Spurplatten oder lieber Felgen mit kleinerer ET?

Diskutiere Spurplatten oder lieber Felgen mit kleinerer ET? im Forum Fahrwerk, Felgen und Reifen im Bereich Tuning & Styling - Hallo zusammen, bekomme im November meinen Grandtour GT Line TCe 220 und er wird direkt beim Händler mit H&R Federn tiefergelegt :top: Nun...
rölliwohde

rölliwohde

Megane-Fahrer
Beiträge
324
Hallo zusammen,
bekomme im November meinen Grandtour GT Line TCe 220 und er wird direkt beim Händler mit H&R Federn tiefergelegt :top:

Nun fehlt für die passende Optik noch die Spurverbreiterung. Die Winterreifen kommen auf die Serienfelgen, also überlege ich nun was besser ist:

Die Sommerfelgen direkt mit einer kleineren ET aussuchen oder Spurplatten verwenden?

Als Sommerfelgen dachte ich an Enkei Wakasa oder Autec Wizard in 8x18. Beide Felgen wären auch in ET35 verfügbar. Komme ich damit auf der Vorderachse hin?

Wenn nein: Da die Felgen beide relativ leicht sind, fallen die Spurplatten da so stark ins Gewicht?

LG
Catharina
 
drumtim85

drumtim85

Megane-Fahrer
Beiträge
362
Die Spurplatten merkst du gewichtsmäßig nicht.

Du kannst die wakasa ja auch kombinieren. Vorn et45 und hinten et35. wenn es die wizard auch so gibt geht das dort auch.
 
RonnyTCE

RonnyTCE

Megane-Experte
Beiträge
1.966
Ich würde ehr zu Spurplatten raten.

Die kannst du im Winter drauf lassen und hast somit die "Breite" das ganze Jahr über. Mache ich auch so, geht ohne Problem.
Wenn dir die "Breite" nicht mehr gefällt, warum auch immer. Kannst du problemlos rückrüsten bzw. umrüsten. Die Felgen hast du dann und daran kann man nicht viel ändern.
 
B

BMGT911

Megane-Experte
Beiträge
1.464
Also ich habe auf meinem GT220 auch Spurplatten in Verbindung mit Serienfelgen. Ich würde sagen lass es einfach. Der Wagen hat enorm an Dynamik verloren und war Lenktechnisch total schwammig. Auch hat er beim Beschleunigen enorm gezittert. Jetzt wo der Quatsch runter ist und Motec Nitro verbaut sind, ist das deutlich besser. Hinten sind noch 5mm Spurplatten drunter so das die Originalnabe genutzt wird.

Ich würde jeden davon abraten. Muss man aber selbst wissen.
ach und Spurplatten fallen deutlich ins Gewicht. Zwar handelt es sich um nabennahe Massen allerdings musst du die mit zur Felge dazurechnen. Ich habe so pro Rad über 5kg eingespart. Auch weil die originalen Felgen echt extrem schwer sind.

Ich finde 8x18 et 40 gut. Et 35 habe ich ja an der HA. Dort geht auch ET30 vorn passt et35 auch. Ist nur die Frage ob es nicht zu sehr breit baut. Das liegt immer auch am Reifen und der Wikrung der Felge.

Ich bin froh das ich diesen Winter keine Spurplatten drauf habe. Aber traurig das wieder diese scheiß schweren Felgen draufkommen!!
 
M

Macklemore

Megane-Kenner
Beiträge
131
Hab ET48 drauf und die schließen schön bündig ab :top:
 
feisalsbrother

feisalsbrother

Megane-Profi
Beiträge
5.237
Moin,

ich habe auch das ganze Jahr Spurplatten drauf, merke aber nichts Schwammiges, Zittern oder sonstige negative Eigenschaften.

Gruss Uli
 
B

BMGT911

Megane-Experte
Beiträge
1.464
@Mackle
aber in 19 Zoll und wahrscheinlich auch noch 8,5er Breiter...

@feisal
das merkt man auch erst deutlich je höher die Leistung wird. Und dein Wagen ist noch tiefergelegt, da wirkt das Prinzip mit dem schwammigen Fahrverhalten eh nicht so aus...
 
D

Der_Roman

Megane-Fahrer
Beiträge
504
Hallo und Servus,

Probleme von und mit Spurplatten kenne ich nur, wenn die Mittenzentrierung schlecht oder unzureichend war. Je nach Felge / Platte / Naben kann die Kombi durchaus Probleme machen. So vermute ich das jetzt blind auch mal bei BMGT911.

Wenn die Platte sauber aufliegt und sauber zentriert, funktioniert das auch. Masse kommt natürlich dazu, aber in Kombi mit den leichten Felgen ist es insgesamt immer noch leichter, als die Serienfelgen, die nicht gerade das sind was man gewichtsoptimiert nennt.

Mit Platten ist man flexibler und kann die Breite bei Bedarf auch im Winter fahren.

Der gesamte Radaufbau ist ohne Platten aber natürlich einen Hauch leichter (die Masse von Spurplatten ist eher wichtig für Federung wg. ungefederter Massen als für Beschleunigung da nahe am Rotationszentrum) und der gesamtaufbau ist insgesamt steifer. Beim fahren merkt ein normaler Autofahrer davon aber nichts.

Viele freundliche Grüße von einem R5-Fan,

Roman
 
rölliwohde

rölliwohde

Megane-Fahrer
Threadstarter
Beiträge
324
Hi,
habe mich jetzt für das Spurplatten Set von H&R (36mm vorne und 40mm hinten) entschieden in Verbindung mit den Serienfelgen (Winterbereifung). Wenn mir die Breite dann gefällt werde ich die Sommerräder direkt in passender ET ordern und noch etwas Gewicht sparen :top:

Bin schon total gespannt wie es mit den H&R Federn aussehen wird... Sonntag kann ich den Meggi immerhin schonmal im Serienkleid angucken :yahoo:

LG
Catharina
 
B

BMGT911

Megane-Experte
Beiträge
1.464
Mir hatte das nicht gefallen, nicht nur die Breite auch der Fahrkomfort war einfach mies..

Die 36/40 waren irgendwie nicht meins... Hab hier schon irgendwo meine Erfahrung dazu gepostet...

Ich bin froh das der Wagen wieder schmaler baut und vor allem ruhige fährt... Im Winter kommen definitiv keine Spurplatten drunter....
 
Multi-Fanfare

Multi-Fanfare

Megane-Experte
Beiträge
1.541
rölliwohde schrieb:
Hi,
habe mich jetzt für das Spurplatten Set von H&R (36mm vorne und 40mm hinten) entschieden in Verbindung mit den Serienfelgen (Winterbereifung). Wenn mir die Breite dann gefällt werde ich die Sommerräder direkt in passender ET ordern und noch etwas Gewicht sparen :top:

Bin schon total gespannt wie es mit den H&R Federn aussehen wird... Sonntag kann ich den Meggi immerhin schonmal im Serienkleid angucken :yahoo:

LG
Catharina
wie breit sind deine jetzigen Felgen die du als Winterräder fahren willst...auch 8x18 oder hast du jetzt 7x17, dann bedenke das die 8x18 im Ganzen 1" oder 25,4 mm breiter sind und nach aussen noch 12,4 mm weiter rauskommen als bei den 7x17. bei gleiche ET vorrausgesetzt, wenn die 8x18 dann aber statt ET49 nur ET60 bis ET62 haben sitze die Räder beide gleich weit nach aussen.
 
rölliwohde

rölliwohde

Megane-Fahrer
Threadstarter
Beiträge
324
Sind die GT Line Serienfelgen, also 8x18 ET 48.

Hab hier schon mehrerere GT(Line) mit der Kombination gesehen, sollte also passen... Wenn nicht oder wenn der TÜV sich dumm stellt müssen halt andere Spurplatten her.

Deswegen ja auch erstmal Spurplatten, dann kann ich es problemlos testen und notfalls die Platten wieder runternehmen.
 
rölliwohde

rölliwohde

Megane-Fahrer
Threadstarter
Beiträge
324
Nächste Runde, langsam steht die Auswahl der Sommerfelgen ins Haus :grin:

8,5x18 ET35 mit 225/40 R18

oder

8,5x19 ET35 mit 225/35 R19

Rein rechnerisch sollte das passen, gibts da reale Erfahrungen auf einem Grandtour GT mit den Maßen?

LG
Catharina
 
B

BassT

Megane-Fahrer
Beiträge
274
Also bei meinen Thomason in 8,5x18 ET40 mit 225/40 R18 steht schon drin, dass ich ziehen müsse hinten :negative:
 
rölliwohde

rölliwohde

Megane-Fahrer
Threadstarter
Beiträge
324
Passt es denn ohne zu ziehen? Mein Prüfer gibt nicht so viel auf das was in den Gutachten steht, der guckt lieber selber. Und da die Gutachten auch oft für die kleineren Modelle ohne GT Achse sind ist das was drinsteht oft beim GT nicht nötig. Laut Gutachten müsste ich mit den Spurplatten jetzt auch schon ziehen und da ist noch ausreichend Platz ;)
 
Thema: Spurplatten oder lieber Felgen mit kleinerer ET?

Ähnliche Themen

S
Antworten
5
Aufrufe
5.683
Multi-Fanfare
Multi-Fanfare
Simon119
Antworten
4
Aufrufe
6.221
strolchi90
strolchi90
D
Antworten
5
Aufrufe
3.926
Chris_CC
Chris_CC
Oben