Ölwechsel nach 1000 km

Diskutiere Ölwechsel nach 1000 km im Forum Motor & Getriebe im Bereich Technik - wie es im betreff schon steht, hätte ich gerne von euch gewusst, ob ihr eurem motor den neuen saft spendiert oder ob es sogar pflicht ist das öl...
jourDEpluie

jourDEpluie

Türaufmacher
Beiträge
15
wie es im betreff schon steht, hätte ich gerne von euch gewusst, ob ihr eurem motor
den neuen saft spendiert oder ob es sogar pflicht ist das öl nach 1000 km zu wechseln.

wie habt ihr das gemacht bzw. wie werdet ihr es machen?
ist es bei neuen motoren unnötig? ist es ein muss? oder ist es egal?

falls mich hier keiner bekehrt, werde ich es am freitag wechseln lassen.
ich muss beim ah nur das material blechen!

also, wie siehts bei euch aus?
 
muehlie

muehlie

Megane-Kenner
Beiträge
161
1. Davon steht nichts im Handbuch, falls du jemals einen Blick reingeworfen haben solltest ?
2. Wenn das so ein sollte, würde es dein Bordcomputer anzeigen !
3. Hast du Geld zu verschenken ?
 
V

v.Mahoney

Megane-Kenner
Beiträge
238
Also das gleiche überlege ich auch, weil:

-Mein Händler hat es mir geraten.
-aber noch viel logischer ist doch folgendes:

Die Lagerschalen am Haupt und am Pleuellager laufen sich natürlich erstmal ein. Dadurch entsteht minimaler Materialabrieb, der dann im Öl ist.
Wenn dieser Materialabrieb sich dann zwischen Lagerschale und Zapfen befindet wird der Verschließ natürlich erhöht.

Habe das jetzt mal versucht für jeden verständlich zu schreiben. Die Fachbegriffe der Tribologie sind extra nicht dabei.

Wer sein Wagen länger als 4 Jahre fahren will, sollte das ernsthaft überlegen.


Greetz Nils
 
A

Anonymous

Guest
Hi,

ich mache prinzipiell Ölwechsel nach 5.000 km incl. Ölfilter. In die Meggi nur 5-30 Synthetik. Habe bei jedem meinen gemacht. Schadet nie.

jaro
 
M

Maik

Megane-Fahrer
Beiträge
459
Heutzutage sind die Tolleranzen so gering beim zusammenbauen
das ein Ölwechsel nicht erforderlich ist.

Wer es machen will soll es machen. Wers nicht macht ist auch nicht schlimm.
Der "grobe" Abrieb der entstehen sollte bleibt im Ölfilter der feinere an der Ablassschraube (Magnet) hängen.

Solange man seinen Motor immer warm fährt und die Turbos 1-2min Abkühlzeit lässt (auch wenn Renault nachkühlt im Stand)
sind die Motoren nicht in Gefahr.
Heutige LKWs kommen nach 100.000km zum ersten Ölwechsel (haben dafür aber auch 2-3Ölfilter).
 
meggigt

meggigt

Megane-Experte
Beiträge
1.127
Maik schrieb:
...und die Turbos 1-2min Abkühlzeit lässt (auch wenn Renault nachkühlt im Stand)...

wie meinst du das im praktischen? auto nach einer autobahnetappe oder so 2 min im stand laufen lassen??

Sven
 
Oppic

Oppic

Megane-Fahrer
Beiträge
368
meggigt schrieb:
Maik schrieb:
...und die Turbos 1-2min Abkühlzeit lässt (auch wenn Renault nachkühlt im Stand)...

wie meinst du das im praktischen? auto nach einer autobahnetappe oder so 2 min im stand laufen lassen??

Sven

Naja. kommt auf deinen rechten Fuß an. Bei Vollgasetappen würd ich das auf alle Fälle machen lassen (so 1 min im leerlauf) aber bei konstant 120-130 km/h seh ich es nicht so kritisch.
 
A

Anonymous

Guest
Maik schrieb:
Heutzutage sind die Tolleranzen so gering beim zusammenbauen
das ein Ölwechsel nicht erforderlich ist.

Wer es machen will soll es machen. Wers nicht macht ist auch nicht schlimm.
Der "grobe" Abrieb der entstehen sollte bleibt im Ölfilter der feinere an der Ablassschraube (Magnet) hängen.

Solange man seinen Motor immer warm fährt und die Turbos 1-2min Abkühlzeit lässt (auch wenn Renault nachkühlt im Stand)
sind die Motoren nicht in Gefahr.
Heutige LKWs kommen nach 100.000km zum ersten Ölwechsel (haben dafür aber auch 2-3Ölfilter).
Genau das ist auch meine Meinung.
 
