Kratzer beim Abschnallen

Diskutiere Kratzer beim Abschnallen im Forum Karosserie & Mechanik im Bereich Technik - :hi: Leuts, sorry, wegen der Ausdrucksweise aber ich habe gar nicht so viel drin wie ich kot*** könnte. Ich fahre meine Kutsche nun seit 07/10...
A

Anonymous

Guest
:hi: Leuts,

sorry, wegen der Ausdrucksweise aber ich habe gar nicht so viel drin wie ich kot*** könnte. Ich fahre meine Kutsche nun seit 07/10 und heute mußte ich leider mit Schrecken http://www.smilies.4-user.de/include/Krank/smilie_krank_084.gif feststellen, daß die Verkleidung (B-Säule) unterhalb der Scheiben über und über mit kleinen Kratzern und Macken versehen ist. Oh man, auch wenn es nicht im unmittelbaren "Sichtbereich" ist; irgendwie schaue ich jedesmal da hin, wenn ich ein- u. aussteige, und des wo ich doch öfter und länger im Auto bin als in meiner Freundin :kissyou: (sorry mein Schatz, soll nicht böse gemeint sein).

Scheinbar habe ich mich jedesmal dermaßen "wild" :dwarf: abgeschnallt, daß es das dort verbaute Material nicht aushält :fool: das kann jawohl nicht sein... So ein Schrott, aber gut irgendwo muß der geringere Anschaffungspreis ja herkommen :laugh:
Anbei mal 2 Bilder, auf denen es allerdings nicht so deutlich zu sehen ist, weil ich vorhin nur die Handy-Cam zur Hand hatte.





Hab auch schon mit Cockpitpolitur drüber gerieben, aber nach ca. einer Stunde waren alle wieder zu sehen :cray: Ist zwar ärgerlich, aber Humor ist wenn man trotzdem lacht... mein Meggie ist scheinbar wirklich ein Gebrauchsgegenstand der sich schneller abnutzt als ich noch vor ein paar Monaten dachte.
Ist zwar nicht unbedingt im Sichtbereich, werde wohl aber mal irgendwie eine dünne Schicht Filz rüberkleben müssen. Falls Ihr eine andere Lösung habt, bin ich für jeden Vorschlag dankbar!!!
 
TL_Alex

TL_Alex

Megane-Experte
Beiträge
1.478
nicht mehr anschnallen, nee, aber das hast bei vielen Autos, Stahl vom Gurt gegen Kunststoff, da kann nur einer gewinnen
 
A

Anonymous

Guest
TL_Alex schrieb:
nicht mehr anschnallen, nee, aber das hast bei vielen Autos, Stahl vom Gurt gegen Kunststoff, da kann nur einer gewinnen

Das mag schon sein, allerdings hatte ich des bei den Meggi-Vörgängern (Golf, Astra, Mercedes) nie! Hab auch vorhin bei zweien von meinem Nachbarn geschaut, die (Seat + Peugeot u. Audi) haben auch keine Macken.
 
Night&Day

Night&Day

Megane-Experte
Beiträge
1.610
Hab schon auch festgestellt, dass die Qualität des Kunststoffes vom Megane III sogar im Vergleich zum Megane II abgenommen hat. Bei mir ist das Plastik links neber dem "Aschenbecher", unterhalb des Radios auch schon tatal verkratzt, da leg ich eigentlich immer nur mein Handy (in ner Lederschutzhülle) und ab und an meine Brille rein. Is schon seeeeeeeeeeehr kratzempfindliches Hartplastik! :negative:
 
A

Anonymous

Guest
Night&Day schrieb:
Hab schon auch festgestellt, dass die Qualität des Kunststoffes vom Megane III sogar im Vergleich zum Megane II abgenommen hat. Bei mir ist das Plastik links neber dem "Aschenbecher", unterhalb des Radios auch schon tatal verkratzt, da leg ich eigentlich immer nur mein Handy (in ner Lederschutzhülle) und ab und an meine Brille rein. Is schon seeeeeeeeeeehr kratzempfindliches Hartplastik! :negative:

Genauso empfinde ich des auch... egal ob es des bei anderen Autos auch gibt...
Werd mir des beim BaWü-Treffen in Bayern :sarcastic: mal anschauen, wenn erlaubt.
 
platana

platana

Megane-Fahrer
Beiträge
477
Mann oh mann,

wenn ich sowas lese, frage ich mich ernsthaft, ob es hier um ein Museumsstück geht oder um einen Gebrauchsgegenstand,
bei dem es sich bei einem Automobil handelt ?!?.

In dem Moment, wo ich irgendeinen Gegenstand - egal welcher Art - benutze, muss ich mit Abnutzungserscheinungen
rechnen. Was soll also die Aufregung, habt ihr Angst, beim Weiterverkauf in einigen Jahren einen schlechteren Preis
zu erzielen oder dass der Händler bei einer Leasing-Rückgabe schlechte Pflege moniert? Ist mir noch nie passiert.
Bei meinem letzten M2-Cabrio hatte ich z.B. reichlich Kratzer an den Türverkleidungen beider Seiten, schlichtweg
weil man beim Aussteigen immer mit den Schuhen dran kam. Was war die Einschätzung des Käufers: "So einen gepflegten
Wagen habe ich lange nicht gesehen!"

N.S.: Meine B-Säulen sind noch einwandfrei. Mag vielleicht daran liegen, dass ich den Gurt beim Abschnallen immer mit
der Hand zurückführe und so einfach "schnacken" lasse.
 
Tschehsn

Tschehsn

Megane-Experte
Beiträge
1.139
Solche Gebrauchsspuren sind nun wirklich normal.
Ich für meinen Teil lasse den Gurt nicht so schnappen.

Wie wär's denn, wenn Du den Bereich mit etwas schicker Folie beklebst?

Nur so als Vorschlag am Rande. :-)


Gruß Jason
 
Night&Day

Night&Day

Megane-Experte
Beiträge
1.610
hoko schrieb:
Genauso empfinde ich des auch... egal ob es des bei anderen Autos auch gibt...
Werd mir des beim BaWü-Treffen in Bayern :sarcastic: mal anschauen, wenn erlaubt.
Klar, guckst Du...

platana schrieb:
Mann oh mann,
wenn ich sowas lese, frage ich mich ernsthaft, ob es hier um ein Museumsstück geht oder um einen Gebrauchsgegenstand,
bei dem es sich bei einem Automobil handelt ?!?.
Des hat doch nichts mit Museumsstücken zu tun, wenn man aber sukzessive merkt, dass die Qualität von Wagen zu Wagen nachlässt, darf man dieses auch bemängeln. Gerade bei Plastikteilen kann man echt Unterschiede feststellen, das ist auch (leider) ein großes Einsparpotential für die Hersteller.
 
A

Anonymous

Guest
Ist der Gurtroller den immer komplett zurückgerollt?Weil die Macken auf unterschiedlicher Höhe sind.Wenn der sich nicht komplett aufrollt baumelt natürlich der Haken dagegen.Bei mir ist nocht nichts zu sehen.
Gruss
Trinomic
 
A

Anonymous

Guest
Tschehsn schrieb:
Solche Gebrauchsspuren sind nun wirklich normal.
Ich für meinen Teil lasse den Gurt nicht so schnappen.

Wie wär's denn, wenn Du den Bereich mit etwas schicker Folie beklebst?

Nur so als Vorschlag am Rande. :-)


Gruß Jason

Häääää normal??
Kein Auto was ich vor dem Megane hatte, hatte nach so kurzer Zeit solche Gebrauchsspuren, und wie gesagt schon gar nicht von dem Metalldingens...
 
R

Renndiesel 1

Guest
Wenn man den Gurt nach dem Abschnallen nicht einfach los läßt, sondern mit der rechten Hand etwas führt, passiert so was nicht. So viel Zeit sollte man doch haben. Mache ich schon ewig so.
 
M

meganephil

Megane-Fahrer
Beiträge
658
Renndiesel 1 schrieb:
Wenn man den Gurt nach dem Abschnallen nicht einfach los läßt, sondern mit der rechten Hand etwas führt, passiert so was nicht. So viel Zeit sollte man doch haben. Mache ich schon ewig so.

Ich auch, Gurt einfach nicht schnippen lassen wie viele es gerne machen.
 
A

Anonymous

Guest
Ja genau, so werde ich es ab jetzt auch machen, den Gurt nicht mehr "schnippen" lassen, weil ich JETZT weiß was die für ein billiges oder um es netter auszudrücken, sensibles Material verbaut haben.
 
Hunter65

Hunter65

Megane-Kenner
Beiträge
141
hoko schrieb:
Das mag schon sein, allerdings hatte ich des bei den Meggi-Vörgängern (Golf, Astra, Mercedes) nie! Hab auch vorhin bei zweien von meinem Nachbarn geschaut, die (Seat + Peugeot u. Audi) haben auch keine Macken.

Dafür löste sich bei meiner A-Klasse der Stoff an der B-Säule vor dem Gurtumlenker wegen des Gurtes auf.

Wenn Du Dich mit dem Auto so ärgerst, verkauf es doch einfach wieder und kauf Dir ein vermeintliches "Premium-Produkt"; ich persönlich glaube, dass Du mit Deinem Meggi nie zufrieden werden wirst.

Just my 2ct.

Hunter
 
Thema: Kratzer beim Abschnallen

Ähnliche Themen

Oben