einer nassen Autobahn (hohe Luftfeuchte) hatte ich dieses Problem wieder. Es tropfte sogar wieder.

    Hat keiner eine Idee? Das kann doch nicht normal sein :nono:

    Dankeschön :top:
     
  3. Gessi

    Gessi Megane-Profi

    Dabei seit:
    16.10.2009
    Beiträge:
    6.410
    Zustimmungen:
    18
    Grundsatzentscheidung: Streng vs Locker?

    In den Innenraum darf da nix Tropfen :nono:

    Ich setzte jetzt mal mutigerweise voraus, dass die 2 Werkstätten ernsthaft den Kondenswasserablauf und auch den gesamten Gebläsekasten inkl. dem Vorwiderstand des Gebläses auf Dichtigkeit geprüft haben. Dazu zählt für mich auch das Überprüfen der Regenwasserabläufe unter der Windschutzscheibe im Motorraum. Sammelt sich dort (Regen-)Wasser, läuft es in den Heizungs-/Gebläsekasten und somit in den Innenraum.

    Hat es auf dieser Fahrt geregnet?
    Wenn ja, dann gibt es noch die Möglichkeit der verstopften Wasserkastenabläufe (siehe meine Erklärung oben) oder eine falsch eingeklebte und damit undichte Windschutzscheibe (auch werksseitig möglich!).

    Alles Dinge, die nicht unbekannt im Forum sind.

    :hi:
     
  4. #4 Seewolf, 26.10.2014
    Seewolf

    Seewolf Einsteiger

    Dabei seit:
    10.03.2014
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Danke für Deine Antwort!
    Die Sachen wurden überprüft. Bin mir sehr sicher. Es wurde bei den Abläufen wohl auch dieser Pfropfen weggeschnitten, damit das Wasser ungehindert ablaufen kann.
    Pfütze fürs Kondenswasser entsteht auch unterm Auto. Also eigentlich alles ok.

    Geregnet hat es während der Fahrt, aber ich hatte das auch wenn es nicht regnet.

    Ich vermute, dass sich das Kondenswasser an der besagten Stelle direkt bildet. Dort pfeift es auch ganz kalt (habe die Klimaautomatik immer auf 20c stehen). Durch diesen kalten Windstrahl vermute ich, dass sich dort direkt das Kondenswasser bildet. Ist es normal, dass dort ein kalter Windfluss von der Klima entsteht?

    Ich war jetzt schon fünf mal deshalb beim Freundlichen :negative:

    Danke!
     
  5. #5 Multi-Fanfare, 26.10.2014
    Multi-Fanfare

    Multi-Fanfare Megane-Experte

    Dabei seit:
    12.03.2013
    Beiträge:
    1.003
    Zustimmungen:
    79
    dort wo die kalte Luft in den Kasten kommt wird auch automatisch der Kasten kalt und es könnt schon möglich sein das dort auch Wasser kondensiert.......die Klimaanlage schafft das aber wieder raus wenn es vorher verdunstet.....leicht zu erkennen, jetzt um diese Jahreszeit, wenn der Wagen draussen steht und die Sonne scheint.....ein Wagen mit Wasser im innenraum hat sehr viel Kondenswasser an den Innenscheiben.........bei nur geringem Wasser an den Innenscheiben ist es nur das Wasser der vorhandenen Luft.
    Achja.....ich bin der Meinung dass deine Klima zu kalt steht.....stell mal jetzt auf 22°C im Sommer wenn draussen 30°C sind auf 25°c...meine Meinung :yahoo:
     
  6. #6 Seewolf, 27.10.2014
    Seewolf

    Seewolf Einsteiger

    Dabei seit:
    10.03.2014
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Mh naja bei 12°c Außentemperatur finde ich 20°c im Innenraum eigentlich nicht so unnormal.
    Trotz allem, darf es nicht sein, dass dort Feuchtigkeit in den Innenraum tropft, das wäre ja ein Witz :sarcastic:

    Beschlagen sind die Scheiben eigentlich nie. Man. Ich ärger mich.

    Sonst keiner eine Idee? :sorry:
     
  7. #7 TL_Alex, 27.10.2014
    TL_Alex

    TL_Alex Megane-Experte

    Dabei seit:
    02.10.2010
    Beiträge:
    1.478
    Zustimmungen:
    1
    Anderer Ansatz

    Die Klima läuft immer mit oder?

    Wasserablauf der Klima nicht i.O.
    So läuft das Wasser was sich im Kasten sammelt nicht ab sondern seitlich heraus. Und da kommt ne Menge Wasser zusammen.
     
  8. #8 Seewolf, 27.10.2014
    Seewolf

    Seewolf Einsteiger

    Dabei seit:
    10.03.2014
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Klimaautomatik habe ich immer an.
    Angeblich soll der Ablauf fürs Kondenswasser nicht richtig gesessen haben. Das wurde aber wohl in Ordnung gebracht.

    Wie gesagt, bei mir pfeift es an der besagten Stelle sehr kalt, weshalb ich vermute, dass das Kondenswasser direkt dort an dem kalten Umfeld entsteht.

    Kann es sein, dass dort irgendwo ungewollt Luft zwischen Motorraum und der Luftausgänge entweicht?
     
  9. #9 Multi-Fanfare, 27.10.2014
    Multi-Fanfare

    Multi-Fanfare Megane-Experte

    Dabei seit:
    12.03.2013
    Beiträge:
    1.003
    Zustimmungen:
    79
    wie schon gesagt ist doch alles möglich, du solltest mal selber dort nachgucken ob das Wasser dort andere Wege geht oder früher ging.....wenn du keine beschlagene Scheiben hast solltest du eigentlich keine Feuchtigkeit im Meggi haben. Aber kalt ist der Kasten da ja immer und deshalb kann sich dort auch Luftfeuchte kondensieren, nur wo läuft di dann hin....ist dort ein Sammler drunter der alles sammelt und durch den Schlauch nach draussen befördert oder ist der Schlauch, zwar jetzt drauf , aber eben undicht, so dass es dort feucht wird...persönliche Kontrolle ist gefragt....denn wenn Feuchte da ist, kann die auch woanders herkommen, zb. falls die Dichtung des Klimakasten nach draussen, zum Motorraum undicht ist, dann kommt dort nicht nur Wasser rein , es zieht auch kalte Luft rein...vielleicht ist es das was du da spürst.
     
  10. #10 Seewolf, 27.10.2014
    Seewolf

    Seewolf Einsteiger

    Dabei seit:
    10.03.2014
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Hi Multi-Fanfare und besten Dank für den Hinweis bezüglich des undichten Klimakastens!

    Ich habe so gut es ging ja schon alles auseinander gebaut (siehe Fotos).
    Daher bin ich ja der Meinung, dass die Feuchtigkeit Kondenswasser ist, welches an Ort und Stelle durch diesen kalten Wind entsteht. Das Wasser kann dort (an der Stelle vorm Übergang zum Motorraum) allerdings nirgendwo gescheit ablaufen und sucht sich dann den Weg unter den Teppich (nicht Fußmatte) auf der Beifahrerseite und sammelt sich dort in dem weißen (mttlerweile braunen) Schaumstoff (siehe Foto).

    Werde jetzt gleich mit dem Hinweis des undichten Klimakastens zum sechsten mal zum Freundlichen fahren (diesem habe ich übrigens auch schon versucht meine These zu erklären, anscheinend erfolglos). :dash:
     
  11. Gessi

    Gessi Megane-Profi

    Dabei seit:
    16.10.2009
    Beiträge:
    6.410
    Zustimmungen:
    18
    Schalte mal die Renaultkundenbetreuung mit dazu ein.
    Es ist ja alles andere als gut bzw erfreulich für den Kunden, mit der selben Beanstandung 6x vorstellig zu werden.

    :hi:
     
  12. #12 Multi-Fanfare, 27.10.2014
    Multi-Fanfare

    Multi-Fanfare Megane-Experte

    Dabei seit:
    12.03.2013
    Beiträge:
    1.003
    Zustimmungen:
    79
    Das jetzige Problem für Dich und auch für die Werkstatt ist ja, sie können altes und neues Kondenswasser nicht unterscheiden.....du sagst ja selbst das die Werkstatt einen Ablaufschlauch gesehen hat der nicht richtig gesteckt war und dort ist das Kondenswasser in den Innenraum gelaufen.....die Werkstatt wird möglicherweise das so sagen und der Fehler wäre behoben. Du sagst dazu aber das dort auch ein kalter Luftzug ist, möglicherweise verursacht durch einen undichten Klimakasten und dort könnte ja auch noch immer Feuchtigkeit entweichen, statt durch den Schlauch abzulaufen. Was damit genau ist sollte die Werkstatt eben genau untersuchen..auch mit Hilfe der Renaultkundenbetreuung. Bei 6x in die Werkstatt :ireful: rastet jeder aus. Die Werkstatt hatte den wagen ja zur Verfügung und muss halt mal genauer hinschauen.
     
  13. #13 Seewolf, 07.11.2014
    Seewolf

    Seewolf Einsteiger

    Dabei seit:
    10.03.2014
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    so, der Megane war nun von Montag bis Donnerstag (vier Tage!) in der Werkstatt. Wieder ohne Ergebnis!
    Ich habe der Werkstatt extra frische Bilder der Nässe zugeschickt.
    Mein Hinweis zum defekten Klimakasten wurde nicht weiter beachtet. Das könne laut Aussage der Werkstatt nicht der Grund sein.
    Nach drei Jahren (also Anfang 2014) wurde bereits mein Klimakompressor erneuert. Ich befürchte fast, dass es dort Zusammenhönge gibt.

    Aussage am Ende: Das sind die normalen Kondenwassertropfen, die an besagter Stelle (im Innenraum!) bei hoher Luftfeuchtigkeit entstehen. Da es eine an sich nicht sichtbare Stelle ist, vermutet die Werkstatt, dass dies bei allen Meganes so sei (nachgeschaut an einem anderen Megane haben sie natürlich nicht!)! Ich kann das so nicht hinnehmen! Der weiße Schaumstoff unterhalb des Beifahrerteppichs ist (wenn das Problem auftritt) total nass!

    Bin nun eine Woche nicht in der Heimat. werde mich dann telefonisch an den Kundendienst wenden.

    Könnt ja bei Langeweile mal schauen, ob euer weißer Schaumstoff (siehe Fotos) ebenfalls verfärbt ist --> Dafür einfach die linke Verkleidung am Beifahrerraum abziehen, Teppich anheben und schauen ;)

    In diesem Sinne, schönes Wochenede :dash:
     
  14. Gessi

    Gessi Megane-Profi

    Dabei seit:
    16.10.2009
    Beiträge:
    6.410
    Zustimmungen:
    18
    Da ist es immer staubtrocken! Und so hat es auch zu sein.

    Klemm dich dahinter, dass dEin Pfosten mal ernsthaft nach dem Problem suchen und nicht nur oberflächlich dran gehen.
    Andere, kompetente Werkstatt wäre eine Empfehlung meinerseits.

    Viel Erfolg bei der Sache!

    :hi:
     
  15. #15 Seewolf, 07.11.2014
    Seewolf

    Seewolf Einsteiger

    Dabei seit:
    10.03.2014
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Werkstattempfehlungen nehme ich gerne entgegen. Auch als PN. Keis Bochum und Umgebung :ok:
     
Thema:

Kondenswasserablauf zu schmal bemessen?

Die Seite wird geladen...

Kondenswasserablauf zu schmal bemessen? - Ähnliche Themen

  1. Megane 2 Kondenswasserablauf Klima reinigen

    Kondenswasserablauf Klima reinigen: Hallo zusammen, der Ablaufschlauch für das Kondenswasser meiner Klimaanlage ist (mal wieder) verstopft. Gibt es auch eine Möglichkeit den...
  2. Schmalere Reifen als 225 auf DCI 160?

    Schmalere Reifen als 225 auf DCI 160?: Hallo! Hat bereits jemand Erfahrung mit schmaleren Reifen auf nem DCI 160 gemacht? Laut Papieren sind nur 225 auf 18" und 17" zugelassen,...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden