Orange Meldung "Parkbremse prüfen"

Diskutiere Orange Meldung "Parkbremse prüfen" im Elektronik Forum im Bereich Technik; Hey Leute, hab ja vor kurzem die Bremsen gewechselt wie einige bestimmt mitbekommen haben. Hat super geklappt, haut auch noch super hin, nur...

  1. #1 infernalshade, 16.10.2013
    infernalshade

    infernalshade Megane-Fahrer

    Dabei seit:
    31.05.2012
    Beiträge:
    714
    Zustimmungen:
    1
    Hey Leute,

    hab ja vor kurzem die Bremsen gewechselt wie einige bestimmt mitbekommen haben. Hat super geklappt, haut auch noch super hin, nur folgendes:
    Nach dem ersten Montieren der neuen Bremsen hat alles gepasst, keine Fehlermeldung im BC. Hab dann aber 3 Tage später die Bremse hinten rechts nochmal runter weil sich eine dieser Metall-Klammer-Schienen etwas verschoben hatte und auf der Scheibe kratzte (was natürlich Geräusche gemacht hat). Aus dem Grund also Bremse nochmal ab, Bremssattel runter, Beläge raus, Schiene gerade gebogen/gerückt und alles wieder zusammengebaut.

    Jetzt habe ich aber im BC die orange Meldung "Parkbremse prüfen". Bekomm ich die irgendwie wieder weg? An der Parkbremse selber fehlt nichts, die zieht auf beiden Seiten zu 100%, das hat auch der TÜV bestätigt (Der war sowieso fällig, deswegen auch der Bremswechsel). Funktionieren tut alles ganz normal, sie zieht von selber an und lässt auch wieder los, so wie gewohnt und wie immer, nur eben die Meldung nervt. Mit dem OBD2 Dongle der heute angekommen ist konnte ich die Meldung weder auslesen noch löschen.

    Das wird dann vermutlich nur per CLIP oder einen anderen teuren Diagnose-Tester löschbar sein, oder?

    Viele Grüße
     
  2. #2 RonnyTCE, 16.10.2013
    RonnyTCE

    RonnyTCE Megane-Experte

    Dabei seit:
    01.09.2011
    Beiträge:
    1.969
    Zustimmungen:
    15
    Wie hast du denn die Bremsen zurückgestellt, beim Wechseln? Und hast du die Bremsen auch zurückgestellt als du das Blech gerade gebogen hast?

    Die Bremse muss immer mit dem Clip-Tester zurückgestellt werden, wenn die Bremse geöffnet wird. Egal ob Beläge gewechselt werden und nur gereinigt usw. wird. Da bei der Montage immer etwas druck auf den Kolben ausgeübt wird. Das merkt der Bremssattel und geht im günstigesten Fall nur in Notlauf, hab auch auch schon selber nen Sattel beim reinigen gekillt.

    Löschen läßt sich der Fehler, wenn überhaupt nur mit den Clip-tester.
     
  3. #3 infernalshade, 16.10.2013
    infernalshade

    infernalshade Megane-Fahrer

    Dabei seit:
    31.05.2012
    Beiträge:
    714
    Zustimmungen:
    1
    Hab alles wie in meiner Anleitung beschrieben gemacht, durch umpolen des Parkbrems-Motos. Ich weis, keine offizielle bzw. elegante Lösung, hat allerdings beim ersten mal super funktioniert. Beim 2. Mal habe ich es nicht anders gemacht, vorgehensweise war so:

    Zündung an -> Parkbremse gelöst -> Zündung aus -> Stecker vom Motor ab und umgepolt -> Zündung wieder an -> Parkbremshebel ziehen (Dann hört man den Motor wie er weiter fährt als sonst) -> Zündung aus -> Arbeiten an der Bremse erledigt -> Bremssattel wieder drauf (Ohne zurückdrücken/drehen, da der Belag ja der gleiche ist und nicht dicker geworden ist) -> alles zusammengebaut -> Umpolkabel wieder weg und richtigen Stecker wieder dran -> Zündung an -> Parkbremse lösen (nur die andere Seite fährt zurück) -> Parkbremse anziehen (Beide Motoren ziehen wieder zu 100% an).

    Mehr habe ich nicht gemacht.
     
  4. #4 RonnyTCE, 16.10.2013
    RonnyTCE

    RonnyTCE Megane-Experte

    Dabei seit:
    01.09.2011
    Beiträge:
    1.969
    Zustimmungen:
    15
    Mit dieser Variante fährst du aber nur den Kolben zurück. So das man den neuen Belag dazwischen bekommt. Die Parkbremse muss aber Initialisiert werden, d.h. durch das korrekte zurück und wieder raus fahren über den Clip-tester, wird der Parkbremse mitgeteilt, dass neue Beläge verbaut werden. Das Steuergerät muss wissen das neue Beläge verbaut sind und sich somit neue Endpunkte suchen muss. Mit deiner Variante denkt das Steuergerät immer noch, die alten Beläge mit den alten Endpunkten sind verbaut. Und an diese Endpunkt will das Steuergerät hin. Kann es aber nicht, da die Beläge dicker sind. Und schon kommen nach ner gewissen Zeit Fehler.

