Megane 3 Rußpartikel - Motor kann zerstört werden

Diskutiere Rußpartikel - Motor kann zerstört werden im Forum Motor & Getriebe im Bereich Technik - Hallo erstmal, ich besitze einen megane grandtour 1,5 dci 90ps, 2011 baujahr und fahre zu 90 % in der stadt. der wagen war bis vor 2 wochen für...
M

memo06

Guest
Hallo erstmal,

ich besitze einen megane grandtour 1,5 dci 90ps, 2011 baujahr und fahre zu 90 % in der stadt. der wagen war bis vor 2 wochen für ca 3. wochen in der garage (war auf urlaub).

gestern ist mir folgendes passiert: bin mit 50 km/h gefahren und auf einmal die meldung MOtor kann zerstört werden. STOP symbol und Partikelfilter symbol haben geleuchtet. Also habe ich sofort geparkt und motor abgeschalten. Nach dem neustart des wagens waren die Leuchten weg und auch die Meldung war weg und alles schien wieder normal zu sein.

Heute habe ich per obd evtle fehler ausgelesen: keine Fehler ersichtlich.

Ich dachte bei diesen modellen regeneriert sich der dieselpartikelfilter von selbst.

muss ich mir sorgen machen? obwohl jetzt alles wieder normal erscheint.
habe heute vor eine etwas längere fahrt auf der autobahn zu machen.
ich habe gelesen, dass nach 10 fehlversuchen einer automatischen regenerierung eine fehlermeldung angezeigt wird und diese bleibt. bei mir ist sie weg.

wie kann ich selbst den wagen zu einer regenerierung "zwingen".

es gibt beim händler flüssigkeiten zum beimischen mit dem tankinhalt. bringt das was?

Vielen Dank im Voraus.

LG
 
Keve1991

Keve1991

Megane-Fahrer
Beiträge
703
Erzwingen kann man es nur über einen Tester sprich Renault Original, Bosch, Gutmann usw.
Sonst hast du dort keine Chance.

Aber zum Fehler: Kann vieles sein, kann auch sein das dein OBD Tool den Fehler nur nicht anzeigen kann aber doch einer gespeichert ist.

Von den Flüssigkeiten halte ich nichts, bzw denke ich das dort auch nicht wirklich was passiert.

Persönlich würde ich den Fehler erstmal mit einem Renault Tester auslesen, falls nichts gespeichert ist, fahren bis er wieder auftritt.
Man kann aber auch den Differenzdruck und die Beladungszustand des Partikelfilters prüfen (Tester).
 
E

Ecret

Einsteiger
Beiträge
25
Zum Regenerieren kannst du ihn direkt nicht zwingen. Du kannst nur versuchen die Regeneration einleiten indem du mit konstanter Geschwindigkeit längere Strecken auf der Bahn hinlegst. Das sind normalerweise die Momente, wo Fahrzeuge Regenerationen fahren.

Von den Flüssigkeiten zum Beimischen würde ich auch die Finger lassen. Das einzige was da hilft ist DPF raus und dann behandeln.

Über OBD Tools bekommst du meistens nur vorhandene/permanente Fehler angezeigt, aber keine Fehlerhistorie bzw. sporadische Fehler. Sowas wird nur per Tester ausgelesen, zumal die Fahrzeuge der neueren Generation über diverse Fehlerspeicher verfügen und die OBD Tools oft nur auf die oberste Ebene des Motorsteuergerätes zugreifen können. Der DPF hat, wenn ich mich net irre, einen eigenen Unterpunkt im Motorsteuergerät.

Aber mal eine andere Frage: Warum wählt man einen Diesel mit DPF, wenn man zu 90% Stadtverkehr fährt? Da sind solche Probleme mit dem DPF vorprogrammiert und die vollkommen falsche Umgebung für einen Dieselmotor. Vielleicht über einen Umstieg auf Benziner erwägen?
 
ozhan

ozhan

Megane-Fahrer
Beiträge
292
Hi. Was ist aus deinem Problem geworden ? Hab das selbe und habe am Wochenende den Partikelfehler ausbrennen lassen und heute kam der Fehler wieder
 
H

halve85

Megane-Kenner
Beiträge
99
den Fehler oder den Filter ausbrennen lassen? :D
Ich denke mal den Filter.... Protokoll vorhanden wieviel Asche raus kam?

Wenn er jetzt schon wieder zu sein sollte (nach wieviel KM?) dann ist entweder mit der Verbrennung was arg schief (sollte man aber sehen an dicken Rußbelag im Auspufftrakt oder wenn man den Motor mal ohne DPF startet) oder der Differenzdrucksensor ist kaputt (der sagt ja im Grunde wann der DPF voll ist - daher da mal die Werte ausmessen oder gegen einen guten gebrauchten (kein eBay China!) ersetzen.)
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
ozhan

ozhan

Megane-Fahrer
Beiträge
292
Also ich war am Donnerstag noch mal bei der Werkstatt. Er hat noch mal geguckt und sagt es liehgt nicht am Filter sondern an der Abgassensor oder Ladedrucksensor vom Turbo. Kann das sein?
 
H

halve85

Megane-Kenner
Beiträge
99
Ja, kann wie gesagt am Differenzdrucksensor liegen. Daher wäre interessant wieviel Ruß aus dem Filter denn rauskam beim ausbrennen....
 
Keve1991

Keve1991

Megane-Fahrer
Beiträge
703
Kann nicht nur am Differenzdrucksesnor liegen.
Da gibt es mehrere Sensoren die das Beeinflussen können.
Drucksensoren, Temperatursensoren usw.
 
Thema: Rußpartikel - Motor kann zerstört werden

Ähnliche Themen

M
Antworten
8
Aufrufe
677
maske1971
M
W
Antworten
0
Aufrufe
539
WhiteBoi
W
C
Antworten
0
Aufrufe
1.041
claude
C
Oben