Philips X-Treme Power H7 - Meinung/Test

Diskutiere Philips X-Treme Power H7 - Meinung/Test im Forum Karosserie & Innenraum - Tuning & Styling im Bereich Tuning & Styling - Bei eBay gehen die so um die 30 EUR weg... Kannst du selber machen, Anleitung zum selber wechseln gibt es hier...
thrakes

thrakes

Megane-Profi
Beiträge
2.332
ice schrieb:
Wo ist denn die zur Zeit günstigste Bezugsquelle für einen Satz Philips Extreme Power in H7?

Bei eBay gehen die so um die 30 EUR weg...

chefkoch33 schrieb:
kann ich als Leihe die H7 selbst einbauen oder sollte das lieber das AH machen??? und muß ich beim einbau etwas bestimmtes beachten???

Kannst du selber machen, Anleitung zum selber wechseln gibt es hier:

http://www.renault.de/e-guides/index.jsp

Deinen Wagen / Typ auswählen, Intro überspringen, Bedienungsanleitung, Aussen, Fahrzeugfront, Lampenwechsel Frontscheinwerfer
 
G

Gessi

Megane-Profi
Beiträge
6.363
chefkoch33 schrieb:
kann ich als Leihe die H7 selbst einbauen oder sollte das lieber das AH machen??? und muß ich beim einbau etwas bestimmtes beachten???
Die Prozedur steht in der Bedienungsanleitung, als auch im E-Guide beschrieben. Nach dem studieren der Dokumente, kannst du selbst entscheiden, ob du es dir zutraust.
Ist aber bestimmt kein Hexerwerk.....

greetz,

Gessi
 
A

Anonymous

Guest
Habe die Philips NightBreaker drin und bin immer noch im Blindflug unterwegs. Habe das Licht vom AH nochmal justieren lassen, leuchtet aber immer noch total kurz.
Könnte die RS Scheinwerfer (hat aber jeder andere M3 auch denke ich mal) echt in die Tonne treten :negative: . Gehen mir voll auf die Nerven diese Funzeln.
Hätte doch Xenons nehmen sollen...
Hat jemand ähnliche Erfahrungen oder bin ich einfach nur "gute" Scheinwerfer von nicht-Franzosen gewohnt?
 
B

bartolomew-j-s

Megane-Kenner
Beiträge
221
also ich find das Licht für Normalo Halogen echt super. Sehr weite Ausleuchtung und auch sehr homogen...denk mal bei dir sind die falsch eingestellt...
 
thrakes

thrakes

Megane-Profi
Threadstarter
Beiträge
2.332
Sind höchstwahrscheinlich falsch eingestellt, ich brauche Nachts kaum Fernlicht so gut leuchten die aus...

Hatte nur einmal den gleichen Effekt wie du, und da hat der Lehrling das Licht eingestellt weil die Kollegen keinen Bock hatten...
Naja waren noch Ford-Zeiten :)
 
G

Gessi

Megane-Profi
Beiträge
6.363
Hab schon Leuchtmittel gesehen, welche nicht richtig in der Fassung im Scheinwerfer gesessen haben. Durch den schiefstehenden Glaskolben 'strahlten' die Scheinwerfer immer in den Boden....

Ist ja schnell überprüft...

greetz,

Gessi
 
A

Anonymous

Guest
GT180 schrieb:
Hat jemand ähnliche Erfahrungen oder bin ich einfach nur "gute" Scheinwerfer von nicht-Franzosen gewohnt?


Ich bin von den Scheinwerfern auch nicht vollkommen überzeugt. Ich hatte vorher einen Peugeot 207, da war die Ausleuchtung wirklich deutlich besser. Also wohl nicht bei allen Franzosen schlecht...
 
Night&Day

Night&Day

Megane-Experte
Beiträge
1.610
GT180 schrieb:
Habe die Philips NightBreaker drin und bin immer noch im Blindflug unterwegs. Habe das Licht vom AH nochmal justieren lassen, leuchtet aber immer noch total kurz.
Könnte die RS Scheinwerfer (hat aber jeder andere M3 auch denke ich mal) echt in die Tonne treten :negative: . Gehen mir voll auf die Nerven diese Funzeln.
Hätte doch Xenons nehmen sollen...
Hat jemand ähnliche Erfahrungen oder bin ich einfach nur "gute" Scheinwerfer von nicht-Franzosen gewohnt?
Hi GT180,
hab zwar jetzt nicht die X-Treme Power verbaut, ich hab mir die Philips Nightguide gegönnt, dann hab ich die Scheinis selbst ein bisschen höher gedreht und was soll ich sagen... ich bin ganz zufrieden mit dem Licht vor dem Wagen. Nur das Fernlicht könnte einen Zacken heller sein, trotz verbauter Philips Blue Vision aber ich komm zurecht!
 
H

hansiop

Megane-Kenner
Beiträge
174
Also ich habe ziemlich genau vor einem Jahr in meinen Megane 2 die Philips X-treme Power reingemacht. Jetzt nach einem Jahr sind beide Birnen fast gleichzeitig verreckt. Also so schnell ist mir noch nie ein Birnchen fusch gegangen. :negative:
 
O

Oliver

Guest
Bei diesen Hochleistungsglühlampen muss man mit verminderter Lebendauer rechnen. Man kann sie sich so vorstellen, dass sie zwei Volt über ihrer Nennspannung betrieben werden, dadurch glüht der Faden heller und heisser, brennt aber auch schneller durch. Auch wenn da besonders hoher Druck und tolle Edelgase drin sind, ganz kann man die Physik nicht austricksen. Nachdem ja Osram und Bosch mit +90% die Führung inne hatten, ist jetzt Phlips mit den extreme Vision auf den Markt gekommen und die versprechen jetzt +100%..., :grin:

http://www.autobulbsdirect.co.uk/images ... _lg-01.jpg


Schon schade, dass das Fernlicht auch beim IIIer Megane mit Xenon-Ausstattung nicht so der Bringer ist. Das hat mich schon bei meinem IIer genervt.
 
Subraid

Subraid

Megane-Experte
Beiträge
1.356
stronzo schrieb:
Da werfen sich mir wieder neue Fragen auf:

1. beim Fernlicht wird ja auch mehr oder weniger ständig gezündet und ausgeschalten.

Beim Xenon-Fernlicht wird AFAIK kein zusärtliches Leichtmittel gezündet sondern eine Linse vor die Xenon-Birne geschwenkt / verdreht.

Oliver schrieb:
Schon schade, dass das Fernlicht auch beim IIIer Megane mit Xenon-Ausstattung nicht so der Bringer ist. Das hat mich schon bei meinem IIer genervt.

Huh?! Das Xenon-Fernlicht unseres Meg 3 soll nicht so der Bringer sein?!
Also heller als taghell wie es mit dem Xenon-Fernlicht ist kann es ja kaum noch werden. Was genau bemängelst Du denn?
 
LeGoer79

LeGoer79

Megane-Kenner
Beiträge
60
Wie kann ich mein Abblendlicht höher drehen?
An diesem weißen Schräubchen mit dem Kreuzschlitz!?
Ich welche Richtung?
Die Leuchtweite empfinde ich auch zu kurz. Selbst im Vergleich zu meinem Clio Baujahr 2006, der wirklich solide ausgeleuchtet hat.
 
Subraid

Subraid

Megane-Experte
Beiträge
1.356
LeGoer79 schrieb:
Wie kann ich mein Abblendlicht höher drehen?
An diesem weißen Schräubchen mit dem Kreuzschlitz!?

Genau

LeGoer79 schrieb:
Ich welche Richtung?

In die, in der die Lampe höher geht...
Sorry für die blöde Antwort, aber versucht halt einfach.

LeGoer79 schrieb:
Die Leuchtweite empfinde ich auch zu kurz. Selbst im Vergleich zu meinem Clio Baujahr 2006, der wirklich solide ausgeleuchtet hat.

Solltest das aber wirklich nur in sehr geringen Maßen machen.
Stell Dein Wagen ca. 10 Meter senkrecht vor eine Wand und markiere die derzeitige Stellung der Lampen. Dann von der Markierung ganz wenig nach oben stellen.
Wenn Dir nachts alle mit Lichthupe entgegen kommen war's zu viel :grin:
 
thrakes

thrakes

Megane-Profi
Threadstarter
Beiträge
2.332
Nicht nur das, wenn mans mit dem Drehen übertreibt rutscht irgendwann die Plastikschraube aus der Arretierung und dann
ist garnichts mehr mit Einstellen... Dann hängt der Scheinwerfer runter und die Schraube muss umständlich wieder eingefädelt werden...

Nennt sich glaube ich "Karl-Dall-Effekt" :grin:
 
A

Anonymous

Guest
Ich würd's auch nicht übertreiben.Spätestens beim TÜV kannste dann die Sache wieder rückgängig machen und neu einstellen lassen.Bei uns sind die da sehr penibel.Könntest ja den Gegenverkehr blenden.Ausserdem habe ich letztens ein Testbericht über sogenannte Xenonlook-Birnen gelesen.Die kannste alle in die Tonne treten.Durch diese blaue ummantelung leuchten die zwar blau,aber nehmen dadurch auch Leuchtkraft weg.Nur Philips Nightguide sind besser weggekommen.Auch Lanlebigkeit war ein Thema.Wenn man bei Amazon mal die Rezessionen liest sind viele nach spätestens 4 Monaten kaputt gegangen.Fazit war:Wenn Xenon dann das richtige.
Gruss
Trinomic
 
Thema: Philips X-Treme Power H7 - Meinung/Test

Ähnliche Themen

J
Antworten
4
Aufrufe
1.453
Joschi 1
J
feisalsbrother
Antworten
14
Aufrufe
8.265
feisalsbrother
feisalsbrother
Skyynet
Antworten
168
Aufrufe
110.062
Eddi_G
Eddi_G
Oben