Seltsames Startverhalten - Problem gelöst!!!

Diskutiere Seltsames Startverhalten - Problem gelöst!!! im Forum Elektronik im Bereich Technik - Hallo, folgende Probleme treten seit kurzem an meinem 03er, 1.6 Megane auf: Das bereits mehrfach geschilderte Geräusch beim Starten. Lt...
P

prossen

Türaufmacher
Beiträge
12
Hallo,

folgende Probleme treten seit kurzem an meinem 03er, 1.6 Megane auf:

  • Das bereits mehrfach geschilderte Geräusch beim Starten.
    Lt. Werkstatt handelt es sich wohl um den berühmten Nockenwellensensor. Dieses Problem wird natürlich auf Garantiekosten behoben.

  • Mehr Probleme macht allerdings die Tatsache, dass (nicht immer, aber immer öfter) bei einem Warmstart die Batterie scheinbar zu schwach ist, um den Anlasser zu drehen. Selbst mit Starthilfe macht der Anlasser nur ein paar müde Umdrehungen. Die Batterie ist übrigens gerade mal 3 Monate alt.
    Nach einer Wartezeit von etwa 1/2 Stunde springt die Kiste dann wieder an, als ob nie etwas gewesen wäre (Batterie scheidet also aus).

    Das Problem tritt nur bei warmen Motor auf; wenn das Auto über Nacht stand hatte ich diese Schwierigkeiten noch nie. Hier kam nur immer das berüchtigte "Eiszerkleinern".

Hängen die beiden Probleme evtl. zusammen oder ist hier außer dem Nockenwellensensor vielleicht auch noch der Anlasser betroffen. Die Werkstatt scheint mir etwas ratlos zu sein.

Für HInweise bedanke ich mich bereits im Voraus.

pp.
 
H

HL

Megane-Profi
Beiträge
3.595
Re: Seltsames Startverhalten

Das Geräusch ist der Nockenwellenversteller... wenn das nur 2s nach dem Anlassen kommt ist es ein Shönheitsfehler.. kommt es länger oder startet der Motor nicht oder geht im Leerlauf aus, muß es getauscht werden.. bei mir ist es beim Kaltstart auch 1-2s, aber sonst keine Probleme

Der Nockenwellensensor ist es nicht...

Dein problem ist nicht bei Sensor oder Versteller zu suchen..der Anlasser muß mit voller Power drehen, egal ob der MOtor startet oder durch andere Fehler nicht anspriungt

Ich tippe auf Batterie defekt ( auch wenn sie neue ist), Anlasser defekt oder KOntaktproblem: Prüf mal die Kabel am Anlasser auf Festigkeit und ebenso an der Batterie die ANschlüsse.. nicht daß irgendein Dödel die Klemmen beim Batterietausch nicht festgezogen hat
 
P

prossen

Türaufmacher
Threadstarter
Beiträge
12
Re: Seltsames Startverhalten

Die Batterie war auch mein erster Gedanke, aber:

Der Fehler zeigt sich nur bei warmen Motor und lässt sich selbst mit Fremdstarten nicht beheben.
Nach kurzer Wartezeit (Abkühlung) läuft wieder alles so, wie es sein soll.

pp.
 
n0b0dy

n0b0dy

Megane-Profi
Beiträge
2.326
Re: Seltsames Startverhalten

Was für einen Megane hast du genau?
Ist dein 03er evtl. ein Megane I Phase II? Also ohne Knackarsch.
Falls ja, dann ist dein Problem ein sehr einfaches.
Irgend so eine Steckverbindung verliert bei Wärme den Kontakt. Da muss man einfach mal den Stecker/Kontakte säubern oder, wie es mein Bruder gemacht hatte, komplett zu verlöten. Dann geht dein Megane auch wieder in jeder Situation an. Ich glaub das war irgend ein Kabel zum Anlasser.

Schau dazu einfach mal in das Forum. Da gibts die Lösung :top:
 
Juekl

Juekl

Megane-Fahrer
Beiträge
371
Re: Seltsames Startverhalten

n0b0dy schrieb:
....
Ist dein 03er evtl. ein Megane I Phase II? Also ohne Knackarsch.
....
Schau dazu einfach mal in das megane-forum.com. Da gibts die Lösung :top:

Ich denke doch Knackarsch - gibt´s seit 02

trotdem ist es immer gut wenn man sein Modell im Profil angibt
 
Karaflo

Karaflo

Megane-Experte
Beiträge
1.117
Re: Seltsames Startverhalten

Hey, also ich hab auch so ein komisches Startverhalten, das nmur manchmal aufkommt.

Es äußert sich so, das ich Mein Auto starte, er normal angeht.
Man sieht das der Drehzalmesser bis ca. über 1000 geht und dann wieder langsam nach unten geht (Leerlauf), jedoch geht er ganz auf Null, also geht er aus. Das ist aber nicht immer so.

Ist sowas vielleicht Normal und kann mal vorkommen? Mal als Nebeninfo: das Auto steht nicht Wochen lang...

Das AH habe ich noch nicht kontaktiert, wird aber vielleicht nächste WOche, wenn es so weitergeht kommen.

mfg Karaflo
 
n0b0dy

n0b0dy

Megane-Profi
Beiträge
2.326
Re: Seltsames Startverhalten

Mir kam das halt von meinem Bruder so bekannt vor.
Klar gibt es den Knackarsch ab 02. Aber erst gegen Jahresende.
Es gibt im Gegenzug auch noch einige Megane I Phase II mit EZ 2003 (Lagerfahrzeuge)
Deshalb hab ich danach gefragt.
 
H

HL

Megane-Profi
Beiträge
3.595
Re: Seltsames Startverhalten

@karaflo

Das ist typisch für Probleme mit dem Kurbelwellen oder Nockenwellensensor.. ich hatte das sporadisch auch und seit Tausch der Sensoren ist es nie wieder aufgetreten.. vermutlich der KW Sensor der nicht erkennt daß der MOtor läuft und dann dreht das Steuergerät wieder den Sprit ab weil das Drehzahlsignal nicht korrekt es und der Rechneersuchr "denkt", der Startversuch war nicht erfolgreich

Es gibt einen geänderten KW Sensor da der ursprüngliche Kontaktprobleme am Stecker hatte...erhältlich als Rep Satz KW Sensor.. neuer Sensor, neuer Stecker mit paar cm Kabel.. der alte Stecker wird abgewzickt und der neue angelötet.. ca 30min Arbeit, man kommt nur verdammt schlecht hin und viel Kabel als Spielraum ist da nicht
 
P

prossen

Türaufmacher
Threadstarter
Beiträge
12
Re: Seltsames Startverhalten

Hallo,

zunächst: Ja mein Megane hat den schönen Hintern.
Hier ein kurzer Zwischenbericht nach Abholung aus der Werkstatt.
Getauscht wurde der Nockenwellenversteller, der wohl für die Geräusche beim Kaltstart verantwortlich war.

Bezüglich der Startprobleme bei warmen Motor hat die Werkstatt "alles" überprüft und auch die Batterie getestet. Ein Fehler wurde nicht gefunden; evtl. hat alles an dem defekten Sensor gelegen.
Zu Hause habe ich dann versucht den Megane erneut zu starten: Springt natürlich nicht an! Auch Starthilfe hat nicht funktioniert. Der Anlasser macht nur ein paar müde Umdrehungen.

Also morgen nochmal zu dem netten Händler (weil morgen ist der Wagen kalt und dann springt er ja an).

pp
 
P

prossen

Türaufmacher
Threadstarter
Beiträge
12
Re: Seltsames Startverhalten

Leute, ihr habt natürlich recht:

Megane II, 1.6 16V, EZ 12/2003

Kurzer Bericht anlässlich Werkstattbesuch am heutigen Morgen:

"Isses vielleicht die Batterie?"
Nein, die kann es nicht sein, die wurde von euch getestet und auch mit Starthilfe dreht der Anlasser nur ganz müde 1-2 Umdrehungen.
Außerdem bockt der Wagen nur, wenn der Motor warm gefahren wurde.
"Mmmhh, dann vielleicht doch der Anlasser."

Man will jetzt doch mal genauer schauen!!!

pp
 
P

prossen

Türaufmacher
Threadstarter
Beiträge
12
Re: Seltsames Startverhalten

Sodele,

nachdem ich einige HInweise auf die möglichen Fehlerursachen hier im Forum erhalten habe, möchte ich natürlich das Ergebnis der Reparaturen bei meinem freundlichen Renaulthändler nicht vorenthalten:

1) Das knirschende Geräusch beim Kaltstart stammte wohl vom Nockenwellenversteller; zumindest tritt dieses Problem seit dem Austausch desselben nicht mehr auf.

2) Das Problem des müde drehenden Anlassers beim Start des warmen Motors beruhte laut Werkstatt auf dem defekten Anlasser. Nach dessen Austausch konnte ich das gezeigte Problem nicht mehr reproduzieren. Ob evtl. auch ein korrodierter Steckerkontakt vorlag, kann ich nicht ausschließen. Falls dem so war, musste der Stecker wohl beim Austausch des Anlassers auch abgezogen und wieder eingesteckt werden.

Abschließend hoffe ich, dass mein 2003er die nächste Zeit mal ohne Probleme übersteht. Ansonsten warte ich noch auf die Rechnung mit der Selbstbeteiligung :) bei der Car-Garantie (was bin ich so froh, dass ich eine 2-jährige :guckstu: Garantie abgeschlossen habe).
Der Service der Werkstatt war übrigens prima: Ich hatte ständig ein Leihfahrzeug zur Verfügung.

pp
 
Thema: Seltsames Startverhalten - Problem gelöst!!!

Ähnliche Themen

F
Antworten
5
Aufrufe
1.129
fummel666
F
X
Antworten
2
Aufrufe
1.670
xxchuckyxx
X
M
Antworten
2
Aufrufe
2.399
megane2ffm
M
Oben