Megane 1 Radlagerwechsel hinten

Diskutiere Radlagerwechsel hinten im How-to & Anleitungen für den Megane 1 Forum im Bereich Megane 1 Forum; Mahlzeit! Nachdem ich nun beide hinteren Radlager getauscht habe, hier eine kleine Anleitung dazu, natürlich ohne den Anspruch, fehlerfrei zu...

  1. #1 mutschy77, 06.06.2018
    mutschy77

    mutschy77 Türaufmacher

    Dabei seit:
    01.03.2017
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    1
    Mahlzeit!


    Nachdem ich nun beide hinteren Radlager getauscht habe, hier eine kleine Anleitung dazu, natürlich ohne den Anspruch, fehlerfrei zu sein. Befolgen der Anleitung erfolgt auf eigene Gefahr. Neben einer kleinen Werkstatt sollten zwei neue Radlagersätze und einige alte Kugellager bereit liegen. Bei mir waren es welche aus der Grabbelkiste, die ich mal irgendwo ausgebaut, aber nie entsorgt habe... Ebenso sollte anständiges Werkzeug und eine Gewindespindel mit mindestens M14 samt passenden Muttern vorhanden sein. Je geringer die Steigung, desto besser für den Bastler ;) Zu guter Letzt sind noch ein paar massive Metallbarren, oder ähnliches vonnöten. Mehr dazu dann im Text.
    Sollte es irgendwo klemmen, nicht zerren wie ein Ochse, sondern gucken, was los ist :!: Einmal nicht aufgepasst, an die Trommel gedotzt, und schon wird das Lager schräg ei gezogen und damit zerstört :shock:

    Wagen gegen Wegrollen sichern, Radschrauben leicht lösen, hochbocken, Rad abnehmen. Den Deckel auf der Trommel mit flachem Meißel oder Schraubenzieher abhebeln und Zentralmutter mit Stecknuss SW 30 lösen (gewöhnliches Rechtsgewinde). Da sie verdammt fest sitzen, entweder mit dem Schlüssel nach oben oder nach unten arbeiten, jedoch NIE nach vorn oder hinten. Sonst rutscht eventuell der "feinste Wagen" vom Bock. Wenn die Mutter gelöst ist (selbstsichernd, daher geht's nicht ohne Schlüssel weiter), diese sofort entsorgen. Im neuen Radlagersatz ist eine neue dabei (sollte sie zumindest). Dann mitm Hammer rundherum mal antupfen und die Trommel einfach abziehen. Dafür ist kein weiteres Werkzeug nötig.

    Aus den alten Kugellagern werden jetzt mindestens 3 rausgesucht, die auf der Innenseite der Trommel gegen das Lager drücken, aber nicht auf der Nabe aufsitzen. Irgendwas um 49mm im Aussendurchmesser. Diese werden auf die Spindel aufgefädelt, denn sie sollen das Lager rausdrücken. Bevor die Trommel aufgesteckt wird, wird mit nem kleinen Schraubenzieher und nem Hämmerchen jeder der beiden Innenringe zur jeweiligen Seite rausgeschlagen. Also einer zur Innenseite der Trommel, der andere nach außen. Dann wird der Sicherungsring (Sprengring) entfernt, der das Lager noch hält. Auch der wird entsorgt, denn wir haben ja einen neuen im Satz ;) Ich habe beide Ringe im Übrigen nur unbrauchbar herausbekommen... Aber egal, wir haben ja neue. Nun wird die Trommel mit der offenen Seite nach unten auf die Spindel gesteckt und oben zwei massive (wirklich massive!) Metallbarren draufgelegt. Wichtig ist, dass der Zentrierbund NICHT belastet wird! Darauf, quasi als Brücke, eine mindestens 15mm starke Metallplatte. Auf diese Konstruktion wird die Mutter aufgeschraubt, und dann heisst es "Backen dicke" und "Feuer frei". Ich hatte ne Spindel M16x1.5 (aus nem alten Abzieher den ich mal gesprengt hab :roll: ) und auf dem 24er Ring steckte noch ein 1m-Rohrstück. Es machte "KNACK" und das Lager kam. Nach zig Umdrehungen hatte ich die äußere Lagerschale gezogen. Jetz erstmal Kaffee/Kippe/Bier und die Trommel reinigen. Vor allem der Lagersitz sollte blitzeblank sein. Nun von unten nach oben die Spindel neu bestücken: das alte, gerade ausgezogene Lager (bzw den Aussenring) aufstecken, neues Lager drüber und da die Trommel "kopfüber" drüber stülpen. Nun wieder die Stahlplatte auflegen, Mutter drauf drehen, Lager möglichst gerade halten und vorsichtig anzwicken, bis sie gefasst hat. Dann weiter drehen, bis es irgendwann nicht mehr weiter geht. Die alte Lagerschale sollte unten noch ca 1...3mm raus gucken bzw das neue Lager in der Trommel innen anliegen. Einziehvorrichtung wieder zerlegen und gucken, ob die Nut für den Sprengring frei liegt. Tut sie das, den NEUEN Ring einsetzen, Trommel auf den gereinigten Achsstumpf stecken und die Neue Zentralmutter anziehen. 180 Nm müssen schon kommen (Drehmo im Arm, oder entsprechenden Schlüssel dafür benutzen!).

    Rad dran, abbocken, Radbolzen mit 90 Nm über Kreuz anzwicken, fertig.

    Gruss

    Mutschy

    PS: Hier noch ein paar Bilder.

    Ausziehen:
    542018202841.jpg

    542018202829.jpg

    Einziehen:
    54201820295.jpg
     

    Anhänge:

  2. Anzeige


    schau mal hier: (hier klicken) Dort wirst du bestimmt fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 mutschy77, 06.06.2018
    mutschy77

    mutschy77 Türaufmacher

    Dabei seit:
    01.03.2017
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    1
    Klar, mit ner (hydraulischen) Presse geht's einfacher und schneller, zumal dann bestimmt auch die beiden notwendigen Druckstücken (49 u 51mm) vorhanden sind. Aber es geht eben auch "russisch" :D

    Gruss

    Mutschy
     
Thema:

Radlagerwechsel hinten

Die Seite wird geladen...

Radlagerwechsel hinten - Ähnliche Themen

  1. Megane 1 Radlager hinten tauschen

    Radlager hinten tauschen: Mahlzeit! Mein Mégane 1 Ph 2 BJ 2000 macht mir mal wieder Kummer. Die hinteren Radlager haben es dem Geräuschpegel nach hinter sich. Gibt es...
  2. Megane 3 Metallisches Klappern hinten rechts am CC

    Metallisches Klappern hinten rechts am CC: Hallo, Höre seit einiger Zeit von hinten rechts ein metallisches klappern. Hatte erst die Gasleitung in Verdacht, aber nach über einer Stunde...
  3. Megane 3 Federteller hinten oben

    Federteller hinten oben: Hallo Freunde, habe hinten die Feder mit dem unteren Federteller gewechselt. Weiss jemand wo ich die oberen Federteller finde? Gibt es die vom...
  4. Megane 2 Bremsen vorne sowie hinten

    Bremsen vorne sowie hinten: Hallo liebes forum Fahre einen Megane 2 CC Privileg/Luxe BJ 2005 Hoffe ihr könnt mir helfen Bei einer reperatur sagte mir die Garage das die...
  5. Megane 2 Bremssattel hinten defekt?

    Bremssattel hinten defekt?: Moin Leute, Ich habe folgendes Problem: Wenn ich die Handbremse anziehen und sie dann wieder löse, bleibt sie auf der linken Seite leicht...
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deinem Erleben anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden