Nockenwellenversteller Versorgungsspannung zu niedrig

Diskutiere Nockenwellenversteller Versorgungsspannung zu niedrig im Elektronik Forum im Bereich Technik; Hallo, bei meinem Megane II CC 1,6 Benziner, KM4, Baujahr 2005, leuchtet seit ca. einem 3/4tel Jahr die Service-Lampe und der Bordcomputer meldet...

  1. MiPl

    MiPl Einsteiger

    Dabei seit:
    23.01.2011
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    bei meinem Megane II CC 1,6 Benziner, KM4, Baujahr 2005, leuchtet seit ca. einem 3/4tel Jahr die Service-Lampe und der Bordcomputer meldet "Einspritzung überprüfen". Als Fehlermeldung wird DF080 (aktive) abgelegt. Dieser Fehler ist mit meinem derzeitigen Diagnosegerät (MaxiDiag) nicht löschbar - wohl auch weil er als aktiv gekennzeichnet ist.

    Auf meiner Fehlersuche habe ich im Handbuch gelesen, dass am Magnetventil des Nockenwellenverstellers bei eingeschalteter Zündung +12 V anliegen soll (Motor aus). Bei meinem liegen bei kaltem Motor jedoch nur 9,6 V an. Gem. Handbuch soll man dann die Steckverbindung PMM1 im Sicherungskasten (UPC) prüfen und ggf. reinigen. Habe ich gemacht - keine Änderung. Auch ist die Verbindung von Track 1 zum Nockenwellenversteller mit Null Ohm i. O. Ich habe auch noch das Einspritzsteuergerät ausgebaut und die Kontakte gereinigt. Keine Wirkung. Es liegen weiterhin nur 9,6 Volt an.

    Die Batterie ist erst ca. 1 Jahr alt. Der Wagen fährt ohne spürbare Leistungseinbußen. Ebenfalls ist der Spritverbrauch nicht höher als vor der Fehlermeldung. Der Nockenwellenversteller selbst ist gereinigt und weist den von Renault angegebenen Widerstand im kalten Zustand auf.

    Beim Starten zur ersten täglichen Tour zur Arbeit (ca. 25 km) ist auch alles i. O. Erst am Nachmittag, wenn es wieder zurück nach Hause gehen soll, sackt direkt nach dem Start die Drehzahl recht tief ab, erholt sich dann jedoch innerhalb von 1-2 Sekunden wieder.

    Was könnte ich noch prüfen?

    Danke für jeden Tip

    Gruß Michael
     
  2. #2 Riffelblech, 05.03.2014
    Riffelblech

    Riffelblech Megane-Kenner

    Dabei seit:
    16.11.2011
    Beiträge:
    116
    Zustimmungen:
    0
    Die 12V kommen nicht vom Einspritzrechner, sondern sind Teil der Versorgung durch das Schutzrelais. Kontrolliere doch mal Pin 1 gegen Batteriemasse. Wenn da Batteriespannung mit dem Multimeter gemessen anliegt, klemme eine Prüflampe gegen Masse an und messe den Spannungsabfall an der Lampe. Liegt immernoch Batteriespannung an ist alles in Ordnung und Dein Problem ist masseseitig. Dann wird es schwierig. Messe NIE die Masse durch das Steuergerät und belaste die Masse auch nicht mit einer Prüflampe!!! Jetzt müßtest Du einen Schaltplan haben um weiter zu kommen. Nächster Schritt wäre den Einspritzrechner ab zu klemmen. Die Zündung einschalten, das Schutzrelais in der UPC per Massebrückung manuel zu aktivieren und dann die Tests von oben am Pin für die Massetaktung des Magnetventils des Einspritzrechners durchzuführen. Ist hier immernoch alles in Ordnung bleibt dir nur noch die Massen des Einspritzrechners mittels 21W Lampe unter Last zu prüfen. Sollte auch das in Ordnung sein ist wohl oder übel der Einspritzrechner dein Verursacher des Spannungsverlustes und somit defekt. Das glaube ich jetzt aber eher nicht.
     
  3. MiPl

    MiPl Einsteiger

    Dabei seit:
    23.01.2011
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Riffelblech und danke für die umfassende Antwort.

    Heute Nacht ist mir erst in den Kopf gekommen, dass die Masse des Magnetventils sicher über den Motorkontakt kommt und dass ich nicht die Spannung der beiden Kontakte des Magnetventils messen muss sondern nur der eine Pin zur Motormasse. Der andere Pin ist dann das Steuersignal vom Einspritzrechner. OK, heute Mittag habe ich dann die Sache bei der Arbeit gemessen und siehe da, es liegen 12,3 Volt an. Somit war meine Vermutung falsch.

    Das messen einer konstanten Spannung über eine angeschlossene Last (Deine Lampe sicherlich) habe ich noch nicht gemacht. Denkst Du das dies noch nötig ist bzw. notwendig ist, um diese mögliche Fehlerquelle auszuschalten?

    Gibt es sonst noch Möglichkeiten der Fehlerquelle auf den Grund zu gehen?

    Ich muss dazu sagen, dass ich kein Profischrauber bin. Sicher bin ich bei solchen Sachen hartnäckig und habe bestimmt auch ein Verständnis für Elektronik etc.

    Gruß Michael
     
  4. #4 Riffelblech, 05.03.2014
    Riffelblech

    Riffelblech Megane-Kenner

    Dabei seit:
    16.11.2011
    Beiträge:
    116
    Zustimmungen:
    0
    Multimetermessungen allein sind nicht aussagekräftig, man muß für eine korrekte Messung immer den Spannungsabfall an einem Verbraucher messen (kann auch das Bauteil selber sein, braucht nur Last. Aber nicht Kabel anpicken, macht böde folge Fehler!). Selbst wenn Widerstandsmessung gut aussieht kann das Kable schlecht sein. Kannst Du das Ventil ansteuern?
    Sollte bei dem Fehler in der Regel der Sensor sein. Manchmal braucht es auch ein Softwareupdate damit der Sensor nicht mehr so empfindlich ist.
     
  5. MiPl

    MiPl Einsteiger

    Dabei seit:
    23.01.2011
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Ok, habe nun gerade die Spannung unter einer Last von 20 Watt (Halogenleuchtmittel) gemessen. Die Leerlaufspannung fällt von 12,4 auf 12,1 Volt. Denke das ist i. O.

    Habe auch noch die Steuerleitung vom Einspritzrechner durchgemessen -> 0 Ohm.

    Das Magnetventil schaltet bei 12 Volt.

    Habe bei meiner langen Recherche im I-Net bereits mehrfach gelesen, dass ein Neuaufspielen der Software manchmal Wunder wirkt. Es stellt sich mir nun die Frage, ob ich mir so ein China-Clip-Derivat zulege, um weiterzusuchen und ggf. ein Softwareupdate zu machen (wenn es denn damit geht).

    Was denkst Du? Oder den Nockenwellenversteller versuchsweise gegen einen gebrauchten vom Schrotti austauschen?
     
  6. #6 Riffelblech, 09.03.2014
    Riffelblech

    Riffelblech Megane-Kenner

    Dabei seit:
    16.11.2011
    Beiträge:
    116
    Zustimmungen:
    0
    Die neue Software kommt inklusiv Wegfahrsperrencodes von Renault, also geht so was nur über Renault. Vielleicht hat deiner auch schon die neue Version. Wenn Du an einen Testgeber kommst wäre mit Hobbymöglichkeiten sicherlich die beste Möglichkeit.
     
  7. MiPl

    MiPl Einsteiger

    Dabei seit:
    23.01.2011
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Was meinst Du mit Testgeber? Ein CAN-CLIP-Diagnosegerät?

    Mit meinem MaxiDiag kann ich meines Wissens die Software-Version auslesen. Kannst Du daran erkennen, ob die neue Version drauf ist?

    Könnte der Fehler auch aufgrund des verwendeten Motoröls auftreten? Ich habe bei ATU einen Ölwechsel machen lassen. Relativ kurz danach (vielleicht sogar unmittelbar danach) trat diese Fehlermeldung auf. Der Mann bei ATU hat aber relativ lange nach dem passenden Öl gesucht, so dass nicht die erst beste Sauce reinkam.
     
Thema: Nockenwellenversteller Versorgungsspannung zu niedrig
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. nockenwellenversteller k4m

    ,
  2. Nockenwellensteller Stell-Schaltkreis / of

    ,
  3. w203 Nockenwelle spannung zu niedrig

    ,
  4. nockenwellenversteller spannung,
  5. twingo nockenwellenversteller spannung,
  6. megane 2 1 6 fehlercode df080,
  7. nockenwellensteller renault ,
  8. renault megane nockenwellenverstellung,
  9. Nockenwellenversteller messen,
  10. renault megane 2 gebläse widerstand www.megane-board.de,
  11. Gem. Handbuch soll man dann die Steckverbindung PMM1 im Sicherungskasten (UPC) prüfen,
  12. magnetventil nockenwellenverstellung Renault Clio 1.6 16V,
  13. renault megane magnetventil mockenwelle spannung,
  14. megane Fehler Spannung ,
  15. nockenwellenverstellung renault megane 2
Die Seite wird geladen...

Nockenwellenversteller Versorgungsspannung zu niedrig - Ähnliche Themen

  1. Megane 2 Nockenwellenverstellung, Ice-Crusher

    Nockenwellenverstellung, Ice-Crusher: Ein herzliches Hallo, ich habe schon einiges zum Thema Nockenwellenverstellung und diesem Icecrusher Geräusch im Forum gelesen, aber alles passt...
  2. Megane 3 Nockenwellenversteller

    Nockenwellenversteller: Hallo Renaultfreunde, wir sind gerade dabei bei meinem Megane 3 Coupé 1.4 TCE 2009 den Steuerkettensatz zu wechseln. Auf Anraten von Renault ( da...
  3. Megane 2 Nockenwellenversteller defekt (Ice-Crusher-Geräusch)

    Nockenwellenversteller defekt (Ice-Crusher-Geräusch): Ich grüße euch! Wie aus heiterem Himmel hat sich vor ca. 3 Wochen ein euch bestimmt bekanntes Geräusch bei meinem 1.6er Megane 2 BJ 2003 mit KM4...
  4. Megane 3 Kühlmitteltemperatur niedrig

    Kühlmitteltemperatur niedrig: Hallo liebes Forum Bin neu dabei und trotz Suchfunktion bin ich nicht wirklich schlau draus geworden, also bitte nicht steinigen :wink: Ich habe...
  5. Megane 2 Megane 2 CC 1.6 16V K4M 760 Zahnriementausch/ Nockenwellenversteller

    Megane 2 CC 1.6 16V K4M 760 Zahnriementausch/ Nockenwellenversteller: Guten Abend Zusammen, ich darf (muss) am Samstag bei meinem Opa an oben genanntem Fahrzeug den Zahnriemen samt Wasserpumpe tauschen. Den...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden