Megane 3 Megane 3 Grandtour dCi110 Bj.2015 tiefes Dröhen / Fahrgeräusche

Diskutiere Megane 3 Grandtour dCi110 Bj.2015 tiefes Dröhen / Fahrgeräusche im Karosserie & Mechanik Forum im Bereich Technik; Liebe Megane-Community, Hallo erstmal :-) ich bin neu hier und hoffe auf meine Frage mit eurer Hilfe Antwort zu finden. Ich habe seit kurzem...

  1. ukiw

    ukiw Türaufmacher

    Dabei seit:
    15.09.2020
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    3
    Liebe Megane-Community,
    Hallo erstmal :-) ich bin neu hier und hoffe auf meine Frage mit eurer Hilfe Antwort zu finden.

    Ich habe seit kurzem einen MEGANE 3 dCi 110 Grandtour Start & Stop. Baujahr 2015.
    Das Auto ist eigentlich ganz toll ABER:
    Die Summe der Fahrgeräusche (Wind am linken Fenster/ Abrollgeräusche/ tiefes Brummen) machen mich total fertig! :girlcray:

    Ich hatte vorher einen 20 Jahre alten Skoda Fabia und der war gefühlt lauter, aber ich war nach 1-2 h Fahrt trotzdem nicht so erschöpft wie in im neuen Megane.
    Ich habe eine dB-Messung gemacht (75dB bei 130kmh) und auch eine Frequenzanalyse durchgeführt und festgestellt, dass er im Sub-Bassbereich (32-80 Hz) tempounabhängig viel lauter ist als andere Autos ähnlicher Größe. Dieser Körperschall (sehr tiefes dröhnen, kaum hörbar aber für mich deutlich spürbar) nimmt mir sehr die Freude am sonst sehr schönen Fahren. Fühlt sich dann an wie Druck auf den Ohren ähnlich wie im Flugzeug.
    Ist das normal bei einem Diesel?

    Meine Frage an euch: Geht es hier jemandem ähnlich? Ist das normal bei dieser Serie?
    Hab ich eine Macke? Ich bin was Störfrequenzen angeht vielleicht auch etwas überempfindlich, aber ich bin kurz davor mich wieder von diesem Auto zu trennen.

    Technisch ist der Wagen völlig ok. Reifen sind gut. Motor klingt völlig gesund. Klappern tut nix (außer natürlich die Plasteabdeckkappen hinter den äußeren Türgriffen) ;-)

    Habt ihr Tipps wie man diese tiefen Schwingungen des Fahrzeugs eliminieren kann? Oder liegt es vielleicht am Fahrwind? Wie kann ich effektiv die Radkästen dämmen?
    Ich bin gewillt einiges an Alubutyl und Armaflex zu verkleben.... Fragt sich nur wo es wirklich was bringt ?
    Vielleicht könnt ihr mir ja weiter helfen.

    Ich Danke euch schonmal im Voraus...

    LG, Hannes
     
  2. #2 FendiMan, 15.09.2020
    FendiMan

    FendiMan Megane-Profi

    Dabei seit:
    15.05.2005
    Beiträge:
    3.454
    Zustimmungen:
    126
    Beim nächsten Reifenkauf auf leise Reifen achten.
     
  3. ukiw

    ukiw Türaufmacher

    Dabei seit:
    15.09.2020
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    3
    Das habe ich natürlich auch schon gedacht. Habe zur Zeit sehr gut erhaltene gebrauchte 17“ Continental Sommerreifen drauf. Ich werde mir im Winter die leisesten Gummis holen die es gibt und hoffe auf Besserung. Jedoch glaube ich nicht, dass sich das Problem damit gänzlich lösen lässt.
    Ich halte euch auf dem laufenden...

    Aber kennt jemand hier das von mir beschriebene Problem?

    Danke
     
  4. ukiw

    ukiw Türaufmacher

    Dabei seit:
    15.09.2020
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    3
    Liebe Community,

    ich komme dem Problem (hoffentlich!) immer näher auf die Spur.
    Nachdem ich alle 4 Radkästen intensiv gedämmt habe sind nun die Reifengeräusche deutlich leiser geworden.
    Auch habe ich alle 4 Türen ordentlich mit Alubutyl verstärkt, mit Armaflex gedämmt und gleich noch neue ETON POW160 Speaker eingebaut. Hinten hab ich 130er drin.
    Auf einer Skala von 1-10 würde ich den originalen Pappen eine 3 geben, jetzt geht es im Betrieb MIT ORIG. RADIO und OHNE SUBWOOFER! eher Richtung 6/7.
    Der Klang ist schon ein deutlicher besser aber erwartet keine Wunder.

    Der Kofferrraum ist ebenfalls sehr üppig mit Alubutyl verklebt und noch extra gedämmt worden.
    Wie ihr seht, nehme ich das Problem mit dem tieffrequenten Dröhnen sehr ernst! Doch LEIDER LEIDER konnte ich es noch nicht beheben.
    Bei 30 kmh auf Kopfsteinpflaster dröhnt die ganze Kiste wie der Subwoofer auf nem Reggeakonzert.

    Ich schätze, das Problem ist eine stehende Basswelle, die durch Vibration verursacht sich zwischen dem Dach und der Bodengruppe hochschaukelt.
    Das Dach habe ich heute testweise mit einem guten Meter Alybutyl von oben beklebt. Leider minimiert es nicht wirklich das Dröhnen.

    Mir bleibt jetzt als wahrscheinlich letzte Handlung nichts anderes übrig, als alle Sitze und Bodenbelege rauszubauen und das Bodenblech zu beschweren/dämmen.
    Ich hatte gehofft, dass es nicht soweit kommen muss, aber ich kann das Auto sonst echt nicht mehr fahren ohne nach zwei Minuten schlechte Laune zu kriegen.

    Kennt denn nicht vielleicht jemand dieses Problem beim 2015er Grandtour Diesel???
    Ich wäre euch für jeden Tipp und Hinweis wirklich äußerst dankbar!
    Wenn das Dämmen der Bodengruppe auch nichts bringt, werde ich den Megane wohl wieder verkaufen müssen :-(

    PS: wäre natürlich sehr ärgerlich, weil ich neben vielen Stunden auch rund 400 Euro fürs leisermachen reingesteckt habe...

    Nachtrag: Das Bassdröhnen entsteht durch Vibration. Reifen oder Motor sind nicht Schuld und klingen absolut gesund. Höchstens die Motoraufhängung/Schwingungsdämpfer können daran beteiligt sein....

     
Thema:

Megane 3 Grandtour dCi110 Bj.2015 tiefes Dröhen / Fahrgeräusche

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden