Reichweite - BC zu Beginn immer (viel) zu optimistisch

Diskutiere Reichweite - BC zu Beginn immer (viel) zu optimistisch im Elektronik Forum im Bereich Technik; hi, habe schon ein paar Mal ein Phänomen beobachtet, habt ihr das auch ? Ich tanke und resette meine BC Daten ... Der BC fängt nach einer...

  1. Tom

    Tom Megane-Profi

    Dabei seit:
    28.03.2004
    Beiträge:
    5.972
    Zustimmungen:
    1
    hi,

    habe schon ein paar Mal ein Phänomen beobachtet, habt ihr das auch ?

    Ich tanke und resette meine BC Daten ...

    Der BC fängt nach einer gewissen Kilometerzahl an zu rechnen und ermittelt einen Verbrauch und eine Restreichweite .. auch ok... Anfangs schwankt das noch, auch klar ... aber trotz eines gleichen Durchschittsverbrauches sinkt die Summe aus den gefahrenen Kilometern und des Restkilometern permanent.

    Bei einem Durchschnittsverbrauch laut BC von derzeit 4,3 Litern habe ich nach gefahrenen 205 Kilometern noch eine Restkilometerzahl von 1290 km, macht zusammen knapp 1500 km :shock: - das ist Stand heute. Jede Wette, nach weiteren 500 km ist die Summe nur noch bei ca. 1350 km, auch wenn der Durchschnitt genau bei 4,3 Litern bleiben würde. Ist immer so und die es Gesamtkilometerzahl nimmt IMMER schleichend ab. :roll:

    Ist das normal ? Finde 150-200 km Differenz schon etwas (zu) viel.

    grüsse
    Thomas
     
  2. #2 Anonymous, 19.10.2004
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Der BC berechnet die Restreichweite imho aus den Daten Momentanverbrauch, Durchschnittsverbrauch und wahrscheinlich auch zurückgelegte Strecke. Gerade der Momentanverbrauch schwankt ja sehr stark. Dafür müßtest Du es wirklich über einen sehr langen Zeitraum konstant beobachten, wie sich die Restreichweite verhält.
    Tank voll, fahr auf die AB und gib 20 km lang Vollstoff. Dann lies die Reichweite ab. Dann fahr ab und gurke mit 90 über die Landstraße, auch 20km lang. Dann lies wieder ab und es wird ein Riesenunterschied sein in der Reichweite. Möglicherweise hast Du dann eine höhere Restreichweite als nach der AB Strecke, obwohl Du 40km verfahren hast!

    Es sei denn, Du hast wirklich konstanten Durchschnittsverbrauch und vergleichst die Reichweite bei in den Momenten vergleichbarem Momentanverbrauch.

    Vermutung und Beobachtung von mir.

    Unterschiede von bis zu 100km und mehr hatte ich auch schon.
    Beispiel: viel Landstraße gefahren, noch 6 Liter im Tank. Er geht von knapp um die 6 Litern Verbrauch bei dieser Fahrweise aus.
    Dann heim auf die AB und Tempomat 156 und viel bergauf. Natürlich komme ich damit keine 100km mehr weit, sondern nur etwa 80 oder weniger. Genauso kannst Du das bei allen Werten durchrechnen.
     
  3. Tom

    Tom Megane-Profi

    Dabei seit:
    28.03.2004
    Beiträge:
    5.972
    Zustimmungen:
    1
    hi Docker ..

    Danke .. stimmt ..

    Aber rein mathematisch rechnet er zu Beginn einfach 'falsch'. Um mit einer Tankfüllung 1500 km weit zu kommen, dürfte ich nur 4,0 Liter verbrauchen, nicht aber 4,3 oder 4,4, da komme ich so um die 13xx, was er ja auch am Ende anzeigt. Aber die ersten zig hunderte von Kilometern ist eine der berechneten Grössen rein mathematisch nicht so ganz in Ordnung. :roll:

    grüsse
    Thomas
     
  4. #4 Anonymous, 19.10.2004
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Dann habe ich Dich falsch verstanden.
    Er zeigt also einige Hundert Kilometer (die ersten sozusagen) an, daß Du 1500km weit kommst?

    Ich dachte, das sei nur auf den ersten paar km so.

    Wenn Du auf denen nämlich wirklich solche Werte hinbekommst, daß es wirklich 1500 wären, dann könnte das schon sein. Du müßtest halt auf der Strecke und im Moment, in dem Du schaust, Werte um die 4 Liter gehabt haben bzw. haben. Angenommen, Du hast 4,3 im Schnitt und in dem Moment, in dem Du schaust, 0 Liter, weil Du kein Gas gibst, dann wäre das meiner Meinung nach schon richtig, was er anzeigt.
     
  5. Tom

    Tom Megane-Profi

    Dabei seit:
    28.03.2004
    Beiträge:
    5.972
    Zustimmungen:
    1
    .. yepp genau das meinte ich..

    er zeigt mir bei gleichem Durchschnittsverbrauch eine immer kleiner werdende Gesamtkilometerzahl an (gefahrene Kilometer + Restkilometer) ...

    also zum Beispiel .. (angenommener Durchschnittsverbrauch bleibt genau gleich )

    nach 100km - Gesamtkilometer 1500
    nach 200 - 1500
    nach 300 - 1475
    nach 400 - 1450
    ...
    nach 700 - 1350
    nach 1000 - 1275

    so ungefähr verfällt der sich ... :roll:

    grüsse
    Thomas
     
  6. Tom

    Tom Megane-Profi

    Dabei seit:
    28.03.2004
    Beiträge:
    5.972
    Zustimmungen:
    1
    hi,

    was mir dazu noch einfällt ..

    so war es bei Audi ..

    Die Restkilometerzahl wurde da immer nur aus dem Durchschnittsverbrauch der letzten 30 Kilometer berechnet, der Durchschnittsverbrauch aber nach den komplett gefahrenen Kilometern ..

    Aber warum wird die Summe IMMER kleiner ? .. naja .. Renault-Logik

    grüsse
    Thomas
     
  7. #7 Anonymous, 19.10.2004
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Okay, man könnte also sagen, die Anzeige wird realistischer. Ich schätze, am Ende sind es dann auch rund 1275km?
    Vielleicht weil er längere "Erfahrungswerte" hat, sozusagen?
    Im Prinzip ist halt die berechnete Strecke länger als zu Beginn. Er hat mehr Werte zum Ausmessen.
    Je länger die Strecke, desto länger der Berechnungszeitraum.
    Er wird ein arithemtisches Mittel berechnen. Er rechnet die Kilometer zusammen und teilt sie durch den Verbrauch und rechnet das auf der Grundlage hoch auf die Reichweite.
    Je mehr Werte für das arithemtische Mittel, desto realsitischer ist das Mittel. Wenn sich das Mittel genauer berechnet, wird auch die Hochrechnung genauer.

    Könnte das sein?


    :roll:
     
  8. Tom

    Tom Megane-Profi

    Dabei seit:
    28.03.2004
    Beiträge:
    5.972
    Zustimmungen:
    1
    hi,

    klar .. 1500 km mit einer Tankfüllung, wie er jetzt anzeigt, völlig unmöglich.

    Mit den Erfahrungswerten kannst du Recht haben. Um es mal umgangssprachlich auszudrücken, scheint er die gefahrenen Kilometer und den dabei verbrauchten Treibstoff als fest(fix) anzusehen und je weiter er schon gefahren ist, desto mehr Fixkilometer hat er und der hochgerechnete Bereich (variabel), also die Restkilometer, wird immer kleiner .. nach 50 verbrauchten Litern rechnet er nur noch die letzten 10 Liter hoch, ist also schon ganz nahe am tatsächlichen Bereich. Nach verbrauchten 60 Litern sollten beide Werte 100%ig übereinstimmen. Das würde für mich bedeuten, die zurückgelegten Kilometer und der angezeigte Durchschnittsverbrauch stimmen, die Restkilometerzahl ist eine zunächst sehr spekulative Hochrechnung. Wäre mal interessant zu wissen, wonach diese Zahl genau berechnet wird... ;)

    grüsse
    Thomas
     
  9. #9 Anonymous, 19.10.2004
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Genauso meine ich es.
    Ich schätze, Hauptgrundlage für die Reichweitenberechnung ist der Momentanverbrauch* und er bezieht die zurückgelegte Strecke und den bisherigen Durchschnitt mit ein.
    * Da die Reichweite aber nicht genauso stark schwankt wie der Momentanverbrauch, denke ich, nimmt er dafür einen längeren Zeitraum als den Zeitraum, der dem Momentanverbrauch zugrunde liegt.
    Ganz einfach, um den Fahrer nicht zu sehr zu verwirren.
     
  10. Tom

    Tom Megane-Profi

    Dabei seit:
    28.03.2004
    Beiträge:
    5.972
    Zustimmungen:
    1
    :lol:

    also ich tippe mal, das er für die Restreichweite ein relativ kurzes Spektrum nimmt und auf alle Fälle den Momentanverbrauch einbezieht .. schau dir mal die Restreichweite an und fahre mal mit Vollgas einen Berg hoch, dann nimmt die Restreichweite gleich um einiges ab .. dann wieder den Berg runter und schwupp hast du einige Kms wieder drauf ...

    Der Durchschnittsverbrauch schwankt nach einer gewissen Strecke kaum noch, gerade wenn man fast immer die gleichen Strecken fährt, die Restreichweite finde ich schon .. siehe Berg Beispiel ..

    grüsse
    Thomas
     
  11. #11 Anonymous, 19.10.2004
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Sage ich ja.

    Aber die Restreichweite schwankt nicht so stark im Sinne von schnell wie die Momentananzeige. Die geht ja je nach Gaspedalstellung und Steigung/ Gefälle binnen Sekundenbruchteilen hoch bzw. runter. Die Anzeige der Restreichweite aber imho nicht.
    Das meine ich damit. Der BC wartet länger, um für die Berechnung der Reichweite einen längeren Zeitraum zu haben, um nicht allzu wirre Zahlen zu präsentieren und realistischer zu sein. Es kommt ja immer mal wieder vor, daß man nur kurzzeitig stark Gas geben muß und so höhere Mom.werte hat. Das gleich in die Reichweite einzubeziehen, wäre aber Unsinn, denn 5 Sekunden später sähe es vielleicht schon wieder ganz anders aus.
    Ich glaube, wir meinen beide exakt das gleiche. :mrgreen:
     
  12. Tom

    Tom Megane-Profi

    Dabei seit:
    28.03.2004
    Beiträge:
    5.972
    Zustimmungen:
    1
    * mal ein 'Diplom' im Mathe rüber reich * :lol2:

    grüsse
    Thomas
     
  13. Gast

    Gast Megane-Fahrer

    Dabei seit:
    23.08.2004
    Beiträge:
    771
    Zustimmungen:
    0
    Alles Schleicher hier. Ich halte es max. 100 km durch daß meine Reichweite über 1.000 steht - dann gebe ich wieder Gas.

    Ich muß immer nach ca. 750 km mit dem letzten Tropfen zur Tanke rollen - wenn es viel Stau gab werden es vielleicht auch mal 800 km - aber mehr ist nicht drin bei zügiger (~ 200 km/h) Fahrt.

    Und 4,3 Liter im Schnitt schafft wohl auch nur der 1.5er - meiner braucht im Windschatten hinter einem LKW (Tempomat 88 km/h) ~ 4,9 Liter.
     
  14. #14 Anonymous, 20.10.2004
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Also an die 900 komme ich eigentlich immer ran. Normalerweise sowas um die 930, bis ich zur Tanke rolle. Unter 900 eigentlich nie.
    Ich hatte am Ende noch nie mehr als 6,8 oder 6,9 Liter im Schnitt. Selbst wenn ich nur AB fuhr und das nicht gerade langsam.
    Allerdings kam ich auch noch nie unter 5,9. Und auch das war ein einziges Mal. Gesamtschnitt dürfte bei 6,2 oder 6,3 liegen.
    750km? Dann knüppelst Du Deinen aber mächtig! Macht also 8 Liter im Schnitt? :shock:
    Oder tankst Du so früh?
     
  15. Tom

    Tom Megane-Profi

    Dabei seit:
    28.03.2004
    Beiträge:
    5.972
    Zustimmungen:
    1
    hi,

    .. ich werde mal versuchen, bei dieser Tankfüllung etwas später zu tanken ;)

    grüsse
    Thomas
     
Thema:

Reichweite - BC zu Beginn immer (viel) zu optimistisch

Die Seite wird geladen...

Reichweite - BC zu Beginn immer (viel) zu optimistisch - Ähnliche Themen

  1. Megane 3 Digitale Ölstandsanzeige am BC ändert sich nach auffüllen nicht

    Digitale Ölstandsanzeige am BC ändert sich nach auffüllen nicht: Hallo, mein Megane hat die Tage nur noch ein Punkt von sechs in der digitalen Ölstandsanzeige im BC angezeigt. Also mal geschwind aufgefüllt,...
  2. Megane 2 BC Resetet sich selbst

    BC Resetet sich selbst: Hallo Leute, ich fahre einen Megi 2 1,6 16V mit mittlerweile 220tkm. Läuft soweit alles gut, jedoch habe ich einen Störfaktor. Ich Starte den...
  3. Megane 2 Motor ruckelt immer noch trotz Wechsel von Lambdasonde und Drosselklappe

    Motor ruckelt immer noch trotz Wechsel von Lambdasonde und Drosselklappe: Wie in der Betreffzeile zu lesen ist, habe ich nach diversen Ausleseberichten die Lambdasonde und auch die Drosselklappe gewechselt, letztere...
  4. Megane 3 Klimaanlage nach Kondensator Austausch immer noch ohne Funktion

    Klimaanlage nach Kondensator Austausch immer noch ohne Funktion: Hallo zusammen, vor ca. 1 Jahr wurde ein undichter Klimakondensator bei meinem Megane 3 festgestellt. Zwei Werkstätte stellten das gleiche fest....
  5. Megane 3 Ölstand Anzeige BC funktioniert nicht mehr richtig

    Ölstand Anzeige BC funktioniert nicht mehr richtig: Hallo, Bei meiner Meggi Grandtour 1.2 Tue Bose funktioniert die Ölstand Anzeige nicht mehr richtig. Ich sehe immer nur noch 3 volle und 3 lehre...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden