Neuen Subwoofer im Megane TCE 220 mit Bose Soundsystem

Diskutiere Neuen Subwoofer im Megane TCE 220 mit Bose Soundsystem im HiFi & Multimedia Forum im Bereich Tuning & Styling; Hallo Leute! Als erstes möchte ich euch sagen , dass ich hier neu bin. Habe mir einen neuen Megane TCE 220 mit allem Schnickschnack bestellt....

  1. #1 Megane112, 08.02.2014
    Megane112

    Megane112 Guest

    Hallo Leute!
    Als erstes möchte ich euch sagen , dass ich hier neu bin.
    Habe mir einen neuen Megane TCE 220 mit allem Schnickschnack bestellt. Ebenfalls is da ein Bose Sound System drin.
    Nun zu meiner Frage:
    Gibt es irgendeine Möglichkeit, einen größeren Subwoofer ohne all zu viele Maßnahmen, in das bestehende System zu Integrieren`?
    Sowas in der Art: Abklemmen des Bose Subwoofers und einen grösseren in den Kofferraum???
    Danke für eure Antworten...
     
  2. #2 hoffi 2013, 08.02.2014
    hoffi 2013

    hoffi 2013 Megane-Fahrer

    Dabei seit:
    08.03.2013
    Beiträge:
    824
    Zustimmungen:
    0
    HERZLICH WILLKOMMEN
    und viel Spaß im Forum
    :beach:
    Das wollte ich auch schon machen aber das wird leider nichts .
     
  3. Gessi

    Gessi Megane-Profi

    Dabei seit:
    16.10.2009
    Beiträge:
    6.426
    Zustimmungen:
    18
    Schau mal in folgendes Thema:

    viewtopic.php?f=14&t=16229&st=0&sk=t&sd=a&start=30

    Es driftet zwar zum Schluss ab, aber es ist auch inhaltlich etwas drin... :grin:

    Irgendjemand muss sich halt mal die Mühe machen und den Original Bose Sub ausbauen und genau inspizieren.
    Wieviel Ohm, zur Not mal ausmessen etc. Dann könnte man ev. von dort das verstärkte Signal nutzen und damit einen wirkungsgradstarken Reserverad Subwoofer direkt betreiben.

    Eine andere Möglichkeit wäre, das Signal in einen aktiven Reserveradmuldensubwoofer einzuspeisen.

    Noch eine andere wäre mit einem Hi/Lo Konverter nur das Subwoofersignal abzugreifen und damit 'klassisch' eine Subwoofer Endstufe inkl. Sub zu befeuern.

    Da ist viel in der Theorie machbar, es scheitert halt oft am Aufwand und den finanziellen Kosten/Nutzen darf man auch nicht außen vor lassen.

    :hi:
     
  4. #4 BMGT911, 08.02.2014
    BMGT911

    BMGT911 Megane-Experte

    Dabei seit:
    06.02.2013
    Beiträge:
    1.472
    Zustimmungen:
    3
    was habt ihr bloß alle mit dem BOSE system... Wenn man das mal vernünftig einstellt und ordentliche Musik einlegt, dann hat das schon so viel Bass das es fast nerven kann...


    Höre dir doch das System erstmal an und nutze es einfach mal und schau was du da rausholen kannst...


    Ich empfehle immer noch einen PNP-Verstärker und zusätzlich ein ordentliches Frontsystem das macht viel mehr aus, als ein komischer Sub der nur Gewicht und Platz wegnimmt....
     
  5. #5 Westi68, 22.05.2014
    Westi68

    Westi68 Türaufmacher

    Dabei seit:
    05.07.2011
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Da schließe ich mich BMGT9111 an!
    Der Sub des Bose-Systems ist völlig ausreichend. Wer da mehr will steht entweder auf Brüllkisten oder hat eine extrem üble Audiodatei zur Hand...
     
  6. #6 shiboppen, 22.05.2014
    shiboppen

    shiboppen Türaufmacher

    Dabei seit:
    23.10.2013
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    :top: So isses!
     
  7. JeMo88

    JeMo88 Einsteiger

    Dabei seit:
    03.05.2014
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Ich möchte das Thema noch mal kurz aufgreifen, weil ich das gleiche vor hab. Vorab muss ich sagen, dass ich das BOSE-Soundsystem vom Klang her sehr gut bzw. völlig ausreichend finde. Manche bemängeln es doch sehr, was ich nicht ganz verstehen kann. Allerdings bin ich mit dem Subwoofer unzufrieden. Dabei geht es nicht um den Klang, der ist gut. Mich stört eher, dass die tiefen Töne für den Fahrer (mich :grin: ) sehr rechtslastig sind, weil der Sub ja unterm Beifahrersitz verbaut ist. In meinem letzten Auto hatte ich den Subwoofer mittig im Kofferraum stehen, was für mich persönlich die bessere Wahl war. So hätte ich es auch gerne in meinem RS.

    Gestern hab ich mir die Renault Dialogys Software installiert und sofort nachgeschaut, ob man ein paar Infos zum Subwoofer findet. Es gibt dort eine Ein- bzw. Ausbauanleitung. So wie es aussieht, scheint das keine große Sache zu sein. Über die angegebene Teilenummer hab ich den Subwoofer auf ebay gefunden, und auch einige Bilder. Man erkennt, dass nur ein zweiadriges Kabel an den Lautsprecher geht. Ich gehe davon aus, dass das Signal schon vorher an der Endstufe verstärkt wird (also keine separate Endstufe beim Subwoofer).

    Ich werde mich morgen mal daran geben und den Subwoofer entweder ausbauen oder nur abklemmen und das zweiadrige Kabel in den Kofferraum verlängern. Entweder werde ich dieses Kabel direkt an einen Subwoofer anschließen oder per High-Low-Converter an eine zweite Endstufe und dann an einen Subwoofer.

    Manche schreiben, es wäre gar nicht möglich, den Subwoofer zu ersetzen. Aber was spricht dagegen?
    Ich werde dann von meinen Ergebnissen berichten :top:
     
  8. #8 sebbel4, 15.09.2014
    sebbel4

    sebbel4 Megane-Fahrer

    Dabei seit:
    21.05.2013
    Beiträge:
    818
    Zustimmungen:
    1
    Bin auf deine Erfahrungen und Ergebnisse gespannt!
     
  9. JeMo88

    JeMo88 Einsteiger

    Dabei seit:
    03.05.2014
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Soo... ich hab mich letztes Wochenende mal mit dem Subwoofer-Umbau beschäftigt. Es hat sich ein wenig hingezogen, da ich mir im Vorfeld einen neuen Subwoofer sowie ein Kabelset (10mm[sup]2[/sup]) bestellt hatte, damit ich alles in einem Arbeitsgang erledigen konnte. Die Wahl beim Subwoofer fiel auf den "Mac Audio Ice Cube 110A" - aufgrund seiner positiven Bewertungen, seiner nicht allzu bulligen Größe und, was das Wichtigste war, seiner automatischen Einschaltfunktion. Denn das original Radio hat ja keinen Remote-Ausgang. Deshalb ist es wichtig, dass der Subwoofer von alleine an bzw. aus geht, sobald er ein Signal bzw. keins mehr bekommt.

    Angefangen hab ich mit dem Abklemmen der Batterie. Eine halbe Stunde später hab ich den Stecker des Beifahrersitzes abgezogen, die vier Schrauben (40er Torx) an den Halterungsschienen gelöst und den Sitz rausgenommen. Danach hab ich die störenden Kunststoffverkleidungen (Einstiegsleiste Tür / A-Säule Tür / Gegenüber A-Säule Tür, also in Nähe des Innenraumfilters) entfernt. Man muss schon recht kräftig daran ziehen, kaputt gehen kann eigentlich nichts. Jetzt muss man nur noch einen runden Plastikclip (oder wie auch immer man es nennen will :-) ) an der A-Säule entfernen, der den Teppich seitlich ein wenig fixiert, und schon kann man den Teppich nach oben klappen. Er stört ein wenig bei der weiteren Arbeit, aber er behindert einen nicht. Ich hab noch die Halterung des Gurtes (50 oder 55er Torx) gelöst, so hatte ich noch ein wenig mehr Freiraum mit dem Teppich.

    Wenn man jetzt den Teppich ein wenig nach oben hält, kann man den Fußboden rausnehmen. Man muss nur auf die zwei runden Plastikclips an der Einstiegsleiste achten. Sobald der Boden entfernt wurde, sieht man den Subwoofer schon in seiner vollen Pracht :laugh: . Dieser wird mit vier Schrauben gehalten. Ich hab nur den eigentlichen Woofer ausgebaut und das Gehäuse danach wieder eingebaut, da es ja einen Teil des Fußbodens darstellt. Den Woofer hab ich aber ausgebaut, weil ich eventuelle Mitschwingungen vermeiden wollte. Und hier mal ein paar Bilder des Woofers:

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]


    Den Stecker des Woofers hab ich abgeschnitten und das Kabel mit Klemmen und normalem Lautsprecherkabel in den Kofferraum verlängert. Aber jetzt kam ja die eigentliche Schwierigkeit, und zwar das Stromkabel vom Motorraum in den Innenraum zu bekommen. Ich habe alle Möglichkeiten durchgedacht und eine, wenn man es vorher gewusst hätte (so wie ihr gleich), recht einfache Lösung gefunden. Man liest hier im Forum davon, dass welche ihr Stromkabel durch den Wasserkasten nach innen verlegt haben. Das war mir zu umständlich, da ich dafür die Scheibenwischer hätte abmontieren müssen. Ohne Abzieher ist das schwierig. Dann hat jemand einen Gummistopfen in Nähe der Kupplung gefunden und dort mit dem Schraubenzieher durchgestochen. Allerdings hab ich keinen Gummistopfen entdecken können. Dann hab ich in einem anderen Forum gelesen, dass jemand das Stromkabel unter dem Auto nach hinten verlegt hat. Aber was sagt der TÜV dazu? Wie resistent ist die Isolierung gegen Wasser, Salz, etc.? Wie ihr seht, alles keine idealen Lösungen. Und beim RS ist der Motorraum sowas von zugebaut, das macht es nicht leichter, einen Weg zu finden.

    Bei meinem letzten Wagen (Astra GTC) hab ich beim Beifahrerfußraum ein Loch durch das vordere Blech gebohrt, und so hab ich es jetzt auch gemacht. Dazu müsst ihr den Wagen erst mal hochbocken und das "Unterbodenschutzblech" des Motors (welches aus Plastik besteht) abschrauben. Ich hab das, muss ich zu meiner Schande gestehen, mit einem Wagenheber gemacht, was natürlich gefährlich und nicht nachahmenswert ist :blush: ! Jetzt kann man sich unters Auto legen und schauen, wo man bohren muss. Bohren kann man allerdings nur von innen, da man außen keinen Platz für eine Bohrmaschine oder sonstiges hat.

    Damit man innen bohren kann, muss man erst mal das Styropor und den Schaumstoff vor dem Blech entfernen. Da der Teppich ja noch lose ist, kann man diesen einfach zur Seite klappen. Danach hab ich mit einem Messer in den Boden geschnitten. Wo, zeig ich euch gleich auf den Bildern. Wie gesagt, kommt erst eine Schicht Styropor und darunter eine Schicht Schaumstoff. Damit ihr nicht falsch bohrt oder, was noch schlimmer wäre, in die tragende Karosserie, schaut euch die Bilder bitte genau an. Ihr erkennt dort im Blech eine leichte Erhebung. So könnt ihr abschätzen, wo ich das Loch gemacht hab. Gebohrt hab ich mit einem 10er Bohrer. Dann hab ich einen passenden Dübel auf 1cm abgeschnitten und mit Kleber in das Loch geklebt, damit das Kabel keinen Schaden an den scharfen Kanten nimmt. Am nächsten Tag, als alles trocken war, hab ich das Kabel durchgezogen, im Motorraum mit Kabelbindern fixiert und das Loch im Beifahrerfußraum wieder geschlossen. Hier die Bilder:

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]


    Ich weiß, das hört sich auf den ersten "Blick" schlimm an, aber glaubt mir: es ist die einfachste Lösung.

