Motorschaden bei 147 tsnd km

Diskutiere Motorschaden bei 147 tsnd km im Motor, Getriebe, Schaltung & Kupplung Forum im Bereich Mängelecke & Rückrufe; Die 2.2er sollen im Laguna ja jede Menge Ärger gemacht haben. Da gab es dann auch jede Menge Garantieabwicklungen seitens Renault. Sagt zumindest...

  1. #16 Gefahrenfinder, 27. Juli 2011
    Gefahrenfinder

    Gefahrenfinder Megane-Kenner

    Dabei seit:
    15. April 2011
    Beiträge:
    62
    Zustimmungen:
    0
    Die 2.2er sollen im Laguna ja jede Menge Ärger gemacht haben. Da gab es dann auch jede Menge Garantieabwicklungen seitens Renault. Sagt zumindest mein Renault-Kumpel und hatte auch schon so einen Fall beim Laguna vom Schwiegervater. Den 1.9er Diesel hat er mir uneingeschränkt empfohlen. Lediglich die Turbos bei den älteren Modellen mit 120 PS hätten öfters mal Probleme. Lagerschäden hat er nicht erwähnt. Er ist schon über 10 Jahre bei Renault.
     
  2. Driver

    Driver Megane-Profi

    Dabei seit:
    18. Februar 2008
    Beiträge:
    3.634
    Zustimmungen:
    2
    Bei meinem waren es die Pleuellager, aber lustigerweise hatte meine freie WS noch nen Renault mit Lagerschaden dort stehen. War aber ein Espace wenn ich mich recht entsinne :-?
    Dachte auch das alles mögliche verrecken würde, aber daran das mein Motor bald im Eimer ist hätte ich nie geglaubt.

    Lg Driver
     
  3. #18 Gefahrenfinder, 27. Juli 2011
    Gefahrenfinder

    Gefahrenfinder Megane-Kenner

    Dabei seit:
    15. April 2011
    Beiträge:
    62
    Zustimmungen:
    0
    Das sind die 3 Liter V6 Motoren. Sind die gleichen wie im Opel Signum. Da halten sie übrigens. Ist ein bekanntes Problem. Die Luftöffnungen zum Kühler sind beim Espace (und auch beim Velsatis) viel zu klein. Bei längeren Autobahnetappen mit hohen Geschwindigkeiten laufen die dauerhaft zu heiß. Es hat schon reichlich Motorschäden unter 30.000km Laufleistung gegeben. Renault schweigt zu der ganzen Sache und kommt auch den Kunden nur minimal entgegen, wenn sich dieser massiv beschwert und mit der Presse droht. Eine Reparatur kostet zwischen 11.000 und 13.000 Euro. Klar, das die da nichts von hören wollen. Bringt man so einen Espace übrigens nach Opel und lässt den Motor dort reparieren, kostet der Spaß nur noch zwischen 7.000 und 8.000 Euro. Ein Dieselspezialist hat sich dieser Sache angenommen und führt einen regelrechten Kleinkrieg gegen Renault. Die wiederum fanden es gar nicht witzig, das es dieser Mann schon ins Fernsehen zu einer namhaften Autosendung geschafft hat.
     
  4. Driver

    Driver Megane-Profi

    Dabei seit:
    18. Februar 2008
    Beiträge:
    3.634
    Zustimmungen:
    2
    Naja, Suzuki hat im Vitara auch mehr Ärger als denen lieb ist mit den Renault Motoren.
    Kaum jemand aus dem Vitara Board der nen Vitara mit Diesel Motor hat der keine Ärger hat damit, und dort sind 1,9er verbaut. :-?
    Ich kanns immer noch nicht fassen das es meinen zerlegt hat, denn die Laufruhe sucht immer noch seinesgleichen in deutschen Modellen.

    LG Driver
     
  5. ZfT

    ZfT Megane-Fahrer

    Dabei seit:
    21. Februar 2005
    Beiträge:
    386
    Zustimmungen:
    1

    Nicht nur die, auch auffällig viele 2.2 dci im Espace sind betroffen. Da kann man echt Angst kriegen.. :(
     
  6. Driver

    Driver Megane-Profi

    Dabei seit:
    18. Februar 2008
    Beiträge:
    3.634
    Zustimmungen:
    2
    Es war auch ein 2.2er, kein 3.0er soweit ich mich erinnern kann.

    LG Driver
     
  7. #22 PaulPanther, 28. Juli 2011
    PaulPanther

    PaulPanther Megane-Fahrer

    Dabei seit:
    15. März 2011
    Beiträge:
    837
    Zustimmungen:
    0
    Für die 3.0er gibts was von renault . . . Kennzeichenhalter sollen höher gesetzt werden damit mehr Luft rein kommt . .. .ein verzweifelter Versuch ohne die geringste Wirkung. 2.2er halten schon wenn man sie vernünftig fährt, egal wie modern die Dieselmotoren werden, es sind und bleiben Diesel, und die darf man nicht treten.
     
  8. #23 der_benni, 29. Juli 2011
    der_benni

    der_benni Megane-Fahrer

    Dabei seit:
    15. Mai 2010
    Beiträge:
    645
    Zustimmungen:
    0
    Diesel darf man nicht treten? Vielen Dank für diese Erkenntnis.
     
  9. Pit

    Pit Megane-Fahrer

    Dabei seit:
    14. Juli 2010
    Beiträge:
    387
    Zustimmungen:
    0
    Das halte ich für Quatsch. In unserer Firma laufen Turbodieselmodelle von Renault, Ford, VW, Opel und BMW. Die fahren zu 90% Autobahn und dort werden die garantiert nicht geschont. Trotzdem halten die Maschinen alle 200.000km und mehr.
     
  10. Driver

    Driver Megane-Profi

    Dabei seit:
    18. Februar 2008
    Beiträge:
    3.634
    Zustimmungen:
    2
    Wenn meine Dieselmotoren warm gefahren sind werden sie auch schon mal getreten, warum sollten sie das nicht aushalten. Die werden genauso sorgfältig warm, wie auch zum abkühlen gefahren nach schneller autobahn fahrt.

    LG Driver
     
  11. #26 PaulPanther, 29. Juli 2011
    PaulPanther

    PaulPanther Megane-Fahrer

    Dabei seit:
    15. März 2011
    Beiträge:
    837
    Zustimmungen:
    0
    wenn sie warm sind und nicht dauernd getreten werden ok, und bei Fahrzeugen die mehr oder weniger nur Autobahn fahren ist das eh was ganz anderes.
    Wegen mir könnt ihr euere Autos treten wie ihr wollt und euch wundern wenn die Motoren sterben, aber jeder Motorenbauer wird euch sagen das Diesel nicht zum Rasen gebaut sind (und werden).

    Der alte Espace von meinem Vater (Bj 02, 2.2dci) hatte am Ende 410000km runter, mit dem ersten Motor, davon mindestens 50% mit beladendem Abschlepphänger und nicht nur Autobahn. Der wurde aber fast nur von mir und meinem Vater gefahren, fast immer vernünftig, fast nie über 2500 Umdrehungen und alle 10000km Ölwechsel.

    Mein ehemaliger Chef hingegen hatte das gleiche Auto, Ölwechsel nach Anzeige und oft getreten. Als Resultat gabs nen Turboschaden nach 105000km und nen neuen Motor nach 110000km . . . warum wohl.
     
  12. #27 NightWish, 30. Juli 2011
    NightWish

    NightWish Megane-Fahrer

    Dabei seit:
    14. August 2007
    Beiträge:
    679
    Zustimmungen:
    0
    wenn man mit dem Diesel "vernünftig" umgeht und ihn für Langstrecke einsetzt passiert gar nix. Nur gibt es eben Leute die behaupten sie würden täglich "Langstrecke" ins GEschäft fahren und reden dabei von 40-50km :vogel:

    Ein Dieselmotor wird erst so ab 60-70km aufwärts richtig warm und kommt auf Betriebstemperatur.

    Unser MCC 1,9dci geht am Dienstag zur 300000km Inspektion - und da ist alles noch "erste" Generation - sprich erster Motor, erstes Getriebe etc. Der wagen wird seit er gekauft wurde zu 90% auf Fahrten zur Arbeit eingesetzt (120km einfache Strecke) und macht aber auch NULL Probleme. Einzig ein wenig höherer Öl Verbrauch lässt sich seit ca 3-4K km feststellen wenn man ihn mal auf 190/200 fährt.
     
  13. #28 PaulPanther, 30. Juli 2011
    PaulPanther

    PaulPanther Megane-Fahrer

    Dabei seit:
    15. März 2011
    Beiträge:
    837
    Zustimmungen:
    0
    40-50 km geht auch schon, aber da muss man halt ruhig fahren und nicht denken das wenn der Temperaturzeiger oben ist der Motor auch warm ist.
    Dein Auto ist auch ein gutes Beispiel dafür das vernünftig genutzte Autos in der Regel halten.
     
  14. HL

    HL Megane-Profi

    Dabei seit:
    19. Juni 2005
    Beiträge:
    3.623
    Zustimmungen:
    1
    Da ist was dran... in den letzten Jahren wurde ja suggeriert daß nur Dieselfahrer was taugen und alle anderen doof sind.... nu fahren eben Hausfreuen einen KLeinwagen DIesel, zahlen abartig Steuer und Versicherung und fahren damit 5000km Ortverkehr max 3. Gang..wenn ich da nur in die nahe Nachbarschaft schaue, ich kann nur den Kopf schütteln...aber darauf angesprochen meint jeder total überzeugt daß Geld gespart wird ohne Ende, bei machen Gesprächen hab ich das Gefühl, so ein Diesel bringt noch Geld ein beim Fahren

    Das zweite ist daß seit Jahren ja die Aussage verbreitet wird, moderne Autos muß man nicht mehr warmfahren... warmlaufenlassen ist strafbar und in der Fahrschule lernt man Gang rein, Kupplung raus und aufm ANlasse losfahren... bloß nicht warten bis das Öl mal überall seinen Job machen kann und niedrige Drehzahlen bei kaltem Öl sind unnötig...auch hier beobachte ich unglaubliche Dinge und gehe im WInter schon mal zur Seite um nicht ins Schussfeld eventuell fliegender Motorteile zu kommen

    Temepraturanzeigen für Motor- oder gar Öltemperatur sind ja auch immer weiter auf dem Rückmarsch...uns wird eingeredet der moderne Autofahrer will bzw soll das gar nicht wissen... bescheid wissen wie ein Auto funktionier ist total uncool...wichtiger sind schon beleuchtete Innenspiegel, IPOD ANschluß in den Radkappen und 365 fach verstellbare Dämpfer

    Ölwechsel sind asozial... demnächst kann man beim Neuwagenkauf das Altöl vom alten Wagen übernehmen.. klar. bezahlen kanns ja auch keine mehr in der Vertrags WS wenn der Liter SPezial super Duper mega 3D Terra Longlife Öl 20 EUr kostet... der Rote Megane braucht zudem ein anderes Öl als der blaue und wieder ein anderes wenn Schiebedach drin ist ... hält man sich an die vorgeschriebenen Intervalle und läuft der Motor damit unter schwierigen Bedingungen, z.b. sehr viel Kurzstrecke, dann muss man froh sein wenn heute ein Motor 200.000km alt wird... meistens iser halt vorher wieder verkauft....
    nach 2 Jahren Kurzstrecke is nunmal mehr Sprit als Öl in der Wanne...dagegen kann auch kein Mega Longlife Öl was ausrichten

    Es ist schon eine Häufung von 1.9er Schäden zu erkennen, aber ich würde da jeden Fall einzeln analysieren... Fahrprofil, Fahrweise, Ölsorte, Wartungsintervalle usw
     
  15. #30 PaulPanther, 31. Juli 2011
    PaulPanther

    PaulPanther Megane-Fahrer

    Dabei seit:
    15. März 2011
    Beiträge:
    837
    Zustimmungen:
    0
    ^^^^damit hast du nicht unrecht, alle 10000km Ölwechsel, gutes 10W40 und gut ist, nix mit alle 30000km mal nen Ölwechsel.
    Turbos gehen zu 90% wegen Fahrweise kaputt, bei den Motoren siehts nicht viel anders aus, bis auf Fehlkonstruktionen wie den 3.0 dci
     
Thema:

Motorschaden bei 147 tsnd km

Die Seite wird geladen...

Motorschaden bei 147 tsnd km - Ähnliche Themen

  1. Motorschaden

    Motorschaden: Kurze Frage.. Vor paar Tagen hat sich die Kupplung verabschiedet... Besser gesagt Kupplungsnehmerzylinder kaputt. Zu meinem Schrauber.....
  2. Plötzlich lautes klopfen / Motorschaden ???

    Plötzlich lautes klopfen / Motorschaden ???: Halli hallo liebe leute, Gestern nach Feierabend stand ich kurz noch im Stau in der Schnellstrasse und hab die ausfahrt genommen nach 5 Minueten...
  3. 1.9 dci Motorschaden ?? welche Maschine als ATM ??

    1.9 dci Motorschaden ?? welche Maschine als ATM ??: Hallo Habe mal einige Fragen zu meinem 1.9er.( Bj.2004 120 PS Megane CC ) Erstmal die Geschichte der letzten 14 Tage... was ich gemacht bzw fest...
  4. Motorschaden durch Turbodefekt -> Austauschmotor

    Motorschaden durch Turbodefekt -> Austauschmotor: Hallo, ich habe mir am Wochenende einen Motorschaden eingefangen. Der Turbowar wohl defekt und hat Öl gezogen und damit den Motor zerstört. Die...
  5. Keilrippenriemen beschädigt Zahnriemen - Motorschaden

    Keilrippenriemen beschädigt Zahnriemen - Motorschaden: Hallo zusammen, ich möchte kurz mein Problem schildern: Donnerstag morgen (07.06.2012) kamen wir entspannt aus unserem Urlaub zurück und fuhren...