Scheibenwischwasser-"Messstab"-Frage

Diskutiere Scheibenwischwasser-"Messstab"-Frage im Zubehör Forum im Bereich Technik; Hallo, ich habe eine vllt. dämliche Frage, aber beim Nachfüllen vom Wischwasser, ist mir aufgefalllen, dass der untere Teil vom Schlauch...

  1. tim_t

    tim_t Megane-Kenner

    Dabei seit:
    17.03.2013
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich habe eine vllt. dämliche Frage, aber beim Nachfüllen vom Wischwasser, ist mir aufgefalllen,
    dass der untere Teil vom Schlauch eingerissen ist bzw. so aussieht als hätte da was drangesteckt.
    Hat meine Werkstatt den Schlauch nur gedreht oder ist unten was abgefallen? Man guckt da ja eher selten rein :-)
    (das Eingerissene sieht man leider nicht auf dem Bild)

    Vielen Dank für Eure Info.

    Tim
     

    Anhänge:

  2. #2 Bosepower89, 19.10.2014
    Bosepower89

    Bosepower89 Megane-Kenner

    Dabei seit:
    15.07.2011
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    Hey,
    Ich dachte das Röhrchen geht eigentlich nicht heraus zu ziehen.
    Bei dir dürfte das Endstück angegangen sein, sieht aus wie das oben zum Herausziehen.
    Ist aber ohne Gewähr.
     
  3. #3 Der Münsterländer, 19.10.2014
    Der Münsterländer

    Der Münsterländer Megane-Experte

    Dabei seit:
    05.03.2010
    Beiträge:
    1.493
    Zustimmungen:
    1
    Ich kann es so weit herausziehen und dann ist Schluss. Bei deinem scheint der Widerstand zu fehlen.
    [​IMG]
     
  4. #4 Peter Z., 20.10.2014
    Peter Z.

    Peter Z. Megane-Fahrer

    Dabei seit:
    23.12.2011
    Beiträge:
    540
    Zustimmungen:
    14
    Hallo Hier sehe ich etwas, was ich an meinem Auto nicht sehe. Bei meinem fehlt dieser Schlauch... Gab es Ausführungen ohne?

    Gruss, Peter Z.
     
  5. Gessi

    Gessi Megane-Profi

    Dabei seit:
    16.10.2009
    Beiträge:
    6.426
    Zustimmungen:
    18
    Der Schlauch dient als Füllstandanzeige und ist nur bei Xenon Ausstattung verbaut worden.

    Zumindest bei Phase1 in Deutschland ist dem so.

    :hi:
     
  6. #6 Steff_Coupe, 20.10.2014
    Steff_Coupe

    Steff_Coupe Guest

    Den hab ich auch glaube kann den auch ganz rausziehen. Denke aber ist wohl nicht schlimm...oder?
     
  7. Gessi

    Gessi Megane-Profi

    Dabei seit:
    16.10.2009
    Beiträge:
    6.426
    Zustimmungen:
    18
    ?

    :hi:
     
  8. #8 Peter Z., 20.10.2014
    Peter Z.

    Peter Z. Megane-Fahrer

    Dabei seit:
    23.12.2011
    Beiträge:
    540
    Zustimmungen:
    14
    Das wurde wohl auf einem Handy mit Textkorrektur geschrieben, da kommen ja oft wundersame Wortkonstrukte an den Tag!

    Gruss, Peter Z.
     
  9. #9 Steff_Coupe, 20.10.2014
    Steff_Coupe

    Steff_Coupe Guest

    Ups...es sollte rausziehen heißen? :grin: Aber hat sich erledigt, hab nachgeschaut, er wird gehalten.

    Denke mal der ist eh nicht so wichtig, wenn man regelmäßig auffüllt.
     
  10. #10 apollo13, 21.10.2014
    apollo13

    apollo13 Türaufmacher

    Dabei seit:
    08.02.2012
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    den Schlauch habe ich bei meinem Wischwasserbehälter auch. Mein Megane Ph2 hat kein Xenon, allerdings hat meiner eine Scheinwerferreinigungsanlage, die ja die Xenons auch immer haben. Der Vorratsbehälter ist bei vorhandener SRA auch größer, vielleicht deshalb der Schlauch.

    Es grüßt Euch apollo13
     
  11. #11 Patrik R, 21.10.2014
    Patrik R

    Patrik R Türaufmacher

    Dabei seit:
    02.03.2013
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Hi zusammen,

    Der Schlauch soll dazu dienen das der Behälter sich nicht zusammen zieht.
    Wenn man nämlich die Scheinwerferreinigungsanlage betätigt führte das Früher dazu das man eine 2. Pumpe mit einer höheren Leistung aktivierte um beide Schweinwerfer parrallel zu säubern.
    Heute wird ja einfach die gleiche Pumpe wie für die Scheibenwaschalnge ein 2. mal für die Scheinwerfer verbaut, weils ja billiger ist.
    Also im Grunde soll der Schlauch nur Luft in den Behälter leiten, wegen dem höheren Unterdruck wenn beide Pumpen laufen, um den Behälter in seiner Form zu halten.


    Schönen gruß Patrik
     
  12. #12 Peter Z., 21.10.2014
    Peter Z.

    Peter Z. Megane-Fahrer

    Dabei seit:
    23.12.2011
    Beiträge:
    540
    Zustimmungen:
    14
    Hallo Patrik

    Schöne Theorie. Aber mein Deckel weist ein Loch auf, wo der Schlauch drin sitzen könnte. Hier geht genau gleich viel Luft als Ausgleich rein, wie wenn der Schlauch wäre (bzw. sogar noch etwas mehr, da mit Schlauch der Durchmesser kleiner wird und der Schlauch in sich einen Widerstand bietet). Der Schlauch kann nur zur Niveaukontrolle dienen. Ich hatte diesen auch beim früheren Espace drin.

    Gruss, Peter Z.
     
  13. #13 RonnyTCE, 21.10.2014
    RonnyTCE

    RonnyTCE Megane-Experte

    Dabei seit:
    01.09.2011
    Beiträge:
    1.969
    Zustimmungen:
    15
    Die Theorie stimmt auch nicht.
    Es ist ein Messstab! Warum? Weil bei Xenonfahrzeugen eine Füllstandsanzeige für das Waschwasser pflicht ist. Andere Hersteller lösen das elektrisch mit ner Meldung im Mäusekino. Renault hat halt den günstigeren Weg gewählt.

    Der Megane hat ausserdem das Problem, dass die Deckel, bei Nicht-Xenonfahrzeugen, runterfallen und verschwinden. Die Deckel ohne Messstab gibt es aber nicht zu kaufen, sondern nur den kompletten Einfüllstutzen mit Deckel und Messstab. Deswegen kann es vorkommen, dass Fahrzeuge ohne Xenon eine Messstab haben.
     
  14. tim_t

    tim_t Megane-Kenner

    Dabei seit:
    17.03.2013
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    0
    Hallo RonnyTCE,

    und was erzeugt den Widerstand? Mir gehts eiggentlich nur darum zu wissen, ob das was abgefallen ist,
    was jetzt im Vorratsbehälter rumkullert. Beim Auffüllen ist schonmal nichts mit hochgekommen, aber ich bin das etwas kleinlich. :-)
    Lebensnotwendig ist es natürlich ist - wills nur wissen :-)

    Vielen Dank!
    Tim
     
  15. tim_t

    tim_t Megane-Kenner

    Dabei seit:
    17.03.2013
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    0
    Hallo alle zusammen,

    habe es nun herausgefunden, da was gelbes im Behälter schwamm. :-)
    Am unteren Schlauchende ist das gleiche Teil wie am oberen Schlauchende dran.

    Habe das gelbe Plastikteil nun akrobatisch aus dem Behälter gefischt und werde
    irgendwann mal den Schlauch tauschen.

    Vielen Dank für die Tipps.

    Tim
     
Thema: Scheibenwischwasser-"Messstab"-Frage
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Messstab wischwasser selber machen

    ,
  2. wischwasser messstab renault

    ,
  3. messtab für scheibenwasser imauto

Die Seite wird geladen...

Scheibenwischwasser-"Messstab"-Frage - Ähnliche Themen

  1. Megane 2 Stabilisatoren Gummibuchsen - Frage zum Einbau

    Stabilisatoren Gummibuchsen - Frage zum Einbau: Hallo zusammen, Letztes Jahr hatte ich bereits Defekte Stabilisatoren Lager. Koppelstangen und Spurstangenköpfe wurden getauscht. Dann waren...
  2. Megane 3 Frage wegen 3.Anbieter Radio und Navi

    Frage wegen 3.Anbieter Radio und Navi: Hi, Ich hab den Megane 3 Cabrio Bj 2010/11 mit dem vom Werk aus TomTom Navi usw. und mein Radio ist leider kaputt gegangen. Nun wollte ich mir...
  3. Frage gestellt und nicht mehr gesehen

    Frage gestellt und nicht mehr gesehen: Hi, ich finde es mittlerweile eine echte Unsitte in Foren wenn jemand eine Frage stellt und dann nicht mehr gesehen wird. Dann könnte er es auch...
  4. Megane 1 Frage zu Hinterachse

    Frage zu Hinterachse: Hallo Ich habe eine Frage zu meinem Megane 1 Coupe. Seit einiger Zeit gibt es hinten jedes mal einen Schlag, wenn ich über eine Unebenheit in...
  5. Megane 3 Frage an die dci(130)-Fahrer mit BPC2

    Frage an die dci(130)-Fahrer mit BPC2: Hallo, ich habe leider noch keine BPC2 aber fahre viel AB mit meinem M3 1.9 dci (130) und bei meiner Lieblingsgeschwindigkeit 130 km/h - mit...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden