Megane 2 Leichtes Ruckeln bei konstanter Fahrt

Diskutiere Leichtes Ruckeln bei konstanter Fahrt im Motor & Getriebe Forum im Bereich Technik; Hallo zusammen, ich benötige Hilfe bei einem Problem mit unserem Megane 2 CC, 2.0l, ohne Turbo. Bei konstanter Fahrt, egal bei welcher Drehzahl,...

  1. #1 Garfield_73, 11.08.2022
    Garfield_73

    Garfield_73 Einsteiger

    Dabei seit:
    21.10.2016
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    1
    Hallo zusammen,
    ich benötige Hilfe bei einem Problem mit unserem Megane 2 CC, 2.0l, ohne Turbo.
    Bei konstanter Fahrt, egal bei welcher Drehzahl, spüre ich beim "dahingleiten" sporadisch ein leichtes rucken im Auto. Der Motor verhölt sich dabei aber vollkommen normal.
    Ich habe keine Fehlermeldung in der Anzeige, und auch kein Fehler beim Auslesen.
    Keine Fehlzündung, kein rucken oder schlechte Gasannahme. Der Motor beschleunigt ganz normal. Im Leerlauf ist er unaufällig und läuft gleichmässig. Der Motor springt sauber an und nagelt auch nicht. Eigendlich kein Grund zu klagen - aber das leichte ruckeln bei konstanter Fahrt bilde ich mir nicht ein.
    Auch auf dem Beifahrersitz merkt man es, wenn man drauf achtet.
    Es ist deutlicher, wenn die Klima-Anlage eingeschaltet ist.

    Was bis jetzt gewechselt wurde:
    - Zahnriemenwechsel vor ca. 10.000km (2 Jahre her). Das verstellbare Nockenwellenrad wurde auf Grund leichtem Spiels gewechselt - hat nichts mit dem Problem zu tun, aber nach dem Wechsel war alles ganz normal bis vor einigen Wochen
    - vier neue Einspritzdüsen
    - Magnetventil der verstellbaren Nockenwelle
    - Drosselklappe sauber, trotzdem gereinigt - nicht vom Kabel/Batterie dabei getrennt, das Leerlaufschwanken habe ich vorher und hinterher nicht gehabt

    Besonders auffällig ist das ruckeln zu spüren, wenn unser Anhänger (Faltcaravan) am Auto hängt. Dann schaukelt sich das leichte ruckeln mit der Auflaufbremse vom Anhänger auf und ist noch deutlicher zu spüren.
    Aber alles nur bei konstanter Drehzahl - konstanter Geschwindigkeit.

    Kann sich daraus einer von Euch einen Reim machen und mir helfen?

    Viele Grüße und vielen Dank,
    Sascha
     
  2. #2 macmurphy, 12.08.2022
    macmurphy

    macmurphy Einsteiger

    Dabei seit:
    20.10.2012
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    8
    Hi
    Hört sich an als ob er bei konstanter Drehzahl zu wenig Sprit bekommt.
    Benzin Filter auf Verdacht wechseln?
    Mal sehen was die Profis noch sagen.
    Beste Grüße
    Oli
     
  3. #3 Garfield_73, 14.08.2022
    Garfield_73

    Garfield_73 Einsteiger

    Dabei seit:
    21.10.2016
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    1
    Hallo Oli,

    vielen Dank für Deine Antwort. An die/den Benzinpumpe/-Filter habe ich auch schon gedacht. Soweit ich gelesen habe, soll der Filter nicht aussen liegen, sondern im Tank. Wie muss ich mir das vorstellen? Wird der Filter inkl. der Pumpe und Schwimmer, etc. ausgetauscht, oder "schwimmt" da neben der Pumpe ein Filter am Schlauch, bevor die Leitung nach aussen geht?
    Aber zu der Idee: wenn es der Benzinfilter wäre, oder die Pumpe zu wenig leistet, müsste das nicht während der Beschleunigung auch auffallen? Die Pumpe kennt doch nur zwei Zustände - aus und an. Die fördert doch nicht bei Last mehr und unter Teillast weniger, oder?
    Wenn also bei Teillast die Fördermenge zu gering wäre, müsste bei Vollast des Motors der Sprit doch noch weniger sein.
    Ich kann den Megane quasi von 100 bis zu knappe 200km/h beschleunigen und es gibt keine Aussetzer, Verschlucker, o.ä.
    Auf der A52 in den letzten Tagen öffter probiert. Sobald ich bei 70, 100, oder anderes Tempo gleimässig fahre, fängt das leichte rucken wieder an.
    Danke, das mit dem Filter sehe ich mir mal genauer an.

    Eine andere Vermutung, die ich habe, wo ich aber auch noch nicht weiss, wo die "Teile" sitzen, ist das AGR(EGR). Das AGR regelt im Normalfall nur im Teillast-Bereich. Also beim "gleiten". Beim Beschleunigen, Starten oder im Standgas ist das AGR nicht offen.
    Wenn das AGR also unter Teillast nicht ganz auf geht, oder "mal mehr und mal weniger" würde das die "Gleichlaufschwankung" erklären.
    Aber - wo sitzt das AGR beim Megane 2 Benziner?

    Hat vielleicht noch jemand eine Idee dazu?

    VIele Grüße,
    Sascha
     
  4. #4 Multi-Fanfare, 15.08.2022
    Multi-Fanfare

    Multi-Fanfare Megane-Experte

    Dabei seit:
    12.03.2013
    Beiträge:
    1.480
    Zustimmungen:
    191
    iCh glaube eher das da eine Zündkerze Probleme unter Druck hat.
     
Thema:

Leichtes Ruckeln bei konstanter Fahrt

Die Seite wird geladen...

Leichtes Ruckeln bei konstanter Fahrt - Ähnliche Themen

  1. Leichtes Stottern beim Beschleunigen

    Leichtes Stottern beim Beschleunigen: Hallo, folgendes Problem besteht leider weiterhin. Wenn ich Gas gebe bemerke ich das er etwas Ruckelt/Stottert. Im kalten Zustand mehr als bei...
  2. Leichtes nageln beim fahren.......

    Leichtes nageln beim fahren.......: Hallo, Wenn ich auf der Autobahn fahre und versuche möglichst sparsam zu fahren und immer nur gerade so Gas gebe Meine ich das der Motor...
  3. Leichtes knattern beim lenken

    Leichtes knattern beim lenken: nabend zusammen, seit n paar tagen haben wir ein kleines Problem,sobald wir im Stand einlenken fängt was an leicht an zu knattern. Ich würde...
  4. leichtes kratzen und quitschen aus dem Lenkrad

    leichtes kratzen und quitschen aus dem Lenkrad: Hallo und einen schönen ersten Advent..;) Ich bin neu hier und hab auch schon meine erste frage an euch. Ich bin seit einer Woche stolzer...
  5. [Megane 2] Leichtes Kratzen und Quitschen aus dem Lenkrad

    [Megane 2] Leichtes Kratzen und Quitschen aus dem Lenkrad: Hallo und einen schönen ersten Advent..;) Ich bin neu hier und hab auch schon meine erste frage an euch. Ich bin seit einer Woche stolzer...