Rutschende Kupplung nach Chiptuning.

Diskutiere Rutschende Kupplung nach Chiptuning. im Forum Motortuning & Sportauspuff im Bereich Tuning & Styling - Hallo Leute ich bin neu hier in diesem Forum. Ich hab ein Problem mit meinem Megane Grandtour. Nachdem ich das Steuergerät umprogrammieren lassen...
Flexiblius

Flexiblius

Türaufmacher
Beiträge
9
Hallo Leute ich bin neu hier in diesem Forum.
Ich hab ein Problem mit meinem Megane Grandtour. Nachdem ich das Steuergerät umprogrammieren lassen habe, rutscht die Kupplung im 3,4,5,6 gang bei starkem Beschleunigen durch. Es ist ein Renault Megane Grandtour 1.5 dci mit 110 ch _240 Nm , nach dem Tuning bin ich nun auf 128.8 ps und 285 Nm. Ich musste nun das Tuning rausnehmen lassen um den Fehler zu finden. Ich wollte das Tuning aber wieder haben sonst hab ich einen Verlust von 450 Eur. Meine FRage ist nun was kann man noch dagegen tun, bzw kann man eine Kupplung eines Renault Megane gt ( zb 1.6 dci 130 ps oder 2.0 dci 165 ps) einbauen ohne viel zu verändern oder andere Teile zu beschädigen ??? Oder wäre es besser einfach Tuning rauszulassen oder einfach mit einer neuen Standart oder Sportkupplung zu schauen ob es klappt ? Hat wer Erfahrung ? :-)
 
D

Der_Roman

Megane-Fahrer
Beiträge
504
Hallo und Servus,

als erstes kommt in mir die Frage auf, wie viele km Dein Wagen denn bereits gelaufen hat, und auch, wieviele davon mit dem Tuning.
Dann wäre noch interessant zu wissen, ob die angegebenen Werte bzgl. Drehmoment gemessene oder angegebene Werte sind. Aufgrund der "komischen" PS-Zahl gehe ich von einer Messung aus.

Allgemein wäre es an der Stelle wichtig zu wissen, wie die Kupplung, also die Mitnehmerscheibe und auch die Druckplatte allgemein ausgesehen haben und / oder worin die Werkstatt den Fehler vermutet.

Allgemein sind nach meinem Stand die Renault-Kupplungen nicht gerade die überdimensioniertesten, heißt, sie haben nicht sooooo dicke viele Reserven.

Eine Drehmomenterhöhung von gerade mal gut 15% sollte aber auch noch nicht im sofortigen abrauchen der Kupplung enden. Sollte die Kupplung also unmittelbar nach dem chippen das Drehmoment nicht halten können, würde ich fast von einer in welcher Form auch immer vorgeschädigten / verschlissenen Kupplung ausgehen.

Darum die freundlich gemeinte Bitte:

Mehr Input. Sag uns so viel wie möglich zum Fahrzeug und vom Schaden der Kupplung. Das hilft ungemein, um genauer zu diagnostizieren (wenn man das via Internet und Forum überhaupt kann).

Freundliche Grüße,

Roman
 
RonnyTCE

RonnyTCE

Megane-Experte
Beiträge
1.966
Roman, du bist leider nicht ganz richtig Informiert. Die Kupplungen bei Renault sind durchaus großzügig Dimensioniert. Wenn ich da andere Hersteller sehe, was die für Mini-Kupplungen drin haben.

Das Problem wird nicht der Verschleißzustand der Kupplung sein, somit hat das auch nichts mit der Größe zu tun.
Es ist ein bekanntes Problem das die Kupplungsautomaten, aufgrunde einer Überdehnung an Anpresskraft verlieren. Dazu gibt es jedoch schon Treads, in dennen wir (unteranderem Ich) sehr genau darauf eingehen.

Das Tuning wird nicht die Ursache sein. Die 1,5er Kupplungen haben eine Reserve bis min. 300Nm.

Eine Sportkupplung bringt nicht viel. Diese können zwar höhere Kräfte übertragen, verschleißen aber Materialbedingt schneller.
 
Flexiblius

Flexiblius

Türaufmacher
Threadstarter
Beiträge
9
Der wagen hat nun 55000 km runter und ich bin der 2. Besitzer der Vorbesitzer war laut dem Renaulthändler vorher von einem älteren Herrn gefahren worden der hat ihn mit 42000+-km verkauft ich habe den Wagen schon seit Aprill 2014 das Tuning hab ich nach 2 Monaten lassen machen. Er wurde auf dem Band auf Leistung getestet ( 110.9 ps/ 242 Nm auf 128.8 ps/285 Nm ). Tuning habe ich bei Shifttech Luxemburg machen lassen. Die haben es zum herausfinden des Fehler auch wieder entfernt ( am 6.01.2015). Ich hatte das Problem vor entfernen 4 Wochen vorher das erste mal auf der A2 hier in Deutschland. Es wurde aber plötzlich immer öfter ( auf 400km 5 mal) und das machte mir dann Sorgen. aber+- 5 Monate waren Sorgenloser Fahrspass. Der Fehler ist nun da das Tuning raus ist weg. Die Renault Werkstatt meines Vertrauens haben den Wagen ohne Tuning komplett geprüft und sagten mir es könnte nur die Kupplung sein. Ansonst macht das Auto keine Probleme.
Was der Vorgänger gefummelt hat oder wie dieser Fuhr weiss ich nicht weiss ich nicht
 
Flexiblius

Flexiblius

Türaufmacher
Threadstarter
Beiträge
9
Hallo Ronny, also schlägst du vor das Tuning wieder rein, Kupplnung durchchecken lassen und die kleinen Federn ersetzen zu lassen welche die Anpresskraft regeln ?
 
RonnyTCE

RonnyTCE

Megane-Experte
Beiträge
1.966
Ganz so einfach ist es leider nicht.
Die Kupplung muss komplett getauscht werden (Gibt es eh nur als Satz). Die Ursache ist zwar nur die ausgeleierte Druckplatte, aber die Mitnehmerscheibe (Kupplungsscheibe) leidet darunter.
Und bei dem Aufwand das Getriebe auszubauen, wird die keine Werkstatt nur die Druckplatte tauschen. Es ist einfach unvernümpftig. Kupplung komplett und Kupplungszylinder tauschen. Bei der Schwungscheibe kann man dann entscheiden, wenn alles drausen ist.

Du bist ja auch erst Kurz aus der Garantie raus. Ne Plus Garantie hast du nicht, oder? Wenn nicht, soll deine Werkstatt trotzdem mal ne Anfrage bei Renault machen, evtl. Übernehme die das. Es ist ein bekanntes Problem und es gab/gibt ne Sonderkulanzregelung.

Danach kann das Tuning wieder rein.
 
Flexiblius

Flexiblius

Türaufmacher
Threadstarter
Beiträge
9
OK Danke Leute :) Ich Frage dann mal morgen hier in Deutschland nach denn ich wohne derzeit in Detmold ^^ und ich google mal nach diesem Problem dieser Renault's damit ich auch einen direkten Beweis habe.
Oder hast du vlt irgendwie eine Internetseite wo das steht?:D ne Plusgarantie ist leider nicht aber 1 Jahr bei der Werkstatt bei der ich den Wagen kaufte.
 
Flexiblius

Flexiblius

Türaufmacher
Threadstarter
Beiträge
9
So war heute in der Werkstatt und das Problem ist bei denen nicht bekannt und sie haben mir den Kostenvoranschlag von 1141.95 gemacht o.o f****
aber danach sei das Problem behoben. Das teuerste schlägt mit der Arbeit zu Buche mit 763 Euro. für etwas mehr als 8 h Arbeit.
Da das Fahrzeug einem älteren Herrn gehörte hat der wohl möglich die Kupplung schon zimlich gemurkst und ich hab ihr durch das tuning den Rest gegeben und wharscheinlich halten durch höhere Kraft die Dichtungen nichtmeher und es Tropft Bremsflüssigkeit draufm, da die Kupplung von der Mitgespeist wird.
:read: :ireful:
 
D

Der_Roman

Megane-Fahrer
Beiträge
504
Hallo und Servus,

eine recht abenteuerliche Erklärung, die man Dir da gegeben hat.

Da ich den Aufbau im Megane nicht detailliert kenne, lasse ich hier Ronny den Vortritt die Aussage genauer zu kommentieren.

Ach und: BEKANNT sind Probleme in Werkstätten eigentlich NIE. Wie oft ich den Spruch schon gehört habe "da sind Sie aber der erste", das kann ich gar nicht mehr aufzählen.

Ich hoffe, Ronny kann das noch genauer aufschlüsseln, aber zumindest die Aussage mit den Dichtungen halte ich für zumindest zweifelhaft.

Und: entweder der Opa hat die Kupplung durchgerockt, oder eine Undichtigkeit sorgt für den verminderten Reibschluss, das ist eigentlich schon wieder irgendwie doppelt gemoppelt.

"Gespeist" wird die Kupplung in dem Sinne nicht durch Bremsflüssigkeit, wenn dann wird sie dadurch betätigt. Das hat aber, solange keine größere Undichtigkeit der Betätigung auf die Mitnehmerscheibe tröpfelt, keine Auswirkung auf die grundsätzliche Funktion der Kupplung.
Wobei die Betätigungen, die ich vor geraumer Zeit so getauscht hatte, eigentlich nie auf die Kupplung nach vorne, bzw. im Auto zur Seite hin, getropft haben, sondern eigentlich immer entlang der Schwerkraft nach unten. Also es war meist nur die Getriebeglocke im hinteren Bereich eingesaut.
Flüssigkeit auf der Kupplung kommt nach meiner Erfahrung (aber die ist wie gesagt schon bissl her mittlerweile, darum nicht steinigen) eher durch undichte Kurbelwellendichtringe.

Wie gesagt, ich hoffe Ronny oder ein anderer der echten Spezialisten hier meldet sich dazu noch.

Freundliche Grüße,

Roman

P.S.: @ Ronny: Danke für den Hinweis bzgl. der Kupplungen und deren Dimensionierung! Gut zu wissen, was sie tatsächlich so ungefähr halten kann. Aber unterm Strich sind wir schon auf einer Linie mit unseren Aussagen, ich meinte mit meiner Aussage zu den Reserven, dass die Kupplungen nicht 1,5mal oder gar 2mal so viel können, wie vom Motor erreicht wird. Die von Dir genannten 300Nm sind ja "nur" 25% mehr Drehmoment, als Nenndrehmoment des Motors. Das empfinde ich noch als "nicht soooo dicke viel Reserve". Darum sind wir quasi einer Meinung, nur hab ich meine eigentlich im Kern gemeinte Aussage nicht mit Zahlen untermauert.
 
Flexiblius

Flexiblius

Türaufmacher
Threadstarter
Beiträge
9
Ich glaube streiten hat auch nicht viel wert wenn die nicht einlenken kann man nichts machen ? :nee:
aber wenn ich es jetzt ohne Tuning seinlass kommt die Kupplung eh irgendwann in den nächsten 40000 km also spätestens in 2 Jahren :(
Ich lass sie auch erst anfang nächsten Monats tauschen und freu mich noch über jegliche Antwort hier. :)
Aber schonmal danke an alle andere Antworten
 
F

Frynn

Megane-Kenner
Beiträge
100
Ist dein Händler ein Renault-Händler? Weiß der vom Tuning? Wenn nein, dann hast du auch noch Gewährleistung, der Händler sollte dir also zu mindestens etwas entgegenkommen.
Ansonsten, wenn der Wagen immer bei Renault gewartet wurde, bekommst du mit Sicherheit auch Kulanz über Renault selber. Ist ja gerade mal 2 Monate aus der Garantiezeit raus.
 
Flexiblius

Flexiblius

Türaufmacher
Threadstarter
Beiträge
9
Ja der Renault Händler weiss von dem Tuning, aber Probieren da was zu machen kann man immer
 
RonnyTCE

RonnyTCE

Megane-Experte
Beiträge
1.966
Wenn dein Händler schnell und unkombliziert Kohle verdienen will, verschweigt er seitens Renault bzw. gegenüber der Firma die bezahlen soll das Tuning. Weil am Ende sagts du: Nö, ich fahr zu ner anderen Werkstatt, die sind billiger.

Zu der Dichtung. Gemeint ist die Manschette des Nehmerzylinders. Dieser sitz bei Renault direkt im Getriebe und wird mit Bremsflüssigkeit betätigt. Es ist/war leider ein Renault leiden, dass dieses Teil kein langes Leben haben. Die Manschetten werden brüchig und schon kann Bremsflüssigkeit austretten. Normalerweise tropft es nach unten und tritt zwischen Motor und Getriebe aus (Ölflecken unterm Auto). Es ist aber so, das bei tretten der Kupplung ein hoher Druck im Nehmerzylinder herrscht, dadurch kann Bremsflüssigkeit auf die Reibflächen spritzen.

Es kann also gut möglich sein.

Der eigendliche bekannte Fehler, ist aber das Thema mit der Druckplatte. Das ist seitens Renault bekannt und wird über eine Sonderkulanz abgewickelt. Weil das ganze der Hersteller der Kuplung zahlt. Das Problem hat nicht nur Renault, sondern auch andere Hersteller. Citroen z.B..
Hier heißt es offiziel, durch eine ungünstige Fahrsituation, wird die automatische Verstellung der Druckplatte gegen max. Verschlissen gedrückt. Dadurch wird die Membranfeder der Druckplatte überdehnt, wodurch diese an Anpresskraft verliert. In der ersten Zeit, regelt die Nachstellung noch dagegen, aber diese kommt sehr schnell an den max. Anschlag. Dann beginnt das Durchrutschen, was mit der Zeit immer schlimmer wird, weil die Nachstellung nicht mehr funktioniert.

Bei mir hat ein Fahrfehler gereicht. Wollte anhalten, bremse runter, hatte aber den 5. noch drin. Bemerkt hatte ich es erst, als der Motor gekotzt hat. Ca. 200-300km spätter das erste Rutschen im 6.. Das wurde innerhalb eines Monats und ca. 1000km immer schlimmer, bis er sogar in 4. rutschte. Also Getriebe raus. Die Mitnehmerscheibe war noch tip top, kaum verschleiß. Auch die Schwungscheibe und die Druckscheibe der Druckplatte zeigten kaum verschleiß. Nur die kleinen Spannfedern, welche die Druckplatte nachstellen, waren am Ende (Standen also auf komplett verschlissen). Als beide Druckplatten (Alt & Neu) auf dem Tisch lagen, sah man was los war. Die Membranfeder war überdehnt.

Es ist aber am Ende egal, was die Ursache ist. Die Kupplung muss komplett, also inkl. Nehmerzylinder getauscht werden.
 
Flexiblius

Flexiblius

Türaufmacher
Threadstarter
Beiträge
9
Sorry wenn ich so spät antworte aber hatte bis jetzt keine Zeit( Fachhochschule, Privat). Da ich die in der Werkstatt kenne schaue ich einfach mal was sich machen lässt und nehme deinen Beitrag als Ausdruck mit wenn dies in Ordnung ist? :top: Und dann danke für die detailreiche Antwort.
 
Flexiblius

Flexiblius

Türaufmacher
Threadstarter
Beiträge
9
So Leute letzte Antwort von mir. Das Problem ist nun behoben und es war nicht nur die Kupplung sondern auch das ZMS ( zweimassenschwungrad ). Dies hat die Kupplung zerstört, also galt es als techischer Fehler und Renault übernahm 70 % der Kosten und war trotz allem noch bei 700 Eur. Ob ich das TUning nochmal drauf packe weiss ich nicht :) Hoffe es ist eine Hilfe für all die jenigen die das selber Problem haben. DIe können mich auch gerne anschreiben ;)
 
Thema: Rutschende Kupplung nach Chiptuning.

Ähnliche Themen

A
Antworten
72
Aufrufe
28.422
Cybermarauder
Cybermarauder
M
Antworten
36
Aufrufe
9.673
*speeedy*
*speeedy*
A
Antworten
42
Aufrufe
11.525
Art Vandelay
Art Vandelay
A
Antworten
13
Aufrufe
3.075
RAudi
Oben