M

Maik

Megane-Fahrer
Beiträge
459
Wegen Abkühlen...
Es kommt natürlich immer drauf an wo man wohnt oder parkt......

So fangen wir beim Strten an
Dort warte ich immer bis die Ölstandsanzeige weg geht, das heist für mich Öldruck ist Aufgebaut (früher gabs ja mal nee Anzeige für(Clio))
Warmfahren dann das ganze wenn Wasser warm ist noch nen paar KM und dann gebe ich erst Richtig Gas

ABSTELLEN
Da ich am Dorfende wohne komme ich natürlich mit höher Drehzahl (wärmeren Öl) als wenn ich noch 5min durch nee 30Zone müsst.
dann lasse ich den Motor ca. halbe bis ganze min noch im Stand laufen, je nach Aussentemperatur.
Autobahn
zum ******* machen lasse ich den Motor laufen (wir sind zu zweit)
sollte es länger dauern mindestens: 2min nachlaufen lassen.
Oder aber schon paar Km vorher vom Gas gehen.....
 
A

Anonymous

Guest
Ähm aber Ihr wist schon das das 20zigste Jahrhundert ne weile eingeleutet ist?

Das gilt vieleicht für die Fahrzeuge aus den 80iger/90er Jahre!Dann müste ja jeder Turbodiesel 3min nach klackern.....
Und warum steht davon nischt im Serviceheft???? :laugh:
 
A

Anonymous

Guest
Langsam fühle ich mich hier genau so wohl wie in meinem alten Forum ! :top:

Alles hier so kleine heranwachsende Alan Permane`s ! :rofl:
 
M

Maik

Megane-Fahrer
Beiträge
459
Black_Hawk schrieb:
Ähm aber Ihr wist schon das das 20zigste Jahrhundert ne weile eingeleutet ist?

Das gilt vieleicht für die Fahrzeuge aus den 80iger/90er Jahre!Dann müste ja jeder Turbodiesel 3min nach klackern.....
Und warum steht davon nischt im Serviceheft???? :laugh:

Du kannst das gerne Handhaben wie Du das willst.
Ich warte jetzt schon auf das Thema von Dir: Muss in die Werkstatt der Turbo ist kaputt.
 
V

v.Mahoney

Megane-Kenner
Beiträge
238
Nur weil wir im 21. Jahrhundert leben ist die Technik trotzdem noch technik und nicht irgendwas digitales.

Es hat alles schon noch seinen sinn, nur ist es vielleicht nicht mehr so extrem sensibel wie vor 20 Jahren....

Und im Handbuch steht nix, weil man ja auch nach der Garantiezeit die Leute in der Werkstatt haben will....

Aber jedem das seine


:beach:
 
A

Anonymous

Guest
v.Mahoney schrieb:
Nur weil wir im 21. Jahrhundert leben ist die Technik trotzdem noch technik und nicht irgendwas digitales.

Es hat alles schon noch seinen sinn, nur ist es vielleicht nicht mehr so extrem sensibel wie vor 20 Jahren....

Und im Handbuch steht nix, weil man ja auch nach der Garantiezeit die Leute in der Werkstatt haben will....

Aber jedem das seine


:beach:

Es leben die Saugmotoren :top:

P.S. Stimmt wir leben ja schon im 21 Jahrhundert :grin:
 
A

Anonymous

Guest
Hallo Jourdepluie,

Ich lasse bei meinen Neuwagen den ersten Ölwechsel immer bei den ersten 1000 km machen, so ist der Motor ordentlich eingefahren, die Teile sind alle schön "eingelaufen".
So werden halt alle möglichen Späne o.a rausgespült, wobei solche bei den modernen Motoren kaum noch entstehen. Ich gehe trotzdem auf nummer sicher. :top:

Die 1000 km Inspektion ist doch sowieso kostenlos, und der Ölwechsel ist darin inbegriffen, ist auf jeden fall bei uns hier in Frankreich so.

Gruß,
Daniel
 
Thema: Ölwechsel nach 1000 km

Ähnliche Themen

W
Antworten
13
Aufrufe
2.843
Anonymous
A
M
Antworten
4
Aufrufe
244
Pellzer
Pellzer
CityKobra
Antworten
3
Aufrufe
878
CityKobra
CityKobra
I
Antworten
1
Aufrufe
2.280
Zimbi RFD
Zimbi RFD
W
Antworten
14
Aufrufe
4.360
wolfgang2
W
Oben