Kupplung klemmt dann stellte er sich Tot (1,9dci)

Diskutiere Kupplung klemmt dann stellte er sich Tot (1,9dci) im Motor, Getriebe, Schaltung & Kupplung Forum im Bereich Mängelecke & Rückrufe; Gestern hatte ich den absoluten Albtraum. Ich hatte um 16.00 Uhr ein Vorstellungsgespräch und fuhr um 15.50 Uhr in die Tiefgarage der neuen...

  1. Swobonator

    Swobonator Megane-Kenner

    Dabei seit:
    26. Juni 2007
    Beiträge:
    68
    Zustimmungen:
    0
    Gestern hatte ich den absoluten Albtraum.

    Ich hatte um 16.00 Uhr ein Vorstellungsgespräch und fuhr um 15.50 Uhr in die Tiefgarage der neuen Firma.
    Stehe vor der Schranke, hinter mir 6 Autos, Sie öffnet sich und mein Kupplungspedal scheint am Fahrzeugboden festzukleben. Ich habe keine Gänge mehr eingelegt bekommen. Musste also das Auto schön weit rechts an der Schranke vorbei schieben, damit es nicht bis in die -4 Etage runterrollt.

    Jetzt stand mein Megané vor den Toiletten der Tiefgarage, es war 16 Uhr, und nachdem ich Ihn ausgestellt hatte stellte er sich tot. Keine Zündung, keine Innenraumbeleuchtung, keine Fensterheber ( Fenster waren offen ).

    Also musste ich mein Wagen offen im Parkhaus stehen lassen, schnell zum Parkwächter damit der mich nicht abschleppen lässt und war dann um 16.15 Uhr bei meinem Vorstellungsgespräch.

    Nach dem Gespräch habe ich dann den ADAC angerufen, welcher mich in meine Werkstatt abgeschleppt hat.

    1. Ist die Motorsicherung auf der Batterie durch. ( Eine 350 Amperé Sicherung die noch nicht mal unser Renault Haus im Ort auf Lager hat)

    2. Ist wahrscheinlich der Kupplungsgeber oder -nehmer für den Rest verantwortlich. Das soll sich wohl morgen klären, Ich bin mal gespannt und hoffe das es nicht sehr teuer wird.

    Hat jemand schon mal was an der Kupplung kaputt gehabt?

    Der Tag war echt ein Albtraum, aber den neuen Job hab ich wenigstens bekommen! :lol:
     
  2. Anzeige

    Hi
    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort wirst du fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Anonymous

    Anonymous Guest

    Gratuliere zum Job - das ist die Hauptsache . Daß dein 2003er Megane Probleme am Kupplungsnehmer hat ist nicht schön aber auch nicht selten . Warum die 350A Sicherung das Zeitliche gesegnet hat, tja, das ist echt ne Frage . Kann es ein daß du den Wagen mit Anlasser und Gang drin "gefahren" hast ?
    Das wäre ner Erlärung, dann zeiht der Anlasser Strom bis zum Abwinken, über 350A .
     
  4. Swobonator

    Swobonator Megane-Kenner

    Dabei seit:
    26. Juni 2007
    Beiträge:
    68
    Zustimmungen:
    0
    @ Dieselpapst

    Gefahren nicht. Aber nachdem der Wagen aus war konnte ich komischer weise alle Gänge einlegen, obwohl das Kupplungspedal am Boden klebte.

    Also habe ich wohl unbewusst nen Gang drin gehabt und den Startknopf gedrückt. Da kam kurz was, bevor der Wagen dann kein Lebenszeichen mehr von sich gab.

    Das war dann bestimmt was du meintest. Der Anlasser hat gearbeitet mit Kupplung und Gang drin. ätz..
     
  5. Juekl

    Juekl Megane-Fahrer

    Dabei seit:
    27. September 2004
    Beiträge:
    367
    Zustimmungen:
    2
    Hallo Leidensgenosse

    siehe hier oder dort

    bei mir ist da jetzt eine 500A Sicherung drin.

    Ich will ja nicht schocken, aber stell dich mal auf eine 4-stellige Rechnung ein.
     
  6. #5 Black Devil, 16. Oktober 2009
    Black Devil

    Black Devil Megane-Fahrer

    Dabei seit:
    22. November 2007
    Beiträge:
    275
    Zustimmungen:
    0
    Problem hatte ich auch schon. Kupplungsgeberzylinder kaputt. Das Pedal blieb ständig am Boden. Als ich aufm Weg zur Werkstatt war gin plötzlich gar nichts mehr. Vorher konnte man noch das Pedal wenigstens noch mit dem Fuss irgendwie hochziehen aber dann war plötzlich tote Hose. Also irgendwie an den Rand gerettet und per Anlasser in die nächste Parkbucht.
    Die Werkstatt hat mir mein Problem dann Gott sei dank per Garantie beseitig.
     
  7. Swobonator

    Swobonator Megane-Kenner

    Dabei seit:
    26. Juni 2007
    Beiträge:
    68
    Zustimmungen:
    0
    So, habe nun mein Auto endlich wieder.

    @ Juekl

    Du hattest recht, Rechnung im 4-stelligen Bereich. Auf den Punkt 1.000 EUR.

    Wobei ich jetzt auch schon beim Thema bin.

    Diagnose : Der Nehmerzylinder der Kupplung war kaputt. Laut Werkstatt ist der Inhalt danach ins Getriebe gelaufen.

    Nun musste der Motor raus, um an alles ran zu kommen. Das Getriebe musste wohl auch komplett gereinigt werden.
    Durch die vielen angefallenen Stunden sind wir dann somit bei 1.000 EUR.

    Meine Frage : Ist das ok?

    @ Dieselpapst
    Du kennst dich doch aus wo der ganze rummel sitzt. Ist es wirklich soviel arbeit? Muss wirklich alles raus dafür?


    Laut Werkstatt hätte man auch das 2. Massenschwungrad tauschen sollen, da es zuviel Spiel hat. Das sollte jedoch nochmal knapp 1000 EUR als Ersatzteil kosten.

    Habe es nicht machen lassen, sondern habe heute einen Termin bei einem Skoda Händler. Falls er mir genug für meinen zahlt, überlege ich einen Octavia Combi 1,9 TDI von 2006 zu kaufen.
     
  8. Ray_Doyle

    Ray_Doyle Megane-Profi

    Dabei seit:
    9. August 2008
    Beiträge:
    2.621
    Zustimmungen:
    0
    Schöne Shize.....aber sicherlich bei nem 6 Jahre alten Auto auch nicht soo aussergewöhnlich. Trotzdem gut, dass es mit dem Job geklappt hat. Darf man fragen, was Du da machst?

    Da strahle ich doch übers ganze Gesicht....gute Entscheidung :kiff: Octavia-Forum.de kennst Du ja sicher.....würd mich freuen, Dich dann da auch anzutreffen.....gibt es von dem vermeintlich Neuen einen Link? Farbe? Ausstattung?
     
  9. mb2609

    mb2609 Megane-Experte

    Dabei seit:
    29. April 2004
    Beiträge:
    1.950
    Zustimmungen:
    0
    Skoda, gute Wahl. Jedenfalls bis jetzt. Warte zwar schon ein paar Wochen auf mein neues Radio(das erste war falsch)aber sonst, TOP. Nur wird dir der Händler wahrscheinlich nicht so viel für deinen Megane bieten.
    Liste doch mal deine Rechnung etwas genauer auf, damit man was daszu sagen kann.
     
  10. Der_Roman

    Der_Roman Megane-Fahrer

    Dabei seit:
    23. April 2008
    Beiträge:
    420
    Zustimmungen:
    0
    Mal ne vielleicht ziemlich doofe Frage von mir:

    Hat der 1.9er wirklich ein zweimassen-Schwungrad? Weil ich bislang dachte, das hat nur der 2.0er Diesel...
     
  11. Maddin

    Maddin Megane-Experte

    Dabei seit:
    18. August 2006
    Beiträge:
    1.030
    Zustimmungen:
    0
    1000€ geht in ordnung. viel billiger war es bei mir mit stammkunden-rabatt und ohne aufwändiger reinigung auch nicht.
     
  12. Swobonator

    Swobonator Megane-Kenner

    Dabei seit:
    26. Juni 2007
    Beiträge:
    68
    Zustimmungen:
    0
    @mb2609

    Leider habe ich keine Rechnung. Hab es ohne Rechnung machen lassen um wenigstens noch etwas Geld zu sparen.

    Nächste Woche ist mein Meggi nun definitiv weg. Habe gestern ein Skoda Octavia gekauft.

    Wie schon erwähnt habe ich natürlich nicht mehr viel für meinen bekommen, aber da ich dieses Schwungrad nicht repariert habe bin ich froh das er weg ist.

    Jetzt fährt mein Meggi bald in Litauen durch die Gegend.

    @Ray_Doyle

    Kenne das Ocatvia-Forum noch nicht, werde mich aber dieses W-end mal dort anmelden. So kenne ich ja wenigstens schon jemanden der dort rum geister. Werde meinen neuen dann auch im eigenen Thema hier vorstellen.

    Zu meinem neuen Job, wenn ich mich recht entsinne bist du bei einer Bank. Oder? Dann sind wir über ein paar Ecken ab Mitte November Kollegen.
    Fange auch in einer Bank an, in der Personalabteilung als Versicherungsfachmann zur Betreuung von Mitarbeiterverträgen.
     
  13. Anzeige


    schau mal hier: (hier klicken) Dort findest du derzeit bestimmt einige interessante Sachen.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. Ray_Doyle

    Ray_Doyle Megane-Profi

    Dabei seit:
    9. August 2008
    Beiträge:
    2.621
    Zustimmungen:
    0
    Hast ne PN, was Bank und so angeht...

    Ich mein, ok, ein Stück weit ist es natürlich so, dass man mit nem Octavia oder jedem anderen Auto auch genau so ein Pech haben kann. Aber wenn es sich so häuft wie bei einigen Meganes, dann ist es meiner Meinung nach nachvollziehbar, dass man das Auto, ggf. unter Verlust, wieder wegtut. Es ist ja nicht nur der finanzielle Aspekt, ob das Geld nun über Reparaturen oder Wertverlust weggeht, ist wurscht, es ist auch die Rennerei zur Werkstatt, der ewige Hantier mit Leihwagen (die bei mir meist gratis waren) und vor allem das ständige Scheissgefühl, das mitfährt, wenn man dauernd auf alles horcht, was nun als nächstes Geräusche machen könnte.

    Es gibt im Octiforum sicherlich auch Leute, die auf den Octi fluchen.....frag mal die RS-Fahrer mit dem 170 PS TDI, denen die PD Elemente losrappeln oder die Kopfdichtung hochgeht. Aber bei uns war es nunmal andersrum, der Megane war shize und wir suchen unser Heil in der Flucht zu nem anderen Hersteller, was manchmal auch erfolglos sein kann, siehe der Klapper-Meriva.

    Beim Octavia hingegen scheint es nun zumindest bisher endlich aufzugehen....
     
  15. HL

    HL Megane-Profi

    Dabei seit:
    19. Juni 2005
    Beiträge:
    3.623
    Zustimmungen:
    2
    Also der Nehmerzylinder sitzt in der Kupplungs / Getriebglocke...der Inhalt des Zylinders ( Bremsflüssigleit) ist sicher NICHT IN das Getriebe gelaufen sondern hat sich in der Glocke verteilt. Das muss natürlich gereinigt werden damit nix auf die Kupplung kommt. Das sollte aber ruck zuck gehen mit ner Dose Bremsenreiniger alles absprühen und gut.

    Zum Ausbau von Nehmerzylinder muß das Getriebe raus. Beim Diesel bin ich nicht sicher aber normalerweise muß dazu der Motor nicht raus. Es ist trotzdem viel Arbeit. Allerdings erscheinen mir 1000 Eur zu viel zu sein wenn nur der Zylinder getauscht wurde und die Kupplung nicht. Wurde ein kompletter Kupplungssatz eingebaut wäre es für ne Vertrags WS normal, genau so viel stand auf der Kulanzrechnung meiner Eltern auch.

    Was die Hydraulischen Kupplungen sollen versteh ich nicht... die mit Seilzug tun genau so...reisst der Seilzug kostet das in der WS nen huni und weiter gehts.
    Selbermacher können den für nen Fufi auch mal vorbeugend wechseln.. ich hatte mit solchen Kupplungen noch nie Probleme

    Meine Theorie ist daß es dem System gut tut, regelmäßig die Hydraulik / Bremsflüssigkeit zu erneuern..so verhindert man Ansammlung von Wasser ( lässt dich Dichtungen quellen und gibt natürlich Rost der wIederum die Dichtungen abreibt) und ev. vorhandener Abrieb wird entfernt. Ein Intervall von 4 Jahren erscheint mir deutlich zu lange. Ich tausche die Bremsflüssigkeit in beiden Systemen deshalb 1x im Jahr, kostet 15 Eur. In der WS wird die Flüssigkeit in der Kupplung mit Sicherheit nie erneuert, auch beim regulären Tausch der Bremsflüssigkeit nicht
     
Thema:

Kupplung klemmt dann stellte er sich Tot (1,9dci)

Die Seite wird geladen...

Kupplung klemmt dann stellte er sich Tot (1,9dci) - Ähnliche Themen

  1. Neues Mitglied stellt sich vor!

    Neues Mitglied stellt sich vor!: Hallo liebe Renault Fans. Bin seit neusten stolzer Besitzer eines Renault Megan Scenic 2004. Und schon fangen die Probleme an! Also ich bedanke...
  2. Hilfe, EDC Kupplung kostet ein Vermögen??

    Hilfe, EDC Kupplung kostet ein Vermögen??: Hallo, ich bin Neuling im Forum, habe allerdings schon den sechsten Renault am Laufen. Hatte das hier gleich mal im falschen Bereich gepostet,...
  3. Megane 3 RS - Kupplung für TCe 180

    RS - Kupplung für TCe 180: Hallo, suche für die EZ 09 eine RS- Kupplung.
  4. Megane 2 Kupplung (und) Getriebe defekt?

    Kupplung (und) Getriebe defekt?: Hi, nach rund 13 Jahren lies mich mein Megane II 2.0 6-Gang BJ 2003 gestern so richtig im Stich. Ampel springt auf grün, ich drück das...
  5. Megane 2 Kupplung kommt im Rückwärtsgang nicht mehr hoch

    Kupplung kommt im Rückwärtsgang nicht mehr hoch: Hallo, eigentlich sagt der titel schon alles, das auto (Megane 2 Phase II Bj 2007 86 Ps 1.5 DCI Grandtour 140.000km) stand nun 3 tage in der...