    Also ab in die Werkstatt, fehler löschen lassen und richitg Initialisieren.
     
  5. #5 infernalshade, 16.10.2013
    infernalshade

    infernalshade Megane-Fahrer

    Dabei seit:
    31.05.2012
    Beiträge:
    714
    Zustimmungen:
    1
    Dann ist es also normal das die Meldung erst später auftritt?
    Denn mir fällt gerade ein das es sogar mehr als 3 Tage waren, denn ich war dann in Österreich im Urlaub (ca 1000km hin und zurück), dort ist mir auch die schleifende Schiene aufgefallen. Auf der Strecke hab ich natürlich oft geparkt und die Bremse hat immer gut funktioniert, ohne Meldung.

    Wenn das also so stimmt mit dem initialisieren, sollte das ja eigentlich sehr schnell gelöst sein, CLIP anstecken, einmal in den Wartungsmodus fahren lassen, neu initialisieren, Bremsen fahren wieder zu und Meldung ist weg, sollte ja ne Sache auf 10min sein, oder?
     
  6. #6 schwenga, 16.10.2013
    schwenga

    schwenga Megane-Fahrer

    Dabei seit:
    05.08.2013
    Beiträge:
    389
    Zustimmungen:
    0
    Jepp, und eventuell 5 bis 10 Euro für die Kaffeekasse :-)
     
  7. #7 infernalshade, 16.10.2013
    infernalshade

    infernalshade Megane-Fahrer

    Dabei seit:
    31.05.2012
    Beiträge:
    714
    Zustimmungen:
    1
    Das kommt auf den Mechaniker an der mir das macht, wenn mir der blöd kommt von wegen "Wieso bist nicht gleich in ne Renault Werkstatt gefahren" gibt's keinen Kaffee :grin:
    Ne, aber normal ist denen eh egal, dann bekommen die schon ein Trinkgeld :-)

    Ich werde dann mal in die Werkstatt fahren, wenn der Fehler danach weg ist schreib ich das in mein Howto noch rein!

    Danke Leute!
     
  8. #8 schwenga, 17.10.2013
    schwenga

    schwenga Megane-Fahrer

    Dabei seit:
    05.08.2013
    Beiträge:
    389
    Zustimmungen:
    0
    Kommt auf die werke an, und wie gut du mit denen stehst.... rein für Fehler Speicher auslesen sind meist 35 Euro fällig... steht glaub ich sogar so in der Liste von Renault.... bin mir aber nicht sicher
     
  9. #9 infernalshade, 17.10.2013
    infernalshade

    infernalshade Megane-Fahrer

    Dabei seit:
    31.05.2012
    Beiträge:
    714
    Zustimmungen:
    1
    Ich glaub ich fahr erst zu dem Kumpel, der hat zwar keinen CLIP, aber nen anderen teuren Diagnose-Tester, er meint der kann auch alle Renaults bedienen.
    Naja mal schauen, zur Not muss ich in ne Vertragswerkstatt, da hab ich aber noch keine "befreundete"...
     
  10. #10 schwenga, 17.10.2013
    schwenga

    schwenga Megane-Fahrer

    Dabei seit:
    05.08.2013
    Beiträge:
    389
    Zustimmungen:
    0
    Mit einem gutmann tester geht es z.b. ohne Probleme. Hab ich heute morgen extra nachgefragt :-)
     
  11. #11 infernalshade, 17.10.2013
    infernalshade

    infernalshade Megane-Fahrer

    Dabei seit:
    31.05.2012
    Beiträge:
    714
    Zustimmungen:
    1
    Also sein Kommentar auf die Nachfrage hin ob er das kann: "Das scheiß Ding war teuer genug, das muss das können, sonst kauf ich mir diesen CLIP oder wie das heißt auch noch" :grin:
     
  12. #12 schwenga, 17.10.2013
    schwenga

    schwenga Megane-Fahrer

    Dabei seit:
    05.08.2013
    Beiträge:
    389
    Zustimmungen:
    0
    Kannst ja mal bescheid sagen, was für einen Tester er in Betrieb hat
     
  13. #13 infernalshade, 17.10.2013
    infernalshade

    infernalshade Megane-Fahrer

    Dabei seit:
    31.05.2012
    Beiträge:
    714
    Zustimmungen:
    1
    Ich kann ihn fragen ja, aber keine Ahnung ob er's mir sagt, leihen wollte er ihn mir nicht, da zu teuer :-)
     
  14. BassT

    BassT Megane-Fahrer

    Dabei seit:
    26.07.2013
    Beiträge:
    270
    Zustimmungen:
    6
    Hallo, hänge mich mal ran...

    Habe seit Wochen ein Problem mit meiner Parkbremse (elektronisch), hatte längere Zeit das Problem, dass die Parkbremse beim Abstellen nicht richtig anzog (scheinbar nur auf einer Seite) samt Fehlermeldung und blinkender Anzeige im Tacho und blinkendem Handbremsknopf, dann half aber wieder Zündung an und am Knopf ziehen, dann hörte man das entsprechende Geräusch und der Fehler war weg. Der Fehler trat übrigends meist während der Fahrt auf, wo die Parkbremse eigentlich nix zu tun hatte...

    Nun habe ich aber das Problem, dass ich die Fehlermeldung "Störung Parkbremse" (oder so) dauerhaft habe, die geht auch zwischendurch nicht weg, wenn ich das Auto aber abstelle, bleibt die Parkbrems-LED im Tacho und am Knopf rot und blinken NICHT, scheint also alles zu klappen wie es soll... vom Geräusch her zieht die Parkbremse auch auf beiden Seiten an und beim Abstellen scheint auch alles normal.

    Hat jemand 'ne Idee?

    Hab schon versucht, mit 'nem OBD-Tester den Fehlerspeicher auszulesen, aber damit komm ich wohl nur ans Motorsteuergerät ran... kein Fehlercode gespeichert.

    Kann ich den Fehlercode irgendwie löschen und schauen, ob's wieder auftritt?
     
  15. #15 feisalsbrother, 23.02.2015
    feisalsbrother

    feisalsbrother Megane-Profi

    Dabei seit:
    17.09.2012
    Beiträge:
    4.244
    Zustimmungen:
    290
    Hi,

    Batterie-Pole abklemmen und die Pole ca. 15sec zusammen halten, dadurch wird der Speicher gelöscht,

    Gruss Uli
     
Thema: Orange Meldung "Parkbremse prüfen"
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. renault parkbremse prüfen

    ,
  2. renault megan coupe störung handbremse

    ,
  3. scenic 2 fehler Feststellbremse

    ,
  4. renault megane parkbremse prüfen,
  5. parkbremse prüfen megane,
  6. megane parkbremse prüfen,
  7. Parkbremse prüfen,
  8. renault assistance elektrische parkbremse blinkt,
  9. megane 3 parkbremse prüfen löschen,
  10. renault kadjar fehlermeldung parkbremse prüfen,
  11. fehler scenic 3 parkbremse prüfen,
  12. scenic 3 prakbremse prüfen,
  13. renault elektronische parkbremse prüfen,
  14. service parkbremse renault scenic 2 zurücksetzen,
  15. talisman parkbremse prüfen,
  16. renault scenic fahrzeug parkbremse prüfen meldung,
  17. renault kadyar fehlermeldung elektronische jandbremse prüfen,
  18. störung elektrische parkbremse Renault Baujahr 2016,
  19. kadjar parkbremse störung,
  20. feststellbremse defekt laguna2,
  21. parkbremse prüfen laguna,
  22. Renault scenic 3 Feststellbremse fehler,
  23. parkbremse prüfen scenic,
  24. renault scenic elektrische parkbremse defekt,
  25. renault megane combi ez.2013 elektrische bremse zeigt störung an
Die Seite wird geladen...

Orange Meldung "Parkbremse prüfen" - Ähnliche Themen

  1. Megane 3 Renault Megane 3: Bremssystem prüfen!

    Renault Megane 3: Bremssystem prüfen!: Guten Morgen, Renault Megane 3 Baujahr 2009 110 PS 1.6 16V ich habe seit zwei Tagen ein Problem. Immer wenn ich mit meinem Wagen fahre, geht...
  2. Megane 4 Keine "Glühbirne" defekt Meldung in der Armatur

    Keine "Glühbirne" defekt Meldung in der Armatur: Servusla, hab hier jetzt Mal geschaut aber über das Handy nichts gefunden. Bei mir sind die beiden Glühbirnen der vorderen Scheinwerfer...
  3. Megane 2 Getriebe prüfen

    Getriebe prüfen: Moin, mein Meggy, bj 2005, 2L 135 PS, automatic zickt herum. Nachdem die Schaltvorgänge recht ruppig erfolgten liess ich einen Getriebeölwechsel...
  4. Megane 3 Motorprobleme beim 130 tce 1,4 selber prüfen möglich?!

    Motorprobleme beim 130 tce 1,4 selber prüfen möglich?!: Hallo zusammen, ich bin neu hier und habe mich, wie es sich gehört, im richtigen Unterforum vorgestellt. Als neuen Zweitwagen haben wir uns in...
  5. Megane 3 Airbagfehler und elek. Parkbremse prüfen

    Airbagfehler und elek. Parkbremse prüfen: Hallo, bei meinem kürzlich erworbenen Megane 3 TCE 115 treten seit ein paar Tagen folgende Probleme auf: - bei Neigung im Fahrzeug (stärkeres...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden