Performancesteigernde Felgen für Megane RS mit CUP-Fahrwerk

Diskutiere Performancesteigernde Felgen für Megane RS mit CUP-Fahrwerk im Forum Fahrwerk, Felgen und Reifen im Bereich Tuning & Styling - Ich habe mich jetzt mal ausführlicher informiert und mit ein paar Leuten geredet die generell Ahnung haben und auch mit welchen die den RS sehr...
anaron

anaron

Megane-Fahrer
Beiträge
391
Ich habe mich jetzt mal ausführlicher informiert und mit ein paar Leuten geredet die generell Ahnung haben und auch mit welchen die den RS sehr gut kennen und wollte mal deren Einschätzung teilen.

Laut deren Aussage ist das CUP-Fahrwerk sehr exakt auf die 8,24Jx18 ET65 Felge mit 235/40/R18 abgestimmt. Unisono haben aber alle gemeint eine Spurverbreiterung von 20mm (je Rad) auf der Hinterachse in Verbindung mit der CUP-Felge sorgt für bessere Stabilität bei hohen Geschwindigkeiten, beeinflußt die Fahrdynamik in Kurven aber nicht negativ. Von einer Spurverbreiterung auf der Vorderachse haben alle abgeraten. Wenn es denn unbedingt sein muß, dann war der Konsens, das die Spurverbreiterung maximal 10mm (je Rad) betragen sollte. Selbst das würde sich aber (sehr leicht) negativ auswirken. Der Grund ist wohl das die Kombination aus Sperrdifferenzial und der besonderen Vorderradaufhängung eine sehr exakte Abstimmung erfordert und das Maximum bezüglich Fahrdynamik zu erreichen. Renault Sport hat hier dann wohl in Sachen Felgendimension einfach sehr kompromisslos das umgesetzt was zur besten Performace führt.

Das Problem: 8,24Jx18 ET65 Felgen gibt es nirgens. 8,24J so wie so ja schon mal nicht, aber selbst 8,5Jx18 sind nicht mit einer Einpresstiefe von mehr als 60 zu bekommen. 8J-Felgen sind nicht sinnig, weil da optimal 225er Reifen drauf gehören und das würde gegenüber den 235ern Fahrdynamikverlust in Kurven bedeuten.

Die originale CUP-Felge wiegt zwischen 11 und 12kg (das genau Gewicht will mein Autohaus die Tage noch in Erfahrung bringen). Das untere Limit des möglichen Felgengewichts liegt wohl so bei ca. 8kg, z.B. die OZ Ultraleggera. Wegen der geringeren ungefederten Massen sollte das die Fahrdynamik spürbar positiv beeinflussen. Zudem würde es wegen geringerer Rotationsmasse einer Diät von etwa 60kg beim zulässigen Gesamtgewicht entsprechen, was wiederum die Beschleunigung spürbar positiv beieinflussen dürfte.

Fazit:
Eine Felge die sich durchweg positiv auf das Fahrverhalten auswirkt sollte also leichter sein als die CUP-Felge und wenn es keine Kopie der CUP-Felge ist (also 8,24Jx18) dann wäre noch 8,5Jx18 mit Et 63-68 optimal (das würde einer Spurverbreiterung von 0-5mm auf der Frontachse je nach ET entsprechen).

Der Haken:
So was gibt es bei keinem Felgen-Hersteller den ich kenne zu kaufen. Meistens nicht mal 8,5J und erst recht nicht Einpresstiefen über 60, das höchste was ich in 8,5J ausmachen konnte war ET50.

Spaß gehabt hätte ich ja eigentlich an den OZ Ultraleggera aber die gibt es halt nur in 8J und nur mit ET48.
Hatte mich schon gefreut auf schöne besonders leichte Felgen und bin jetzt etwas "deprimiert" weil es nichts wirklich passendes gibt...

Bleibt also nichts weiter als die Augen offen zu halten, vielleicht hat ja schon mal wer was entsprechendes gesehen...
Bis dahin bleiben dann eben die schwarzen CUP-Felgen drauf, optisch gefallen mir die ja schon auch sehr gut...
 
B

Black Pearl RS

Guest
Mit der Spurverbreiterung hinten soll es wirklich eine bessere Stabilität geben auch bei anderen Autos.
Nur wie wird das aussehen wenn vorne nix gemacht wurde?
Viele machen das beim RS auch tieferlegen aber ich denke damit macht man die ganze Abstimmung des CUP Pakets kaputt.
Bei den Felgen gebe ich dir recht es gibt kaum Alternativen.
Was hast du eigentlich als Winterfelge?
 
anaron

anaron

Megane-Fahrer
Threadstarter
Beiträge
391
Ich hab als Winterfelge einen 2. Satz von den schwarzen CUP-Felgen.

Ich habe jetzt mit den Sommereifen die 20er Distanzscheiben auf der Hinterachse draufmachen lassen, und das ist schon in Ordnung. Optisch fällt das eigentlich nicht auf wenn man daneben steht. Die Felgen schließen halt hinten jetzt exakt mit den Radkästen ab, vorne stehen Sie vielleicht ca. 10mm im Radkasten. Obs wirklich Stabilität bringt werde ich am Donnerstag mal testen. Da werde ich eine längere Strecke Autobahn fahren, von der auch ein gutes Stück freigegeben ist.
 
B

Black Pearl RS

Guest
anaron schrieb:
Ich hab als Winterfelge einen 2. Satz von den schwarzen CUP-Felgen.

Ich habe jetzt mit den Sommereifen die 20er Distanzscheiben auf der Hinterachse draufmachen lassen, und das ist schon in Ordnung. Optisch fällt das eigentlich nicht auf wenn man daneben steht. Die Felgen schließen halt hinten jetzt exakt mit den Radkästen ab, vorne stehen Sie vielleicht ca. 10mm im Radkasten. Obs wirklich Stabilität bringt werde ich am Donnerstag mal testen. Da werde ich eine längere Strecke Autobahn fahren, von der auch ein gutes Stück freigegeben ist.

Sehr gut berichte mal wie es ist.
und vielleicht ein foto von der optik wäre nicht schlecht.
 
C

coupe2011

Megane-Kenner
Beiträge
197
die frage is halt, ob eine breitere spur vorne optimal für sämtliche fahrwerkteile,b.z.w. deren aufhängung ist?! umso breiter die spur, umso höher ist die belastung für die gummilager und co, hinten jetzt nicht das thema, bei einem frontantrieb mit sperrdiff aber sehr wohl ein thema. is klar das ein niedrigeres felgengewicht höhere leistungsgrenzen zulässt, aber da gehört dann auch der richtige gummi drauf.

willst du straßentauglich bleiben und für die rennstrecke?
 
anaron

anaron

Megane-Fahrer
Threadstarter
Beiträge
391
willst du straßentauglich bleiben und für die rennstrecke?
Die sollen auf jeden Fall Straßentauglich sein und eben in keinster Weise negative Auswirkungen auf Fahrverhalten und Beschleunigung haben.
Dummerweise bleibt dann halt nur noch das oben genannte Format übrig... und Hersteller die das Know How haben eine belastbare 8kg Felge in 8,5Jx18 herzustellen scheint es nicht viele zu geben...
 
C

coupe2011

Megane-Kenner
Beiträge
197
schau mal auf der rückseite der cup-felgen wer die produziert/herstellt. renault wird die kaum selber bauen. vielleicht gibts ja bei dem hersteller eine gleichwertige option für dich
 
A

Anonymous

Guest
Aber du kriegst doch auch gut 235 auf ne 8J drauf. Werde ich im sommer machen.
8J mit ET50 und 235.
 
anaron

anaron

Megane-Fahrer
Threadstarter
Beiträge
391
anaron schrieb:
Ich habe jetzt mit den Sommereifen die 20er Distanzscheiben auf der Hinterachse draufmachen lassen.
Black Pearl RS schrieb:
Sehr gut berichte mal wie es ist.
Es bringt wirklich was, bei sehr hohen Geschwindigkeiten liegt er ruhiger. Auch bei stärkeren Bremsmanövern von jenseits 200km/h auf 100km/h oder weniger würde ich sagen das er in der Tat stabiler wirkt.
 
C

coupe2011

Megane-Kenner
Beiträge
197
is klar wenn die spur breiter wird, ist er stabiler, nur mehr gewicht und masse, bring auch höheren verschleiß. an der hinterachse beim frontler vielleicht ned so gravierend, aber rein logisch gesehen is so
 
AlphaHero

AlphaHero

Megane-Kenner
Beiträge
193
@anaron:

Danke für den Bericht. Das ist echt ein Nachteil mit dieser komischen Felgengröße.
Hast du dir die original Felgen (für die Winterreifen) beim AH gekauft oder wo anders gefunden? Was hast dich der Spaß gekostet?
Besteht die Möglichkeit, dass du uns mal ein paar Fotos von der Spurverbreiterung zeigen kannst?

Danke...
 
O

Oliver

Guest
anaron schrieb:
anaron schrieb:
Ich habe jetzt mit den Sommereifen die 20er Distanzscheiben auf der Hinterachse draufmachen lassen.
Black Pearl RS schrieb:
Sehr gut berichte mal wie es ist.
Es bringt wirklich was, bei sehr hohen Geschwindigkeiten liegt er ruhiger. Auch bei stärkeren Bremsmanövern von jenseits 200km/h auf 100km/h oder weniger würde ich sagen das er in der Tat stabiler wirkt.

Aber die bessere Hochgeschwindigkwitsstabilität erkaufst Du Dir dann mit einer größeren Untersteuerneigung in langsameren Kurven....

Und wenn ich mich recht erinnere hat der MegIII RS doch von den Abmessungen her die gleiche Bremsanlage (312mm Scheibendurchmesser) wie der MegII RS und da konnte man auch 17 Zoll aufziehen.
Also warum nicht 8,5x17 mit 235/45R17 und man spart auch gleich Gewicht...

Und da gibt´s auch ganz nette Reifen in der Dimension:

http://www.toyo.de/tire/pattern/id/3803#

http://www.hankooktire-eu.com/de/reifen ... e54422fbf5
 
Thema: Performancesteigernde Felgen für Megane RS mit CUP-Fahrwerk

Ähnliche Themen

J
Antworten
3
Aufrufe
754
Multi-Fanfare
Multi-Fanfare
T
Antworten
4
Aufrufe
1.887
Dragomir
Dragomir
D
Antworten
2
Aufrufe
3.340
Brannault
B
Emslander
Antworten
9
Aufrufe
2.885
Multi-Fanfare
Multi-Fanfare
Oben