    Zusammengebaut hab ich alles in umgekehrter Reihenfolge wie oben beschrieben und den Subwoofer im Kofferraum angeschlossen. Gefehlt hat ja nur noch das Masse-Kabel, welches ich an einer Schraube in der Reserveradmulde befestigt hab. Die Schrauben sind mit Lack überzogen, weshalb man sie erst mit Schleifpapier ein wenig davon befreien sollte.

    Alles hat auf Anhieb funktioniert :yahoo: . Natürlich muss sich der Subwoofer noch einspielen und ich werde noch einige Zeit für die perfekte Abstimmung benötigen, aber wichtig ist, dass es funktioniert. Und für den Anfang hört es sich auch gar nicht schlecht an.

    Sorry, dass mein Bericht jetzt so lang wurde. Aber ich hoffe, er hilft manchen von euch ein wenig weiter.

    Und noch was: Bitte schreibt nicht direkt, dass irgendetwas nicht möglich ist, wenn ihr es noch gar nicht probiert habt :top:
     
  10. #10 BMGT911, 25.09.2014
    BMGT911

    BMGT911 Megane-Experte

    Dabei seit:
    06.02.2013
    Beiträge:
    1.472
    Zustimmungen:
    3
    Klingt geil...


    Frage wäre jetzt wie groß ist der Bose Sub... vllt kann man den Lautsprecher auch einzeln ersetzen....
     
  11. Gessi

    Gessi Megane-Profi

    Dabei seit:
    16.10.2009
    Beiträge:
    6.426
    Zustimmungen:
    18
    Das Bose Subwooferchassis hat 0,5 Ohm! Das heisst, nahe am Kurzschluss. Da muss die Endstufe extrem stabil laufen und hohe Ströme verkraften. Andererseits erklärt es auch, wieso solch ein Winzling so kräftig spielen kann.

    Dazu passend ein anderes Subwooferchassis zu finden, wird nahezu unmöglich sein.

    Insgesamt ein denoch interessantes Projekt, nur den originalen Bose-Subwoofer durch ein Zubehörteil zu ersetzen. :thanks:

    :hi:
     
  12. JeMo88

    JeMo88 Einsteiger

    Dabei seit:
    03.05.2014
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Um das zu vervollständigen: Der Subwoofer hat einen Durchmesser von 13cm (Sicke knapp 11,5cm). Ich schätze, es wird schwierig werden, einen Ersatz-Woofer zu finden. Außerdem hab ich das ja gemacht, da mir der Bass zu rechtslastig war, nicht weil ich grundsätzlich mit dem Klang unzufrieden war.
     
  13. #13 doc.gyneco, 15.06.2015
    doc.gyneco

    doc.gyneco Türaufmacher

    Dabei seit:
    22.09.2014
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, ich plane auch, eine Bassröhre im Kofferraum zu verbauen und dachte mir, es wäre doch einfacher, den Saft dafür am Verstärker abzugreifen, anstatt den mühsamen Weg zum Subwooferchassis zu gehen. Also habe ich mir die Lautsprecher-Klemmleiste am Bose-Verstärker mal vorgenommen und habe nacheinander die Kabelpaare durchtrennt und gehofft, bald mal das Kabel zum Subwoofer zu erwischen. Pustekuchen!
    An diesem Stecker geht es nach vorne links, vorne rechts, HT vorne links, HT vorne rechts, hinten rechts, das war's. Hinten links, Subwoofer - Fehlanzeige.
    Ein dünnes Kabel bleibt noch, ist das durch, verstummen auch der Sub und hinten links.
    Bei 7 Lautsprechern sollten es ja 14 Drähte sein, die am Verstärker angeschlossen sind. Es sind jedoch nur 11.
    Wo hängt also der Sub dran? Und hinten links? Am Radio selbst? Der dünne Draht ein Schaltdraht?
    Weiß das jemand?
     
  14. #14 drumtim85, 16.06.2015
    drumtim85

    drumtim85 Megane-Fahrer

    Dabei seit:
    10.01.2014
    Beiträge:
    371
    Zustimmungen:
    8
    Dann sollte man lieber mal die Trennfrequenzen des Subs überdenken - oder die Laufzeitkorrektur des Radios. Wenn er ortbar ist, ist er nicht tief genug getrennt oder die Wiedergabe ist nicht auf den Fahrer ausgerichtet, sondern mittig.
     
  15. JeMo88

    JeMo88 Einsteiger

    Dabei seit:
    03.05.2014
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Beim Bose-System bzw. Subwoofer kann man halt nur recht wenig einstellen. Höhen, Tiefen und Ausrichtung der Wiedergabe. Das war's... Zudem ist ein Subwoofer unter bestimmten Bedingungen leider doch ortbar. Ich hab jetzt einen Focal IBUS 20 unter dem Fahrersitz. Das hört sich schon wesentlich besser an :top:
     
Thema: Neuen Subwoofer im Megane TCE 220 mit Bose Soundsystem
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. bose edition subwoofer upgrade

    ,
  2. megane 3 subwoofer

    ,
  3. subwoofer renault megane 2018

    ,
  4. Bose nachrüst Kit Megane ,
  5. bose system megane 3,
  6. wie komme ich mit einen kabel renault megane 1 vom kofferraum im motorraum,
  7. renault megane subwoofer,
  8. grand scenic bose subwoofer,
  9. neuer subwoofer bei bose,
  10. bose subwoofer,
  11. renault megane 3 grandtour subwoofer,
  12. megane 4 bose maße subwoofer,
  13. megane 2016 bose mit Reserverad,
  14. renault megane 2016 grandtour bose Reserverad,
  15. renault megan grandtour Stecker für bose subwoofe im Kofferraum hinten,
  16. renault megan grandtour 3 tce radio mit ausgang,
  17. renault megane grandtour bose edition subwoofer tauschen ,
  18. renault megane 3 bose subwoofer fußraum
Die Seite wird geladen...

Neuen Subwoofer im Megane TCE 220 mit Bose Soundsystem - Ähnliche Themen

  1. Megane 3 Megane 3 rs Heckdifusor

    Megane 3 rs Heckdifusor: Hallo zusammen ich suche dringend für eine m3rs eine orginsl Heckdiffusor in schwarz
  2. Megane 3 Megane Grandtour 3 EZ 2013

    Megane Grandtour 3 EZ 2013: Guten Tag, Ich habe ein Megane Grandtour 3 Baujahr 2013 ( 3333 - AUI ) .. Ich habe erst 40tk runter, dies Jahr ist der Wagen schon 6 Jahre alt....
  3. Megane 2 Megane zieht Fremdstrom

    Megane zieht Fremdstrom: Hallo zusammen, ich habe einen Megan 2 Grandtour Bj. 2004. Bei mir ist seit kurzem regelmäßig die Batterie leer. Nun habe ich den Ruhestrom...
  4. Megane 3 Renault Megane 3 Schrägheck springt nicht an.

    Renault Megane 3 Schrägheck springt nicht an.: Sehr geehrten Damen und Herren, Ich bin neu hier und hoffe auf ein eventuellen Lösungsvorschlag auf mein Problem. Mein Renault Megane 3...
  5. Megane 2 Megane 2 CC - Tacho Mittelklasse

    Megane 2 CC - Tacho Mittelklasse: Hallo Zusammen, ich habe bei meinem M2CC den Tacho der Basisausführung gegen die Ausführung der Mittelklasse getauscht. Jetzt fehlen mir...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden